neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Sybilla
Beiträge: 1501
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sybilla » Mo 6. Apr 2020, 13:51

Also doch Coronavirus kann bereits beim Atmen übertragen werden

Während einige das Ende des "Lockdown" fordern zeigt sich die Aggressivität und die Gefahr des Virus.

Bis zu 3 Stunden in der Luft aktivInfektiöser als gedacht: Coronavirus kann bereits beim Atmen übertragen werden Viele Mediziner vertreten bisher die Annahme, dass das Coronavirus vor allem beim Niesen oder Husten ansteckend ist. Neue Forschungsergebnisse legen jetzt allerdings nahe: Schon beim Ausatmen können die Sars-CoV-2-Erreger in die Luft geraten – und Gesunde sie einatmen.

Das Virus kann nicht mit "Wünsch Dir was" eingedämmt werden. Die Realität weckt manchen aus einen Traum.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 29690
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Apr 2020, 14:05

Sybilla hat geschrieben:(06 Apr 2020, 13:51)

Das Virus kann nicht mit "Wünsch Dir was" eingedämmt werden. Die Realität weckt manchen aus einen Traum.


Trotzdem wird dieses passieren.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Sybilla
Beiträge: 1501
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sybilla » Mo 6. Apr 2020, 14:10

Adam Smith hat geschrieben:(06 Apr 2020, 14:05)

Trotzdem wird dieses passieren.


Was wird passieren?

200.000 Covid 19 Tote in D oder was ?
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 1434
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon streicher » Mo 6. Apr 2020, 14:17

Der Experte Streeck sieht das Hauptproblem bei engem Kontakt:
Streeck: Unsere vorläufigen Daten geben ja zumindest Hinweise darauf, dass das Virus eher nicht über Oberflächen, sondern bei engem Kontakt übertragen wird. Und der Fall bei München, also der deutschlandweit erste, deutet in eine ähnliche Richtung. Die Mitarbeiterin des Autozulieferers aus China hat bei ihrem Besuch nur Kollegen angesteckt, mit denen sie recht eng zusammengearbeitet hat. Es gab keine Übertragung im Restaurant, der Taxifahrer hat sich nicht infiziert und niemand in öffentlichen Verkehrsmitteln. Und das, obwohl diese Frau hochinfektiös gewesen zu sein scheint.
"Einzelne Übertragungen im Supermarkt sind nicht das Problem"
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 29690
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Apr 2020, 14:17

Sybilla hat geschrieben:(06 Apr 2020, 14:10)

Was wird passieren?

200.000 Covid 19 Tote in D oder was ?


Schau dir doch mal an was in Österreich geplant ist. Die ganzen Toten gab es in Italien. Da wurde richtig zugeschlagen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 14309
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Selina » Mo 6. Apr 2020, 15:05

Ein sehr gutes interessantes Interview zum Thema mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP):

https://www.neues-deutschland.de/amp/ar ... n.amp.html
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30041
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » Mo 6. Apr 2020, 15:06

Adam Smith hat geschrieben:(06 Apr 2020, 13:42)

Hier noch mal die Sache mit den Intensivbetten.



https://www-merkur-de.cdn.ampproject.or ... 39082.html

Es geht hier ja um eine eventuelle Überlastung der Krankenhäuser.


Dann nehme ich meine vorschnelle Unkerei zurück, daß unser Gesundheitswesen nicht gut genug vorgesorgt haben könnte. Dennoch muß am Ende der Krise eine Untersuchungskommission des Bundestags genau hinsehen, was bei uns gut gelaufen ist, und wo unser Gemeinwesen nach bessern muß.

Ich freue mich, daß die Arbeit meiner Tochter in dieser Zeit endlich wertgeschätzt wird. Drei Schichtendienst mit hoher seelischer Belastung, wenn die Krankenschwester den Menschen sieht, der ihr unter den Händen wegstirbt. Das ist nun einmal im Intensivbereich so. Wenig Freizeit, weil immer wieder einmal ein Kollege/eine Kollegin krank wird, man die Schwerkranken aber nicht einfach zum Durchhalten allein lassen kann. Ungerechte Bezahlung... aber das haben inzwischen auch andere Leute in höherer Verantwortung bemerkt.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45792
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Realist2014 » Mo 6. Apr 2020, 15:10

Sybilla hat geschrieben:(06 Apr 2020, 14:10)

Was wird passieren?

200.000 Covid 19 Tote in D oder was ?



D wird e sinnvollerweise so machen, wie es Österreich jetzt schon angekündigt hat.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30041
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » Mo 6. Apr 2020, 15:22

Realist2014 hat geschrieben:(06 Apr 2020, 15:10)

D wird e sinnvollerweise so machen, wie es Österreich jetzt schon angekündigt hat.


Entscheidet darüber denn nicht der Bundesrat mit seinen wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Beratern? Damit sind wir bisher ganz gut gefahren.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 2611
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Raskolnikof » Mo 6. Apr 2020, 15:29

JJazzGold hat geschrieben:(06 Apr 2020, 12:10)

Wissenschaftlern der australischen Monash-Universität ist offenbar ein Durchbruch im Kampf gegen das Corona-Virus gelungen: Im Laborversuch tötet das Kopflaus-Medikament Ivermectin Covid-19-Zellkulturen innerhalb von zwei Tagen ab.

"Wir haben herausgefunden, dass bereits eine einzige Dosis innerhalb von 48 Stunden die gesamte virale DNA entfernen kann", zitiert die Daily Mail Dr Kylie Wagstaff Biomedicine Discovery Institute der Monsah-Universität "Selbst schon nach 24 Stunden gab es eine signifikante Reduktion", sagte Wagstaff weiter.

Der Wirkstoff Ivermectin ist weltweit und umfangreich verfügbar. Die Wissenschaftler sind nun dabei, vorklinische Tests und klinische Studien am Menschen durchzuführen, um die richtige Dosis des Medikaments für den Einsatz beim Menschen herauszufinden.Dies werde aber noch mindestens einen Monat in Anspruch nehmen.

Das Mittel ist unter dem Handelsnamen Iverdrop beim Tierarzt oder Online-Apotheke verfügbar. Es wird bei Ziervögeln und Tauben hauptsächlich gegen Milben und Krätze äußerlich angewendet und wirkt über die Haut der Tiere.
Da werden dann wohl bald die Tierärzte Probleme haben... Statt Klopapier also jetzt Ivermectin. :rolleyes:
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45792
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Realist2014 » Mo 6. Apr 2020, 15:34

H2O hat geschrieben:(06 Apr 2020, 15:22)

Entscheidet darüber denn nicht der Bundesrat mit seinen wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Beratern? Damit sind wir bisher ganz gut gefahren.


sicherr, ich nehme aber an das die Strategie der "Lockerung" eben ähnlich sein wird.

Und nein, das entscheiden die Länder..

siehe Bayern...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 39246
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon JJazzGold » Mo 6. Apr 2020, 15:57

Raskolnikof hat geschrieben:(06 Apr 2020, 15:29)

Das Mittel ist unter dem Handelsnamen Iverdrop beim Tierarzt oder Online-Apotheke verfügbar. Es wird bei Ziervögeln und Tauben hauptsächlich gegen Milben und Krätze äußerlich angewendet und wirkt über die Haut der Tiere.
Da werden dann wohl bald die Tierärzte Probleme haben... Statt Klopapier also jetzt Ivermectin. :rolleyes:


Das könnte durchaus so kommen.

https://www.fr.de/panorama/corona-usa-t ... 0.amp.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Sybilla
Beiträge: 1501
Registriert: Di 3. Jun 2008, 21:56

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sybilla » Mo 6. Apr 2020, 16:32

Adam Smith hat geschrieben:(06 Apr 2020, 14:17)

Schau dir doch mal an was in Österreich geplant ist. Die ganzen Toten gab es in Italien. Da wurde richtig zugeschlagen.


Österreich hat weit weniger infizierte alleine in Oberbayern ist die Zahl der Infizierten höher und zum anderen wird der Plan sofort gestoppt, wenn die Zahl der infizierten wieder ansteigt.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 30041
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon H2O » Mo 6. Apr 2020, 16:38

Realist2014 hat geschrieben:(06 Apr 2020, 15:34)

sicherr, ich nehme aber an das die Strategie der "Lockerung" eben ähnlich sein wird.

Und nein, das entscheiden die Länder..

siehe Bayern...


Dann aber nur für Bayern allein. Ungarn ist überall...
Frodobert
Beiträge: 604
Registriert: Do 12. Mär 2020, 17:54

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Frodobert » Mo 6. Apr 2020, 16:56

Unfassbares aus Italien. Steckten die wohl Covid-19 Erkrankte in Seniorenheime.

Mittlerweile kommen immer mehr unfassbare Fehlentscheidungen des Lega-beherrschten Gesundheitswesens in der Lombardei ans Tageslicht. So beschloss dieses noch am 8. März, dass man "leicht erkrankte" Corona-Patienten in Senioren-Wohnheimen unterbringen sollte. Eine Covid-19-Bombe, in den Wohnstätten besonders Gefährdeter gezündet, erklärte Luca Degani, Leiter von 400 Seniorenresidenzen, der den Befehl der Lega-Regierung in der Lombardei umsetzen musste: "Wer sich dem widersetzt hätte, hätte die Förderung verloren, also hielten alle den Mund."


https://www.n-tv.de/politik/Warum-das-V ... 94914.html
Schnitter
Beiträge: 8005
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Schnitter » Mo 6. Apr 2020, 16:59

Frodobert hat geschrieben:(06 Apr 2020, 16:56)

Unfassbares aus Italien. Steckten die wohl Covid-19 Erkrankte in Seniorenheime.

https://www.n-tv.de/politik/Warum-das-V ... 94914.html


Die ganze Rechtspopulisten zeigen gerade ihr ganzes "Können". Weltweit.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 29690
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Apr 2020, 17:08

Frodobert hat geschrieben:(06 Apr 2020, 16:56)

Unfassbares aus Italien. Steckten die wohl Covid-19 Erkrankte in Seniorenheime.


https://www.n-tv.de/politik/Warum-das-V ... 94914.html


Das ergibt natürlich Tote, die mit dem Corona-Virus infiziert waren.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 29690
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Apr 2020, 17:15

Sybilla hat geschrieben:(06 Apr 2020, 16:32)

Österreich hat weit weniger infizierte alleine in Oberbayern ist die Zahl der Infizierten höher und zum anderen wird der Plan sofort gestoppt, wenn die Zahl der infizierten wieder ansteigt.


Österreich hat pro 100.000 Einwohner mehr Infizierte.

https://www.worldometers.info/coronavirus/
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 45792
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in Südostasien - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Realist2014 » Mo 6. Apr 2020, 18:15

Jessie hat geschrieben:(06 Apr 2020, 18:09)

Es kommen harte Zeiten auf uns zu:

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/ ... e-100.html



So viel konkretes steht da nicht drin.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast