Homöopathie

Moderator: Moderatoren Forum 7

Was ist von Homöopathie zu halten?

Nix. Homöopathie ist esotherischer Unsinn.
60
34%
Jeder wie er will.
29
16%
Homöopathie ist eine wichtige Komplementärmedizin.
15
8%
Homöopathie ist wissenschaftlich belegt.
2
1%
Homöopathie ist wie die FDP - viel heiße Luft.
17
10%
Homöopathie zieht die Schwachsinnigen an wie Scheiße Fliegen.
33
19%
Homöopathie hat seine Chance gehabt und versagt.
10
6%
Gehört unbedingt in den Leistungskatalog von KVs.
11
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 177
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 23945
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Homöopathie

Beitragvon H2O » So 19. Aug 2018, 18:40

Teeernte hat geschrieben:(19 Aug 2018, 18:12)

dann darfst Du nicht Coca Cola draufschreiben....dann geht nur Pep...sie...


Wieso nicht "Reines Grundwasser mit Erinnerung an Coca-Cola in 7. Potenz"
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17078
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Homöopathie

Beitragvon Teeernte » So 19. Aug 2018, 19:11

H2O hat geschrieben:(19 Aug 2018, 18:40)

Wieso nicht "Reines Grundwasser mit Erinnerung an Coca-Cola in 7. Potenz"


Weil man dann kein gutes Geschäft machen kann..

Wasser aus dem tieeeeefen Stein ...

oder "Cloud Juice" ....26 Eu der Liter. Genau 9750 Tropfen ...aus Tasmanien...... übertroffen von "OGO" aus Niederlande ...35 Eu. (Mineralwasser) ...übertroffen von "Bling H2o" 123 Eu die Pulle. Wasser aus Dandridge USA.

https://www.wiwo.de/unternehmen/dienstl ... 80590.html

Der Abfüller bestimmt den Preis ...und die Marke.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 23945
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Homöopathie

Beitragvon H2O » So 19. Aug 2018, 19:20

Also gut; in der Apotheke haben solche Waren nichts zu suchen. "Apotheker-Preise" rechtfertigen doch nicht, unter dem Hauptbegriff "Arznei" zu segeln. Ok, die Welt verbessern wir demnächst. :thumbup:
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17078
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Homöopathie

Beitragvon Teeernte » So 19. Aug 2018, 19:29

H2O hat geschrieben:(19 Aug 2018, 19:20)

Also gut; in der Apotheke haben solche Waren nichts zu suchen. "Apotheker-Preise" rechtfertigen doch nicht, unter dem Hauptbegriff "Arznei" zu segeln. Ok, die Welt verbessern wir demnächst. :thumbup:

Ach komm...Bier gibts auch in der Apotheke... sogar Scheren..
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 417
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11

Re: Homöopathie

Beitragvon Papaloooo » Fr 31. Aug 2018, 11:39

H2O hat geschrieben:(19 Aug 2018, 18:40)

Wieso nicht "Reines Grundwasser mit Erinnerung an Coca-Cola in 7. Potenz"

Und Dschinghis Khans Urin in der 10. Potenz!

Das wären die Homöopathen auch noch schuld:
Wie wird das Wasser wieder entpotenziert,
wenn es doch mit jeder Verdünnung wirksamer wird.

Man müsste es ja dann "entdünnen", also die "Potentate" heraus konzentrieren, und die gibt es ja bereits in nahezu beliebiger Vielfalt.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3913
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Homöopathie

Beitragvon X3Q » Mo 6. Mai 2019, 17:20

Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5614
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Homöopathie

Beitragvon Zunder » Mi 8. Mai 2019, 10:41

"Wenn du nix nimmst, hast du eine Überdosis"

Rolf Miller
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 23945
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Homöopathie

Beitragvon H2O » Mi 8. Mai 2019, 13:14

Zunder hat geschrieben:(08 May 2019, 10:41)

"Wenn du nix nimmst, hast du eine Überdosis"

Rolf Miller


Ja, wenn die körpereigene Produktion zu hoch ist... :D
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12149
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Homöopathie

Beitragvon Cat with a whip » Do 9. Mai 2019, 17:17


Möglicherweise war da einfach noch anderer Dreck in dem Nepp-Kügelchen, wenn die Arsen-Dosis selbst um den Faktor 20 niedriger lag als der WHO-Grenzwert bei Trinkwasser ist.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 417
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11

Re: Homöopathie

Beitragvon Papaloooo » Fr 17. Mai 2019, 13:12

Cat with a whip hat geschrieben:(09 May 2019, 17:17)

Möglicherweise war da einfach noch anderer Dreck in dem Nepp-Kügelchen, wenn die Arsen-Dosis selbst um den Faktor 20 niedriger lag als der WHO-Grenzwert bei Trinkwasser ist.

Naja rechne das Mal hoch bei einem Menschen der, sagen wir mal so 10 Kügelchen täglich über Jahre hinweg einnimmt....

Kilck>>>Arsen D4
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 338
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: Homöopathie

Beitragvon Calvadorius » Do 6. Jun 2019, 00:25

Homöopathie kann auch töten.
Die Quacksalberei (mit leider dramatischen (weil letalen) Folgen) wird natürlich (um sich vor rechtlichen Konsequenzen zu wappnen) als "Einzelfall" dargestellt.
Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17078
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Homöopathie

Beitragvon Teeernte » Do 6. Jun 2019, 00:41

Calvadorius hat geschrieben:(06 Jun 2019, 00:25)

Homöopathie kann auch töten.
Die Quacksalberei (mit leider dramatischen (weil letalen) Folgen) wird natürlich (um sich vor rechtlichen Konsequenzen zu wappnen) als "Einzelfall" dargestellt.


20.000 Todesfälle in deutschen Krankenhäusern vermeidbar? ....Die Quacksalberei (mit leider dramatischen (weil letalen) Folgen) wird natürlich (um sich vor rechtlichen Konsequenzen zu wappnen) als "Einzelfall" dargestellt. :D :D :D

Man kann es mit google >> AOK Krankenhaus-Report 2014: 19.000 Tote durch Behandlungsfehler....versuchen..
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Calvadorius
Beiträge: 338
Registriert: So 22. Apr 2012, 23:36

Re: Homöopathie

Beitragvon Calvadorius » Fr 7. Jun 2019, 00:21

Leben ist eine sexuell übertragbare Krankheit, die in jedem Fall tödlich endet.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 23945
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Homöopathie

Beitragvon H2O » Fr 7. Jun 2019, 07:33

Teeernte hat geschrieben:(06 Jun 2019, 00:41)

20.000 Todesfälle in deutschen Krankenhäusern vermeidbar? ....Die Quacksalberei (mit leider dramatischen (weil letalen) Folgen) wird natürlich (um sich vor rechtlichen Konsequenzen zu wappnen) als "Einzelfall" dargestellt. :D :D :D

Man kann es mit google >> AOK Krankenhaus-Report 2014: 19.000 Tote durch Behandlungsfehler....versuchen..


Mit ein wenig Nachdenken werden Sie herausfinden, daß man ärztliche Kunstfehler allenfalls dem menschlichen Versagen zuordnen kann... das selbstverständlich so weit wie irgend vorstellbar ausgeschlossen werden muß. Aber man muß schon die Zahl der mißlungenen Eingriffe/Behandlungen durch ärztliche Kunstfehler ins Verhältnis setzen zur Zahl gelungener Eingriffe und Gewinn an Lebenszeit und Lebensfreude.

Wenn dann die Zahl erfolgreicher homöopathischer Behandlungen zu fehlgeschlagenen homöopathischen Behandlungen in einem vergleichbaren Verhältnis steht, dann könnten wir ganz auf moderne ärztliche Behandlung verzichten.

Solche Botschaften stehen hinter Ihrem Text. So ein Unfug!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17078
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Homöopathie

Beitragvon Teeernte » Fr 7. Jun 2019, 13:05

H2O hat geschrieben:(07 Jun 2019, 07:33)

Mit ein wenig Nachdenken werden Sie herausfinden, daß man ärztliche Kunstfehler allenfalls dem menschlichen Versagen zuordnen kann... das selbstverständlich so weit wie irgend vorstellbar ausgeschlossen werden muß. Aber man muß schon die Zahl der mißlungenen Eingriffe/Behandlungen durch ärztliche Kunstfehler ins Verhältnis setzen zur Zahl gelungener Eingriffe und Gewinn an Lebenszeit und Lebensfreude.

Wenn dann die Zahl erfolgreicher homöopathischer Behandlungen zu fehlgeschlagenen homöopathischen Behandlungen in einem vergleichbaren Verhältnis steht, dann könnten wir ganz auf moderne ärztliche Behandlung verzichten.

Solche Botschaften stehen hinter Ihrem Text. So ein Unfug!


Es gibt sehr viele Medizindoktoren die auch Homöopathie anbieten. Es heilt was hilft.

....es ist EGAL von welchem FEHLER man abnippelt. :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 23945
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Homöopathie

Beitragvon H2O » Fr 7. Jun 2019, 13:50

Teeernte hat geschrieben:(07 Jun 2019, 13:05)

Es gibt sehr viele Medizindoktoren die auch Homöopathie anbieten. Es heilt was hilft.

....es ist EGAL von welchem FEHLER man abnippelt. :D :D :D


Das mag Sie belustigen; der Arztberuf hat in den vergangenen 300 Jahren einen Wechsel vom "Geisterglauben" zur wissenschaftlichen Betrachtungsweise von Erkrankungen vollzogen. Homöopathie ohne diesen wissenschaftlichen Hintergrund ist Hokuspokus. Wenn Ärzte mit Hokuspokus eine ernsthafte Behandlung so weit verhindern, daß der Kranke deshalb verstirbt, dann gehört der Arzt wegen des Verstoßes gegen die wissenschaftliche Heilkunst aus dem Verkehr gezogen.

Es mag aber auch naturheilkundliche Verfahren geben, die auf erforschte natürliche Wirkstoffe zugreifen. Das ist eine ganz andere Angelegenheit, die nichts mit dem Stochern im Nebel von Geistern und Gespenstern zu tun hat.

Wenn ein Erkrankter aufgrund seiner körperlichen Abwehrkräfte eine Krankheit ohne ärztliche Hilfe überwindet, dann würde ich daraus nicht unbedingt schließen, daß der wissenschaftlich arbeitende Arzt im allgemeinen überflüssig ist.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17078
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Homöopathie

Beitragvon Teeernte » Fr 7. Jun 2019, 15:04

H2O hat geschrieben:(07 Jun 2019, 13:50)

Das mag Sie belustigen; der Arztberuf hat in den vergangenen 300 Jahren einen Wechsel vom "Geisterglauben" zur wissenschaftlichen Betrachtungsweise von Erkrankungen vollzogen. Homöopathie ohne diesen wissenschaftlichen Hintergrund ist Hokuspokus. Wenn Ärzte mit Hokuspokus eine ernsthafte Behandlung so weit verhindern, daß der Kranke deshalb verstirbt, dann gehört der Arzt wegen des Verstoßes gegen die wissenschaftliche Heilkunst aus dem Verkehr gezogen.

Es mag aber auch naturheilkundliche Verfahren geben, die auf erforschte natürliche Wirkstoffe zugreifen. Das ist eine ganz andere Angelegenheit, die nichts mit dem Stochern im Nebel von Geistern und Gespenstern zu tun hat.

Wenn ein Erkrankter aufgrund seiner körperlichen Abwehrkräfte eine Krankheit ohne ärztliche Hilfe überwindet, dann würde ich daraus nicht unbedingt schließen, daß der wissenschaftlich arbeitende Arzt im allgemeinen überflüssig ist.


Nur ein Beispiel ....ein ABMAHNVEREIN mahnt einen praktizierenden Dr. Med , der auch TCM und Chirotherapie anbeitet ab- weil das ja keine "ordentliche" nachgewiesene "Medizin" ist. Er aber beides in seiner Homepage anbietet.

Nach langen Verhandlungen zieht der Abmahnverein seine Klage zurück.

Falsche Behandlung kannst Du bei jeder Medizin haben.


Die "Männermedizin" der Chirurgie musste später wieder auf die Kräutersammlerinnen hinzugehen. So dass es bie heute Apotheken gibt.

Wer "Austherapiert" ist - sollte in jedem Fall die Homöopathie probieren. Es gibt da erfolge. Einige Kassen bezahlen das.

Die klassiche Chipkartenmedizin ist heut doch nur ein kleiner Teil der Heilung. Trotz der Erfolge will man es nur nicht zahlen. eine Kassenfrage.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 23945
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Homöopathie

Beitragvon H2O » Fr 7. Jun 2019, 16:51

Wer "Austherapiert" ist - sollte in jedem Fall die Homöopathie probieren. Es gibt da erfolge. Einige Kassen bezahlen das.


Wenn man alle Hoffnungen fahren lassen muß, eine Krankheit durch ärztliche Behandlung zu besiegen, dann ist alles erlaubt, wovon der Kranke sich noch etwas verspricht. Das ist doch selbstverständlich. Wenn dann Handauflegen, Schamanengesänge oder anderer Hokuspokus ihn nicht endgültig dahin raffen, dann wollen wir uns alle für ihn freuen. Ich möchte auch den Versuch nicht verantworten, sich allein auf die Selbstheilungskräfte des Körpers zu verlassen, wenn der Kranke nach Hokuspokus verlangt. Ob die Krankenkasse das nun bezahlt... ist mir ebenso Wurst wie dem Todgeweihten.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 3001
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Homöopathie

Beitragvon Ger9374 » Fr 7. Jun 2019, 17:07

Jepp, Hauptsache es bringt den Kranken weiter!
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17078
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Homöopathie

Beitragvon Teeernte » Fr 7. Jun 2019, 20:46

H2O hat geschrieben:(07 Jun 2019, 16:51)

Wenn man alle Hoffnungen fahren lassen muß, eine Krankheit durch ärztliche Behandlung zu besiegen, dann ist alles erlaubt, wovon der Kranke sich noch etwas verspricht. Das ist doch selbstverständlich. Wenn dann Handauflegen, Schamanengesänge oder anderer Hokuspokus ihn nicht endgültig dahin raffen, dann wollen wir uns alle für ihn freuen. Ich möchte auch den Versuch nicht verantworten, sich allein auf die Selbstheilungskräfte des Körpers zu verlassen, wenn der Kranke nach Hokuspokus verlangt. Ob die Krankenkasse das nun bezahlt... ist mir ebenso Wurst wie dem Todgeweihten.



Viele ältere Menschen benötigen ETWAS Zuwendung und Gespräch. Wenn Die sich ihre monatliches Handauflegen bezahlen.. ...ist das genau so wie für Dich etwas Sauna...oder Schwimmbad. Wie auch immer. Die Zeit hat ein Arzt nicht.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste