Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 20:41

H2O hat geschrieben:(30 Jun 2019, 20:31)

Da öffnen sich ja Abgründe der Energieverschwendung. Sofort herauf mit der Steuer auf CO2!


Also ich habe mein Home Office heute nicht geheizt, cross my heart.

Spass beiseite.

Wie ist das eigentlich bei Solaranlagen mit Warmwasserkreislauf bei 38°C Aussentemperatur. Kann die sich “überhitzen“, sprich Ventile und Leitungen schädigen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18208
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Teeernte » So 30. Jun 2019, 20:45

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 20:41)

Also ich habe mein Home Office heute nicht geheizt, cross my heart.

Spass beiseite.

Wie ist das eigentlich bei Solaranlagen mit Warmwasserkreislauf bei 38°C Aussentemperatur. Kann die sich “überhitzen“, sprich Ventile und Leitungen schädigen?


Alles geregelt...passiert auch schon bei niedrigeren Temperaturen...

https://www.solaranlage.eu/solarthermie ... ung-sommer
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24178
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon ThorsHamar » So 30. Jun 2019, 20:47

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2019, 17:42)

Klar, einen Mittelklasse-Neuwagen mit hohen Spritverbrauch wird sich nicht jeder leisten können. Das ist leider so. Wenn man aber unbedingt Auto fahren will, sind gebrauchte Kleinwagen immer noch sehr günstig. ....

:D :D :D :D also ehrlich ....ich dachte nicht, dass Du noch 'ne Schippe draufklegen kannst.
Eigentlich ist es eigentlich gar nicht lustig ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 20:49

Teeernte hat geschrieben:(30 Jun 2019, 20:45)

Alles geregelt...passiert auch schon bei niedrigeren Temperaturen...

https://www.solaranlage.eu/solarthermie ... ung-sommer


Danke! Ich glaube, das sollte sich mal ein Fachmann anschauen. Das Teil ist schon etwas in die Jahre gekommen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25129
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon H2O » So 30. Jun 2019, 21:41

JJazzGold hat geschrieben:(30 Jun 2019, 20:41)

Also ich habe mein Home Office heute nicht geheizt, cross my heart.

Spass beiseite.

Wie ist das eigentlich bei Solaranlagen mit Warmwasserkreislauf bei 38°C Aussentemperatur. Kann die sich “überhitzen“, sprich Ventile und Leitungen schädigen?


Ja, diese Gefahr besteht! Zwischen Kollektoren und Wärmetauscher im Pufferkessel ist eine Pumpe geschaltet... 10 W, wirklich eine mikrige Leistungsaufnahme. Dazu gehört eine Pumpensteuerung, die Folgendes tut:

1.
Temperatur am Kollektor > Temperatur unten im Kessel = A

2.
Temperatur oben im Pufferkessel < Grenzwert (10°C unter dem Siedepunkt) = B

Motor läuft, wenn A & B wahr sind; Motor läuft nicht, wenn A V B unwahr sind.

Die Regelung schiebt Kollektorflüssigkeit in den Wärmetauscher, so lange der Pufferkessel noch aufgeheizt werden darf. Beim Grenzwert und höher schaltet die Regelung den Motor ab.

Das kann man sehr schön sehen an warmen Tagen: Kesseltemperatur oben und unten steigt, aber wenn oben mehr als 87 °C erreicht wurden, dann schaltet die Regelung ab, und die Kollektortemperatur steigt auf bis zu 170 °C an. Die Füllflüssigkeit hält das aus (Gemisch aus destilliertem Wasser und einem besonderen Glykol). Die Füllflüssigkeit muß im tiefsten Winter auch bis -30 °C durchhalten.

Das Schöne daran: Sie bekommen heißes Wasser im Durchlaufverfahren durch einen Wärmetauscher (Frischwasserdurchlauf) praktisch zum Nulltarif so zwischen März und November. So lange ist es im Kessel immer wärmer als 50 °C. Im Winter ist es dann aus mit dieser Herrlichkeit... da muß anstelle der Sonne ein wasserführender Kaminofen ran, der den Pufferkessel auf 70 °C bis höchstens 80 °C aufheizt. Da ist die Überhitzungsgefahr viel größer, wenn Sie den Ofen unvernünftig beschicken. Dann greift eine Notkühlung mit Frischwasser... wenn sie die wirklich unter Druck gesetzt haben.

Sie können Ihren Pufferkessel im Sommer zum Kochen bringen, wenn sie die Umwälzpumpe bei starker Sonnenstrahlung im Handbetrieb laufen lassen. Das ist dann aber ein Fall für den Darwin-Award! Immerhin entweicht der Dampf aus dem Pufferkessel durch ein Überdruckventil.

Eine insgesamt sehr gute Erfindung für Leute mit dem Spartick. Unser Haus in Pommern ist so ausgestattet, und meine Frau und ich sind davon sehr angetan. Die Strahlungsheizung in den Wänden funktioniert mit 30 °C bis 37 °C Vorlauftemperatur. Diese Temperatur wird von der Außentemperatur gesteuert. Der Wärmebedarf wird in den Zimmern individuell für den zugehörigen Heizkreislauf mit einem Pulslängensignal gesteuert. Mit meinem polnischen Freund habe ich das System aufgebaut und erprobt. Eine feine Sache ganz ohne CO2. Die Pumpenleistung ist lächerlich gering. Der Strom dafür kommt demnächst aus einer Photovoltaik auf dem Garagendach mit Batteriepuffer. Man gönnt sich ja sonst nix!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35713
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon JJazzGold » So 30. Jun 2019, 22:38

H2O hat geschrieben:(30 Jun 2019, 21:41)

Ja, diese Gefahr besteht! Zwischen Kollektoren und Wärmetauscher im Pufferkessel ist eine Pumpe geschaltet... 10 W, wirklich eine mikrige Leistungsaufnahme. Dazu gehört eine Pumpensteuerung, die Folgendes tut:

1.
Temperatur am Kollektor > Temperatur unten im Kessel = A

2.
Temperatur oben im Pufferkessel < Grenzwert (10°C unter dem Siedepunkt) = B

Motor läuft, wenn A & B wahr sind; Motor läuft nicht, wenn A V B unwahr sind.

Die Regelung schiebt Kollektorflüssigkeit in den Wärmetauscher, so lange der Pufferkessel noch aufgeheizt werden darf. Beim Grenzwert und höher schaltet die Regelung den Motor ab.

Das kann man sehr schön sehen an warmen Tagen: Kesseltemperatur oben und unten steigt, aber wenn oben mehr als 87 °C erreicht wurden, dann schaltet die Regelung ab, und die Kollektortemperatur steigt auf bis zu 170 °C an. Die Füllflüssigkeit hält das aus (Gemisch aus destilliertem Wasser und einem besonderen Glykol). Die Füllflüssigkeit muß im tiefsten Winter auch bis -30 °C durchhalten.

Das Schöne daran: Sie bekommen heißes Wasser im Durchlaufverfahren durch einen Wärmetauscher (Frischwasserdurchlauf) praktisch zum Nulltarif so zwischen März und November. So lange ist es im Kessel immer wärmer als 50 °C. Im Winter ist es dann aus mit dieser Herrlichkeit... da muß anstelle der Sonne ein wasserführender Kaminofen ran, der den Pufferkessel auf 70 °C bis höchstens 80 °C aufheizt. Da ist die Überhitzungsgefahr viel größer, wenn Sie den Ofen unvernünftig beschicken. Dann greift eine Notkühlung mit Frischwasser... wenn sie die wirklich unter Druck gesetzt haben.

Sie können Ihren Pufferkessel im Sommer zum Kochen bringen, wenn sie die Umwälzpumpe bei starker Sonnenstrahlung im Handbetrieb laufen lassen. Das ist dann aber ein Fall für den Darwin-Award! Immerhin entweicht der Dampf aus dem Pufferkessel durch ein Überdruckventil.

Eine insgesamt sehr gute Erfindung für Leute mit dem Spartick. Unser Haus in Pommern ist so ausgestattet, und meine Frau und ich sind davon sehr angetan. Die Strahlungsheizung in den Wänden funktioniert mit 30 °C bis 37 °C Vorlauftemperatur. Diese Temperatur wird von der Außentemperatur gesteuert. Der Wärmebedarf wird in den Zimmern individuell für den zugehörigen Heizkreislauf mit einem Pulslängensignal gesteuert. Mit meinem polnischen Freund habe ich das System aufgebaut und erprobt. Eine feine Sache ganz ohne CO2. Die Pumpenleistung ist lächerlich gering. Der Strom dafür kommt demnächst aus einer Photovoltaik auf dem Garagendach mit Batteriepuffer. Man gönnt sich ja sonst nix!



Das ist eine sehr anschauliche und detaillierte Erklärung. Vielen Dank!
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3862
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Ammianus » So 30. Jun 2019, 22:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Jun 2019, 18:47)

Was erreicht man denn, wenn man die unteren zwei Drittel der Bevölkerung Deutschlands mit einer heftigen CO2-Steuer belegt?


Davon ausgehend, dass der Klimawandel ganz oder zu großen Teilen menschengemacht ist, gäbe es nur die eine Möglichkeit, nämlich die Güterproduktion drastisch zurückzufahren und alle umweltschädlichen Aktivitäten ebenfalls. Autos, Fliegerei, Kreuzfahrten, der ganze Massentourismus, der größte Teil des Konsums. Egal ob das nun über Steuern oder anderweitig geregelt wird.

Das ist die Realität, der wir ins Auge sehen müssen.
Genau dies ist aber so gut wie unmachbar - Dilemma eben ...
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39057
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » So 30. Jun 2019, 23:03

Ammianus hat geschrieben:(30 Jun 2019, 22:57)

Davon ausgehend, dass der Klimawandel ganz oder zu großen Teilen menschengemacht ist, gäbe es nur die eine Möglichkeit, nämlich die Güterproduktion drastisch zurückzufahren und alle umweltschädlichen Aktivitäten ebenfalls. Autos, Fliegerei, Kreuzfahrten, der ganze Massentourismus, der größte Teil des Konsums.

Richtig. Und zwar weltweit.

Genau dies ist aber so gut wie unmachbar - Dilemma eben ...

Und deshalb wird sich das Klima auch weiter erwärmen, weil man das nicht durchsetzen kann. Und dabei ist es völlig egal, wie viel man den Menschen in Deutschland noch aus den Rippen leiert.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4350
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Ger9374 » So 30. Jun 2019, 23:25

Wer glaubt über CO2 Abgaben oder ähnliches das Klima zu retten ist naiv.
Nur ein weltweites Kontrollsystem mit verbindlichen Sanktionsformen wäre eine Chance Klimasünder zu zwingen ihren CO2 ausstoss zu deckeln.Dieses ist nicht in Sicht also war es das.Absichtserklärungen sind nur bedrucktes Klopapier im Politgeschäft.
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3862
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Ammianus » So 30. Jun 2019, 23:34

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Jun 2019, 23:03)

Richtig. Und zwar weltweit.


Und deshalb wird sich das Klima auch weiter erwärmen, weil man das nicht durchsetzen kann. Und dabei ist es völlig egal, wie viel man den Menschen in Deutschland noch aus den Rippen leiert.


so pessimistisch bin ich auch ...
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24178
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon ThorsHamar » So 30. Jun 2019, 23:42

Ammianus hat geschrieben:(30 Jun 2019, 22:57)

Davon ausgehend, dass der Klimawandel ganz oder zu großen Teilen menschengemacht ist, gäbe es nur die eine Möglichkeit, nämlich die Güterproduktion drastisch zurückzufahren und alle umweltschädlichen Aktivitäten ebenfalls. Autos, Fliegerei, Kreuzfahrten, der ganze Massentourismus, der größte Teil des Konsums. Egal ob das nun über Steuern oder anderweitig geregelt wird.

Das ist die Realität, der wir ins Auge sehen müssen.
Genau dies ist aber so gut wie unmachbar - Dilemma eben ...


Die Realität ist, dass ein paar Länder ihr Klima retten wollen und der grösste Teil der Menschheit daran gar kein Interesse hat.
Und während wir Idioten auf Anweisung von Ökopopulisten mehr Steuern zahlen, freuen sich Milliarden Menschen darauf, in ein paar Jahrzehnten endlich auch einen Job in einem Industriegebiet zu haben und ein Haus und ein Auto zu besitzen.
Und WIR werden Denen das dann verbieten und stattdessen das Zeug alternativlos anbieten, was wir jetzt staatlich verordnet entwickeln müssen, z.B. E-Autos, und es Markt nennen .... DAS ist die Realität
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18208
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Teeernte » So 30. Jun 2019, 23:44

Ammianus hat geschrieben:(30 Jun 2019, 22:57)

Davon ausgehend, dass der Klimawandel ganz oder zu großen Teilen menschengemacht ist, gäbe es nur die eine Möglichkeit, nämlich die Güterproduktion drastisch zurückzufahren und alle umweltschädlichen Aktivitäten ebenfalls. Autos, Fliegerei, Kreuzfahrten, der ganze Massentourismus, der größte Teil des Konsums. Egal ob das nun über Steuern oder anderweitig geregelt wird.

Das ist die Realität, der wir ins Auge sehen müssen.
Genau dies ist aber so gut wie unmachbar - Dilemma eben ...


Die Rüstung/Armeen der Welt erzeugen rund ein Drittel des CO2 weltweit. - hier liegt der BEDEUTENDSTE Anteil. ....an dem JEDES LAND mit teilnimmt.
Selbst Nordkorea hat nichts zu beissen - aber eine Armee...

Weltfrieden ist ja ein frommer Wunsch.....aber die letzten 2500 Jahre hats auch nicht geklappt.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3987
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon X3Q » So 30. Jun 2019, 23:48

Ammianus hat geschrieben:(30 Jun 2019, 23:34)

so pessimistisch bin ich auch ...

Dann legt schon mal die Waffen bereit. Die Verteidigung unserer Grenzen wird blutig.

--X
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 4350
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Ger9374 » Mo 1. Jul 2019, 01:57

Sind die Zahlen über die CO2 Belastung durch die Rüstung nachzulesen !?
Ein völlig neuer Aspekt für mich .
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11564
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon odiug » Mo 1. Jul 2019, 05:57

H2O hat geschrieben:(30 Jun 2019, 20:31)

Da öffnen sich ja Abgründe der Energieverschwendung. Sofort herauf mit der Steuer auf CO2!

Du wirst das nicht vermeiden können.
Erstens müssen Gebäude aus betriebstechnischen Gründen beheizt werden, sonst gehen sie kaputt.
Zweitens ist das home ja nicht zwangsläufig leer, nur weil die home office nicht genutzt wird.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11564
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon odiug » Mo 1. Jul 2019, 06:09

Ammianus hat geschrieben:(30 Jun 2019, 22:57)

Davon ausgehend, dass der Klimawandel ganz oder zu großen Teilen menschengemacht ist, gäbe es nur die eine Möglichkeit, nämlich die Güterproduktion drastisch zurückzufahren und alle umweltschädlichen Aktivitäten ebenfalls. Autos, Fliegerei, Kreuzfahrten, der ganze Massentourismus, der größte Teil des Konsums. Egal ob das nun über Steuern oder anderweitig geregelt wird.

Das ist die Realität, der wir ins Auge sehen müssen.
Genau dies ist aber so gut wie unmachbar - Dilemma eben ...

Drei Viertel der Menschheit leben ohne Autos, Fliegerei, Kreuzfahrten, Massentourismus und exzessiven Konsum.
Das abstruse unsrer Konsumgesellschaft ist, dass es inzwischen ein Geschäftsmodell ist, dem Konsum zu entsagen.
https://www.google.com/search?client=fi ... im+Kloster

Und ja ... zu glauben, wir könnten so weiter machen wie bisher, wenn wir ein paar Windräder aufstellen, Styropor an die Häuser kleben und einmal in der Woche einen Veggitag einlegen, ist eine Illusion.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25129
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon H2O » Mo 1. Jul 2019, 07:59

odiug hat geschrieben:(01 Jul 2019, 05:57)

Du wirst das nicht vermeiden können.
Erstens müssen Gebäude aus betriebstechnischen Gründen beheizt werden, sonst gehen sie kaputt.
Zweitens ist das home ja nicht zwangsläufig leer, nur weil die home office nicht genutzt wird.


He, he, lassen Sie Zweitens aber nicht bis zum Finanzamt durchdringen! Fitnessraum auf Kosten der Steuerzahler... das geht ja gar nicht! :cool:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39057
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 1. Jul 2019, 08:00

odiug hat geschrieben:(01 Jul 2019, 06:09)

Und ja ... zu glauben, wir könnten so weiter machen wie bisher, wenn wir ein paar Windräder aufstellen, Styropor an die Häuser kleben und einmal in der Woche einen Veggitag einlegen, ist eine Illusion.

Sollte der Klimaschutz weltweit durchgezogen werden, dann wird es für die meisten von uns kaum wirkliche Einbußen bei der Lebensqualität geben, außer bei den Armen unserer Gesellschaft, die werden den Gürtel noch enger schnallen müssen. In den Entwicklungs- und Schwellenländern wird es richtig schlimm, die werden sich damit abfinden müssen, dass noch mindestens 2-3 Generationen auf ihrem jetzigen Entwicklungs-Level verharren müssen. Und man wird auch dringend etwas gegen das Bevölkerungswachstum machen müssen, da müssen ebenso verbindliche Abkommen her wie beim CO2.

Ob das realistisch ist? Ich bin da eher bei H2O, der meint, dass der Kittel erst brennen muss...
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9393
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Quatschki » Mo 1. Jul 2019, 08:23

Ger9374 hat geschrieben:(01 Jul 2019, 01:57)

Sind die Zahlen über die CO2 Belastung durch die Rüstung nachzulesen !?
Ein völlig neuer Aspekt für mich .

Plausibel wäre es.
Die kreuzenden Flotten,
Permanente Luftüberwachungs- und Patroullienflüge. Der ganze Treibstoff!
aber auch die bei Manövern und Kriegen ausgelösten Brände und Explosionen
Auch die Zement-Produktion gilt als Haupt-Klimakiller.
Zement wird in gigantischen Mengen für Militärbauten, Schutzbauten, Militärstraßen und Landebahnen eingesetzt.
Der für den Wiederaufbau von Kriegszerstörungen kommt extra noch hinzu...
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3862
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Ammianus » Mo 1. Jul 2019, 15:49

X3Q hat geschrieben:(30 Jun 2019, 23:48)

Dann legt schon mal die Waffen bereit. Die Verteidigung unserer Grenzen wird blutig.

--X


So etwas hast du woanders auch schon geschrieben. Es gefiel nicht, wurde aber stehen gelassen.
Wenn der Worstcase eintrifft - und das ist alles andere als unwahrscheinlich - dann wird sich zeigen, dass du recht hattest.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste