neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 07:19

Senexx hat geschrieben:(02 Aug 2020, 07:08)

Smiths Logik zufolge wäre Corona kein Problem mehr, wenn man nicht mehr testete.


Das natürlich nicht. Nur gibt es halt den Zusammenhang zwischen der Anzahl von Tests und der Anzahl der positiven Fälle.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13377
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Senexx » So 2. Aug 2020, 07:20

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 07:19)

Das natürlich nicht. Nur gibt es halt den Zusammenhang zwischen der Anzahl von Tests und der Anzahl der positiven Fälle.

Ja und?

Was wollen Sie uns damit sagen?
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
jellobiafra
Beiträge: 1982
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon jellobiafra » So 2. Aug 2020, 07:44

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 07:03)

KW 20 = 1,7% aller Tests positiv
KW 21 = 1,5% aller Tests positiv
KW 22 = 1,1% aller Tests positiv
KW 23 = 0,9% aller Tests positiv
KW 24 = 0,9% aller Tests positiv
KW 25 = 1,4% aller Tests positiv
KW 26 = 0,8% aller Tests positiv
KW 27 = 0,6% aller Tests positiv
KW 28 = 0,6% aller Tests positiv
KW 29 = 0,6% aller Tests positiv
KW 30 = 0,8% aller Tests positiv

https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/

Wo findest du deinen überproportionalen Anstieg?


Wenn der Prozentsatz von 0,6 auf 0,8 ansteigt, bedeutet das einen überproportionalen Anstieg der Neuinfektionen verglichen mit den Tests. Bei einem proportionalen Anstieg bliebe der Prozentsatz gleich. Der Anteil der positiven Tests hat um 33% zugenommen- nämlich von 0,6 auf 0,8.

Wir reden hier übrigens nur von dem Anstieg der letzten beiden Wochen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 08:00

jellobiafra hat geschrieben:(02 Aug 2020, 07:44)

Wenn der Prozentsatz von 0,6 auf 0,8 ansteigt, bedeutet das einen überproportionalen Anstieg der Neuinfektionen verglichen mit den Tests. Bei einem proportionalen Anstieg bliebe der Prozentsatz gleich. Der Anteil der positiven Tests hat um 33% zugenommen- nämlich von 0,6 auf 0,8.

Wir reden hier übrigens nur von dem Anstieg der letzten beiden Wochen.


Als es die erste Welle in Deutschland gab, sah es mit dem Anteil noch ganz anders aus.

Bis KW 10 = 3,1%
KW 11 = 5,9%
KW 12 = 6,8%
KW 13 = 8,7%
KW 14 = 9%
KW 15 = 8,1%
KW 16 = 6,7%
KW 17 = 5%
KW 18 = 3,9%
KW 19 = 2,7%

Bevor man sich ... und ... sollte man sich vergewissern, ob Grund zur ... besteht.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
jellobiafra
Beiträge: 1982
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon jellobiafra » So 2. Aug 2020, 08:12

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 08:00)

Als es die erste Welle in Deutschland gab, sah es mit dem Anteil noch ganz anders aus.

Bis KW 10 3,1
KW 11 5,9
KW 12 6,8
KW 13 8,7
KW 14 9
KW 15 8,1
KW 16 6,7
KW 17 5
KW 18 3,9
KW 19 2,7

Bevor man sich ... und ... sollte man sich vergewissern, ob Grund zur ... besteht.


Das war ja auch die erste Welle.
Ob man jetzt am Beginn einer zweiten Welle steht, oder die Zahlen nur temporär erhöht sind, wissen wir 100ig erst, wenn die zweite Welle in voller Kraft da ist. Dann ist es aber zu spät.

Da die Ausbrüche derzeit in der Fläche auftreten, und sich nicht auf einzelne Hotspots beschränken und die Zahl der Neuinfektionen überproportional zur Zahl der Testungen sich verhält, spricht einiges dafür.
Jetzt ist Die Zeit auf die Bremse zu treten, wie auch immer das aussieht.
jellobiafra
Beiträge: 1982
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon jellobiafra » So 2. Aug 2020, 08:14

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 08:00)

Als es die erste Welle in Deutschland gab, sah es mit dem Anteil noch ganz anders aus.

Bis KW 10 = 3,1%
KW 11 = 5,9%
KW 12 = 6,8%
KW 13 = 8,7%
KW 14 = 9%
KW 15 = 8,1%
KW 16 = 6,7%
KW 17 = 5%
KW 18 = 3,9%
KW 19 = 2,7%

Bevor man sich ... und ... sollte man sich vergewissern, ob Grund zur ... besteht.


Übrigens besagt diese Reihe, dass es in der Vergangenheit keine Korrelation zwischen Test und Neuinfizierungen gab.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 08:15

jellobiafra hat geschrieben:(02 Aug 2020, 08:12)

Jetzt ist Die Zeit auf die Bremse zu treten, wie auch immer das aussieht.


Dieses lese ich hier seit Monaten.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 08:16

jellobiafra hat geschrieben:(02 Aug 2020, 08:14)

Übrigens besagt diese Reihe, dass es in der Vergangenheit keine Korrelation zwischen Test und Neuinfizierungen gab.


Es gab nur den Zusammenhang in Bezug auf den Anteil der positiven Fälle.

Nur wird seit ein paar Wochen halt deutlich mehr getestet.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
jellobiafra
Beiträge: 1982
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon jellobiafra » So 2. Aug 2020, 08:35

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 08:16)

Es gab nur den Zusammenhang in Bezug auf den Anteil der positiven Fälle.

Nur wird seit ein paar Wochen halt deutlich mehr getestet.


Der Anteil schwankt zwischen 2,7 und 9 %.
Welchen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Tests und den bestätigten Neuinfektionen offenbart das?
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 08:56

jellobiafra hat geschrieben:(02 Aug 2020, 08:35)

Der Anteil schwankt zwischen 2,7 und 9 %.
Welchen Zusammenhang zwischen der Anzahl der Tests und den bestätigten Neuinfektionen offenbart das?



Es gab nur den Zusammenhang in Bezug auf den Anteil der positiven Fälle.

Nur wird seit ein paar Wochen halt deutlich mehr getestet

Was ist an den beiden Aussagen unverständlich?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4373
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon X3Q » So 2. Aug 2020, 09:10

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 08:56)

Es gab nur den Zusammenhang in Bezug auf den Anteil der positiven Fälle.

Nur wird seit ein paar Wochen halt deutlich mehr getestet

Was ist an den beiden Aussagen unverständlich?

Was? Es ist z.B. überhaupt nicht klar wie das alles mit Krugman, Conte und den geöffneten Restaurants zusammen hängt. Und was ist mit Oma Erna? Hat die auch schon Herdimmunität und darf wieder kochen?

—X
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 10:19

X3Q hat geschrieben:(02 Aug 2020, 09:10)

Was? Es ist z.B. überhaupt nicht klar wie das alles mit Krugman, Conte und den geöffneten Restaurants zusammen hängt. Und was ist mit Oma Erna? Hat die auch schon Herdimmunität und darf wieder kochen?

—X


Ob deine Oma wieder kochen darf weiss ich nicht.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11220
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon garfield336 » So 2. Aug 2020, 10:38

Senexx hat geschrieben:(02 Aug 2020, 07:20)

Ja und?

Was wollen Sie uns damit sagen?


nun es ist wichtig zu wissen um einzelne Länder vergleichen zu können.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 13377
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Senexx » So 2. Aug 2020, 10:39

garfield336 hat geschrieben:(02 Aug 2020, 10:38)

nun es ist wichtig zu wissen um einzelne Länder vergleichen zu können.

Was?
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11220
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon garfield336 » So 2. Aug 2020, 10:40

jellobiafra hat geschrieben:(02 Aug 2020, 08:14)

Übrigens besagt diese Reihe, dass es in der Vergangenheit keine Korrelation zwischen Test und Neuinfizierungen gab.


in der ersten Welle wurde wenig getestet
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11220
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon garfield336 » So 2. Aug 2020, 10:43

NicMan hat geschrieben:(01 Aug 2020, 19:14)

Eine notwendige Voraussetzung für Kausalität ist zumindest Korrelation. Desweiteren sollte die Ursache der Wirkung vorausgehen, eine theoretische Erklärung für das Phänomen vorliegen und der Einfluss durch Drittvariablen (partielle Korrelationen) ausgeschlossen werden können.

Angesichts dieser nicht erfüllten Voraussetzungen, kann der Anstieg der Infektionszahlen nicht alleine kausal auf die Ausweitung der Tests zurückgeführt werden.


ich bin dafür die Krankengausaufenthalte zu analysieren. Das ist der bessere Parameter.

Allerdings hinkem die immer 2Wochen hinterher.
jellobiafra
Beiträge: 1982
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon jellobiafra » So 2. Aug 2020, 10:48

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 08:56)

Es gab nur den Zusammenhang in Bezug auf den Anteil der positiven Fälle.

Nur wird seit ein paar Wochen halt deutlich mehr getestet

Was ist an den beiden Aussagen unverständlich?


Gar nichts, es stimmt nur nicht, was du schreibst.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30804
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » So 2. Aug 2020, 10:51

ich bin dafür die Krankengausaufenthalte zu analysieren. Das ist der bessere Parameter


Könnten Sie bitte mit einigen Worten erklären, welchen Zusatznutzen eine vorrangige Untersuchung der Krankenhausaufenthalte verschafft? Untersuchen und analysieren ist nie verkehrt; dagegen ist nichts ein zu wenden.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 30695
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » So 2. Aug 2020, 10:53

jellobiafra hat geschrieben:(02 Aug 2020, 10:48)

Gar nichts, es stimmt nur nicht, was du schreibst.


Was stimmt nicht? Es gibt den Zusammenhang zwischen dem Anteil der positiven Tests und der ersten Welle. Es gab in diesem Zeitraum zwar weniger Tests als im Moment, aber dafür war der Anteil der positiven Tests bis zu 10 mal so gross.

Was wäre denn deines Erachtens richtig? Es wie Japan machen und auf Drosten hören?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
jellobiafra
Beiträge: 1982
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon jellobiafra » So 2. Aug 2020, 11:06

Adam Smith hat geschrieben:(02 Aug 2020, 10:53)

Was stimmt nicht? Es gibt den Zusammenhang zwischen dem Anteil der positiven Tests und der ersten Welle. Es gab in diesem Zeitraum zwar weniger Tests als im Moment, aber dafür war der Anteil der positiven Tests bis zu 10 mal so gross.

Was wäre denn deines Erachtens richtig? Es wie Japan machen und auf Drosten hören?


Schwer vergleichbar. Wenn man lediglich Menschen mit Symptomen testet, wie es damals der Fall war, verwundert es nicht, dass der Anteil der positiven Tests höher ist, als wenn man die Kontaktpersonen mittestet.

Aktuell ist es aber so, dass die Anzahl der Neuinfizierten prozentual stärker steigt als die Anzahl der Tests. Und zwar um 33 %.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Troh.Klaus und 2 Gäste