neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Evi
Beiträge: 117
Registriert: Fr 8. Okt 2021, 20:47

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Evi » So 10. Okt 2021, 19:31

Raskolnikof hat geschrieben:(10 Oct 2021, 19:29)

Aber wir sprachen von den bis jetzt kostenlosen Antigen-Schnelltests woraufhin du sagtest:

Und daran kann sich ein Arzt, wie ich ja bereits ausführte, nicht dumm und dämlich verdienen. Nein, Schnelltests bleiben die Dömäne für private Testzentren, Drogeriemärkte und Ikea. :) Und was PCR-Tests betrifft: Das ist doch nicht die Masse. Den braucht doch kaum jemand. Der wird ja eigentlich nur bei einem Verdachtsfall benötigt.

Sie müssen die kommunalen Zuschüsse mitrechnen. Sie verdienten sich dumm und dämlich.
The darkest hour is just before the dawn.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Raskolnikof » So 10. Okt 2021, 19:37

Ich dachte, dass Facebook und Co verpflichtet sind derartiges zu löschen:
https://www.xy

Edit; Ich habe den Link gelöscht um Aufregung zu vermeiden. Es zeigte das Titelblatt eines Magazins mit Nazis und Nazigruß und einem Jens Spahn. Darunter Inhaltsüberschriften, einer ekliger als der andere. Meine Wut richtet sich da an Facebook.
Zuletzt geändert von Raskolnikof am So 10. Okt 2021, 19:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 12718
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Vongole » So 10. Okt 2021, 19:38

Warum stellt du das ein? :|
Am Israel Chai
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Raskolnikof » So 10. Okt 2021, 19:40

Evi hat geschrieben:(10 Oct 2021, 19:31)

Sie müssen die kommunalen Zuschüsse mitrechnen. Sie verdienten sich dumm und dämlich.

Selten so einen Unsinn gehört. Aber du hast für deine Behauptung sicherlich einen verlässlichen Beleg (Link) zum Nachlesen? Aber bitte nicht so etwas wie "Aber das steht doch im Internet".
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Raskolnikof » So 10. Okt 2021, 19:43

Vongole hat geschrieben:(10 Oct 2021, 19:38)

Warum stellt du das ein? :|

Weil ich zum einen zeigen will was es für Widerlinge in unserer Gesellschaft gibt und zum anderen, weil sich bei Facebook und Co nichts geändert hat. Die verdienen weiterhin ihr geld mit Hass.
Aber wenn gewünscht zitiere ich meinen Beitrag und nehme den Link heraus.
Edit: Link gelöscht, aber immer noch wütend (nicht auf dich).
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » So 10. Okt 2021, 20:09

Raskolnikof hat geschrieben:(10 Oct 2021, 19:43)

Weil ich zum einen zeigen will was es für Widerlinge in unserer Gesellschaft gibt und zum anderen, weil sich bei Facebook und Co nichts geändert hat. Die verdienen weiterhin ihr geld mit Hass.


Und mit Leuten, die das weiterleiten. Trotzdem gut, dass Du den Link wieder rausgenommen hast.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Mo 11. Okt 2021, 16:15

Der Virologe Schmidt-Chanasit geht in einem Welt-TV-Interview davon aus, dass ca. 85% der Erwachsenen in Deutschland geimpft oder genesen sind.
Benutzeravatar
Absurd
Beiträge: 652
Registriert: Do 15. Okt 2020, 17:19

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Absurd » Mo 11. Okt 2021, 18:08

Sören74 hat geschrieben:(11 Oct 2021, 16:15)Der Virologe Schmidt-Chanasit geht in einem Welt-TV-Interview davon aus, dass ca. 85% der Erwachsenen in Deutschland geimpft oder genesen sind.
Heißt das, dass es (wenn das stimmen sollte) bei "nur" 60 Toten/Tag=21900 Tote/Jahr (wie im Moment) auch im Winter bleiben wird?

N-TV hat geschrieben: +++ 65,3 Prozent der Bundesbürger sind komplett geimpft +++
Absurd ist das Leben und Gott die größte Verschwörungstheorie. http://www.denkwerkzukunft.de/downloads ... zinger.pdf
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Raskolnikof » Mo 11. Okt 2021, 18:50

Sören74 hat geschrieben:(11 Oct 2021, 16:15)

Der Virologe Schmidt-Chanasit geht in einem Welt-TV-Interview davon aus, dass ca. 85% der Erwachsenen in Deutschland geimpft oder genesen sind.

Wie will der das denn herausgefunden haben? ic h finde darüber nichts im Netz. Wenns stimmt wäre es ja schön. Momentan kann ich daran nur nicht so recht glauben.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 12718
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Vongole » Mo 11. Okt 2021, 19:26

Raskolnikof hat geschrieben:(10 Oct 2021, 19:43)

Weil ich zum einen zeigen will was es für Widerlinge in unserer Gesellschaft gibt und zum anderen, weil sich bei Facebook und Co nichts geändert hat. Die verdienen weiterhin ihr geld mit Hass.
Aber wenn gewünscht zitiere ich meinen Beitrag und nehme den Link heraus.
Edit: Link gelöscht, aber immer noch wütend (nicht auf dich).

Deine Gründe kann ich sehr gut nachvollziehen!
Danke, dass du den Link trotzdem entfernt hast, wir möchten diesem widerlichen Medium hier keine Bühne bieten, auch aus juristischen Bedenken.
Am Israel Chai
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Mo 11. Okt 2021, 21:43

Raskolnikof hat geschrieben:(11 Oct 2021, 18:50)

Wie will der das denn herausgefunden haben? ic h finde darüber nichts im Netz. Wenns stimmt wäre es ja schön. Momentan kann ich daran nur nicht so recht glauben.


Das kann man durchaus versuchen, in einer Überschlagsrechnung zu prüfen. In Deutschland leben ca. 70 Millionen Menschen über 18 Jahren. Die Impfquote bei den Erwachsenen beträgt nach offiziellen Zahlen des RKI ca. 75%. Es stellte sich heraus, dass 3-4 Millionen mehr Menschen geimpft sind, als erfasst worden. Dazu kommen 4,3 Millionen Menschen, die nachweislich infiziert waren. Das macht insgesamt 0,75*70+3+4=59,5 Millionen erwachsene Menschen die geimpft oder genesen sind. Und das macht bezogen auf 70 Millionen genau 85% aus.
Benutzeravatar
Darkfire
Beiträge: 3562
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:41

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Darkfire » Di 12. Okt 2021, 04:07

Umso schlimmer das vor allem ungeimpfte auf den Intensivstationen liegen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 37524
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » Di 12. Okt 2021, 09:21

Darkfire hat geschrieben:(12 Oct 2021, 04:07)

Umso schlimmer das vor allem ungeimpfte auf den Intensivstationen liegen.

... die seit Jahresmitte durch vorhandenen Impfstoff und erreichbare Impfzentren vor solchen Schrecken hätten bewahrt werden können, wenn sie das denn nur gewollt hätten! :mad2:
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Raskolnikof » Di 12. Okt 2021, 10:43

Sören74 hat geschrieben:(11 Oct 2021, 21:43)

Das kann man durchaus versuchen, in einer Überschlagsrechnung zu prüfen. In Deutschland leben ca. 70 Millionen Menschen über 18 Jahren. Die Impfquote bei den Erwachsenen beträgt nach offiziellen Zahlen des RKI ca. 75%. Es stellte sich heraus, dass 3-4 Millionen mehr Menschen geimpft sind, als erfasst worden. Dazu kommen 4,3 Millionen Menschen, die nachweislich infiziert waren. Das macht insgesamt 0,75*70+3+4=59,5 Millionen erwachsene Menschen die geimpft oder genesen sind. Und das macht bezogen auf 70 Millionen genau 85% aus.

Die neuen Impfzahlen basieren auf das Impfmonitoring des RKI (COVIMO) des Robert -koch-Institut. Dabei wurden 1005 Erwachsene zur COVID-19-Impfung befragt. Von diesen waren 87.5 % [95 % KI: 85.4; 89.5] (n = 879) bereits mindestens einmal und 80.9 % [95 % KI: 78.5; 83.4] (n = 813) vollständig gegen COVID-19 geimpft. Von den befragten Personen ab 60 Jahre geben 94.6 % [95 % KI: 92.3; 97] an mindestens einmal, 89.7 % [95 % KI: 86.5; 92.9] vollständig geimpft zu sein.
Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... cationFile

Die Werte des Impfmonitorung des RKI basieren also lediglich auf Umfragen. Und da besteht ein gewisser Unsicherheitsfaktor, dessen Größe man nicht bestimmen kann. So ist z.B. bekannt, dass ein nicht unerheblicher Teil der noch ungeimpften Bevölkerung dies nicht in der Öffentlichkeit zugeben möchten weil sie Angst davor haben, sich dafür rechtfertigen zu müssen. Dabei handelt es sich nicht um bekennende Impfgegner (die haben in der Regel kein Problem damit sich zu outen) sondern um Menschen, die noch verunsichert sind, keine Zeit fürs Impfen gefunden haben, aus Bequemlichkeit und anderen Gründen sich noch nicht impfen lassen haben. Einige Menschen schämen sich sogar dafür. Und um evtl. ihnen unangenehmen Fragen zu vermeiden behaupten dann nicht wenige von den Ungeimpften, dass sie geimpft sind.

Diese mögliche Erklärung für die Diskrepanz bei den Impfzahlen hörte ich in einem Kommentar zu dem Thema im Radio und erscheint mir jedenfalls nachdenkenswert. Dabei will ich nicht ausschließen, dass an den Zahlen etwas dran ist. Wahrscheinlich liegt die Wahrheit irgendwo zwischen den digital übermittelten Zahlen und denen der Umfrage. Dumm nur ist die Tatsache, dass man sich im Ausland einmal wieder über uns Deutschen lustig macht. Meine Frau ist Dänin und bekommt immer gut mit, wie in ihrem Heimatland über den mangelnden Digitalisierungsfortschritt und der Coronasituation in Deutschland gewitzelt wird. :mad2:
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Di 12. Okt 2021, 12:24

H2O hat geschrieben:(12 Oct 2021, 09:21)

... die seit Jahresmitte durch vorhandenen Impfstoff und erreichbare Impfzentren vor solchen Schrecken hätten bewahrt werden können, wenn sie das denn nur gewollt hätten! :mad2:


Ja, das ist oft so, viele (aber nicht alle) schweren Erkrankungen wären durch eine Verhaltensänderung vermeidbar.
Benutzeravatar
Absurd
Beiträge: 652
Registriert: Do 15. Okt 2020, 17:19

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Absurd » Di 12. Okt 2021, 12:24

N-TV hat geschrieben:+++ 65,3 Prozent der Bundesbürger sind komplett geimpft +++
34,7% (über ein Drittel) der Bevölkerung reichen dem Delta-Virus alle male um im Winter ein wahres Schlachtfeld anzurichten...
tagesschau.de hat geschrieben:++ Lebenserwartung in Deutschland durch Covid-19 gesunken ++
Absurd ist das Leben und Gott die größte Verschwörungstheorie. http://www.denkwerkzukunft.de/downloads ... zinger.pdf
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Di 12. Okt 2021, 12:29

Raskolnikof hat geschrieben:(12 Oct 2021, 10:43)

Die neuen Impfzahlen basieren auf das Impfmonitoring des RKI (COVIMO) des Robert -koch-Institut. Dabei wurden 1005 Erwachsene zur COVID-19-Impfung befragt. Von diesen waren 87.5 % [95 % KI: 85.4; 89.5] (n = 879) bereits mindestens einmal und 80.9 % [95 % KI: 78.5; 83.4] (n = 813) vollständig gegen COVID-19 geimpft. Von den befragten Personen ab 60 Jahre geben 94.6 % [95 % KI: 92.3; 97] an mindestens einmal, 89.7 % [95 % KI: 86.5; 92.9] vollständig geimpft zu sein.
Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... cationFile


Das ist doch wirklich gut. Bei der eigentlichen Risikogruppe mit über 60 Jahren haben 9 von 10 Menschen einen vollständigen Impfschutz. Hinzu kommen noch einige Prozente Immunisierung durch eine vorherige Infektion.

Raskolnikof hat geschrieben:Die Werte des Impfmonitorung des RKI basieren also lediglich auf Umfragen. Und da besteht ein gewisser Unsicherheitsfaktor, dessen Größe man nicht bestimmen kann. So ist z.B. bekannt, dass ein nicht unerheblicher Teil der noch ungeimpften Bevölkerung dies nicht in der Öffentlichkeit zugeben möchten weil sie Angst davor haben, sich dafür rechtfertigen zu müssen. Dabei handelt es sich nicht um bekennende Impfgegner (die haben in der Regel kein Problem damit sich zu outen) sondern um Menschen, die noch verunsichert sind, keine Zeit fürs Impfen gefunden haben, aus Bequemlichkeit und anderen Gründen sich noch nicht impfen lassen haben. Einige Menschen schämen sich sogar dafür. Und um evtl. ihnen unangenehmen Fragen zu vermeiden behaupten dann nicht wenige von den Ungeimpften, dass sie geimpft sind.


Ja, es bestehen weiterhin Unsicherheiten bei den genauen Zahlen und das gilt es auch zu kritisieren, warum es uns nicht besser gelingt, diese Zahlen zu erheben. Aber selbst das RKI geht davon aus, dass mehr Menschen doppelt geimpft sind, als in den offiziellen Zahlen.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Di 12. Okt 2021, 12:30

Absurd hat geschrieben:(12 Oct 2021, 12:24)

34,7% (über ein Drittel) der Bevölkerung reichen dem Delta-Virus alle male um im Winter ein wahres Schlachtfeld anzurichten...


Sehe ich nicht so, weil unter dem einen Drittel ein großer Anteil an junger Bevölkerung dabei ist.
Benutzeravatar
Absurd
Beiträge: 652
Registriert: Do 15. Okt 2020, 17:19

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Absurd » Di 12. Okt 2021, 13:15

Sören74 hat geschrieben:(12 Oct 2021, 12:30)Sehe ich nicht so, weil unter dem einen Drittel ein großer Anteil an junger Bevölkerung dabei ist.
Und die verbreiten das Virus nicht?

Vielleicht sollte man den Impfverweigerern das Bundesverdienstkreuz verleihen weil sie sich vorbildlich dafür einsetzen die Überbevölkerung zu reduzieren. :cool:

N-TV hat geschrieben: 60 Prozent der Fälle von Impfgegnerschaft seien politisch motiviert. Das sei "nicht in erster Linie Ausdruck medizinischer Bedenken, sondern eines
grundsätzlichen Protests gegen die Demokratie und ihre Einrichtungen", sagte der es Göttinger Soziologe Berthold Vogel.
Zuletzt geändert von Absurd am Di 12. Okt 2021, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
Absurd ist das Leben und Gott die größte Verschwörungstheorie. http://www.denkwerkzukunft.de/downloads ... zinger.pdf
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Di 12. Okt 2021, 13:19

Absurd hat geschrieben:(12 Oct 2021, 13:15)

Und die verbreiten das Virus nicht?


Können sie. Eben auch wie bei einer Grippe.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schnitter und 6 Gäste