Impfverweigerer

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12120
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cat with a whip » Di 26. Mär 2019, 13:17

Liberty hat geschrieben:(25 Mar 2019, 22:37)

Wie wird so eine Impf-Pflicht eigentlich durchgesetzt? Wird man dann von der Polizei zuhause abgeholt, mit Handschellen zum Arzt gefahren, auf einem Tisch festgeschnallt und dann gespritzt?


Selbstverständlich, aber nur die Halbnazis die ihre "Bildung" aus RTL 2 haben.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14889
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Impfverweigerer

Beitragvon John Galt » Di 26. Mär 2019, 13:22

Liberty hat geschrieben:(25 Mar 2019, 22:37)

Wie wird so eine Impf-Pflicht eigentlich durchgesetzt? Wird man dann von der Polizei zuhause abgeholt, mit Handschellen zum Arzt gefahren, auf einem Tisch festgeschnallt und dann gespritzt?


Scheitert unter anderem schon daran, dass niemand die Impfungen speichert. Notfalls hat man halt sein gelbes Seuchenbuch verloren oder macht sich selber einen Stempel rein.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76316
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Alexyessin » Di 26. Mär 2019, 13:42

John Galt hat geschrieben:(26 Mar 2019, 13:09)

Verfassungsrechte haben dich halt noch nie interessiert und deine rechtliche Kompetenz hat nicht mal Abiturniveau.

Wer die Impfpflicht einführt, der kann auch jedem Bürger wie ne Kuh einen Chip hinters Ohr pflanzen, mit allen Konsequenzen die dazugehören.


Schmarrndeife.
Es geht hier um Kindeswohl.
Ich hab durchaus Verständnis, wenn Erwachsene selbst entscheiden können, wenn oder ob sie sich impfen lassen wollen. Bei Kindern sieht das anders aus.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Liberty
Beiträge: 420
Registriert: So 26. Aug 2018, 21:58

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Liberty » Di 26. Mär 2019, 14:00

Alexyessin hat geschrieben:(26 Mar 2019, 13:42)
Schmarrndeife.
Es geht hier um Kindeswohl.
Ich hab durchaus Verständnis, wenn Erwachsene selbst entscheiden können, wenn oder ob sie sich impfen lassen wollen. Bei Kindern sieht das anders aus.


Bei Kindern soll der Staat bestimmen, wann und wo welche medizinischen Eingriffe durchgeführt werden?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76316
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Alexyessin » Di 26. Mär 2019, 14:07

Liberty hat geschrieben:(26 Mar 2019, 14:00)

Bei Kindern soll der Staat bestimmen, wann und wo welche medizinischen Eingriffe durchgeführt werden?


Keine Suggestivfragen. So etwas beantworte ich grundsätzlich nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 25932
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Impfverweigerer

Beitragvon relativ » Di 26. Mär 2019, 14:31

Alexyessin hat geschrieben:(26 Mar 2019, 13:42)

Schmarrndeife.
Es geht hier um Kindeswohl.
Ich hab durchaus Verständnis, wenn Erwachsene selbst entscheiden können, wenn oder ob sie sich impfen lassen wollen. Bei Kindern sieht das anders aus.


Obwohl man auch bei Erwachsenen die in gewissen Bereichen evtl. arbeiten, oder regelmäßig besuchen, schon so eine Sache ist, bei dem der Staat ein Pflicht einführen könnte, wenn sich herausstellt, daß eine Krankheit wieder Gefahr läuft zu einer Epidemie zu werden. Gerade bei den ansteckenden gefährlichen Krankheiten.
Kritiker könnten natürlich dagegenhalten, wieso man dies nicht auch bei der Grippe macht. Irgendwie fehlt da schon die klare Linie des Gesetzgebers.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12120
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cat with a whip » Di 26. Mär 2019, 14:59

relativ hat geschrieben:(26 Mar 2019, 14:31)

Obwohl man auch bei Erwachsenen die in gewissen Bereichen evtl. arbeiten, oder regelmäßig besuchen, schon so eine Sache ist, bei dem der Staat ein Pflicht einführen könnte, wenn sich herausstellt, daß eine Krankheit wieder Gefahr läuft zu einer Epidemie zu werden. Gerade bei den ansteckenden gefährlichen Krankheiten.
Kritiker könnten natürlich dagegenhalten, wieso man dies nicht auch bei der Grippe macht. Irgendwie fehlt da schon die klare Linie des Gesetzgebers.



Das Argument gegen alleinige Impfung von Risikogruppen ist dass die Praxiserfahrung bereits die Unwirksamkeit dieser Strategie belegt. Sinnvoll und effektiv dagegen ist eine möglichst breite Durchimpfung einer Gesellschaft.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 25932
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Impfverweigerer

Beitragvon relativ » Di 26. Mär 2019, 15:08

Cat with a whip hat geschrieben:(26 Mar 2019, 14:59)

Das Argument gegen alleinige Impfung von Risikogruppen ist dass die Praxiserfahrung bereits die Unwirksamkeit dieser Strategie belegt. Sinnvoll und effektiv dagegen ist eine möglichst breite Durchimpfung einer Gesellschaft.
Ja? Gibt es dafür belege bzw. Studien. Hast du dafür eine Quelle?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12120
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cat with a whip » Di 26. Mär 2019, 15:27

relativ hat geschrieben:(26 Mar 2019, 15:08)

Ja? Gibt es dafür belege bzw. Studien. Hast du dafür eine Quelle?


Lange Zeit wurden z.B. gegen Hepatitis-B nur Risikogruppen geimpft. Das brachte kaum Besserung, zudem die meissten infizierten ausserhalb dieser Gruppen sind. Daher ging man 1996 dazu über die Gesamtbevölkerung zu impfen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 25932
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Impfverweigerer

Beitragvon relativ » Di 26. Mär 2019, 15:40

Cat with a whip hat geschrieben:(26 Mar 2019, 15:27)

Lange Zeit wurden z.B. gegen Hepatitis-B nur Risikogruppen geimpft. Das brachte kaum Besserung, zudem die meissten infizierten ausserhalb dieser Gruppen sind. Daher ging man 1996 dazu über die Gesamtbevölkerung zu impfen.

aber eine Pflicht gibt es doch auch dafür nicht, oder nur bei Kindern?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12120
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cat with a whip » Di 26. Mär 2019, 19:01

Keine Pflicht. Eine Empfehlung für Säuglinge und Kleinkinder und eine Auffrischung von 12-15. Aber wenn schon die Empfehlung da ist, dann ist das auch begründet.

Im Prinzip reicht ja eine Empfehlung aus. Ärzte sollten aufklären und die Impfungen aktiv anbieten. In Ausnahmefällen kann man schonmal für gewisse Hot Spots ne Impfplicht ansetzen. Gabs ja schonmal in Deutschland, siehe Pocken. Übrigens mit Segen des Verfassungsgerichts.

Die Probleme kommen schleichend mit der Zeit weil sich Gesellschaften an den trügerischen Zustand von fehlenden Seuchen gewöhnen und diesen Zustand fälschlicherweise als selbstverständlich begreifen. Unsere kollektive Erinnerung ist da wirklich sehr dürftig.

Einfach mal nach Polio und Eiserne Lunge suchen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 2109
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Raskolnikof » Di 26. Mär 2019, 22:59

Cat with a whip hat geschrieben:(26 Mar 2019, 19:01)

Im Prinzip reicht ja eine Empfehlung aus. Ärzte sollten aufklären und die Impfungen aktiv anbieten. In Ausnahmefällen kann man schonmal für gewisse Hot Spots ne Impfplicht ansetzen. Gabs ja schonmal in Deutschland, siehe Pocken.

Da wurde nicht in "gewissen Hot Spots geimpft. Es galt seinerzeit die Pocken weltweit auszurotten. Dies ist auch gelungen. Aber nur, weil die Pockenschutzimpfung für die gesamte Bevölkerung verpflichtend war.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12120
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cat with a whip » Di 26. Mär 2019, 23:23

Raskolnikof hat geschrieben:(26 Mar 2019, 22:59)

Da wurde nicht in "gewissen Hot Spots geimpft. Es galt seinerzeit die Pocken weltweit auszurotten. Dies ist auch gelungen. Aber nur, weil die Pockenschutzimpfung für die gesamte Bevölkerung verpflichtend war.

Danke für die Richtigstellung, bei Pocken war es flächendeckend, richtig. So wie ich die Sätze anordnete musste man es auf die Pocken beziehen, das war aber nicht meine Intention.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 1201
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Sören74 » Mi 27. Mär 2019, 01:08

Alexyessin hat geschrieben:(26 Mar 2019, 10:57)

Körperverletzung? Kauf dich mal einen Aluhut.
Kindeswohl ist das passendere Wort dafür.


Ich bin jetzt kein Freund von John Galt-Diskussionsstil. Aber hast Du Dich nicht mal gefragt, warum ein Arzt bei jeder invasiven Behandlung zuvor den Patienten fragt, ob dieser damit einverstanden ist?
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 1201
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Sören74 » Mi 27. Mär 2019, 01:17

Es wird ja immer wieder von der evidenzbasierten Medizin gesprochen. Es sollen in erster Linie die Behandlungen stattfinden, die ihre Wirkung in wissenschaftlich fundierten Studien nachgewiesen haben. Das wünschen sich vermutlich die meisten Patienten.

Ich wundere mich nur, dass viele Befürworter der Impfpflicht an der Stelle nicht nach der Evidenz fragen. Bringt überhaupt eine Impfpflicht die gewünschte Impfquote, um die Krankheit auszurotten? Oder gebe es nicht andere, effektivere Methoden, dieses Ziel zu erreichen?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 33965
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Impfverweigerer

Beitragvon JJazzGold » Mi 27. Mär 2019, 08:04

Sören74 hat geschrieben:(27 Mar 2019, 01:17)

Es wird ja immer wieder von der evidenzbasierten Medizin gesprochen. Es sollen in erster Linie die Behandlungen stattfinden, die ihre Wirkung in wissenschaftlich fundierten Studien nachgewiesen haben. Das wünschen sich vermutlich die meisten Patienten.

Ich wundere mich nur, dass viele Befürworter der Impfpflicht an der Stelle nicht nach der Evidenz fragen. Bringt überhaupt eine Impfpflicht die gewünschte Impfquote, um die Krankheit auszurotten? Oder gebe es nicht andere, effektivere Methoden, dieses Ziel zu erreichen?


Welche wären das?
Könnten Sie die bitte listen?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76316
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Mär 2019, 08:07

Sören74 hat geschrieben:(27 Mar 2019, 01:08)

Ich bin jetzt kein Freund von John Galt-Diskussionsstil. Aber hast Du Dich nicht mal gefragt, warum ein Arzt bei jeder invasiven Behandlung zuvor den Patienten fragt, ob dieser damit einverstanden ist?


Natürlich. Aber hier geht es ums Impfen von Kindern. Wenn ein mündiger Mensch sich dafür oder dagegen entscheidet ist das eine Sache, Kinder haben diese Möglichkeit nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 1201
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Sören74 » Mi 27. Mär 2019, 09:57

JJazzGold hat geschrieben:(27 Mar 2019, 08:04)

Welche wären das?
Könnten Sie die bitte listen?


Ja das frage ich ja die Befürworter einer Impfpflicht.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 1201
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Sören74 » Mi 27. Mär 2019, 10:00

Alexyessin hat geschrieben:(27 Mar 2019, 08:07)

Natürlich. Aber hier geht es ums Impfen von Kindern.


Und?

Alexyessin hat geschrieben:Wenn ein mündiger Mensch sich dafür oder dagegen entscheidet ist das eine Sache, Kinder haben diese Möglichkeit nicht.


Die Eltern müssen für ihre Kinder entscheiden. Gegen ihren Willen darf nur bei ganz wenigen Fällen entschieden werden. Ein Arzt darf auch nicht so einfach gegen den Willen der Eltern ein Kind operieren, sonst ist das Körperverletzung.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76316
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Alexyessin » Mi 27. Mär 2019, 10:53

Sören74 hat geschrieben:(27 Mar 2019, 10:00)
Die Eltern müssen für ihre Kinder entscheiden. Gegen ihren Willen darf nur bei ganz wenigen Fällen entschieden werden. Ein Arzt darf auch nicht so einfach gegen den Willen der Eltern ein Kind operieren, sonst ist das Körperverletzung.


Es geht immer noch ums Impfen.
Gut, mittlerweile gehen die meisten Kindergärten dazu über keine Kinder aufzunehmen die nicht geimpft sind. Hilft mit Sicherheit auch.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schokoschendrezki und 1 Gast