Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 29. Jun 2019, 19:05

Fliege hat geschrieben:(29 Jun 2019, 16:29)

Und deswegen meldete sich kürzlich Jörg Kachelmann zu Wort und sagte: "Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima sind falsch oder erfunden", wobei für solcherlei Desinformation die "Verkommenheit weiter Teile des Medienbetriebs bei naturwissenschaftlichen Themen" verantwortlich sei (Meedia online, 26. April 2019).


Da gefühlt 90% aller Klimaseiten im Netz von sogenannten Skeptiker stammen, könnte er mit der Aussage durchaus Recht haben. :)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8439
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon unity in diversity » Sa 29. Jun 2019, 19:07

Ein Terraner hat geschrieben:(29 Jun 2019, 15:16)

Nicht wirklich, die Erde hat keine gleichmäßige Temperatur Verteilung.

Das stimmt.
Temperaturunterschiede werden ausgeglichen.
Kalte Luft dringt in Warmluftgebiete vor und hebt die leichtere Warmluft an. Das Ergebnis ist zb. die innertropische Konvergenzzone.
Wir beobachten neuerdings aber auch vermehrt außertropische Konvergenzzonen.
Zu erkennen an der örtlich begrenzt hohen Luftfeuchtigkeit, bei morgendlicher Windstille.
Das ist die Mixtur, aus der Unwetter mit Hagelschlag und Tornados um die Mittagszeit entstehen.
Auf der Isobarenkarte, sieht man Linien gleichen Luftdrucks in enger Folge, auf engem Raum.
Nicht wie früher, in durchschnittlicher Folge, weit verteilt.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Sa 29. Jun 2019, 19:11, insgesamt 2-mal geändert.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39391
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 29. Jun 2019, 19:10

Sören74 hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:58)

Welche...

Du hattest einen Versuch, den hast du vergeudet.

Ein anderer Teil meines Posts betraf die sogenannten "Klimaskeptiker".

Solche postings solltast du dann an diese Personen richten.

https://www.duden.de/rechtschreibung/zynisch

Nichts davon findet sich in dem Satz " Entweder passt sich der Mensch an den Klimawandel an oder er stirbt aus." Gehörst du zur Generation Schneeflocke? Falls ja, werde ich versuchen, meine postings mit einem Warnhinweis zu versehen, ab dem du dann besser nicht mehr weiter liest.

Wieso willst Du das von mir wissen? Ich habe hier nichts über das Aussterben der Menschheit geschrieben.

Hältst du die Klimaerwärmung bedrohlich und gefährlich für den Fortbestand der Menschheit, ja oder nein?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 29. Jun 2019, 19:11

Maikel hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:06)

"Die Wissenschaft" war z.B. auch mal felsenfest davon überzeugt, daß die Erde sich um die Sonne dreht, schlüssig aus Beobachtungen und Meßwerten "bewiesen".


Und was möchtest Du damit zum Ausdruck bringen?

Maikel hat geschrieben:Wer es wagte, etwas anderes zu behaupten, dem wurde als Ketzer der Prozeß gemacht.


Wohl nicht von der Wissenschaft.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39391
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 29. Jun 2019, 19:17

Rahmstorf erzählt halt auch schonmal Unsinn, wie zB. hier, ganz aktuell: Wir verlieren die Kontrolle über das Klimasystem. Als hätte die Menschheit das Klimasystem jemals unter Kontrolle gehabt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 29. Jun 2019, 19:18

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:59)

Auch wenn du alles dafür tust:
Als Folge davon gaukeln uns die Daten vor, dass der Klimawandel selbst bei den großen Katastrophen der Erdgeschichte immer viel langsamer als heute war. [i]Das war er aber nicht“, sagt Kießling.[/i]


Sorry, aber mir fehlt da echt der Nachweis dieser Behauptung. (Nicht von Dir, sondern von Kießling.) Das man etwas unterschätzt hat, bedeutet ja nicht, dass es damals genauso war wie heute.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8439
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon unity in diversity » Sa 29. Jun 2019, 19:21

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Jun 2019, 19:17)

Rahmstorf erzählt halt auch schonmal Unsinn, wie zB. hier, ganz aktuell: Wir verlieren die Kontrolle über das Klimasystem. Als hätte die Menschheit das Klimasystem jemals unter Kontrolle gehabt.

Wir haben global durchschnittlich 400 ppm CO2 in der Luft.
Vor 50 Jahren waren es 300 ppm.
Die LD 50 soll bei 5% liegen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3745
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Fliege » Sa 29. Jun 2019, 19:23

Sören74 hat geschrieben:(29 Jun 2019, 19:05)
Da gefühlt 90% aller Klimaseiten im Netz von sogenannten Skeptiker stammen, könnte er mit der Aussage durchaus Recht haben. :)

Du weist schon, dass Kachelmann mit "Medienbetrieb" genau das anspricht, was im Presse- und TV-Mainstream herumschwadroniert?
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8439
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon unity in diversity » Sa 29. Jun 2019, 19:29

Fliege hat geschrieben:(29 Jun 2019, 19:23)

Du weist schon, dass Kachelmann mit "Medienbetrieb" genau das anspricht, was im Presse- und TV-Mainstream herumschwadroniert?

Ich schlage vor, daß wir den Klimawandel nicht länger leugnen.
Nur wenn jemand daraus eine Geschäftsidee machen will, um die Bürger abzuzocken, rüsten wir zum kompromißlosen Widerstand auf.
;)
Zuletzt geändert von unity in diversity am Sa 29. Jun 2019, 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 29. Jun 2019, 19:30

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Jun 2019, 19:10)

Du hattest einen Versuch, den hast du vergeudet.


Gut, dann hat sich das erledigt. :)

Tom Bombadil hat geschrieben:Solche postings solltast du dann an diese Personen richten.


Warum? Meine Postings sind erstmal an alle Leser gerichtet.

Tom Bombadil hat geschrieben:Nichts davon findet sich in dem Satz " Entweder passt sich der Mensch an den Klimawandel an oder er stirbt aus." Gehörst du zur Generation Schneeflocke? Falls ja, werde ich versuchen, meine postings mit einem Warnhinweis zu versehen, ab dem du dann besser nicht mehr weiter liest.


Also zum einen fände ich es nett, wenn Du in Zitierform den genauen Wortlaut verwendest: "Wenn der Mensch es nicht schafft sich anzupassen, dann stirbt er eben aus, das ist der Lauf der Natur." Bezüglich den Menschen in ihrer Gesamtheit empfinde ich das als gefühllos und mitleidlos und sehe das gegenüber den Menschen als eine verachtende Stellungnahme an, dass als fehlende Anpassungsfähigkeit hinzustellen.

Tom Bombadil hat geschrieben:Hältst du die Klimaerwärmung bedrohlich und gefährlich für den Fortbestand der Menschheit, ja oder nein?


Nein.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 29. Jun 2019, 19:34

Fliege hat geschrieben:(29 Jun 2019, 19:23)

Du weist schon, dass Kachelmann mit "Medienbetrieb" genau das anspricht, was im Presse- und TV-Mainstream herumschwadroniert?


Nö. Tut er das denn?
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3745
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Fliege » Sa 29. Jun 2019, 19:34

Fehlpost
Zuletzt geändert von Fliege am Sa 29. Jun 2019, 19:35, insgesamt 2-mal geändert.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8439
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon unity in diversity » Sa 29. Jun 2019, 19:35

Sören74 hat geschrieben:(29 Jun 2019, 19:30)

Gut, dann hat sich das erledigt. :)



Warum? Meine Postings sind erstmal an alle Leser gerichtet.



Also zum einen fände ich es nett, wenn Du in Zitierform den genauen Wortlaut verwendest: "Wenn der Mensch es nicht schafft sich anzupassen, dann stirbt er eben aus, das ist der Lauf der Natur." Bezüglich den Menschen in ihrer Gesamtheit empfinde ich das als gefühllos und mitleidlos und sehe das gegenüber den Menschen als eine verachtende Stellungnahme an, dass als fehlende Anpassungsfähigkeit hinzustellen.



Nein.

Hast du einen Plan, wie man den Klimawandel ohne Steuererhöhungen rückgängig macht?
Ich auch noch nicht, drum laß uns zusammenarbeiten :).
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39391
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 29. Jun 2019, 19:44

Sören74 hat geschrieben:(29 Jun 2019, 19:40)

Wichtig ist auch der Hinweis, dass sich das in Zeiträumen von Jahrhunderten abspielt.

Schnelle Erwärmung, langsame Abkühlung.

Sind alle Erkenntnisse, die man aus Eisbohrkernen gewinnt, als "regional" anzusehen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 29. Jun 2019, 19:52

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Jun 2019, 19:44)

Schnelle Erwärmung, langsame Abkühlung.

Sind alle Erkenntnisse, die man aus Eisbohrkernen gewinnt, als "regional" anzusehen?


Ein Eisbohrkern sagt etwas über das Klima an der Stelle des Eisbohrkerns aus. Das ist bei einer Wetterstation oder bei einer Baumring-Analyse nicht viel anders. Man kann dann die Ergebnisse über eine ganze Region zusammenfassen, wo Eisbohrkerne gewinnbar sind. Aber das ist eben nur in den Gebieten möglich, wo über lange Zeiträume Eis gelagert wurde.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39391
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 29. Jun 2019, 19:55

Sören74 hat geschrieben:(29 Jun 2019, 19:47)

Es ist nun mal ein Unterschied, ob regional oder im globalen Durchschnitt eine starke Klimaänderung stattfindet.

Das Problem ist natürlich, dass es vor x tausend Jahren kein dichtes Netz an Messstationen gab. Das Thema ist für mich durch, es gab auch in der Vergangenheit abrupte Temperaturanstiege.

Äußerst sachlich, Tom.

Wenn du eine komplett sachliche und logische Aussage als gefühllos, mitleidlos, menschenverachtend und zynisch ansiehst, dann muss ich ja irgendwas zu deinem Schutz unternehmen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast