neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4373
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon X3Q » So 2. Aug 2020, 13:56

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 13:54)

Und was ist dann in Japan schiefgelaufen?

https://www.worldometers.info/coronavir ... try/japan/

Krugman. Der hat sich da eingemischt. Deswegen ist in Japan alles etwas schwierig... edit H2O

--X
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 14:11

Hier mal Japan.


Es ist unmöglich, das Auftreten von Clustern nur durch das Testen vieler Menschen zu stoppen.

Der Virologe Hitoshi Oshitani von der Tohoku University


https://www.rhein-zeitung.de/deutschlan ... 27219.html

Ich habe hier aber geschrieben, dass viele Tests sinnvoller sind.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 2742
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon BlueMonday » So 2. Aug 2020, 14:12

Zumindest aus Schweden gibt es vielversprechende Nachrichten: https://www.bloomberg.com/news/articles ... ses-plunge

Ein interessanter begleitender Artikel dazu: https://www.nicholaslewis.org/why-herd- ... n-thought/
"Incorporating, in a reasonable manner, inhomogeneity in susceptibility and infectivity in a standard SEIR epidemiological model, rather than assuming a homogeneous population, causes a very major reduction in the herd immunity threshold"
But who would build the roads?

Where all think alike, no one thinks very much.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 14:27

BlueMonday hat geschrieben:(02 Aug 2020, 14:12)

Ein interessanter begleitender Artikel dazu:
https://www.nicholaslewis.org/why-herd- ... n-thought/
"Incorporating, in a reasonable manner, inhomogeneity in susceptibility and infectivity in a standard SEIR epidemiological model, rather than assuming a homogeneous population, causes a very major reduction in the herd immunity threshold"


Der Artikel ist vom 10. Mai 2020 und erst Anfang Juli gab es weniger neue Fälle in Schweden. Wobei sich der Autor auf Stockholm bezieht. Er dürfte hier über mehr Daten verfügt haben als zumindest ich jetzt.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 5763
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Europa2050 » So 2. Aug 2020, 14:29

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 06:53)

Es werden 100 Menschen gestestet und man findet 1 Infizierten. Werden nun 1.000 Menschen getestet und man findet 10 Infizierte dann sollte ein Zusammenhang erkennbar sein.

Es gab in KW 26 466.743 Tetst und 3.673 Infizierte

Es gab in KW 30 563.553 Tests und 4.364 Infizierte.

In beiden Wochen war der Anteil der Infizierten in Bezug auf die Anzahl der Tests in etwa gleich.


Also gut, weil ich gerade Zeit hab, doch etwas Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Nehmen wir einmal ein abstrahiertes Beispiel:
In Musterland (1000 Einwohner) gibt es Corona. Es gibt folgende Bürger und deren (uns aber unbekannte) Wahrscheinlichkeiten, erkrankt zu sein:

Typ/
Anzahl Menschen/Wahrscheinlichkeit Corona

1-Hat schwere Symptome, ist krank/
10/100%
2-Hat leichte Symptome und hatte Kontakte zu positiven
20/75%
3-Hat leichte Symptome aber keinen bekannten Kontakt
20/50%
4-Hat keine Symptome aber hatte Kontakt zu Positiven
200/25%
5-Hat keine Symptome und auch keinen bekannten Kontakt
750/10%

Bisher testete man 1 und 2. Ergebnis:
30 Tests, 25 Positive; Quote: 83%
Nun erhöht man die Tests (1-3):
50 Tests, 35 Positive; Quote: 70%
Man erhöht weiter (1-4):
250 Tests, 85 Positive, Quote: 34%
Und weiter (1-4 + 150 zufällige aus 5):
400 Tests, 100 Positive, Quote: 25%

Man könnte nun denken, da man ja bereits breit testet, bei weiteren Tests würde man linear mehr Fälle produzieren...

500 Tests, 110 Positive, Quote 22%!

Rest als Hausaufgabe :?

Das heißt aber im Umkehrschluss:

Steigt die Anzahl der gefundenen Infizierten bei einer Steigerung der Tests gleichartig oder gar höher, ist auch das Infektionsgeschehen (in meinem Beispiel die Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Typen) gestiegen...
Law not war! - Benjamin Ferencz
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 14:32

Europa2050 hat geschrieben:(02 Aug 2020, 14:29)

Also gut, weil ich gerade Zeit hab, doch etwas Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Steigt die Anzahl der gefundenen Infizierten bei einer Steigerung der Tests gleichartig oder gar höher, ist auch das Infektionsgeschehen (in meinem Beispiel die Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Typen) gestiegen...


Das mag ja alles sein. Nur wird vermutlich deutlich mehr getestet, weil die Urlauber nun auch getestet werden. Und schon stimmt das Modell nicht mehr.

https://www1-wdr-de.cdn.ampproject.org/ ... nn100.html
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 17:16

Und nun etwas Mathematik.

In der Tabelle der Expositionsländer – also jener Länder, in denen sich Infizierte mutmaßlich angesteckt haben, ehe die Infektion in Deutschland registriert wurde – listet das RKI 7977 erfasste Neuinfektionen von der 27. bis zur 30. Kalenderwoche (bis zum 26. Juli) auf. Das ist die Zeit nach Aufhebung der Reisebeschränkungen, die Besuche und Urlaub in den EU-Staaten wieder erlaubte.

Auffällig ist: Der Großteil (6809 Neuinfektionen) stammt nicht aus dem Ausland. Die Menschen haben sich in Deutschland infiziert. Auffällig ist auch, dass mehr als 50 Prozent der nach Deutschland eingeschleppten Infektionen aus Südosteuropa stammen.


https://www-waz-de.cdn.ampproject.org/v ... 20%251%24s

Von 7.977 Infektionen fanden 6.809 in Deutschland statt. 15% der Infektionen fanden demnach im Ausland statt.

In der KW haben sich 4.364 Menschen infiziert. 15% von 4.364 wären 655 Fälle. 4.364 - 655 = 3.709.

100 / 563.553 × 3.709 = 0.66%.

Und es wäre fast wie vorher. Bis auf 0,06%

https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/

Da sich kaum Urlauber in Spanien oder Italien angesteckt haben ist übrigens alles bestens.

Außer das RKI drückt sich missverständlich aus. Dann müsste folgendermaßen gerechnet werden.

Anzahl Infizierte KW 27 bis 30 = 13.913

7977 - 6809 = 1.168

100 / 13.913 × 1168 = 8,4%

4.364 × 8,4% = 367 Fälle

4.364 - 367 = 3997

100 / 563.553 × 3997 = 0,7%.

Und damit hätten wir immer noch eine leichte Erhöhung um 0,1%
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Sybilla
Beiträge: 1517
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sybilla » So 2. Aug 2020, 17:41

Es war seit langem kristallklar dass die Gefahr der 2. Welle der Corona Infektionen vor allem von Erntehelfern und Reiserückkehrer ausgehen wird. Jetzt muss gehandelt werden um diese 2.Welle zu stoppen.

Schon wieder Mamming meldet 43 weitere Corona-Infektionen

Hygienekonzepte müssen auf Punkt und Komma eingehalten werden und Reiserückkehrer in hässliche Quarantäne, ohne AHA-Regeln geht es nicht.
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 2742
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon BlueMonday » So 2. Aug 2020, 18:56

Auch interessant:

https://www.bloomberg.com/news/articles ... rest-areas
Die Neuinfektionen gehen stark zurück in Indiens am dichtesten besiedelten Slum.

"The serological findings suggest another possibility: the crisis may be largely over because the virus has spread efficiently, not because it was stopped.
“One explanation is they did an excellent job containing it, the other is that herd immunity has been reached,” Muliyil said. “The virus does its work. The virus doesn’t worry about your quarantine and it is much more efficient than your efforts to contain it.”"
But who would build the roads?

Where all think alike, no one thinks very much.
Sybilla
Beiträge: 1517
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sybilla » So 2. Aug 2020, 19:03

BlueMonday hat geschrieben:(02 Aug 2020, 18:56)

Auch interessant:

https://www.bloomberg.com/news/articles ... rest-areas
Die Neuinfektionen gehen stark zurück in Indiens am dichtesten besiedelten Slum.

"The serological findings suggest another possibility: the crisis may be largely over because the virus has spread efficiently, not because it was stopped.
“One explanation is they did an excellent job containing it, the other is that herd immunity has been reached,” Muliyil said. “The virus does its work. The virus doesn’t worry about your quarantine and it is much more efficient than your efforts to contain it.”"


Wer an die Mär der Herdenimmunität glauben möchte der kann dass, allerdings wird das Virus mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in 6 Monaten wieder zurückkehren, denn dann sind die Antikörper und die Immunität wieder weg.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 19:12

Sybilla hat geschrieben:(02 Aug 2020, 19:03)

Wer an die Mär der Herdenimmunität glauben möchte der kann dass, allerdings wird das Virus mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in 6 Monaten wieder zurückkehren, denn dann sind die Antikörper und die Immunität wieder weg.


Die Antikörper sind schnell weg. Wie lange die T-Zellen für Immunität sorgen ist unklar.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 19:15

BlueMonday hat geschrieben:(02 Aug 2020, 18:56)

Die Neuinfektionen gehen stark zurück in Indiens am dichtesten besiedelten Slum.



Damit übertrifft der Slum Stockholm, New York sowie Ischgl. Auch dieser Slum bestätigt meine These von der Herdenimmunität.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
NicMan
Moderator
Beiträge: 1159
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 12:27
Benutzertitel: Statistiker und Epistemologe

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon NicMan » So 2. Aug 2020, 19:17

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 19:15)

Damit übertrifft der Slum Stockholm, New York sowie Ischgl. Auch dieser Slum bestätigt meine These von der Herdenimmunität.

Ab wie viel Prozent Durchseuchung tritt denn diese Herdenimmunität deiner Meinung nach auf?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 19:20

NicMan hat geschrieben:(02 Aug 2020, 19:17)

Ab wie viel Prozent Durchseuchung tritt denn diese Herdenimmunität deiner Meinung nach auf?


Das ist unklar, weil die Datenlage zu schlecht ist. Antikörper verschwinden recht schnell und T-Zellen sind durch Tests nicht nachweisbar.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
NicMan
Moderator
Beiträge: 1159
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 12:27
Benutzertitel: Statistiker und Epistemologe

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon NicMan » So 2. Aug 2020, 19:25

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 19:20)

Das ist unklar, weil die Datenlage zu schlecht ist. Antikörper verschwinden recht schnell und T-Zellen sind durch Tests nicht nachweisbar.


Findest du nicht auch, dass bei dieser unklaren Datenlage, eine gezielte Ansteuerung der "Herdenimmunität" äußerst gefährlich, kostspielig und riskant ist?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 19:31

NicMan hat geschrieben:(02 Aug 2020, 19:25)

Findest du nicht auch, dass bei dieser unklaren Datenlage, eine gezielte Ansteuerung der "Herdenimmunität" äußerst gefährlich, kostspielig und riskant ist?


Auf den ersten Blick sieht das in der Tat so aus. Nur erleben fast alle ehemals erfolgreich Länder eine zweite Welle.

Israel war z.B. mal sehr erfolgreich und nun nicht mehr. Bis zu einem Impfstoff dürfte fast kein Land ausreichende Massnahmen durchhalten.

Corona ist übrigens keine Grippe. Aus dem Grund dürfte ein Impfstoff das Virus besiegen. Es ist dann nicht so, dass sich ein Grossteil der Bevölkerung 2021 impfen lässt und 2022 gibt es dann 25.000 Corona-Tote.

Dann würde ich den oder die Impfstoffe als wenig erfolgreich bezeichnen. Das könnte natürlich wüste Beschimpfungen nach sich ziehen. Geimpfte Menschen sterben trotz Impfung an der Infektion. Das können dann einige nicht mehr verstehen.

https://www.worldometers.info/coronavir ... y/germany/

Und hier Israel.

https://www.worldometers.info/coronavir ... ry/israel/
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11220
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon garfield336 » So 2. Aug 2020, 21:06

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 06:53)

Es werden 100 Menschen gestestet und man findet 1 Infizierten. Werden nun 1.000 Menschen getestet und man findet 10 Infizierte dann sollte ein Zusammenhang erkennbar sein.

Es gab in KW 26 466.743 Tetst und 3.673 Infizierte

Es gab in KW 30 563.553 Tests und 4.364 Infizierte.

In beiden Wochen war der Anteil der Infizierten in Bezug auf die Anzahl der Tests in etwa gleich.


wir hatten heute 8000 Tests und fanden 62.

Als wir 19000 tests machten fanden wie 150 Fälle.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 21:50

garfield336 hat geschrieben:(02 Aug 2020, 21:06)

wir hatten heute 8000 Tests und fanden 62.

Als wir 19000 tests machten fanden wie 150 Fälle.


Die Situation in Deutschland dürfte ähnlich sein. Luxemburg und Deutschland unterscheiden sich ja nicht stark. 0,8% aller Tests dürften positiv sein. Wobei es doch gewisse Unterschiede gibt. Urlauber aus Spanien und Italien werden kaum positiv auf Corona getestet.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8887
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Bielefeld09 » So 2. Aug 2020, 23:10

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 21:50)

Die Situation in Deutschland dürfte ähnlich sein. Luxemburg und Deutschland unterscheiden sich ja nicht stark. 0,8% aller Tests dürften positiv sein. Wobei es doch gewisse Unterschiede gibt. Urlauber aus Spanien und Italien werden kaum positiv auf Corona getestet.

Wir sind doch hier in einem Wissenschaftsforum und glauben Sie wirklich,
das Ihr Beitrag nur annähernd einer Überprüfung stand hält?
Dürfte, 2X, werden kaum 1X und dann nichts.
Wir haben derzeit in Deutschland ein Problem mit steigenden Infektionszahlen trotz Corona-Bedingungen.
Halten Sie diese für ausreichend oder sollten sie aufgrund der Infektionszahlen wieder zu weiteren Einschränkungen führen?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 23:22

Bielefeld09 hat geschrieben:(02 Aug 2020, 23:10)

Wir sind doch hier in einem Wissenschaftsforum und glauben Sie wirklich,
das Ihr Beitrag nur annähernd einer Überprüfung stand hält?
Dürfte, 2X, werden kaum 1X und dann nichts.
Wir haben derzeit in Deutschland ein Problem mit steigenden Infektionszahlen trotz Corona-Bedingungen.
Halten Sie diese für ausreichend oder sollten sie aufgrund der Infektionszahlen wieder zu weiteren Einschränkungen führen?


Luxemburg ist sogar Risikogebiet, weil es seine gesamte Bevölkerung durchtestet. Es kommt dabei aber heraus, dass immer 0,8% aller Tests positiv sind. In Deutschland sind auch 0,8% aller Tests positiv. Nur testet Luxemburg halt wesentlich mehr als Deutschland.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste