Reflexzonen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Max73
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 09:18
Benutzertitel: Ahoi

Reflexzonen

Beitragvon Max73 » So 4. Aug 2013, 12:46

Ich meine, die Sache mit den sogenannten Reflexzonen kommt aus der chinesischen Medizin, was ich recht interessant finde. Die Akupunktur, allen voran am Ohr, sowie auch die berühmte Fußreflexzonenmassage scheinen auf diesem Prinzip zu basieren.

Dabei wird unterstellt, dass an Ohr und Fuß sich der ganze Körper jeweils abbildet und verschiedene Regionen an beiden Gliedmaßen jeweils einer bestimmten Körperregion oder einem Organ zugeordnet sind.

Soweit ich weiß wird das äußere Aussehen bestimmter Stellen dieser Körperteile in alternativen Verfahren auch als Diagnosemittel verwendet.

Das rührt daher, dass man folgendes beobachten konnte: Oft scheinen sich Hautveränderungen an den Stellen dieser Gliedmaßen zu entwickeln, die nach der klassischen chinesischen Lehre bestimmten Organen und Körperregionen zugeordnet sind und die gerade nicht in einem optimalen Gesundheitszustand sind.

Es muss da irgendwas dran sein, denn ich habe dies oft bestätigt gefunden, habe schon das eine oder andere mal ein wenig Erstaunen ausgelöst, als ich meinem Gegenüber gesundheitliche Beschwerden in bestimmten Körperbereichen diagnostizierte.

Erstmals aufmerksam wurde ich auf die Sache vor etwa zwei Jahrzehnten, als ich damals an einer bestimmten Stelle meines linken Fußes eine kleine Veränderung feststellte, die seither nicht mehr verschwunden ist. Es ist eine kleine, verhärtete, aber schmerzlose Hauterhebung im Bereich über dem linken Fersenballen. Ich fragte mich einige Zeit lang, was das zu bedeuten habe. Schließlich las ich in einem Buch, dass sich an dieser Stelle die Reflexzone für, wie soll ich das diplomatisch ausdrücken, den Arsch befindet. Dort war ich einige Zeit vorher operiert worden.

Ist das alles nur Esoterik oder sind die Chinesen doch nicht so dumm wie manche glauben?
Benutzeravatar
Shlabotnik
Beiträge: 362
Registriert: Di 30. Jul 2013, 20:17

Re: Reflexzonen

Beitragvon Shlabotnik » Mo 5. Aug 2013, 21:13

Diese Punkte des menschlichen Körpers, die sowohl psychische als auch physische Einflusszonen sein sollen, wurden auch schon in hinduistischen Schriften als chakras (cakras) erwähnt (cakra, Sanskrit, heißt "Kreis" oder "Rad"). Wahrscheinlich gelangten sie mit dem Buddhismus nach Tibet und nach China, wobei es sicher auch einige Unterschiede zu der traditionellen chinesischen Medizin geben dürfte.

Diese auch in Nordindien verbreitete Vorstellung kam auch in die Neue Welt, die Hopi (Arizona) haben sehr ähnliche Vorstellungen von den Punkten. Eigene Erfahrung habe ich nun nicht damit, mich interessiert eher der historische Aspekt dabei.

J.S.
Виден сокол по полёту.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9899
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Reflexzonen

Beitragvon Quatschki » Mo 5. Aug 2013, 21:35

Max73 » So 4. Aug 2013, 12:46 hat geschrieben:
Ist das alles nur Esoterik oder sind die Chinesen doch nicht so dumm wie manche glauben?


Zumindest sind sie nicht gesünder als andere Völker und älter werden sie auch nicht.
DerZwilling
Beiträge: 101
Registriert: So 21. Jul 2013, 14:30

Re: Reflexzonen

Beitragvon DerZwilling » Mi 7. Aug 2013, 15:17

Wie definierst du denn dieses "nicht gesünder" und "nicht älter?"

Wenn ein Großteil der Bevölkerung in Armut lebt oder sogar in gesundheitsgefährdenden Fabriken arbeiten muss und wenn man nur verseuchte Luft und Nahrung zu sich nehmen kann, weil man keinen Umweltschutz betreibt, dann hilft auch die beste Medizin nicht mehr viel.
Max73
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 20. Feb 2013, 09:18
Benutzertitel: Ahoi

Re: Reflexzonen

Beitragvon Max73 » Fr 9. Aug 2013, 18:05

Quatschki » Mo 5. Aug 2013, 21:35 hat geschrieben:
Zumindest sind sie nicht gesünder als andere Völker und älter werden sie auch nicht.

Keine Ahnung, ob das so ist wie Du sagst.
Was aber hat das mit dem Thema zu tun?

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast