Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16826
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Dark Angel » So 30. Jun 2019, 14:35

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2019, 13:53)

Warum sollte das nicht möglich sein? An welchen Nährstoffen würde es dann mangeln? Welche vegane Nahrung müsste man unbedingt importieren? Zudem gibt es die Möglichkeiten der Lagerung und Haltbarmachung.

Eiere nicht herum, sondern erkläre mir konkret, WIE Du mit einheimischen, regional und saisonal zur Verfügung stehenden pflanzlichen Produkten, die Versorgung mit ALLEN vom menschlichen Körper benötigten Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen gewährleisten willt.
Butter bei die Fische!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27051
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon H2O » So 30. Jun 2019, 14:40

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Jun 2019, 13:59)

Es wird von Forschern der Uni Lancaster geschätzt, dass das internet im Jahr 2025 ca. 20% des weltweiten Stroms verbrauchen wird. Man könnte also ohne wirkliche Einbußen in die Lebensqualität mal eben so 20% Stromverbrauch weltweit vermeiden.


Vor dem Hintergrund, daß die allermeisten ausgetauschten Daten nichts weiter als Müll sind, erscheint dieser Gedanke bestechend einfach. Wir fordern den sofortigen Stopp des Internetaufbaus und Biogeneratoren, wo jeder Teilnehmer seinen Strom selbst zusammenstrampeln muß. Gesundheitliche Vorteile liegen auf der Hand. :)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » So 30. Jun 2019, 14:42

Dark Angel hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:31)

Dass "die Menschheit" ausstirbt, wenn sie sich nicht anpasst, IST eine Tatsache und dies auch auzusprehen ist eine Tatsachenfeststellung und KEINE Implikation!


Ich weiß nicht, ob Du mit Absicht nicht verstehen willst, was ich schreibe, weil so schwer ist es ja nicht. Trotzdem nochmal der Erklärungsversuch, eine Wenn-dann-Aussage ist eine Implikation. Du hattest zuvor geschrieben:

"Bei den ideologischen Sprüchen handelt es sich nur insofern um Tatsachen, dass sie am Eingang von KZ-standen, aber NICHT um Tatsachen, die sich aus einem Kausalitätsprinzip (wenn .., dann ...) ergeben."

Da frage ich mich, warum soll das nicht für alle Tatsachen gelten? Der Spruch "Arbeit macht frei" kann man genauso als Tatsachenfeststellung verstehen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon ThorsHamar » So 30. Jun 2019, 14:50

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2019, 13:51)

Ist mir ehrlich gesagt schnurz, ob Du mich als Gesprächspartner ernst nimmst oder nicht. Das musst Du wissen. Umgekehrt finde ich Deine Wortversessenheit eine Spur zu pedantisch.


Ich bin nicht "wortversessen", sondern ich erlaube mir einfach, bei einem Gesprächspartner aus dessen lesbarem Umgang mit Sprache seine Kompetenz bei der Beurteilung des eigentlichen Sachthemas zu schliessen.
Wer tatsächlich glaubt und in einem Strangthema lesbar dokumentiert, dass man ein Klima erwärmen könnte, ist soweit vom Schuss, dass man praktisch nur noch politische Phrasen erwarten kann und der Rest zusammengeklaubtes Zeug aus dem Netz ist.
Und genau so ist es auch. Zum Glück bin ich nicht der Einzige hier, dem das auffällt.
Ach so, ja: Mir ist es ebenfalls egal, ob ich Dich als Gesprächspartner ernst nehme oder nicht. :p
Ich schliesse jedenfalls aus Deinen Ausführungen bislang, dass exakte Sprache in Deinem Job nicht notwendig ist. Schüler? :cool: ( rhetorische Frage )
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19889
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Teeernte » So 30. Jun 2019, 14:52

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2019, 11:58)

Unsere Landwirtschaft produziert ausreichend vegane Nahrung. Sogenanntes Superfood aus Übersee bräuchte man eigentlich nicht, in einheimischen Produkten wie Leinsamen oder Hagebutte findet man ähnliche Nährstoffzusammensetzungen.


...und die DDR hatte sogar noch Fleisch und Fisch im Angebot... Aber die Grüne DIKTATUR hat viel vor.

Gibt es die Pläne für LAGER von Andersdenkenden schon zur Einsicht ? :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » So 30. Jun 2019, 14:52

Dark Angel hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:35)

Eiere nicht herum, sondern erkläre mir konkret, WIE Du mit einheimischen, regional und saisonal zur Verfügung stehenden pflanzlichen Produkten, die Versorgung mit ALLEN vom menschlichen Körper benötigten Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen gewährleisten willt.
Butter bei die Fische!


Du hast zuerst die Behauptung aufgestellt, dass man sich nicht ohne Importe ausreichend vegan ernähren kann, ohne das zu belegen. Aber gut, vegane Ernährungspläne findet man im Netz zu hauf. Da braucht man keine 3 Minuten, um einen passenden zu finden.

https://istdasvegan.eu/2017/08/mit-weni ... ernaehren/
https://www.eat-this.org/vegane-einkaufsliste/

Selbst wenn da einzelne Bestandteile nicht hier wachsen, kann man die mit regionalen Produkten ersetzen. Soja, Saitan und Hülsenfrüchte werden auch hier angebaut.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » So 30. Jun 2019, 14:54

H2O hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:40)

Vor dem Hintergrund, daß die allermeisten ausgetauschten Daten nichts weiter als Müll sind, erscheint dieser Gedanke bestechend einfach.


Tja, das liegt wohl im Auge des Betrachters, was davon Müll. ;)
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16826
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Dark Angel » So 30. Jun 2019, 14:55

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:42)

Ich weiß nicht, ob Du mit Absicht nicht verstehen willst, was ich schreibe, weil so schwer ist es ja nicht. Trotzdem nochmal der Erklärungsversuch, eine Wenn-dann-Aussage ist eine Implikation. Du hattest zuvor geschrieben:

"Bei den ideologischen Sprüchen handelt es sich nur insofern um Tatsachen, dass sie am Eingang von KZ-standen, aber NICHT um Tatsachen, die sich aus einem Kausalitätsprinzip (wenn .., dann ...) ergeben."

Da frage ich mich, warum soll das nicht für alle Tatsachen gelten? Der Spruch "Arbeit macht frei" kann man genauso als Tatsachenfeststellung verstehen.

Ich hoffe doch, Du weißt, was eine Kausalität ist.
Prinzip aus Ursache und Wirkung - genauso funktioniert "Survival of the fittest" ==> Ursache = Anpassung --> Wirkung = Überleben der Spezies/der jeweiligen Individuen oder anders herum NICHTanpassung = Ursache für Aussterben der Art/der entsprechenden Individuen = Wirkung.
Ist eine schlichte Feststellung biologischer bzw evolutionärer nachweisbarer und überprüfbarer Tatsachen und KEINE Implikation.
90% aller Arten, die jemals auf der Erde gelebt haben, sind aus genau diesem Grund ausgestorben - weil sie sich NICHT anpassen konnten.
Hat nicht das Geringste mit Deinem dämlichen - auf einer Ideologie basierenden - Pseudovergleich zu tun.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon ThorsHamar » So 30. Jun 2019, 14:59

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:52)

Du hast zuerst die Behauptung aufgestellt, dass man sich nicht ohne Importe ausreichend vegan ernähren kann, ohne das zu belegen. Aber gut, vegane Ernährungspläne findet man im Netz zu hauf. Da braucht man keine 3 Minuten, um einen passenden zu finden.

https://istdasvegan.eu/2017/08/mit-weni ... ernaehren/
https://www.eat-this.org/vegane-einkaufsliste/

Selbst wenn da einzelne Bestandteile nicht hier wachsen, kann man die mit regionalen Produkten ersetzen. Soja, Saitan und Hülsenfrüchte werden auch hier angebaut.


Man kann nur hoffen, dass es in D wärmer wird, damit wenigstens im Süden die Grundversorgung mit Olivenöl funzt .... insofern: Daumendrück
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41418
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » So 30. Jun 2019, 14:59

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:25)

Du hast Dich auf die Aussage von Dark Angel bezogen...

Dass ausgerechnet du dich über Wortklauberei beklagst ist das Witzigste an der hiesigen Veranstaltung :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon ThorsHamar » So 30. Jun 2019, 15:00

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:42)

...Da frage ich mich, warum soll das nicht für alle Tatsachen gelten? Der Spruch "Arbeit macht frei" kann man genauso als Tatsachenfeststellung verstehen.


Alter Vadder, hoffentlich ist das nur die Sonne ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3857
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Skeptiker » So 30. Jun 2019, 15:08

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Jun 2019, 13:59)
Es wird von Forschern der Uni Lancaster geschätzt, dass das internet im Jahr 2025 ca. 20% des weltweiten Stroms verbrauchen wird. Man könnte also ohne wirkliche Einbußen in die Lebensqualität mal eben so 20% Stromverbrauch weltweit vermeiden.

Vor dem Hintergrund, dass ca. 30% des Internetverkehrs pornographisch ist, ergeben sich somit 6% Einsparung des weltweiten Stromverbrauchs, durch den Entfall von Pornographie im Internet.

Wieso glaube ich nur, dass sich niemand finden wird diesen Schatz zu heben? ;)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » So 30. Jun 2019, 15:10

ThorsHamar hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:50)

Ich bin nicht "wortversessen", sondern ich erlaube mir einfach, bei einem Gesprächspartner aus dessen lesbarem Umgang mit Sprache seine Kompetenz bei der Beurteilung des eigentlichen Sachthemas zu schliessen.
Wer tatsächlich glaubt und in einem Strangthema lesbar dokumentiert, dass man ein Klima erwärmen könnte, ist soweit vom Schuss, dass man praktisch nur noch politische Phrasen erwarten kann und der Rest zusammengeklaubtes Zeug aus dem Netz ist.
Und genau so ist es auch. Zum Glück bin ich nicht der Einzige hier, dem das auffällt.
Ach so, ja: Mir ist es ebenfalls egal, ob ich Dich als Gesprächspartner ernst nehme oder nicht. :p
Ich schliesse jedenfalls aus Deinen Ausführungen bislang, dass exakte Sprache in Deinem Job nicht notwendig ist. Schüler? :cool: ( rhetorische Frage )


Ich glaube Dein Verständnisproblem liegt wohl darin begründet, dass Du glaubst, man müsse zusammengesetzte Worte auseinander nehmen, um deren semantische Bedeutung zu erfahren. So würde selbst ein Linguist nicht vorgehen und funktioniert bei einfachen Wörtern wie "Bergbau" nicht. Sprache arbeitet mit Vereinfachungen, um in kurzer Zeit möglichst viele Informationen ohne größere Kodierfehler zu transportieren. Dabei werden bei Zusammensetzungen oder Übertragungen auch mal einzelne Buchstaben, Silben oder gar ganze Wortteile weggelassen. Zudem werden bestehende Verben wie "erwärmen" weiter gefasst. Es wird mir warm uns Herz ist dann nicht die Beschreibung, dass die Temperatur des Organgewebes hoch ist, sondern beschriebt eine menschlich gemeinte Wärme, die auf einer emotionalen Ebene beruht.

Viele Menschen glauben nun, wenn sie genug spitzfindige Wort"verfälschungen" aufdecken, dann wäre das ein Zeichen von Intelligenz. Naja, die einen sagen so, die anderen so. ;) Letztlich, wenn es nichts mehr mit der eigentliche Sache zu tun hat, ist es irgendwann Zeitverschwendung und stößt die anderen Gesprächspartner ab.

Kurzum, mit das Wichtigste an Wörtern ist, dass die Kommunikationspartner wissen, was mit ihnen gemeint ist. Wenn im Grunde jeder verständige Mensch weiß, was mit Klimaerwärmung gemeint ist, müssen nicht neue Wörter oder ganze Sätze anstelle eingeführt werden. Wer meint, er müsse unbedingt andere Wörter verwenden, soll es einfach mal probieren, und schauen, was passiert. :)
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 16826
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Dark Angel » So 30. Jun 2019, 15:12

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:52)

Du hast zuerst die Behauptung aufgestellt, dass man sich nicht ohne Importe ausreichend vegan ernähren kann, ohne das zu belegen. Aber gut, vegane Ernährungspläne findet man im Netz zu hauf. Da braucht man keine 3 Minuten, um einen passenden zu finden.

https://istdasvegan.eu/2017/08/mit-weni ... ernaehren/
https://www.eat-this.org/vegane-einkaufsliste/

Selbst wenn da einzelne Bestandteile nicht hier wachsen, kann man die mit regionalen Produkten ersetzen. Soja, Saitan und Hülsenfrüchte werden auch hier angebaut.

Seit wann sind Oliven, Reis, Soja, Sesam oder Erdnüsse denn einheimische Pflanzen, die regional und saisonal zur Verfügung stehen? Und seit wann gehört Zuckerahorn zu den einheimischen Gewächsen?
Und weiter: seit wann gehören Kichererbsen, Curkuma, Pfeffer, Datteln oder Feigen zu den einheimischen Gewächsen?

Also noch einmal von vorn:
Erkläre mir bitte, wie Du mit ausschließlich einheimischen, regional und saisonal zur Verfügung stehenden pflanzlichen Produkten eine umfassende (heißt ALLE Proteine, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente) vegane Ernährung gewährleisten willst!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon ThorsHamar » So 30. Jun 2019, 15:13

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2019, 15:10)

Ich glaube Dein Verständnisproblem liegt wohl darin begründet, dass Du glaubst, man müsse zusammengesetzte Worte auseinander nehmen, um deren semantische Bedeutung zu erfahren. So würde selbst ein Linguist nicht vorgehen und funktioniert bei einfachen Wörtern wie "Bergbau" nicht. Sprache arbeitet mit Vereinfachungen, um in kurzer Zeit möglichst viele Informationen ohne größere Kodierfehler zu transportieren. Dabei werden bei Zusammensetzungen oder Übertragungen auch mal einzelne Buchstaben, Silben oder gar ganze Wortteile weggelassen. Zudem werden bestehende Verben wie "erwärmen" weiter gefasst. Es wird mir warm uns Herz ist dann nicht die Beschreibung, dass die Temperatur des Organgewebes hoch ist, sondern beschriebt eine menschlich gemeinte Wärme, die auf einer emotionalen Ebene beruht.

Viele Menschen glauben nun, wenn sie genug spitzfindige Wort"verfälschungen" aufdecken, dann wäre das ein Zeichen von Intelligenz. Naja, die einen sagen so, die anderen so. ;) Letztlich, wenn es nichts mehr mit der eigentliche Sache zu tun hat, ist es irgendwann Zeitverschwendung und stößt die anderen Gesprächspartner ab.

Kurzum, mit das Wichtigste an Wörtern ist, dass die Kommunikationspartner wissen, was mit ihnen gemeint ist. Wenn im Grunde jeder verständige Mensch weiß, was mit Klimaerwärmung gemeint ist, müssen nicht neue Wörter oder ganze Sätze anstelle eingeführt werden. Wer meint, er müsse unbedingt andere Wörter verwenden, soll es einfach mal probieren, und schauen, was passiert. :)


q.e.d.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » So 30. Jun 2019, 15:13

Dark Angel hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:55)

Ich hoffe doch, Du weißt, was eine Kausalität ist.
Prinzip aus Ursache und Wirkung - genauso funktioniert "Survival of the fittest" ==> Ursache = Anpassung --> Wirkung = Überleben der Spezies/der jeweiligen Individuen oder anders herum NICHTanpassung = Ursache für Aussterben der Art/der entsprechenden Individuen = Wirkung.
Ist eine schlichte Feststellung biologischer bzw evolutionärer nachweisbarer und überprüfbarer Tatsachen und KEINE Implikation.
90% aller Arten, die jemals auf der Erde gelebt haben, sind aus genau diesem Grund ausgestorben - weil sie sich NICHT anpassen konnten.
Hat nicht das Geringste mit Deinem dämlichen - auf einer Ideologie basierenden - Pseudovergleich zu tun.


Schön meiner Frage ausgewichen. :) Dann lass es einfach.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3857
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Skeptiker » So 30. Jun 2019, 15:17

Dark Angel hat geschrieben:(30 Jun 2019, 15:12)
[...]
Erkläre mir bitte, wie Du mit ausschließlich einheimischen, regional und saisonal zur Verfügung stehenden pflanzlichen Produkten eine umfassende (heißt ALLE Proteine, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente) vegane Ernährung gewährleisten willst!

Nicht dass ich nun spitzfindig sein möchte, aber das schafft vegane Ernährung aufgrund der bekannten Vitamin B12 Thematik doch sowieso nicht :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27051
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon H2O » So 30. Jun 2019, 15:18

ThorsHamar hat geschrieben:(30 Jun 2019, 15:00)

Alter Vadder, hoffentlich ist das nur die Sonne ....


Zweierlei: Arbeitssklaven haben sich in den seltensten Fällen "frei" gearbeitet. Und wem dieser bösartige Spruch vor Augen geführt wurde, das wissen wir wohl alle. Eine schreckliche Geschmacklosigkeit... und vor allem furchtbar überflüssig zur Klärung von Begriffen..
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » So 30. Jun 2019, 15:19

ThorsHamar hat geschrieben:(30 Jun 2019, 14:59)

Man kann nur hoffen, dass es in D wärmer wird, damit wenigstens im Süden die Grundversorgung mit Olivenöl funzt .... insofern: Daumendrück


Wir haben zahlreiche Früchte und Pflanzen, aus denen man genauso gutes Öl mit entsprechenden ungesättigten Fettsäuren machen kann. Rapsöl, Sonnenblumenöl, Nussöl oder Distelöl.

https://www.prisma.de/magazin/ratgeber/ ... el,8840547
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon ThorsHamar » So 30. Jun 2019, 15:22

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2019, 15:19)

Wir haben zahlreiche Früchte und Pflanzen, aus denen man genauso gutes Öl mit entsprechenden ungesättigten Fettsäuren machen kann. Rapsöl, Sonnenblumenöl, Nussöl oder Distelöl.

https://www.prisma.de/magazin/ratgeber/ ... el,8840547


Cool, dann werden ja alle Veganer und Klimafans jetzt schon und ohne Not Nüsse, Diesteln, Raps und Sonnenblumen an die Stelle von gutem Olivenöl gesetzt haben. Vorbildlich, muss ich sagen ... :thumbup:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste