neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55246
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Di 4. Mai 2021, 00:05

olli hat geschrieben:(03 May 2021, 23:30)

Dark Angel hat es doch schon ausführlich beschrieben und ihre Quelle unterstreicht es nur:

a) er ist kein praktizierender Arzt, dafür fehlt ihm die Approbation
b) er ist Gesundheitsökonom, befasst sich also nur mit den finanziellen Belangen der Medizin

FERTIG

Das ist immer noch falsch, man kann den Artikel auch ganz lesen. Fertig.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Schnitter
Beiträge: 11010
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Schnitter » Di 4. Mai 2021, 00:06

Dark Angel hat geschrieben:(03 May 2021, 20:05)

Nein, Karl Lauterbach ist KEIN Epidemologe


Um Epidemiologe zu werden ist es in Deutschland üblich ein 4 semestriges Aufbaustudium erfolgreich abzulegen.

Genau die 2 Jahre hat er gemäß seiner Vita gebraucht.

Was seine Frau studiert hat interessiert mich nicht. Wer behauptet Corona sei eine "einfache Grippe" hat angesichts der Realität offensichtlich einen immensen Dachschaden.

Ab 2005 sitzt der Herr Lauterbach im Deutschen Bundestag - heißt er hat in seiner ganzen Karriere nicht einen einzigen Tag als Arzt oder Epidemologe gearbeitet!
Und jetzt, in Zeiten on Corona will er plötzlich Epidemologe sein, weil er vor 30 Jahre mal ein paar Vorlesungen in Epidemologie gehört hat?


Nein er ist nur seit 22 Jahren Leiter eines epidemiologischen Instituts. Der hat davon überhaupt keine Ahnung.

Blamier dich doch einfach nicht.
Schnitter
Beiträge: 11010
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Schnitter » Di 4. Mai 2021, 00:08

olli hat geschrieben:(03 May 2021, 23:30)
Dark Angel hat es doch schon ausführlich beschrieben und ihre Quelle unterstreicht es nur:

a) er ist kein praktizierender Arzt, dafür fehlt ihm die Approbation
b) er ist Gesundheitsökonom, befasst sich also nur mit den finanziellen Belangen der Medizin


Er leitet seit über 20 Jahren an der Universität Köln ein Institut für "klinische Epidemiologie". Er ist also überhaupt nicht vom Fach :D

Warum sollte er übrigens "praktizierender Arzt" sein ?

Kann es sein dass du NULL Plan hast wofür der im Gegensatz zu einem Arzt zuständig ist ?
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55246
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Di 4. Mai 2021, 00:09

Vongole hat geschrieben:(04 May 2021, 00:03)

Er ist kein praktizierender Arzt, hat aber die Approbation:
2010 erhielt Lauterbach die Approbation als Arzt in Deutschland[8]; diese hatte er nach dem Abschluss seines Medizinstudiums zunächst nicht beantragt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Laut ... ite_note-9

Merkst Du was? Man muss den Blödsinn der Leerdenker immer wieder entkräften. Das kommt irgendwie zyklisch wie aus einem Automaten. :D
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10980
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Vongole » Di 4. Mai 2021, 00:11

yogi61 hat geschrieben:(04 May 2021, 00:09)

Merkst Du was? Man muss den Blödsinn der Leerdenker immer wieder entkräften. Das kommt irgendwie zyklisch wie aus einem Automaten. :D

Das "Vergnügen" hatte ich schon in einem anderen Thread, ist wie mit dem Pudding und der Wand. :D
Sybilla
Beiträge: 1877
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sybilla » Di 4. Mai 2021, 02:09

Wenn wir jetzt großes Glück haben ist die Corona Pandemie in Ihrer gefährlichsten Form sehr bald vorbei. Was ich sehr lange nicht bedacht habe, ist die Tatsache das, dass Virus zumindest in unseren Klima auf die warme Jahreszeit reagiert und weniger Infektiös wird oder sich aus welchen Grund auch immer weniger Menschen infizieren. Die Belegung der Intensivstationen mit Covid 19 Erkrankten sinkt ab, und das ist erfreulich. Aufgrund dessen gehen die Inzidenz-Zahlen wie im Vorjahr aufgrund der Jahreszeit zurück. Im Sommer kann die Impfung der Bevölkerung bis zur Massenimmunität von 70 % vervollständigt werden. Auch gutüberlegte Öffnungsschritte sind in der warmen Jahreszeit im besonderen im Außenbereich (Gastronomie) möglich. Reisen in Regionen (Rückreise nach D) mit Virusmutanten ist meiner Meinung nach nur unter strenger Auflagen (Test, Quarantäne) möglich. Allerdings muss die Lage mit der beginnenden kalten Jahreszeit genau beobachtet werden. Ich gehe davon aus dass im Herbst eine dritte Covid 19 Schutzimpfung notwendig wird.

Mit 83.276 Covid 19 Todesfälle bis zum heutigen Tag 03.05.2021 ist die Mortalität der Pandemie in D deutlich gewaltiger als viele am Beginn der Pandemie geglaubt hatten.
Benutzeravatar
Der Kutscher
Beiträge: 173
Registriert: So 18. Apr 2021, 15:26

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Der Kutscher » Di 4. Mai 2021, 04:40

Jetzt muß ich hier mal was loswerden:

Konzentration von Menschen mit einem Bildzeitungs-Abo.

die ganzen Schwachmaten, auch hier im Forum
Dämliches Stammtischgeschwätz
Covidiotten
Leerdenker

das sind so die „Nettigkeiten“ die mir in den letzten paar Beiträgen so aufgefallen sind. Ist das die Art mit Menschen umzugehen die eine andere Meinung zu den Maßnahmen der Regierung haben? Ist das eine Art in einem „Forum zur Förderung der politischen Diskussion“ miteinander umzugehen? Sind das Argumente die einer Diskussion förderlich sind?

Zur Sache: nein, Indien ist nicht mit Deutschland vergleichbar, auch nicht wenn dort gerade über 30 Grad Celsius sind. In Indien leben nach vorsichtigen Schätzungen 68 Millionen Menschen in Slums, das bedeutet auf engstem Raum unter schlechten hygienischen Bedingungen. Das Einzige was mich im Zusammenhang mit Indien noch wundert ist das es nicht deutlich mehr Fälle gibt.

Sobald die Temperaturen in Deutschland hochgehen und schönes Wetter ist gehen die Menschen mehr raus. Draußen ist die Ansteckungsgefahr wesentlich geringer und der Aufenthalt an frischer Luft bei schönstem Sonnenschein ist im allgemeinen der Gesundheit förderlich, die Immunabwehr wird gestärkt. Einer der ganz simplen Gründe für einen Wellenverlauf wie wir ihn erleben.

Ich persönlich empfinde die Maßnahmen zu einem großen Teil als völlig überzogen und zu einem Teil als völlig ungeeignet. Sport draußen sollte allgemein erlaubt sein, zumindest wenn ein wenig Abstand eingehalten werden kann. Der Einzelhandel sollte mit Hygienekonzept geöffnet werden, die Außengastronomie sollte geöffnet werden, kontaktarmer Urlaub sollte ermöglicht werden.

Wie viele nachgewiesene Infektionen gab es im Einzelhandel mit Hygienekonzept (Maskenpflicht) als dieser noch geöffnet sein durfte?
Wie viele nachgewiesene Infektionen gab es im Vereinssport bei sportlicher Betätigung im Außenbereich?
Wie viele nachgewiesene Infektionen gab es in der Außengastronomie mit Hygienekonzept?
Wie viele nachgewiesene Infektionen gab es bei kontaktarmem Urlaub? Also Ferienhäuser, Campingplatz etc

Wenn mir einer der Lockdownbefürworter diese kleinen Fragen mal beantworten könnte, danke.
Daß mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.
(Unbekannter Verfasser)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33643
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Di 4. Mai 2021, 06:43

Sybilla hat geschrieben:(04 May 2021, 02:09)

Mit 83.276 Covid 19 Todesfälle bis zum heutigen Tag 03.05.2021 ist die Mortalität der Pandemie in D deutlich gewaltiger als viele am Beginn der Pandemie geglaubt hatten.


Die Übersterblichkeit ist deutlich geringer.

Der Anstieg der Sterbefälle von 2014 auf 2016 betrug 43.000 und von 2016 auf 2018 ebenfalls 43.000. Der Anstieg von 2018 auf 2020 war deutlich geringer.

https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/

Bei der Anzahl der Todesfälle pro 1 Millionen Einwohner steht Deutschland kaum besser als Schweden dar.

Schweden: 1.384
Deutschland: 998

https://de.statista.com/statistik/daten ... -laendern/

Dabei wurde vor einem Jahr dramatisches über Schweden behauptet.

Tschechien steht besonders schlecht dar.

Tschechien: 2.738

Hier dürfte es doppelt so viele Tote gegeben haben wie in Schweden. In beiden Ländern leben etwa gleich viele Menschen.

Schweden steht übrigens besser dar als Frankreich. Dabei hat Frankreich einen Krieg gegen das Virus geführt.

Todesfälle je Millionen Einwohner:

Frankreich: 1.603

Hat rein gar nichts gebracht.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35517
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » Di 4. Mai 2021, 08:13

Der Kutscher hat geschrieben:(04 May 2021, 04:40)
...
Wenn mir einer der Lockdownbefürworter diese kleinen Fragen mal beantworten könnte, danke.


Ja, kann ich: Die Zahl der Neu-Ansteckungen geht regelmäßig zurück, wenn bekannte Schutzmaßnahmen verschärft wurden. Ich halte es für eine Scheinheiligkeit, das zu leugnen. Denn tatsächlich gibt es ja Problembereiche, wo ganz offenbar die Schutzmaßnahmen mißachtet werden und deshalb anscheinend wirkungslos sind. Das Verhalten und die Lebensbedingungen der Menschen dort leisten der Ausbreitung des Virus Vorschub. Daher der Vorschlag, diese Menschen bevorzugt durch zu impfen. Diese Erkenntnis spricht aber nicht gegen die verordneten Schutzmaßnahmen, sondern eher gegen ihre Anwendbarkeit in ausgewählten Gruppen.

Welche Schutzmaßnahme welchen Anteil am Rückgang der Zahl der Neu-Ansteckungen hatte, das ist aus meiner Sicht erst einmal Wurst. Allein wichtig ist doch, daß das Paket wirkt. Wir wissen zu wenig über jede einzelne Maßnahme und die Angriffslust der Mutationen des Virus SarsCov2, haben aber gelernt, daß das Bündel tatsächlich wirkt. Könnte natürlich besser sein, aber in der Not frißt der Teufel Fliegen.

Wir haben ein mit demokratischer Mehrheit gewähltes Parlament, das eine Regierung einsetzen und abwählen kann. Die Regierung wird von zahlreichen Fachleuten beraten und trifft politische Entscheidungen, weil sie dazu verpflichtet ist, Schaden vom deutschen Volk ab zu wenden. Ansonsten bräuchte man keine Regierung. Deshalb empfinde ich den weitgehend unbegründeten Aufstand einer Minderheit gegen diese sachlich wirksamen politischen Beschlüsse als geradezu böswillig.

[MOD] Ich werde ab sofort jedes Bestehen auf ein Ende der Schutzmaßnahmen ohne klare wissenschaftliche Begründung aus diesem Forum 7 in die Ablage befördern. Hier zu Lande gilt das rechtmäßig erlassene Gesetz.H2O
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35517
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » Di 4. Mai 2021, 08:25

Adam Smith hat geschrieben:(04 May 2021, 06:43)

Die Übersterblichkeit ist deutlich geringer.
...


Sie wollen hartnäckig nicht zur Kenntnis nehmen, daß "Übersterblichkeit" auch von demographischen Besonderheiten (Altersvereteilung) abhängt; nicht allein von einem einzigen wesentlichen Grund. Was jedoch die Korrelation von Sterbefällen mit den Wellen der Pandemie gezeigt hat, das war eine sehr deutliche Übersterblichkeit gegen das Jahresmittel. Nachweisbar (Polen) sind Zuwächse von Faktor 1,3 bis Faktor 2. Die erfolgreiche Impfung von besonderen Risikogruppen hat darauf einen gut erkennbaren Einfluß.
Benutzeravatar
Astrocreep2000
Beiträge: 457
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 13:23

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Astrocreep2000 » Di 4. Mai 2021, 09:26

yogi61 hat geschrieben:(04 May 2021, 00:09)

Merkst Du was? Man muss den Blödsinn der Leerdenker immer wieder entkräften. Das kommt irgendwie zyklisch wie aus einem Automaten. :D

Aber genau das geschieht hier ja nicht. Ich teile z.B. auch nicht alle Standpunkte von "Dark Angel" und bin auch nicht immer einverstanden mit seiner Wortwahl. Fakt ist, dass er auch eine Menge gut formulierter Aspekte vorträgt, auf die man- wenn man nicht seiner Meinung ist - ja eingehen könnte, wenn das alles so leicht zu entkräften wäre.

Stattdessen, exemplarisch:

Corella hat geschrieben:(03 May 2021, 18:15)

In welchen Schmuddelecken lädst du dich mit all dem auf? Der Sermon aus aneinander gereihten Whatabouts, Halbwahrheiten und Dummheiten kommt zu groß gekübelt, als dass ein ordentliches Streitgespräch möglich ist.

Es wird dann sofort auf die persönliche Ebene gegangen, denn klar: Wenn jemand ein "Leerdenker" ist, muss man sich ja nicht mit "seinen" Argumenten auseinandersetzen.

Oder wahlweise: Es wird sich ein ein Aspekt von 20 aufgeführten (hier das Thema Lauterbach) herausgepickt und seitenlang darauf herum geritten. Die Punkte, die ganz offensichtlich eben nicht so leicht zu entkräften sind, werden einfach ignoriert.

Eine sachliche Gegenargumentation, warum die von "Dark Angel" kritisierte Inzidenzzahl aus verschiedene Gründen nur eine eingeschränkte Aussagekraft hat, erfolgt dementsprechend natürlich nicht...

Übrigens wird die Frage der Aussagekraft der Inzidenzzahl ja auch außerhalb unseres Laien-Kosmos durchaus von gelehrten Köpfen diskutiert.

Hier jedoch wird jede Anregung zu einer kritischen Diskussion sofort als "Dummfug" abgetan. Man selbst ist ja so schlau, so überlegen. Was muss da bewiesen werden?

"Der Kutscher" hat hier meiner Meinung nach schon einen Punkt:

Der Kutscher hat geschrieben:(04 May 2021, 04:40)
(...)das sind so die „Nettigkeiten“ die mir in den letzten paar Beiträgen so aufgefallen sind. Ist das die Art mit Menschen umzugehen die eine andere Meinung zu den Maßnahmen der Regierung haben? Ist das eine Art in einem „Forum zur Förderung der politischen Diskussion“ miteinander umzugehen? Sind das Argumente die einer Diskussion förderlich sind?

Einige treten hier schon sehr borniert - ich würde das im Auftreten und Art, zu "argumentieren" teilweise am gegenüberliegenden Ende der "Leerdenker" verorten.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55246
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Di 4. Mai 2021, 09:33

H2O hat geschrieben:(04 May 2021, 08:25)

Sie wollen hartnäckig nicht zur Kenntnis nehmen, daß "Übersterblichkeit" auch von demographischen Besonderheiten (Altersvereteilung) abhängt; nicht allein von einem einzigen wesentlichen Grund. Was jedoch die Korrelation von Sterbefällen mit den Wellen der Pandemie gezeigt hat, das war eine sehr deutliche Übersterblichkeit gegen das Jahresmittel. Nachweisbar (Polen) sind Zuwächse von Faktor 1,3 bis Faktor 2. Die erfolgreiche Impfung von besonderen Risikogruppen hat darauf einen gut erkennbaren Einfluß.

Übersterblichkeit, Conte, Restaurants, Zahlungen an Italien durch Schweden und Deutschland, das sind doch alles nur Spam-Beiträge, die wir seit einem Jahr sehen. Ich weiss nicht, ob der User das ernst meint, ich würde das genau so wenig ernst nehmen, wie die neuen küchensoziologischen Beiträge zur Motivation von Beiträgen. Man kann noch weiter machen. Drosten hat die Schweinegrippe mit Malaria verwechselt, Lauterbach ist kein Urologe,Lauterbachs Frau hat schon lange vor ihrem Mann gewarnt. Merkel hat sich in ihrer letzten Amtszeit noch mal vorgenommen das Land richtig an die Wand zu fahren. Anders Tegnell hat es schon immer gesagt und Covid-19 ist eigentlich die Grippe, nur gut getarnt. Michael Meyer Hermann hat Probleme mit dem 1x7, Melanie Brinkmann sperrt ihre Kinder von denen nachweislich keine Infektionsgefahr ausgehen kann in der Wohnung ein und Martin Stürmer wird jetzt losgeschickt, damit die Menschen ihre Freiheitsrechte nicht zurückbekommen, ebenso wie Viola Priesemann. Die Motivationslage dieser Experten ist so diffus wie das Infektionsgeschehen, aber wahrscheinlich arbeiten sie für Amazon.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33643
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Di 4. Mai 2021, 09:44

yogi61 hat geschrieben:(04 May 2021, 09:33)

Übersterblichkeit, Conte, Restaurants, Zahlungen an Italien durch Schweden und Deutschland, das sind doch alles nur Spam-Beiträge, die wir seit einem Jahr sehen. Ich weiss nicht, ob der User das ernst meint, ich würde das genau so wenig ernst nehmen, wie die neuen küchensoziologischen Beiträge zur Motivation von Beiträgen. Man kann noch weiter machen. Drosten hat die Schweinegrippe mit Malaria verwechselt, Lauterbach ist kein Urologe,Lauterbachs Frau hat schon lange vor ihrem Mann gewarnt. Merkel hat sich in ihrer letzten Amtszeit noch mal vorgenommen das Land richtig an die Wand zu fahren. Anders Tegnell hat es schon immer gesagt und Covid-19 ist eigentlich die Grippe, nur gut getarnt. Michael Meyer Hermann hat Probleme mit dem 1x7, Melanie Brinkmann sperrt ihre Kinder von denen nachweislich keine Infektionsgefahr ausgehen kann in der Wohnung ein und Martin Stürmer wird jetzt losgeschickt, damit die Menschen ihre Freiheitsrechte nicht zurückbekommen, ebenso wie Viola Priesemann. Die Motivationslage dieser Experten ist so diffus wie das Infektionsgeschehen, aber wahrscheinlich arbeiten sie für Amazon.


Natürlich muss sich Deutschland und Schweden die nächsten Jahrzehnte für Italien verschulden. Was ist denn daran Spam?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33643
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Di 4. Mai 2021, 09:51

H2O hat geschrieben:(04 May 2021, 08:25)

Sie wollen hartnäckig nicht zur Kenntnis nehmen, daß "Übersterblichkeit" auch von demographischen Besonderheiten (Altersvereteilung) abhängt; nicht allein von einem einzigen wesentlichen Grund. Was jedoch die Korrelation von Sterbefällen mit den Wellen der Pandemie gezeigt hat, das war eine sehr deutliche Übersterblichkeit gegen das Jahresmittel. Nachweisbar (Polen) sind Zuwächse von Faktor 1,3 bis Faktor 2. Die erfolgreiche Impfung von besonderen Risikogruppen hat darauf einen gut erkennbaren Einfluß.


Natürlich basiert der Anstieg der Todesfälle von jeweils 43.000 bezogen auf die Jahre 2014 auf 2016 und von 2016 auf 2018 auf auch auf die Altersstruktur.

https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/

Aber nicht nur. Ansonsten gäbe es nicht Unterschiede beim Anstieg
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55246
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Di 4. Mai 2021, 09:53

Adam Smith hat geschrieben:(04 May 2021, 09:44)

Natürlich muss sich Deutschland und Schweden die nächsten Jahrzehnte für Italien verschulden. Was ist denn daran Spam?

Ja, ein teuflischen Plan von Conte und wir sind ihm auf den Leim gegangen. Bill Gates will sich scheiden lassen, weil seine Frau den Impfchip entfernt hat.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33643
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Di 4. Mai 2021, 10:01

yogi61 hat geschrieben:(04 May 2021, 09:53)

Ja, ein teuflischen Plan von Conte und wir sind ihm auf den Leim gegangen. Bill Gates will sich scheiden lassen, weil seine Frau den Impfchip entfernt hat.


Das habe ich nicht behauptet. Ich habe nur festgestellt, dass es so ist. Ich kann nichts dafür, dass es so ist. Natürlich dürfte es laut Theorie nicht so sein. Leider ist es halt so.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Astrocreep2000
Beiträge: 457
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 13:23

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Astrocreep2000 » Di 4. Mai 2021, 10:08

yogi61 hat geschrieben:(04 May 2021, 09:33)
(..) ich würde das genau so wenig ernst nehmen, wie die neuen küchensoziologischen Beiträge zur Motivation von Beiträgen.

Na, da habe ich wohl ins Schwarze getroffen... Ist aber auch zu offensichtlich.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 19059
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Dark Angel » Di 4. Mai 2021, 11:29

Corella hat geschrieben:(03 May 2021, 18:15)

In welchen Schmuddelecken lädst du dich mit all dem auf? Der Sermon aus aneinander gereihten Whatabouts, Halbwahrheiten und Dummheiten kommt zu groß gekübelt, als dass ein ordentliches Streitgespräch möglich ist.
Nur kurz zu dem und dann auch wieder zurück auf ignore, wo du hin gehörst: in der Wissenschaft kann man mit Absolutfehlern gut umgehen, wenn Relationen abschätzbar sind. Sehr grob kam man bis zuletzt mit Kombi von Inzidenz und Positivquote ganz gut hin. Letztere reagiert recht fein auf Änderungen in der Dunkelziffer. Alles mehr ist dann Modellierung, die gut war und ist.
@all: die letzten beiden Kurvenknicks harren allerdings noch einer guten Analyse, oder? Zum Glück mal Knicke in die richtige Richtung.

Von welchen "Schmuddelecken" redest du eigentlich?
Inzidenz ist ein Begriff aus der medizinischen Statistik. Seit wann ist Statistik eine "Schmuddelecke"? Erklär das mal bitte!
Es ist nun wirklich allgemein bekannt, dass Inzidenzwerte die Zahl der Neuinfektionen (das sind die Positivtests) innerhalb eines bestimmten Zeitraumes (7 Tage), bezogen auf eine bestimmte Anzahl Menschen beschreiben. Im Zusammenhang mit Covid19 werden Neuinfektionen mit Neuerkrankungen gleich gesetzt - auch das ist allgemein bekannt.
Daran ist nichts Halbwahrheit, kein Whatabaoutismus und auch keine Schmuddelecke, sondern Statistik!

Der statistische Wert - Inzdenz - sagt nichts darüber aus, wo genau sich das Infektionsgeschehen abspielt, wo es einen Ausbruch oder Hotspot gegeben hat. Der reine statistische Wert sagt nichts, aber auch gar nichts darüber aus, ob sich die Neuinfektionen auf einen bestimmten Ort konzentrieren oder ob eine gleichmäßige Verteilung über den gesamten Landkreis, die gesamte Region stattgefunden hat.
Auch das ist werder Whataboutismus noch Halbwahrheit und schon gar nicht Schmuddelecke!

Wer verweigert sich hier einer sachlichen Diskussion? Ich bin es nicht!
Wenn du meine Aussagen mittels sachlicher Argumente widerlegen kannst, dann tu das, anstatt ad hominem unter die Gürtellinie zu zielen!

Achja, was die Modellierungen und die guten Analysen betrifft, die gibt es, allerdings nicht von Drosten und nicht vom RKI
or einem Monat wurde Deutschland durch eine besorgniserregende Prognose aufgeschreckt: Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus würde, wenn keine drastischen Maßnahmen ergriffen würden, dramatisch, exponentiell ansteigen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sollte demnach in der Woche nach Ostern bei etwa 300 liegen, ab dem 12. April 2021 wäre eine Inzidenz von 350 zu erwarten. Nun, da die tatsächlichen Werte etwa bei 160 liegen – also bei weniger als der Hälfte –, ist ein guter Moment, Rückschau zu halten: Wie kam es zu der Fehlprognose?
Am 17. März griff dann Christian Drosten in seinem Podcast die Meldung des RKI auf und bezeichnete sie als „Modellprojektion“, die das schwarze Bild einiger Wissenschaftler bestätigen würde.
Der „European Covid-19 Forecast Hub“ trägt die verschiedenen Modellrechnungen wöchentlich zusammen. Wenn man die Ergebnisse der RKI-Mitarbeiter mit anderen Modellprognosen vergleicht, fällt etwas Erstaunliches auf. Nur zwei von 15 Modellen, deren Ergebnisse dort verfügbar sind, prognostizieren für die Woche nach Ostern annähernd die Zahlen, die das RKI angegeben hat und die Drosten als amtliche Bestätigung für die Prognosen von „Professorinnen und Professoren“ angegeben hat.
Das wirft die Frage auf, warum weder das RKI in seinem Lagebericht noch Drosten in seinem Podcast darauf hingewiesen haben, dass die anspruchsvolleren Modelle der Kollegen von den verschiedenen Forschungseinrichtungen zwar auch eine Steigerung der Infektionszahlen für die zweite Märzhälfte vorhersagen, die aber insgesamt weit weniger dramatisch ausfallen würde.
Quelle


Nun, vielleicht ist das ja die "Schmuddelecke" und Schmuddelecke deshalb, weil diese Meldung, die verbreitete Hysterie und Panikache nicht unterstützt.
Achja - die FDP ist dann offensichtlich auch eine Schmuddelecke, weil sie die Fixierung allein auf Inzidenzen ablehnt und die Nichnachvolliehbarkeit und Unverhältnismäßigkeit des bereits mehr als 6 Monate andauernden Lockdowns kritisiert.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 19059
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Dark Angel » Di 4. Mai 2021, 12:00

Schnitter hat geschrieben:(04 May 2021, 00:06)

Um Epidemiologe zu werden ist es in Deutschland üblich ein 4 semestriges Aufbaustudium erfolgreich abzulegen.

Er hat aber KEIN Aufbaustudium für Epidemiologie absolviert - weder vier Semester noch zwei Semester, sondern ein MPH-Aufbaustudium, welches er mit dem "Master of Science Health Policy and Management" abgeschlossen hat.
Um Epidemiologe zu sein hätte er mit einem "Master of Science in Epidemiology“ abschließen müssen und genau DAS hat er nicht!

Schnitter hat geschrieben:(04 May 2021, 00:06)Genau die 2 Jahre hat er gemäß seiner Vita gebraucht.

Lauterbach hat zu keiner Zeit ein Studium für Epidemiologie abgeschlossen und nie den "Master of Science in Epidemiology“ erlangt, weder in vier Jahren, noch in zwei Jahren.
Er hat einen "Master of Science Health Policy and Management" erlangt und das macht ihn zum Gesundheitsökonomen und NICHT zum Epidemiologen!

Schnitter hat geschrieben:(04 May 2021, 00:06)Was seine Frau studiert hat interessiert mich nicht. Wer behauptet Corona sei eine "einfache Grippe" hat angesichts der Realität offensichtlich einen immensen Dachschaden.

Es geht weder darum, was Lauterbachs Exfrau studiert hat, noch wie sie Covid19 einstuft, sondern darum, dass Lauterbach bzüglich seiner Qualifikation als Epidemiologe gelogen hat bzw lügt und sie diese Lüge(n) aufgedeckt hat.

Schnitter hat geschrieben:(04 May 2021, 00:06)Nein er ist nur seit 22 Jahren Leiter eines epidemiologischen Instituts. Der hat davon überhaupt keine Ahnung.

Blamier dich doch einfach nicht.

Lauterbach hat 1997 das Institut für Gesundheitsökonomie und Klinische Epidemiologie der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. gegründet, welches er bis zu seiner Wahl in den Bundestag 2005 geleitet hat.
Bei diesem Institut handelt es sich NICHT um ein epidemiologisches Institut, sondern um ein Institut, welches folgende Schwerpunkte bearbeitet:

IInstitut für Gesundheitsökonomie und klinische Epidemiologie
Gesundheitsökonomische Evaluation
Im Rahmen einer gesundheitsökonomischen Evaluation werden entweder nur Kosten (z.B. für Krankheitskostenstudien) oder, bei vergleichenden Evaluationen, Kosten und (klinische) Outcomes von Interventionen verglichen. ...

Health Care Services Research
Als Health Care Services Research bezeichnet man die Untersuchung von Strukturen, Prozessen oder Auswirkungen der Versorgung einzelner Patienten oder Personengruppen mit gesundheitsbezogenen Technologien und Innovationen. ...

Gesundheitskompetenz und Patienteninformation
„Gesundheitskompetenz umfasst das Wissen, die Motivation und die Kompetenz von Menschen, gesundheitsrelevante Informationen zu finden, zu verstehen, zu beurteilen und sie handlungsleitend werden zu lassen“. ...
Quelle


Nun - offensichtlich bist DU derjenige, der sich gerade blamiert und beweist, dass er keine Ahnung hat!
q.e.d.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 19059
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Dark Angel » Di 4. Mai 2021, 12:04

Vongole hat geschrieben:(04 May 2021, 00:03)

Er ist kein praktizierender Arzt, hat aber die Approbation:
2010 erhielt Lauterbach die Approbation als Arzt in Deutschland[8]; diese hatte er nach dem Abschluss seines Medizinstudiums zunächst nicht beantragt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Laut ... ite_note-9

Nein, er hat seine Approbation nicht beantragt, weil er nicht - zu keiner Zeit - als praktizierender Arzt gearbeitet hat und auch nicht arbeiten wollte. Nach eigener Aussage beantragte er 2010 die Approbation nur, weil er desöfteren von Freunden/Bekannten nach medizinischem Rat gefragt und um medizinische Hilfe gebeten wurde und er wollte, dass diese auch eine rechtliche Grundlage haben.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste