neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Absurd
Beiträge: 652
Registriert: Do 15. Okt 2020, 17:19

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Absurd » Do 7. Okt 2021, 19:13

Europa2050 hat geschrieben:(07 Oct 2021, 18:42)Ich fürchte, Du setzt Selbstautonomie und Egoismus gleich, daher auch deine Abneigung gegen jede Form von Liberalismus. Denk mal drüber nach…
Es geht hier doch gar nicht um Selbstautonomie sondern um verantwortungslose Gefährdung anderer und eine im Verhältnis zu z.B. Portugal astronomische
Anzahl von Schwurblern
hierzulande, die selbst Gauck "Bekloppte" genannt hat.
Was mich so abstößt ist, dass ausgerechnet Deutschland so viele Bekloppte hat.
Und Coronaleugner, AFD'ler, Nazis, Rassisten, Linksfaschisten, Impf-Gegner, Reichsbürger u.a. mit "Liberalisten" und "Selbstautonomen" gleichzusetzen
mag zwar in der AFD und "neuen Lindner-FDP" (im Gegensatz zur sozialliberalen Koalition unter Brandt) heutzutage üblich sein, hat aber mit medizinischer Vernunft,
Solidarität und Verantwortungsbewusstsein gegenüber anderen nichts mehr zu tun.
Was soll das ständige In-Schutz-nehmen der Bekloppten hierzulande? Kennen die Portugiesen etwa keine Selbstautonomie und keinen Liberalismus?
Die Auslegung von Liberalismus hierzulande ist da doch völlig krank und asozial geworden. :mad2:

P.S.: @Sören74: Weder für mich noch für sonst jemanden ist Zero-Covid überhaupt noch ein Thema!
       (Man muss geschaffene Tatsachen irgend wann auch einmal akzeptieren)
Absurd ist das Leben und Gott die größte Verschwörungstheorie. http://www.denkwerkzukunft.de/downloads ... zinger.pdf
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Do 7. Okt 2021, 19:24

Absurd hat geschrieben:(07 Oct 2021, 19:13)

Was soll das ständige In-Schutz-nehmen der Bekloppten hierzulande? Kennen die Portugiesen etwa keine Selbstautonomie und keinen Liberalismus?


Doch. Nur schlägst Du ja nicht den portugiesischen Weg vor.
Benutzeravatar
Absurd
Beiträge: 652
Registriert: Do 15. Okt 2020, 17:19

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Absurd » Do 7. Okt 2021, 19:39

Sören74 hat geschrieben:(07 Oct 2021, 19:24)Doch. Nur schlägst Du ja nicht den portugiesischen Weg vor.
Wie wäre der denn?
Wenn ich mein Handy (mit einer alten Kindle-Ereader-SIM-Karte aus UK) einschalte bekomme ich jedes mal von der Bundesregierung eine SMS mit der Nachricht:
"Die Bundesregierung :
Willkommen/Welcome!
Bitte beachten Sie die Test-/Quarantäneregeln, please follow the rules on tests/quarantine: https://bmg.bund.de/covid19"


Warum können die wie in Portugal nicht auch mal an jeden in D eine SMS schicken "BITTE LASSEN SIE SICH IMPFEN! "    :?: ?
Absurd ist das Leben und Gott die größte Verschwörungstheorie. http://www.denkwerkzukunft.de/downloads ... zinger.pdf
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 7579
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Europa2050 » Do 7. Okt 2021, 20:13

Absurd hat geschrieben:(07 Oct 2021, 19:13)

Es geht hier doch gar nicht um Selbstautonomie sondern um verantwortungslose Gefährdung anderer und eine im Verhältnis zu z.B. Portugal astronomische
Anzahl von Schwurblern
hierzulande, die selbst Gauck "Bekloppte" genannt hat.
Was mich so abstößt ist, dass ausgerechnet Deutschland so viele Bekloppte hat…


Und warum hat Deutschland die?

Weil wir in den letzten Jahrzehnten, eigentlich sogar Jahrhunderten viel zu wenig Selbstautonomie hatten.
Und das (in Masse) nie geübt und vor allem verinnerlicht haben. Es ist halt einfacher, sich das Denken abnehmen zu lassen, als es selbst zu tun. Unsere Zuwanderer aus Russland wirken da zudem negativ in die Gesellschaft, die konnten das noch weniger lernen, aber Putin ist cool…

Und haben wir den Brei, jetzt sind es halt gerade die „Quervordenker“, die auf zu viele, die das Informieren - Abwägen - Handeln nie gelernt hatten, attraktiv wirken und so verführen können, bis zum Extremfall Tankstellenmord.

Und dann haben wir noch die Menschen, die die Infirmationsflut zu Covid der letzten knapp zwei Jahren einfach nicht verarbeiten können und zur No-Covid- oder No-Vax-Fraktion wechseln, die haben eben eindimensionale Lösungen.

Aber: Das sind auch Menschen, gerade das „wir“ gegen „die“ sollten wir uns ganz schnell ab- bzw. gar nicht angewöhnen, das zerstört mehr als ein totes Stück DNA.

Deshalb tut strategisch nicht weniger Selbstautonomie und Rechtsstaat not, sondern mehr. Damit dann auch Selbstverantwortung wächst.

Aber unsere Jugend fordert das ja ein - wie man an FFF und FDP sieht. Wird schon…
United we stand - divided we fall...
Corella
Beiträge: 2441
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Corella » Do 7. Okt 2021, 21:11

Europa2050 hat geschrieben:(07 Oct 2021, 20:13)

FDP ist nicht meine Partei, aber dem Beitrag doch sehr zugestimmt
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Fr 8. Okt 2021, 11:26

Das RKI räumt nun ein, dass bis zu 5% der Menschen in der Bundesrepublik mehr geimpft sind, als vorher angenommen. Anhand bisher falschen Zahlen wurden gesellschaftspolitische Debatten geführt, inklusive Beschimpfungen und Stigmatisierungen gegenüber Ungeimpften. Ich fasse es nicht.
roli
Beiträge: 4135
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon roli » Fr 8. Okt 2021, 12:34

Astrocreep2000 hat geschrieben:(07 Oct 2021, 15:37)

... und 2020 haben wir so vorbildlich human gehandelt? Wir haben Kinder - deren geistige und soziale Entwicklung Dir ja plötzlich wichtig scheint - über Monate eingesperrt, von Bildung, Sport und Spielplätzen ferngehalten mit dem Argument, die "Ältesten und Schwächsten" zu schützen. Mit dem Effekte, das am Jahresende die Ältesten und Schwächsten, in den Pflegeheimen seit Monaten von Familien und Außenwelt isoliert, starben wie die Fliegen. War das human?

Seit geraumer Zeit wissen wir, dass Kinder bei einer Ansteckung mit Covid-19 nicht nennenswert häufig überhaupt Symptome zeigen, geschweige denn einen schweren Krankheitsverlauf. Trotzdem kann von einem normalen, kindgerechten Schulalltag keine Rede sein. Wieder stehen die ganz hinten auf der Liste.

Im Moment würde ich sagen: Die letzten 1,5 Jahre haben durch unser Handling genau auf das eingezahlt, was Du - so wie auch ich - uns nicht wünschst: Nämlich die gesellschaftliche Tendenz hin zu weniger Solidarität und mehr "jeder ist sich selbst der Nächste". Etliche Familien sind implodiert, die Wartelisten der Familien- und Kinderpsychologen lang, die Jugendhilfe brummt, die Heimplätze sind voll. Wer einen auf Jahrzehnte krisensicheren Job haben will: Lernt Erzieher oder Sozialarbeiter ...

und die Privatinsolvenzen steigen und steigen
https://www.crifbuergel.de/pr-events/pr ... 0-prozent/
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Adam Smith
Beiträge: 35510
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Fr 8. Okt 2021, 12:38

Sören74 hat geschrieben:(08 Oct 2021, 11:26)

Das RKI räumt nun ein, dass bis zu 5% der Menschen in der Bundesrepublik mehr geimpft sind, als vorher angenommen. Anhand bisher falschen Zahlen wurden gesellschaftspolitische Debatten geführt, inklusive Beschimpfungen und Stigmatisierungen gegenüber Ungeimpften. Ich fasse es nicht.


Es ist ein Skandal, dass wir noch nicht mal in der Lage sind die Anzahl der Geimpften richtig zu ermitteln.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Fr 8. Okt 2021, 12:40

Adam Smith hat geschrieben:(08 Oct 2021, 12:38)

Es ist ein Skandal, dass wir noch nicht mal in der Lage sind die Anzahl der Geimpften richtig zu ermitteln.


Ja, es ist einer, der vermutlich zu keinen Konsequenzen beim Gesundheitsministerium (Hausherr des RKI) führen wird.
Benutzeravatar
Absurd
Beiträge: 652
Registriert: Do 15. Okt 2020, 17:19

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Absurd » Fr 8. Okt 2021, 12:49

Europa2050 hat geschrieben:(07 Oct 2021, 20:13)Und warum hat Deutschland die?
Weil wir in den letzten Jahrzehnten, eigentlich sogar Jahrhunderten viel zu wenig Selbstautonomie hatten.
Nein. Portugal hatte sogar bis in die siebziger eine Diktatur. Da wäre eher das Gegenteil der Fall: Gerade weil die Diktatur so lange war
sind die Leute diszipliniert und lassen sich diszipliniert impfen!

Es gibt doch nur zwei Möglichkeiten als Erklärung für das extrem stark überproportionierte Geschwurbel und die Faschismustendenzen in
Deutschland und den Südstaaten der USA:
1. Entweder ist es angeboren (so verschieden ist der homo sapiens aber innerhalb Europas nicht).
2. Oder die Gesellschaft (und schon die Kinder durch Schwurbel-Eltern und Schwurbel-Lehrer) ist falsch und unsozial/unsolidarisch (Ellbogen-Gesellschaft seit
     der "Liberalisierung" durch Schröder) erzogen (wird unter Lindner garantiert noch schlimmer werden).

Oder es stimmen 3. die Studien, dass die Menschen immer dümmer werden (genetisch degenerieren; aber warum gerade in Deutschland?).
Absurd ist das Leben und Gott die größte Verschwörungstheorie. http://www.denkwerkzukunft.de/downloads ... zinger.pdf
roli
Beiträge: 4135
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon roli » Fr 8. Okt 2021, 13:04

Absurd hat geschrieben:(08 Oct 2021, 12:49)

Nein. Portugal hatte sogar bis in die siebziger eine Diktatur. Da wäre eher das Gegenteil der Fall: Gerade weil die Diktatur so lange war
sind die Leute diszipliniert und lassen sich diszipliniert impfen!



hm, dann müssten sich unsere Osteuropäischen Freunde eigentlich auch so verhalten. Aber dort ist eher das Gegenteil der Fall. Also noch schlimmer als bei uns. ;)
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Astrocreep2000
Beiträge: 667
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 13:23

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Astrocreep2000 » Fr 8. Okt 2021, 13:09

Absurd hat geschrieben:(08 Oct 2021, 12:49)
Es gibt doch nur zwei Möglichkeiten als Erklärung für das extrem stark überproportionierte Geschwurbel und die Faschismustendenzen in
Deutschland und den Südstaaten der USA:
1. Entweder ist es angeboren (so verschieden ist der homo sapiens aber innerhalb Europas nicht).
2. Oder die Gesellschaft (und schon die Kinder durch Schwurbel-Eltern und Schwurbel-Lehrer) ist falsch und unsozial/unsolidarisch (Ellbogen-Gesellschaft seit
     der "Liberalisierung" durch Schröder) erzogen (wird unter Lindner garantiert noch schlimmer werden).

Oder es stimmen 3. die Studien, dass die Menschen immer dümmer werden (genetisch degenerieren; aber warum gerade in Deutschland?).

Da wirfst Du mal wieder ziemlich viel durcheinander. Wir wissen doch, wo die "Hotspots" bzgl. mäßiger Impfbereitschaft liegen: Da sind zum einen Teile der östlichen Bundesländer, wo sich in der Tat eine gewisse Schnittmenge von Impfskeptikern zu "Querdenkertum", anti-demokratischen Grundhaltungen udn Nähe zu AfD & Co. annehmen lässt (wie im Westen natürlich auch, nur offensichtlich in weit geringerem Ausmaß).

Anderseits wissen wir, dass in den Großstädten im Westen in Vierteln mit hohem Migrationsanteil die Impfbereitschaft wenig ausgeprägt ist und die Bilanz nach unten ziehen. Aber sprechen wir hier von Faschisten? Oder dem Einfluss von Gerd Schröder?

Dann fielen und fallen immer wieder freikirchliche Gemeinden auf, die wiederum sind größtenteils geprägt durch Spätaussiedler/in der ehemaligen Sowjetunion sozialisierte Menschen.

In beiden Beispielen geht es um soziale Milieus, in denen Familie und das eigene (religiös-kulturelle) Kollektiv an erster Stelle stehen, eine konservativ-konsumorientierte "Ellbogen-Mentalität" kannst Du da kaum unterstellen; hier geht es wohl vielmehr um Zugang zu/Quellen der Information zum Thema Covid/Impfen als um die von Dir unterstellten Einflüsse und Grundhaltungen.

Du kannst nicht jeden bisher Ungeimpften in die von Dir verengten Schubladen einsortieren, da muss man schon genauer hinschauen und differenzieren.
Zuletzt geändert von Astrocreep2000 am Fr 8. Okt 2021, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 23544
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 8. Okt 2021, 13:10

Adam Smith hat geschrieben:(08 Oct 2021, 12:38)

Es ist ein Skandal, dass wir noch nicht mal in der Lage sind die Anzahl der Geimpften richtig zu ermitteln.


Das ist kein Skandal sondern nur ein weiterer Beleg für die Unfähigkeit des RKI. Die Liste wird immer länger. Der Skandal ist, dass das weder beim RKI noch beim Gesundheitsministerium zu personellen Konsequenzen geführt hat.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Astrocreep2000
Beiträge: 667
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 13:23

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Astrocreep2000 » Fr 8. Okt 2021, 13:21

Sören74 hat geschrieben:(08 Oct 2021, 11:26)

Das RKI räumt nun ein, dass bis zu 5% der Menschen in der Bundesrepublik mehr geimpft sind, als vorher angenommen. Anhand bisher falschen Zahlen wurden gesellschaftspolitische Debatten geführt, inklusive Beschimpfungen und Stigmatisierungen gegenüber Ungeimpften. Ich fasse es nicht.

Ich kann die Aufregung, ob jetzt die Impfquote 5% höher oder niedriger ist (als angenommen), schwer nachvollziehen. Die Impfquote hat mittlerweile die Inzidenz als Wert an sich/"Goldenes Kalb" ersetzt - wir sollten doch aber mehr denn je auf die Zielformulierung und das Ergebnis schauen:

Wenn die Krankenhäuser nicht an ihre Grenzen kommen - und es wurde 1,5 Jahre nichts in Personal investiert, um diese Grenze nach oben zu verschieben ... - und sich die Zahl der an Covid-19 schwer erkrankenden und versterbenden Menschen statistisch nicht mehr signifikant von anderen, altergruppentypischen Gesundheitsrisiken abhebt, dann müssen wir uns doch eigentlich nicht darüber streiten, ob dies mit 73%, 78% oder 83% Prozent Impfquote erreicht wurde.
Benutzeravatar
Absurd
Beiträge: 652
Registriert: Do 15. Okt 2020, 17:19

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Absurd » Fr 8. Okt 2021, 13:27

Astrocreep2000 hat geschrieben:(08 Oct 2021, 13:09)Du kannst nicht jeden bisher Ungeimpften in die von Dir verengten Schubladen einsortieren, da muss man schon genauer hinschauen und differenzieren.
Das wollte ich auch nicht, aber die extreme Situation nicht nur bei der Impfgegnerschaft (besonders in D) korreliert ja mit sonstigen z.Teil rechtsradikal bis dummen
Lebenseinstellungen die eben gerade in Deutschland und den Südstaaten der USA sehr verbreitet sind und mir gar nicht als Lebensumfeld gefallen.
Es geht ja nicht einmal darum, dass ich Angst vor solchen Menschen hätte (sie wollen ja nicht direkt jemanden Vergasen), aber durch ihre dumme Hetze
eignen sie sich eben auch nicht für Freundschaft oder überhaupt irgend einen sozialen Umgang und isolieren einen selber (falls man zu den ganz wenigen
Vernünftigen in der prekären Blase gehört).
Es ist natürlich immer eine Frage, welche Gesellschaft "man" sich wünscht.
Eine deutsche Gesellschaft mit niedriger Impfquote und Schwurblern und der ständigen Ausländer-Hetze, oder eine Gesellschaft wie Portugal,
wo die Leute zwar ärmer, aber immer noch gastfreundlicher und sozialer sind als hierzulande. Und jetzt mit Lindner wird alles noch schlimmer.
Dabei besteht aber keine Demonstrationsgefahr wie in Frankreich; der deutsche Prekäre ist viel leidensfähiger und wählt obwohl über 40% gar kein
Vermögen
besitzen nicht sozial links sondern gerade die ultraneoliberale, faschistische AFD oder die neoliberale Lobby-FDP.
Vermutlich ist es doch eher Dummheit und fehlende politische Bildung. :|
Astrocreep2000 hat geschrieben:(08 Oct 2021, 13:21)
Ich kann die Aufregung, ob jetzt die Impfquote 5% höher oder niedriger ist (als angenommen), schwer nachvollziehen.
Wenn die Impfquote statt 95% nur 90% ist sterben doppelt so viele Leute!!
Absurd ist das Leben und Gott die größte Verschwörungstheorie. http://www.denkwerkzukunft.de/downloads ... zinger.pdf
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Fr 8. Okt 2021, 14:24

Absurd hat geschrieben:(08 Oct 2021, 12:49)

Nein. Portugal hatte sogar bis in die siebziger eine Diktatur. Da wäre eher das Gegenteil der Fall: Gerade weil die Diktatur so lange war
sind die Leute diszipliniert und lassen sich diszipliniert impfen!


So richtig greift diese Argumentation nicht. Die Staaten Osteuropas hatten bis Ende der 80er Jahre eine Diktatur und genau sind die Impfquoten trotz Angebot besonders schlecht.

Absurd hat geschrieben:Oder es stimmen 3. die Studien, dass die Menschen immer dümmer werden (genetisch degenerieren; aber warum gerade in Deutschland?).


Wie soll bitte schön innerhalb kurzer Zeit eine genetische Degeneration stattfinden? Bist Du sicher, dass Du über solche Wissensgebiete etwas fachliches kundtun kannst?
Benutzeravatar
Astrocreep2000
Beiträge: 667
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 13:23

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Astrocreep2000 » Fr 8. Okt 2021, 14:56

Absurd hat geschrieben:(08 Oct 2021, 13:27)
(...) Es ist natürlich immer eine Frage, welche Gesellschaft "man" sich wünscht.(...)

Ich stimme Deiner "Gesellschaftsanalyse" ja in weiten Teilen durchaus zu - aber ich finde, Du neigst dazu, Vorgänge und Menschen vorschnell in dieses Bild einzuordnen: Wer sich so verhält, ist klar dort zu verorten.

So kann ich Dir für die beiden von mir oben genannten (einzigen beiden) Fälle in meinem Bekanntenkreis von "Impfverweigerung" garantieren, dass die keinerlei "Querdenkertum" oder rechtsradikales Gedankengut in sich tragen. Die haben beide Gründe für ihre Entscheidung, die aus ihrer Lebensrealität heraus für mich nachvollziehbar sind - auch wenn ich sie nicht teile.

Und das sind sicher keine Einzelfälle. Ich finde, hier haben die Medien auch sehr zur Verhärtung der Fronten beigetragen (ich sehe hier Paralleln zur Flüchtlingskrise), in dem jedem, der Zweifel hat, vor den Latz geballert wird, wo er steht: Querdenker, Schwurbler, Rechtssympathisant (oder schlimmeres).

Ich hielte es für erfolgversprechender, die Menschen bei ihren Bedenken abzuholen. Natürlich kann das nicht bei allen gelingen: Wer tatsächlich dem befürchtetetn Milieu zuzurechnen ist, ist mit rationalen Argumenten ja kaum noch erreichbar.

Und jetzt sind wir bei Deiner Frage, welche Gesellschaft wünschenswert ist: Ich wünschte mir auch eine Gesellschaft ohne Rechtsradikale, das ist aber utopisch. Mit den "traditionellen" um 5%-10%, die entweder so denken, oder zumindest eine mehr oder weniger offene Sympathie für solches Gedankengut hegen, konnten wir in der (bundesrepublikanischen) Vergangenheit gut leben. Spannend ist die Frage, warum teilweise bis zu 25% die AfD wählen, obwohl sie der besagten Minderheit eigentlich nicht angehören.

Übertragen auf die Impfgegner: Mit einer gewissen Anzahl von Unbelehrbaren müssen wir leben - und können es auch. Man sollte aber vorsichtig sein, denen auch noch weitere Skeptiker in die Arme zu treiben. Und da habe ich das Gefühl: Je provokanter und moralisch überlegen von oben herab man mit solchen Menschen umgeht - und das eben oft genug zu Unrecht - , desto mehr Trotz entwickeln sie.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 7579
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Europa2050 » Fr 8. Okt 2021, 17:25

Absurd hat geschrieben:(08 Oct 2021, 13:27)


Und jetzt mit Lindner wird alles noch schlimmer.

..,der deutsche Prekäre ist viel leidensfähiger und wählt obwohl über 40% gar kein Vermögen besitzen nicht sozial links sondern gerade die ultraneoliberale, faschistische AFD oder die neoliberale Lobby-FDP.


Nun, Lindner mag ja für Berufspessimisten ein rotes Tuch sein, weil er der Aufbruchsstimmung wieder eine Stimme gegeben hat, aber an der Impfverweigerung ist er nicht schuld:

https://www.stern.de/politik/deutschlan ... 55124.html

Und die prekären wählen links oder faschistisch, aber sicher nicht FDP.
Das wählen (neben den wenigen Stammwählern, wie mir) eher junge, tatkräftige, optimistische Leute, die den Sinn ihres Lebens nicht ausschließlich darin sehen, von pessimistischen antriebslosen Menschen eingebremst zu werden und deren Unfähigkeit, ihr Leben auf die Reihe zu bekommen, dann auch noch zu alimentieren.

Und zum Dank dafür auch noch eineinhalb Jahre eingesperrt zu werden. Zu Unrecht, wie der bayerische Verwaltungsgerichtshof festgestellt hat.

https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ ... assverbot/
United we stand - divided we fall...
Benutzeravatar
Absurd
Beiträge: 652
Registriert: Do 15. Okt 2020, 17:19

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Absurd » Fr 8. Okt 2021, 17:48

Sören74 hat geschrieben:(08 Oct 2021, 14:24)Wie soll bitte schön innerhalb kurzer Zeit eine genetische Degeneration stattfinden? Bist Du sicher, dass Du über solche Wissensgebiete etwas fachliches kundtun kannst?
Ich gehe gar nicht davon aus dass Möglichkeit 3 Zutrifft (falls Du richig gelesen hättest sprach ich nur von 2 Möglichkeiten und der dritten nur als Logische Konsequenz,
fall eine der ersten beiden nicht zuträfe. :rolleyes:
Astrocreep2000 hat geschrieben:(08 Oct 2021, 14:56)Ich hielte es für erfolgversprechender, die Menschen bei ihren Bedenken abzuholen. Natürlich kann das nicht bei allen gelingen: Wer tatsächlich dem befürchtetetn Milieu zuzurechnen ist, ist mit rationalen Argumenten ja kaum noch erreichbar.
Leider sind gerade aber eben in Deutschland gegenüber dem übrigen Westeuropa überdurchschnittlich viele "Soft-Schwurbler" mit rationalen Argumenten nicht
mehr erreichbar. Die Menschen "abzuholen" klappt ja schon bei einem ihrer sozial prekären Lage entsprechendem Wahlverhalten nicht. Das hat Frau Wagenknecht ganz
richtig in ihrem Buch erkannt (Sören74 spricht ja auch bei mir von einer "elitären" Vorstellung und genau so wirkt die Linksintellektuelle nur elitär und abgehoben).
Nur wie man sie nun "abholt" weiß sie (und die Linke) selbst ja auch nicht, sonst hätte die Linke ja wenigstens die 5%-Hürde geschafft.

Da entweder genetisch veranlagt oder früh irreversibel erlernt halte ich (auch impf-)politisch falsches Verhalten nur in ganz, ganz seltenen Fällen noch für änderbar,
was in der jetzigen Pandemie gegenüber dem restlichen Westeuropa auch nichts mehr hilft (im Moment also in der Tat utopisch und eine gesellschaftliche Zukunftsaufgabe).
Astrocreep2000 hat geschrieben:Übertragen auf die Impfgegner: Mit einer gewissen Anzahl von Unbelehrbaren müssen wir leben - und können es auch. Man sollte aber vorsichtig sein, denen auch noch weitere Skeptiker in die Arme zu treiben. Und da habe ich das Gefühl: Je provokanter und moralisch überlegen von oben herab man mit solchen Menschen umgeht - und das eben oft genug zu Unrecht - , desto mehr Trotz entwickeln sie.
In der Tat wirkt mein Reden (und das von Gauck->"Bekloppte") provokant und erzeugt bestenfalls Trotzreaktionen.
Das Problem bleibt die (auch politische) Bildung die offenbar westlicher in der EU besser geklappt hat.
Und mit "Bildung" meine ich nicht nur die Lindnersche Catch as Catch Can-Ausbildung möglichst reich zu werden, sondern auch eine Form von "Herzensbildung"
(auch wenn ich dafür jetzt belächelt werde) aber langfristig wird eine funktionierende Gesellschaft nur funktionieren, wenn sie auch sozial funktioniert...
Absurd ist das Leben und Gott die größte Verschwörungstheorie. http://www.denkwerkzukunft.de/downloads ... zinger.pdf
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 23813
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Fr 8. Okt 2021, 18:36

Absurd hat geschrieben:(08 Oct 2021, 17:48)

Leider sind gerade aber eben in Deutschland gegenüber dem übrigen Westeuropa überdurchschnittlich viele "Soft-Schwurbler" mit rationalen Argumenten nicht mehr erreichbar.


Hast Du denn Einblick ins übrige Westeuropa?

Absurd hat geschrieben:Da entweder genetisch veranlagt oder früh irreversibel erlernt halte ich (auch impf-)politisch falsches Verhalten nur in ganz, ganz seltenen Fällen noch für änderbar, was in der jetzigen Pandemie gegenüber dem restlichen Westeuropa auch nichts mehr hilft (im Moment also in der Tat utopisch und eine gesellschaftliche Zukunftsaufgabe).


Wie ist denn bitte schön ein politisches Verhalten genetisch veranlagt?

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste