Gesammelte Klimawissenschaften

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 17192
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon Dark Angel » Do 12. Dez 2019, 17:42

X3Q hat geschrieben:(12 Dec 2019, 16:43)

Dann müssen wir Städter wenigstens die dusseligen und adipösen Landeier nicht mehr ertragen.

--X

Umgekehrt wird'n Schuh draus! Die dusseligen Landeier überleben länger!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42471
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon Tom Bombadil » Do 12. Dez 2019, 17:43

schokoschendrezki hat geschrieben:(12 Dec 2019, 14:55)

Du wirfst jemandem vor, die Tatsache, dass eins plus eins gleich zwei ist, zur Ideologie zu machen.

Nö, ich sage nur, dass es keine Lösung ist, den Menschen nur noch immer mehr Geld abzunehmen.

Wäre der Energiepreis höher, würde sich das ändern.

Wäre der Energiepreis höher, könnte das Unternehmen auch woanders produzieren, diese Möglichkeit sollte man auch mal in Betracht ziehen. Deutschland ist keine Insel, von der niemand runter kommt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42471
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon Tom Bombadil » Do 12. Dez 2019, 17:45

Keoma hat geschrieben:(12 Dec 2019, 16:44)

Und fressen könnt ihr euch dann gegenseitig.

Kannibalismus ist klimafreundlich, fortschrittlich und kosmopolitsch :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Juan
Beiträge: 142
Registriert: Di 30. Okt 2018, 13:05

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon Juan » Do 12. Dez 2019, 19:05

Tom Bombadil hat geschrieben:(12 Dec 2019, 17:45)

Kannibalismus ist klimafreundlich, fortschrittlich und kosmopolitsch :thumbup:

Um den Hunger in weiten Teilen der Welt in den Griff zu bekommen ist solches bald nicht mehr auszuschliessen. Natürlich in politisch korrekter Form, nach dem Prinzip "Soylent Green" , dem starken Science-Fiction Film aus dem Jahre 1973. Vielleicht erinnern sich einige von uns noch daran. ;)
Zuletzt geändert von Juan am Do 12. Dez 2019, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78345
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon Alexyessin » Do 12. Dez 2019, 19:35

Dark Angel hat geschrieben:(12 Dec 2019, 17:42)

Umgekehrt wird'n Schuh draus! Die dusseligen Landeier überleben länger!


Die, die Boden haben schon. ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5641
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon Orbiter1 » Do 12. Dez 2019, 19:57

Dark Angel hat geschrieben:(12 Dec 2019, 17:42)

Umgekehrt wird'n Schuh draus! Die dusseligen Landeier überleben länger!
Mal sehen wie lange noch wenn sich der Klimawandel nicht stoppen lässt. Kenne einen Waldbauern der dieses Jahr 40% seines Waldbestandes durch Käferbefall verloren hat. Da war er aber nicht der einzige. Durch das Riesenangebot ist der Holzpreis in den Keller gefallen. Die Erlöse haben gerade mal gereicht die Harvester zu bezahlen um die befallenen Bäume aus dem Wald zu holen. Sogar diese Waldbauern sind inzwischen der Meinung dass etwas gegen den Klimawandel getan werden muss. Selbstverständlich bei den anderen, USA, China, usw, nicht bei uns. Wird sich aber auch noch ändern.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4094
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon X3Q » Do 12. Dez 2019, 20:53

Alexyessin hat geschrieben:(12 Dec 2019, 19:35)

Die, die Boden haben schon. ;)

Die werden die Ersten sein, denen man das Fell über die Ohren zieht.

——X
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 78345
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon Alexyessin » Do 12. Dez 2019, 20:55

X3Q hat geschrieben:(12 Dec 2019, 20:53)

Die werden die Ersten sein, denen man das Fell über die Ohren zieht.

——X


Versuch lieber nicht einem Bauern das Land zu klauen. Ich komm aus Bavaristan - schlechte Idee.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Juan
Beiträge: 142
Registriert: Di 30. Okt 2018, 13:05

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon Juan » Do 12. Dez 2019, 21:25

Orbiter1 hat geschrieben:(12 Dec 2019, 19:57)

Die Erlöse haben gerade mal gereicht die Harvester zu bezahlen um die befallenen Bäume aus dem Wald zu holen.

Wieviel CO2 wird wohl deutschlandweit von den Harvestern, Traktoren und Lastwagen ausgestossen, die das Holz aus dem Wald holen?
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8168
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon MoOderSo » Do 12. Dez 2019, 22:21

Orbiter1 hat geschrieben:(12 Dec 2019, 19:57)

Mal sehen wie lange noch wenn sich der Klimawandel nicht stoppen lässt. Kenne einen Waldbauern der dieses Jahr 40% seines Waldbestandes durch Käferbefall verloren hat. Da war er aber nicht der einzige. Durch das Riesenangebot ist der Holzpreis in den Keller gefallen. Die Erlöse haben gerade mal gereicht die Harvester zu bezahlen um die befallenen Bäume aus dem Wald zu holen. Sogar diese Waldbauern sind inzwischen der Meinung dass etwas gegen den Klimawandel getan werden muss.

Sie könnten auch einfach aufhören hier Taiga in Deutschland anzupflanzen.
Die toitsche Eiche juckt die Klimaerwärmung nämlich gar nicht.
https://wiki.bildungsserver.de/klimawan ... land#Eiche
Zuletzt geändert von MoOderSo am Do 12. Dez 2019, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20344
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon Teeernte » Do 12. Dez 2019, 22:27

Orbiter1 hat geschrieben:(12 Dec 2019, 19:57)

Mal sehen wie lange noch wenn sich der Klimawandel nicht stoppen lässt. Kenne einen Waldbauern der dieses Jahr 40% seines Waldbestandes durch Käferbefall verloren hat. Da war er aber nicht der einzige. Durch das Riesenangebot ist der Holzpreis in den Keller gefallen. Die Erlöse haben gerade mal gereicht die Harvester zu bezahlen um die befallenen Bäume aus dem Wald zu holen. Sogar diese Waldbauern sind inzwischen der Meinung dass etwas gegen den Klimawandel getan werden muss. Selbstverständlich bei den anderen, USA, China, usw, nicht bei uns. Wird sich aber auch noch ändern.



Aber an andere im Wald Holz verschenken wollnse auch nicht.... (Selbstabholer) ..... Waldbauern mäkeln IMMER.


Nebenbei...

CO2 Steuer... :D :D :D

Da das Volk zwangsweise die Kosten tragen muss, hierzu aber nicht befragt wurde und auch nicht ersichtlich ist, dass eine weitere Abgabe etwas am Klima ändert, soll hiermit die Einführung einer CO2-Steuer/Bepreisung grundsätzlich abgelehnt werden.


https://www.openpetition.de/petition/on ... bepreisung

Beendet..
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4123
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon BingoBurner » Do 12. Dez 2019, 23:21

THE STAGES OF CLIMATE DENIAL

http://e-nvironmentalist.com/the-stages ... te-denial/

(Dargestellt durch eine beliebte,italienische Holzfigur)

1. It´s not happening

2. Ok, its happening......BUT ITS`S NATURAL

3. The problem is.........SELF-CORRECTING

4. It will be good for us......................YEAH,IT WILL BE GOOD

5. It´s too late or it´s too expencive.........BESIDES; WE WILL FIND A TECHNO FIX.

Betrachtet man den größten Dealmaker aller Zeiten und seinen Totalausfall bezüglich Grönland/
Dänemark.Auf Phase 4, würde ich mal spekulieren...


Zu ergänzen wäre...mmn.

6. Keep calm and carry on.................. WE WILL DIE,ANYWAY
7. I only life once........................ DONT TALK ABOUT THAT.
8. I am fine................................WHAT ABOUT YOU ?
9. Climate ?................................. I GOT TATOOS, I AM COOL !


meanwhile in Deutschland.



"Klima-Fake-News

Ölriese Exxon wusste schon 1982, wie stark die Erderwärmung 2019 ausfällt
Jahrelang säte der Ölkonzern Exxon in der Öffentlichkeit Zweifel über den menschengemachten Klimawandel.
Ein Datenabgleich zeigt nun, wie genau der Konzern tatsächlich Bescheid wusste."


https://www.spiegel.de/wissenschaft/men ... 67915.html


"In einem Text zur Exxon-Grafik warnen die Firmenwissenschaftler, dass zusätzlicher CO2-Ausstoß den Treibhauseffekt verstärken und die Erdoberfläche erwärmen würde. Auch die Information, dass sich dadurch die Niederschlagsmenge verändern und die Polarkappen über die Jahrhunderte abschmelzen könnten, ist Teil des Papiers."

Phychologie und so...Deutungshoheit, Narrativ etc, pp....


Und mal am Rande.
Der menschgemachte Klimawandel bzw. der Einfluß des Menschen auf das Klima ist in der Klimaforschung sowas von durch.....langweilig.

Im Grunde ist schon alles denkbar seit Knut (12. Januar 1857; † 4. März 1910),
Das ist übrigens Knut :

https://de.wikipedia.org/wiki/Knut_%C3%85ngstr%C3%B6m


"Im Jahr 1890 wurde er zum Mitglied der Gelehrtenakademie Leopoldina gewählt. 1891 kehrte er nach Uppsala zurück und wurde 1896 Professor für Physik. Eine seiner engsten Mitarbeiterinnen war Eva von Bahr, die erste Physikprofessorin Schwedens.

Er untersuchte die Strahlungswärme der Sonne und Absorption der Erdatmosphäre."


Der heiße Sch*** in der Klimaforschung betrifft eher Modelle die berechnen wie das Klima der Erde ohne menschlichen Einfluß aussehen würde.
Man erhofft sich so Erkenntisse um besser den Herrausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein bzw.ein tieferes Verständnis zu erlangen.


Eigentlich geht es nur noch um Schadensbegrenzung. Wenn ein Land wie Indien anfängt ohne EE, rein Fossil unseren Lebensstandard (entwickelte Länder)
aufzuholen. Das wars dann. Aus die Maus, Rendite und die Erde wie wir sie kennem.....ade, war schön.


Das Perverse ist, das war alles bekannt und Lösungen auch !
Hätte man bloß auf die Verläuferin von Greta zugehört.
Dann hätte alles easy peacy und ohne große Umbrüche von statten gehen können.



++++++++++++++++++++++++++++++++++



-Allokationsmechanismen sind so ein Hebel.

-Erneuerbare Energien...

-Die Möglichkeiten des digitalen Wandels...

-Geoengineering (kommen wir nicht mehr drum herum)
Wer sich informieren möchte : https://www.kiel-earth-institute.de/das-institut.html

-Endlich mal der Studie, der DEW von 1994 aus den Nachhaltigskeitswissenschaften folgen

https://www.nachhaltigkeit.info/media/1 ... eJPyvC.pdf

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/12/082/1208260.pdf


Krieg ist so ein Thema das häufig unter den Tisch fällt und genau wie die neuen Herrausforderungen für das Gesundheitssystem, Sozialsystem, etc.
Es liegt eigentlich nur an uns bzw. an der Politik die wir wählen, der Rechtssprechung, sprich wie das zukünftige Regelheft formuliert wird.
Tip : Die AFD hilft da nicht weiter....Zähne...knirsch

Und zur Erinnerung, Atom/Bio/Chemie-Waffen sind weltweit geächtet.

Das Problem ist nicht, die passenden Schlüssel zu finden sondern die vielen Türen. Hat mir mal ein Prof. als Tipp gegeben.

Doch als erstes muss der C02 Ausstoß auf Null...egal wie.
Dann kann man weiter sehen.

Man sollte das Zeitfenster, das uns bleibt nicht unterschätzen.
Zu klein denken, ist nicht. Anstatt auf das Ende vom Alten zu warten sollten man jetzt was neues anfangen.
Eine neue Gründerzeit sozusagen.


Was mich persönlich frustriert, das dieser ganze Krempel+Lösungen wie eben eine Minderbesteuerung von Einkommen (bis) hin zum Erhöhung von Konsumsteuern schon lange als Vorschläge vorliegen...mindestens seit 30 Jahren.Das bedeutet nicht das Reiche sich alles leisten können/können sie eh schon sondern erst einmal das untere Einkommen nicht belastet werden. Kommt eben darauf wie man das gestaltet.

Im diesem Sinne,


"Ich stehe barfuß auf dem sonnenwarmen Teppich und spiele mit der Katze Doppelpass...."

Na welches Lied ? Aber das passt sowieso besser...

Twisted Sister - We're not gonna take it.....anymore

edit
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 539
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon syna » Fr 13. Dez 2019, 00:00

@BingoBurner: Endlich mal wieder ein Posting, in welchem etwas Relevantes steht!
(Das muss man hier ja sonst lange lange suchen).

Ja - und Du hast auch in Allem recht. Die Frage, die sich dem anschließt, ist natürlich:
Warum haben wir - die Menschen - die Sache so grandios vergeigt? Warum haben wir
z.B. zugelassen, dass Exxon und Co. uns - über die Medien - so lange verarschen durfte und
immer noch darf?
:?:
Und auch diese Frage drängt sich dann auf: "Wie kommt es, dass die viele Menschen
zu solch hartnäckigen Klimaleugnern mutierten? Als ob Hunderte Jahre Zivilisation
plötzlich wie weggewischt sind?"
:mad2:
--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 539
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon syna » Fr 13. Dez 2019, 00:02

Haha, das ist ja genau der passende Zynismus:

BingoBurner hat geschrieben:(12 Dec 2019, 23:21)
6. Keep calm and carry on.................. WE WILL DIE,ANYWAY
7. I only life once........................ DONT TALK ABOUT THAT.
8. I am fine................................WHAT ABOUT YOU ?
9. Climate ?................................. I GOT TATOOS, I AM COOL !


Nr. 6 trifft es wohl ganz gut!
--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3337
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 13. Dez 2019, 00:10

Orbiter1 hat geschrieben:(12 Dec 2019, 08:36)

Fianmore ist Direktorin einer Umweltschutzorganisation die das Ziel hat den Klimawandel zu stoppen und lebt seit 30 Jahren in Asien. Und von ihnen kommt nicht mehr als eine erbärmliche Unterstellung. Belegen sie doch mal welche ihrer Aussagen nicht stimmt.


Meine Aussagen sind durch Fakten belegt und falls du dir die Muehe machst meine Links auch tatsaechlich zu lessen wuerdest du das erkennen.

Fianmore sieht wie du China durch eine rosarote Brille wenn sie glaubt das China die Fuehrung uebernimmt unseren Planeten zu retten und die USA als global climate outcast sieht. Mit Wissenschaft hat das nichts zu tun sondern mit Ideologie.

Now that Trump has turned the United States into a global climate outcast, will China take
the lead in saving our planet from environmental catastrophe? Many signs point to yes.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20344
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon Teeernte » Fr 13. Dez 2019, 00:19

syna hat geschrieben:(13 Dec 2019, 00:02)

Haha, das ist ja genau der passende Zynismus:



Nr. 6 trifft es wohl ganz gut!


...Klimawandel und Bedrohung vorm Muselman (ISIS) liegt laut Umfragen als äussere Bedrohung gleichauf... :D :D :D


Die Kernfrage..>>

Eine Besteuerung mit x Euro pro Tonne soll die Emissionen verringern.


Eine Regionale Steuer soll Weltweit wirken ?

Vom Pkw- und Lkw-Verkehr über Heizung, Flüge, Schiffstransporte, Landwirtschaft und Hausbau bis zu Fleisch- und Milchprodukte-Konsum, Industrieproduktion und dem Stromverbrauch bei Handel und Dienstleistern verursacht so gut wie alles Gase, die bei entsprechend hoher Konzentration die Temperaturen steigen lassen können. Neben CO2 sind dies vor allem Methan und Lachgas aus der Landwirtschaft.

Das World-Watch-Institute berechnete in der Publikation "Livestock and Climate Change" den tatsächlichen Gesamtanteil der Tierhaltung an allen klimaschädlichen Gasen (also nicht nur CO2, sondern auch CO2-Äquivalente inklusive Methan und Lachgas) mit 51 Prozent. Methan gilt als 25-fach und Lachgas als 298-fach klimaschädlicher als CO2. Landwirtschaftliche Gase entstehen durch tierische Ausscheidungen, das Beheizen und Kühlen von Ställen und der offenen Lagerung von Mist und Gülle.

Hinzu kommen Gase aus dem Ackerbau, also (vor allem in Südamerika und Asien) durch die Umwandlung von Wäldern in Ackerflächen, die Herstellung von Dünger sowie Ausgasungen landwirtschaftlich genutzter Moorböden. Das heißt: Wenn die Emissionen wirkungsvoll reduziert werden sollen, muss der Fleisch- und Milchprodukte-Konsum so hoch besteuert werden, dass sich fast niemand mehr nennenswert viel Fleisch und Milchprodukte leisten kann.

https://www.heise.de/tp/features/Die-Zw ... 73961.html

...Muss ja nicht.. :D :D :D

Man kann aber auch die andere "Angst" bedienen...
Zuletzt geändert von Teeernte am Fr 13. Dez 2019, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4123
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Gesammelte Klimawissenschaften

Beitragvon BingoBurner » Fr 13. Dez 2019, 00:56

syna hat geschrieben:(13 Dec 2019, 00:00)

@BingoBurner: Endlich mal wieder ein Posting, in welchem etwas Relevantes steht!
(Das muss man hier ja sonst lange lange suchen).

Ja - und Du hast auch in Allem recht. Die Frage, die sich dem anschließt, ist natürlich:
Warum haben wir - die Menschen - die Sache so grandios vergeigt? Warum haben wir
z.B. zugelassen, dass Exxon und Co. uns - über die Medien - so lange verarschen durfte und
immer noch darf?
:?:
Und auch diese Frage drängt sich dann auf: "Wie kommt es, dass die viele Menschen
zu solch hartnäckigen Klimaleugnern mutierten? Als ob Hunderte Jahre Zivilisation
plötzlich wie weggewischt sind?"
:mad2:



Die Antwort ist leicht....

NIchts hat so viel Sex wie Erfolg.
Das wäre das Psychologische.

Momentan sind wir halt in einer Karawane, die immer zum selben Wasserloch geht. Läuft ja.....
Um diese ein wenig umzulenken bedarf es neben guter Argumente auch Geschrei.

Vielleicht kann dies auch eine Greta deshalb so gut, da Autistin.

Ich kenne die Daten.....und es ist 5 Minuten vor bzw, eigentlich schon nach.
Sollen wir es soweit kommen lassen ?
Ich denke nicht.

"5 Minuten, trennen mich von der Vergangenheit
Alle Tröume, alle Pläne, mit einem Schlag vorbei
Zerstört und vergessen

Willkommen in der Wirklichkeit"

edit
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4123
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon BingoBurner » Fr 13. Dez 2019, 01:13

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(13 Dec 2019, 00:10)

Meine Aussagen sind durch Fakten belegt und falls du dir die Muehe machst meine Links auch tatsaechlich zu lessen wuerdest du das erkennen.

Fianmore sieht wie du China durch eine rosarote Brille wenn sie glaubt das China die Fuehrung uebernimmt unseren Planeten zu retten und die USA als global climate outcast sieht. Mit Wissenschaft hat das nichts zu tun sondern mit Ideologie.


Wenn ich deine Post lese ist das eine 1 zu 1 Kopie des Australien Goverment

https://www.ga.gov.au/scientific-topics ... y/bushfire

Coal not dole...right ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3337
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 13. Dez 2019, 04:54

BingoBurner hat geschrieben:(13 Dec 2019, 01:13)

Wenn ich deine Post lese ist das eine 1 zu 1 Kopie des Australien Goverment

https://www.ga.gov.au/scientific-topics ... y/bushfire

Coal not dole...right ?


Wenn du das was du gelesen hast verstehst dann weisst du jetzt ueber bushfires in Australien Bescheid. Lies es ruhig nochmal.

Bushfires are an intrinsic part of Australia's environment. Natural ecosystems have evolved with fire, and the landscape, along with its biological diversity, has been shaped by both historic and recent fires. Many of Australia's native plants are fire prone and very combustible, while numerous species depend on fire to regenerate. Indigenous Australians have long used fire as a land management tool and it continues to be used to clear land for agricultural purposes and to protect properties from intense, uncontrolled fires.


Aber offensichtlich tust du dich mit dem Verstehen schwer ;)


Es heist uebrigens "Work instead of dole"! Oder Work for the dole
Zuletzt geändert von TheManFromDownUnder am Fr 13. Dez 2019, 10:46, insgesamt 1-mal geändert.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5641
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Psychologie der Klimaleugner und Skeptiker

Beitragvon Orbiter1 » Fr 13. Dez 2019, 06:06

H2O hat geschrieben:(10 Dec 2019, 15:32)

Die Polen sind wie wir in Deutschland an die Klimaziele der EU gebunden. Da gibt es kein Entrinnen.
Wie man dem Ergebnis des EU-Gipfels entnehmen kann ist das nicht der Fall. Die Polen werden in der EU die Nachfolger der Briten, mit Extrawürsten ohne Ende.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste