Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26818
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Adam Smith » Di 3. Dez 2019, 15:11

schokoschendrezki hat geschrieben:(03 Dec 2019, 15:05)

Wer spricht von "ohne Konsum"?
.


Was hältst du eigentlich von Wohnmaschinen?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Unit%C3 ... Habitation
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14112
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon schokoschendrezki » Di 3. Dez 2019, 15:15

Ein Terraner hat geschrieben:(03 Dec 2019, 15:06)

Also geht es dir um Produktion ?


Ich ganz persönlich bin jedenfalls am skeptischsten was die angeblich positive Wirkung des Übergangs vom Verbrennungsmotor zur E-Mobilität angeht. Auch wenn das zu großen Teilen eine sozusagen relfexhafte Abwehrhaltung ist. Aber hier solls ja auch um Psychologisches gehen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Dieter Winter » Di 3. Dez 2019, 15:20

schokoschendrezki hat geschrieben:(03 Dec 2019, 15:15)

Ich ganz persönlich bin jedenfalls am skeptischsten was die angeblich positive Wirkung des Übergangs vom Verbrennungsmotor zur E-Mobilität angeht. Auch wenn das zu großen Teilen eine sozusagen relfexhafte Abwehrhaltung ist. Aber hier solls ja auch um Psychologisches gehen.


So lange das Problem mit der Stromspeicherung nicht gelöst ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass das was wird.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14112
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon schokoschendrezki » Di 3. Dez 2019, 15:20

Adam Smith hat geschrieben:(03 Dec 2019, 15:11)

Was hältst du eigentlich von Wohnmaschinen?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Unit%C3 ... Habitation

Ist bei mir unter "Brutalismus" einsortiert und wurde bereits vor längerer Zeit historisch überwunden.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11275
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Ein Terraner » Di 3. Dez 2019, 15:28

schokoschendrezki hat geschrieben:(03 Dec 2019, 15:15)

Ich ganz persönlich bin jedenfalls am skeptischsten was die angeblich positive Wirkung des Übergangs vom Verbrennungsmotor zur E-Mobilität angeht. Auch wenn das zu großen Teilen eine sozusagen relfexhafte Abwehrhaltung ist. Aber hier solls ja auch um Psychologisches gehen.


Die e-Mobilität hat nichts positives so lange sie mit Kohle befeuert wird und die Ressourcengewinnung diese Zerstörungen anrichtet. Aber eMobilität geht doch wieder nur auf deine alte Platte vom Individualverkehr. Denk doch mal an Hydrogengeneratoren, Heizen und Strom Gewinnung mit einem Aggregat im Keller. Es gäbe so viele Möglichkeiten wo wirklich was zu holen wäre.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14112
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon schokoschendrezki » Di 3. Dez 2019, 15:48

Ein Terraner hat geschrieben:(03 Dec 2019, 15:28)

Die e-Mobilität hat nichts positives so lange sie mit Kohle befeuert wird und die Ressourcengewinnung diese Zerstörungen anrichtet. Aber eMobilität geht doch wieder nur auf deine alte Platte vom Individualverkehr. Denk doch mal an Hydrogengeneratoren, Heizen und Strom Gewinnung mit einem Aggregat im Keller. Es gäbe so viele Möglichkeiten wo wirklich was zu holen wäre.

Ich hatte weiter oben Zahlen zu einer "Hitparade der relevanten Hebel" zitiert. Wohnen, Heizen war tatsächlich auf Rang 1. Mobilität gleich dahinter.

Die zumindest Teilabkehr vom Prinzip Individualverkehr hat aber auch noch ganz andere (aus meiner Sicht positive) Konsequenzen, die gar nix mit Energieverbrauch oder Klimaschutz sondern mit (aus meiner Sicht positiven) Wirkungen auf soziale Räume, Städtearchitektur, Lebensgefühl usw. haben.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14112
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon schokoschendrezki » Di 3. Dez 2019, 15:54

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(03 Dec 2019, 11:51)
Nein, nein, das gilt nur fuer westliche Wohlstandslaender und deren Wohlstandsklimarettern.

In diesem Thread wird die Äußerung einer Meinung, die nicht unbedingt die Mehrheitsmeinung ist, als "versuchte undemokratische Aufoktruierung des Willens Einzelner über eine Mehrheit" verteufelt. Teilweise dieselben Leute verstehen in einem anderen Thread exakt dasselbe, das Äußern einer Meinung, die nicht unbedingt die Mehrheitsmeinung ist, als heroische Verteidigung westlicher Meinungsfreiheit und stellen sich mit Vehemenz dahinter. Je nachdem, um welche Inhalte es geht und ob ihnen persönlich die Äußerung schmeckt oder nicht.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11275
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Ein Terraner » Di 3. Dez 2019, 16:02

schokoschendrezki hat geschrieben:(03 Dec 2019, 15:48)

Ich hatte weiter oben Zahlen zu einer "Hitparade der relevanten Hebel" zitiert. Wohnen, Heizen war tatsächlich auf Rang 1. Mobilität gleich dahinter.

Die zumindest Teilabkehr vom Prinzip Individualverkehr hat aber auch noch ganz andere (aus meiner Sicht positive) Konsequenzen, die gar nix mit Energieverbrauch oder Klimaschutz sondern mit (aus meiner Sicht positiven) Wirkungen auf soziale Räume, Städtearchitektur, Lebensgefühl usw. haben.


Ja, nur erreicht man da nicht wenn man den Menschen etwas weg nimmt. Man muss ihnen etwas geben, alternativen, andere Möglichkeiten und Technologien. Die LKWs werden nicht weniger ohne eine vernünftig subventionierte Güterzugtrasse, die Individualverkehr wird nicht weniger ohne einen ordentlich subventionierten und praktischen Öffentlichen. Heizen wird nicht besser wenn nicht alternativen erforscht und subventioniert werden. Einfach mal ein bisschen auf die Kausalitäten achten.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41243
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Tom Bombadil » Di 3. Dez 2019, 18:12

Jau, Lebensstandard wie in den 60ern, toll.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41243
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Tom Bombadil » Di 3. Dez 2019, 18:15

Dieter Winter hat geschrieben:(03 Dec 2019, 15:20)

So lange das Problem mit der Stromspeicherung nicht gelöst ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass das was wird.

Wird es auch nicht, deswegen wird ja schonmal vorsorglich der Verzicht gepredigt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Dieter Winter » Di 3. Dez 2019, 18:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Dec 2019, 18:12)

Jau, Lebensstandard wie in den 60ern, toll.


Samstag ist Badetag. Zuerst Papa, dann die Kinder und am Ende darf Mama in die lauwarme Brühe.... :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Schnitter
Beiträge: 6666
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Schnitter » Di 3. Dez 2019, 18:45

MoOderSo hat geschrieben:(03 Dec 2019, 01:57)

Deine Helden sollten wir uns unbedingt als Vorbild nehmen.


Ich rede nicht von Wasserstoff Autos.

E Autos sind die Zukunft.

Wasserstoff wird als Energieträger genutzt für dezentrale Stromerzeugung, Wärme etc.

Du solltest dich mit dem Thema einfach mal beschäftigen.
Schnitter
Beiträge: 6666
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Schnitter » Di 3. Dez 2019, 18:47

Dieter Winter hat geschrieben:(03 Dec 2019, 08:27)

Und Du glaubst, dass sich die Schwellen- und Entwicklungsländer diese Technologien leisten können/wollen?


Der Preis wird rapide fallen.
Schnitter
Beiträge: 6666
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Schnitter » Di 3. Dez 2019, 18:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Dec 2019, 10:24)

Warum fördert China dann den Bau von Kohlekraftwerken in Asien und Afrika?


Warum fördern wir denn denn Bau von KKWs in Asien und Afrika ?

Warum machen Siemens und andere das ? Kommst du drauf ?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41243
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Tom Bombadil » Di 3. Dez 2019, 19:01

Schnitter hat geschrieben:(03 Dec 2019, 18:50)

Warum fördern wir...

Eine Gegenfrage inklusive Whataboutism ist keine Antwort.

Also nochmal: wenn China doch der tolle EE-Saubermann sein soll, das Vorbild, dem insbesondere Deutschland nacheifern muss, warum fördert China dann den Bau von Kohlekraftwerken in Asien und Afrika?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15237
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Dieter Winter » Di 3. Dez 2019, 19:11

Schnitter hat geschrieben:(03 Dec 2019, 18:45)

E Autos sind die Zukunft.



Nur wenn sich bei den Akkus ein Quantensprung vollzieht. Was da aktuell auf dem Markt ist, kannst Du in die Tonne klopfen - oder vielmehr in ein Endlager.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Schnitter
Beiträge: 6666
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Schnitter » Di 3. Dez 2019, 19:12

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Dec 2019, 19:01)

Eine Gegenfrage inklusive Whataboutism ist keine Antwort.

Also nochmal: wenn China doch der tolle EE-Saubermann sein soll, das Vorbild, dem insbesondere Deutschland nacheifern muss, warum fördert China dann den Bau von Kohlekraftwerken in Asien und Afrika?


Kapitalismus. Warum sonst ?

Parallel treiben sie die Energiewende voran.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41243
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Tom Bombadil » Di 3. Dez 2019, 19:24

Schnitter hat geschrieben:(03 Dec 2019, 19:12)

Kapitalismus. Warum sonst ?

Aha. Also keine Klimasaubermänner.

Parallel treiben sie die Energiewende voran.

Ich wünsche Ihnen und der Menschheit viel Erfolg, China ist neben den USA der entscheidende Faktor.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3974
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon BingoBurner » Di 3. Dez 2019, 22:58

Tom Bombadil hat geschrieben:(03 Dec 2019, 19:01)

Eine Gegenfrage inklusive Whataboutism ist keine Antwort.

Also nochmal: wenn China doch der tolle EE-Saubermann sein soll, das Vorbild, dem insbesondere Deutschland nacheifern muss, warum fördert China dann den Bau von Kohlekraftwerken in Asien und Afrika?



Ganz einfach, lässt sich im IPCC nachlesen. China will den selben Lebensstandard haben wie Europa. Dann hören die auf. Das ist deren Kurs.

Kannst du Schach spielen ? Meine Oma hat es mir beigebracht. Und Sie ist ziemlich gut.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19757
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Teeernte » Mi 4. Dez 2019, 00:14

BingoBurner hat geschrieben:(03 Dec 2019, 22:58)

Ganz einfach, lässt sich im IPCC nachlesen. China will den selben Lebensstandard haben wie Europa. Dann hören die auf. Das ist deren Kurs.

Kannst du Schach spielen ? Meine Oma hat es mir beigebracht. Und Sie ist ziemlich gut.


An diesen neuen Berichten arbeitet der Weltklimarat

Von Oktober 2018 bis April 2022 werden die neuen Sachstands- und Sonderberichte des Weltklimarats (IPCC) veröffentlicht. Darin wird der aktuelle Stand der Klimaforschung für die internationale Klimapolitik zusammengefasst.


Der Chinesische Kurs ist Bestandteil der Klimaforschung. Ahhhh..

Welchen Teil meinst Du ? Arbeitsgruppe 1 , 2 oder 3 ? Sonderberichte ?

Ich hab da China nur als Quellennachweis.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast