Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Moderator: Moderatoren Forum 7

Hiver
Beiträge: 600
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 19:59

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Hiver » Fr 6. Jan 2012, 14:31



Die Karlsruher TU beschäftigt sich mit Auswertungen der GEOSAT - Daten. Einen solchen rasanten CO2 Anstieg können diese Wissenschaftler nicht bestätigen.
http://www.imk-asf.kit.edu/1048.php
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Chlorobium » Fr 6. Jan 2012, 14:39

Hiver » Fr 6. Jan 2012, 07:31 hat geschrieben:... Einen solchen rasanten CO2 Anstieg können diese Wissenschaftler nicht bestätigen.

Wie kommen Sie zu dieser Aussage?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Tantris » Fr 6. Jan 2012, 16:00

wintermute » Do 15. Dez 2011, 22:27 hat geschrieben:
Sich eingestehen, dass sämtliche bisher erstellten Prognosen und Lösungsansätze der "Klimaforschung" praktisch wertlos sind. Milliardenteure Scharlatanerie.


Tja, die prognosen basieren nunmal auf physik und die hat uns in der schule schon gelangweilt, ... ad personam gelöscht. MOD.
Zuletzt geändert von Chlorobium am Sa 7. Jan 2012, 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
Hiver
Beiträge: 600
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 19:59

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Hiver » Sa 7. Jan 2012, 09:15

Chlorobium » Fr 6. Jan 2012, 14:39 hat geschrieben:Wie kommen Sie zu dieser Aussage?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)


aus diversen Quellen, wie z.B. vom Frühjahr 2011
http://www.agu.org/pubs/crossref/2011/2 ... 7617.shtml
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Chlorobium » Sa 7. Jan 2012, 10:43

Hiver, help me out here! Sie steigen in diese Diskussion damit ein, daß Sie einen Beitrag vom User Jack zitieren. Jack bezieht sich auf einen Spiegelartikel, in dem es um den CO2-Anstieg im Jahre 2010 geht; ein Anstieg, der bisher so noch nie beobachtet wurde. Ihr Gegenstatement versuchen Sie unter Hinweis auf die TU Karlsruhe und GOSAT-Datensatz zu belegen. Nur sind die Meßdaten auf der von Ihnen verlinken Webseite aus dem Jahre 2009; oder genauer: nur für den August 2009. Da stellt sich mir schon die Frage, wie ein Datensatz für August 2009 eine Widerlegung für eine Zeitreihe für 2010 sein kann/soll? Und dann kommen Sie mit einem weiteren Beitrag, in dem die LMIO-Methode zur Erfassung atmosphärischer Parameter vorgestellt wird. Nur wird auch dort keine Zeitreihe zur atmosphärischen CO2-Konzentration für das Jahr 2010 vorgestellt, die den Daten aus dem Spiegelbeitrag vielleicht widersprechen könnten. Nein, es handelt sich eher um einen rein technischen Report zur Vorstellung einer neuen Meßmethode.
Also was genau wollen Sie hier eigentlich beitragen?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Hiver
Beiträge: 600
Registriert: Fr 30. Dez 2011, 19:59

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Hiver » Sa 7. Jan 2012, 21:09

Chlorobium » Sa 7. Jan 2012, 10:43 hat geschrieben:Hiver, help me out here! Sie steigen in diese Diskussion damit ein, daß Sie einen Beitrag vom User Jack zitieren. Jack bezieht sich auf einen Spiegelartikel, in dem es um den CO2-Anstieg im Jahre 2010 geht; ein Anstieg, der bisher so noch nie beobachtet wurde. Ihr Gegenstatement versuchen Sie unter Hinweis auf die TU Karlsruhe und GOSAT-Datensatz zu belegen. Nur sind die Meßdaten auf der von Ihnen verlinken Webseite aus dem Jahre 2009; oder genauer: nur für den August 2009. Da stellt sich mir schon die Frage, wie ein Datensatz für August 2009 eine Widerlegung für eine Zeitreihe für 2010 sein kann/soll? Und dann kommen Sie mit einem weiteren Beitrag, in dem die LMIO-Methode zur Erfassung atmosphärischer Parameter vorgestellt wird. Nur wird auch dort keine Zeitreihe zur atmosphärischen CO2-Konzentration für das Jahr 2010 vorgestellt, die den Daten aus dem Spiegelbeitrag vielleicht widersprechen könnten. Nein, es handelt sich eher um einen rein technischen Report zur Vorstellung einer neuen Meßmethode.
Also was genau wollen Sie hier eigentlich beitragen?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)


Wenn die deutsche Presse von einem rasanten Anstieg der CO2-Konzentration 2010 in der Atmosphäre spricht, dann sollten doch Messreihen zur Verfügung stehen.
Die bekannteste Messreihe ist die vom Mauna Loa
http://www.esrl.noaa.gov/gmd/ccgg/trends/#global

Aber auch diese weist keine Dramatik aus. Da habe ich nach anderen Messungen gesucht. Bei der TU Karlsruhe sieht man den Stand August 2009 als Ausgangswert. Die Grazer messen 2010, allerdings muß ma sich etwas mühsam durchlinken.
Wo kann man nun den rasanten Anstieg sehen und welche Wissenschaftler fallen in Panik?
Geht man der Meldung nach, so kommt man auf eine Pressemitteilung der AP in der geschätzt wird. Die Emissionen aus Verbrennungen seien um 6% gestiegen - geschätzt wohlbemerkt von einem völlig unbekannten Prof Marland von der ASU North Carolina. Auch diese Universität muß man nicht unbedingt kennen.
Wie ist eigentlich die Hysterie im deutschen Blätterwald zu erklären?
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8304
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon MoOderSo » So 8. Jan 2012, 01:02

Was soll der Trubel um den Anstieg?
Netto zählt was hinten raus kommt.
Und das ist ob nun exponentiell steigend oder sinkend das Gleiche.
Der Peak ist erreicht. ob nun gestern, heute oder morgen ist egal.
Viel mehr als bisher werden wir nicht verbraten.
Das Klima wird aber am Ende unser geringstes Problem sein.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Tantris » So 8. Jan 2012, 02:08

MoOderSo » So 8. Jan 2012, 02:02 hat geschrieben:Was soll der Trubel um den Anstieg?
Netto zählt was hinten raus kommt.
Und das ist ob nun exponentiell steigend oder sinkend das Gleiche.
Der Peak ist erreicht. ob nun gestern, heute oder morgen ist egal.
Viel mehr als bisher werden wir nicht verbraten.
Das Klima wird aber am Ende unser geringstes Problem sein.


Hm... ob beschwörungen ausreichen, die realität zu verändern...?
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8304
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon MoOderSo » So 8. Jan 2012, 03:29

Tantris » So 8. Jan 2012, 02:08 hat geschrieben:
Hm... ob beschwörungen ausreichen, die realität zu verändern...?

Die Realität ist die Endlichkeit des Treibstoffs unserer modernen Zivilisation.
Das muss man nicht beschwören.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Tantris » So 8. Jan 2012, 04:38

MoOderSo » So 8. Jan 2012, 04:29 hat geschrieben:Die Realität ist die Endlichkeit des Treibstoffs unserer modernen Zivilisation.
Das muss man nicht beschwören.


Also, du meinst, wenn wir alles co2 dieses planeten in die atmosphäre geblasen haben, kann es nicht mehr schlimmer werden?

Nett. :)
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Chlorobium » So 8. Jan 2012, 11:11

MoOderSo » Sa 7. Jan 2012, 20:29 hat geschrieben:Die Realität ist die Endlichkeit des Treibstoffs unserer modernen Zivilisation.
Das muss man nicht beschwören.

Richtig. Aber mit dem, was da noch so im Boden ist, sind 800ppmv CO2 ganz locker in Sichtweite.

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 19:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Welfenprinz » So 8. Jan 2012, 11:40

Chlorobium » So 8. Jan 2012, 11:11 hat geschrieben: 800ppmv CO2

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)


und wie warm wirds damit?
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Chlorobium » So 8. Jan 2012, 12:01

Nach bisherigen Erkenntnissen ist mit einer Zunahme von ca. 3°C (Durchschnitt global) pro Verdoppelung der atmosphärischen CO2-Konzentration zu rechnen.

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8304
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon MoOderSo » So 8. Jan 2012, 12:20

Tantris » So 8. Jan 2012, 04:38 hat geschrieben:
Also, du meinst, wenn wir alles co2 dieses planeten in die atmosphäre geblasen haben, kann es nicht mehr schlimmer werden?

Nett. :)

Wenn wir alles CO2 dieses Planeten in die Amosphäre geblasen haben, dann hat auch Bayern Zugang zum Meer.
Nicht weil der Meeresspiegel plötzlich so hoch wäre, sondern weil Bayern wegen des Verlusts seines panoramabildenden CO2-Speichers ein paar hundert Meter tiefer liegt.
:D
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 19:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Welfenprinz » So 8. Jan 2012, 12:25

Chlorobium » So 8. Jan 2012, 12:01 hat geschrieben:Nach bisherigen Erkenntnissen ist mit einer Zunahme von ca. 3°C (Durchschnitt global) pro Verdoppelung der atmosphärischen CO2-Konzentration zu rechnen.

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)


laut wiki haben wir derzeit 390 ppm .
Also 3° mehr.
nicht genug, oder?
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Shakazulu
Beiträge: 1805
Registriert: So 30. Jan 2011, 13:05
Wohnort: Mitten in Europa!

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Shakazulu » So 8. Jan 2012, 12:30

Deshalb ist eine Beschleunigung von Energieerzeugung aus alternativer Energie, Energieeinsparung usw. erforderlich....

Technologien gibt es .... Eine verantwortungsvolle Regierung erkennt die Problematik und leitet die notwendigen Schritte ein...

War Frau Merkel nicht mal Umweltministerin... Wahrscheinlich hat Sie das vergessen...

Ich werde solche plakativen Wandzeitungen hier nur in einem sehr begrenzten Umfang dulden. MOD
Zuletzt geändert von Chlorobium am So 8. Jan 2012, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
WIR BRAUCHEN DIESE ERDE - ABER DIESE ERDE BRAUCHT UNS NICHT!!!!

Ein Volk das solche Boxer, Fußballer, Tennisspieler, Politiker und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten.
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Chlorobium » So 8. Jan 2012, 12:46

Welfenprinz » So 8. Jan 2012, 05:25 hat geschrieben:
laut wiki haben wir derzeit 390 ppm .
Also 3° mehr.
nicht genug, oder?

Ähm ... Ich verstehe jetzt nicht ganz worauf Sie hinaus wollen ... :?:

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 19:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Welfenprinz » So 8. Jan 2012, 12:49

Warum soll ich vor 3° mehr Angst haben?
Hast Du schon mal üppige Vegetation auf eis und Schnee gesehen?
also wobei mir die üppige Vegetation weniger für optische wohlfühleffekte denn als menschliche Ernährungsgrundlage wichtig ist.
Mal ganz abgesehen von der heizölrechnung.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Shakazulu
Beiträge: 1805
Registriert: So 30. Jan 2011, 13:05
Wohnort: Mitten in Europa!

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Shakazulu » So 8. Jan 2012, 12:59

Erinnert Ihr Euch noch daran, dass es im letzten Sommer auf der A10 Richtung Rostock einen Sandsturm gab und dadurch einen großen Auffahrunfall mit Toten und Verletzten....
Natürlich wünsche ich mir bei mir im Südwesten ein Klima wie an der Adria....

Aber wir sind nicht allein auf der Welt....

Wir haben die Ursachen erkannt und forschen an den Möglichkeiten den Wohlstand für alle zu schaffen....

Buchempfehlung: Faktor 5 unter anderem von Ernst Ullrich von Weizäcker
WIR BRAUCHEN DIESE ERDE - ABER DIESE ERDE BRAUCHT UNS NICHT!!!!

Ein Volk das solche Boxer, Fußballer, Tennisspieler, Politiker und Rennfahrer hat kann auf seine Uniwersitäten ruhig verzichten.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 19:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Welfenprinz » So 8. Jan 2012, 13:03

Stürme sind Ausgleich von unterschiedlichen Energiepotentialen.kalte Luft über dem Polareis-warme Luft über dem Mittelmeer(nun gut, sehr platt vereinfacht)

-> Erwärmung -> kein Polareis -> kein energiegefälle - > kein Sturm
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: becksham und 3 Gäste