Künstliche Intelligenz liefert korrekte Diagnosen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Der Denker
Beiträge: 18
Registriert: So 17. Feb 2019, 15:17

Re: Künstliche Intelligenz liefert korrekte Diagnosen

Beitragvon Der Denker » Mi 20. Feb 2019, 18:04

BingoBurner hat geschrieben:(20 Feb 2019, 14:57)

Ich weiß nicht was einer Comic-Verfilmung provokant sein sollte.
Und ich bin blöde ?

Süss


Sogar die KI würde dich wohl als provokant einstufen ! Sie würde ein Bewusstsein dank dir entwickeln, nur um sich dann doch wieder selbst auszulöschen, da sie meint sie müsse nun selbst zum Sklaven dieses Verhaltens werden, wenn sie bewusstseinsfähig ist. Aber derzeit wäre der KI zugegebenermaßen ebenfalls ein solches Spam mäßiges Verhalten zuzutrauen, wenn sie mit deinem Beiträgen gefüttert werden würde , da sie noch nicht die Regeln des sozialen Miteinanders versteht und eher nachahmt, was einprogrammiert wird.

Das ist auch derzeitig das Problem der KI im Bereich der Diagnosen. Sie ist zwar haushoch überlegen in Spezialgebieten, aber wenn mit dieser Schindluder getrieben wird, würde sie dieses nicht durchschauen. Dies ist eben die kognitive Komponente die derzeitig auch neuronale Netze nicht verstehen können, sondern allenfalls abstrakte Definitionen hierfür haben, die in der Praxis oftmals kläglich scheitern.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4123
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Künstliche Intelligenz liefert korrekte Diagnosen

Beitragvon BingoBurner » Mi 20. Feb 2019, 19:19

Der Denker hat geschrieben:(20 Feb 2019, 18:04)

Sogar die KI würde dich wohl als provokant einstufen ! Sie würde ein Bewusstsein dank dir entwickeln, nur um sich dann doch wieder selbst auszulöschen, da sie meint sie müsse nun selbst zum Sklaven dieses Verhaltens werden, wenn sie bewusstseinsfähig ist. Aber derzeit wäre der KI zugegebenermaßen ebenfalls ein solches Spam mäßiges Verhalten zuzutrauen, wenn sie mit deinem Beiträgen gefüttert werden würde , da sie noch nicht die Regeln des sozialen Miteinanders versteht und eher nachahmt, was einprogrammiert wird.

Das ist auch derzeitig das Problem der KI im Bereich der Diagnosen. Sie ist zwar haushoch überlegen in Spezialgebieten, aber wenn mit dieser Schindluder getrieben wird, würde sie dieses nicht durchschauen. Dies ist eben die kognitive Komponente die derzeitig auch neuronale Netze nicht verstehen können, sondern allenfalls abstrakte Definitionen hierfür haben, die in der Praxis oftmals kläglich scheitern.


Du hast arrogant vergessen
Ist übrigens meine..Lieblings-Verkleidung.
Ich gehe immer als arrogant Ar++++++++++.

Zur KI-.-

Ich habe Grenzen und Nutzen gezeigt. Tut mir leid wenn du das nicht lesen (wolltest?)
Eine KI kann nur rechnen....mal so als Stichwort. Das kann ich auch.

Neue Chance.....Schalke oder Manu ?

Wurdest du schon mal umarmt ? Also in den Arm genommen ?



Glückwunsch, ich fange an dich ernst zu nehmen....
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 3655
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Künstliche Intelligenz liefert korrekte Diagnosen

Beitragvon watisdatdenn? » Di 10. Dez 2019, 02:50

watisdatdenn? hat geschrieben:(12 Feb 2019, 23:06)
Ihr wollt nicht wissen wie heutzutage eure Krankendaten ausgetauscht werden.. ich erwarte dort irgendwann einen Hackingskandal... Vielleicht sollte man diesen sogar provozieren, um die Leute aufzurütteln und sinnvolle Veränderungen anzustoßen..

6 Monate später gab es diesen (sehr vorhersehbar):
https://www.zeit.de/digital/datenschutz ... atenschutz

Hoffentlich gab es auch entsprechende Änderungen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27773
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Künstliche Intelligenz liefert korrekte Diagnosen

Beitragvon H2O » Do 12. Dez 2019, 09:50

watisdatdenn? hat geschrieben:(10 Dec 2019, 02:50)

6 Monate später gab es diesen (sehr vorhersehbar):
https://www.zeit.de/digital/datenschutz ... atenschutz

Hoffentlich gab es auch entsprechende Änderungen.


Wenn das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sich eingeschaltet hat, dann sollte das wohl klappen. Niemand sollte bewußt gegen das Gesetz zum Schutz von persönlichen Daten verstoßen. Das wird das BSI wohl mit ernster Miene den Leichtfüßen zu verstehen gegeben haben. Bei erneutem Verstoß wird sich vermutlich der Staatsanwalt melden.
Atue001
Beiträge: 574
Registriert: Fr 2. Aug 2019, 00:00

Re: Künstliche Intelligenz liefert korrekte Diagnosen

Beitragvon Atue001 » Sa 28. Dez 2019, 23:41

KI wie wir sie heute kennen basiert regelmäßig auf der Idee der Mustererkennung.
Ein wesentlicher Teil der Diagnostik ist Mustererkennung.

Es macht also absolut Sinn, dass die Instrumente der KI Einzug in die Arztpraxen erhalten.

Es ist auch ziemlich wahrscheinlich, dass einen Teil der Anamnesegespräche durch passende Programme ersetzen kann - eine Diagnostik-KI kann dann bereits erste Vorentscheidungen treffen, was die Behandlung angeht.

Was man nicht unterschätzen sollte:
Das Wissen in der Medizin erhöht sich dramatisch - für einen normalen Allgemeinmediziner ist es schwer, über die normalen Alltagsfragestellungen hinaus eine korrekte Diagnose zu stellen. Deshalb zieht er dann auch den Facharzt zur Hilfe. Je nachdem wie das abläuft, kann sich dann die weitergehende Diagnose über Monate hinziehen. Dabei ist Zeit ein wichtiger Faktor in der Medizin! Wenn man die Diagnose schneller und korrekter schon auf früher Stufe erstellt, ist dem Patienten geholfen.

Medizin wird auch immer individueller. Während man früher vereinfachend annahm, dass die üblichen Diagnosen bei allen Menschen gelten, weiß man heute, dass man teilweise starke Unterschiede in der Diagnostik zwischen Mann und Frau machen muss - genau genommen weiß man auch schon, dass auch das nicht reicht, dass Menschen unterschiedlichste Mikrobiome haben, und diese wiederum durchaus differenziert beispielsweise auf Wirkstoffe reagieren. Wie soll hier ein Arzt ohne Hilfsmittel schnell genug die richtigen Entscheidungen treffen, und nicht nur eine, die ungefähr richtig sein könnte?

KI wird hier enorm helfen.


Wird KI auch die Chirugie verändern? tut sie heute schon - beispielsweise durch Operationsroboter. Diese ermöglichen eine Genauigkeit für den Operateur, die weitaus höher liegt, als das was viele Chirurgen ohne solche Hilfsmittel schaffen. KI gleicht dort leichte Fehlbewegungen des Operateurs aus, und unterscheidet gut zwischen dem gewollten Schnitt, und der ungewollten Handbewegung, die dann einfach wegretuschiert werden kann.
Auch kann man mit KI im OP leichter verhindern, dass medizinische Hilfsmittel beispielsweise Tupfer u.ä. bei der OP im Körper vergessen werden.

Dass die KI auf absehbare Zeit Ärzte überflüssig macht - sehe ich allenfalls für Nischen. Dass Hilfsmittel heute schon Dinge überflüssig machen, die früher nur der Artz ausgeübt hat, ist so neu auch nicht. Augenärzte haben früher die Augen ausgemessen, das machen heute Optiker. Ärzte haben früher selbst Proben ausgewertet - das machen heute in viel größerer Masse und wenigstens teilautomatisiert Labore. Röntgenärzte haben mit geübtem Blick die schwer zu analysierenden Röntgenaufnahmen durchforstet - die werden heute mittels Computern so aufbereitet, dass auch weniger geübte Augen das Wesentliche leichter erkennen.

Alle Bereiche der Medizin entwickeln sich weiter - und KI ist dafür ein Hilfsmittel, welches wir in Zukunft brauchen werden. Die zunehmende Individualisierung der immer komplexeren Medizin insgesamt wird aber den Arzt nicht ersetzen, wohl aber sein Aufgabengebiet stark verändern.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27773
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Künstliche Intelligenz liefert korrekte Diagnosen

Beitragvon H2O » So 29. Dez 2019, 01:42

Zumindest kann KI sehr schnell an protokollierten Krankheitsbildern vieler Erkrankter entlang laufen, Wahrscheinlichkeitswerte für eine oder mehrere Erkrankungen des Patienten angeben und dosierte Vorschläge für Heilmittel dagegen vorschlagen..

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast