neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Adam Smith
Beiträge: 34277
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Mi 21. Jul 2021, 18:21



Die USA ziehen nun nach. In ein oder zweit Monaten sind wir auch dran.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 7292
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Europa2050 » Mi 21. Jul 2021, 18:31

Adam Smith hat geschrieben:(21 Jul 2021, 18:21)

Die USA ziehen nun nach. In ein oder zweit Monaten sind wir auch dran.


Dann sollte jeder, der 1+1 zusammenzählen kann (und die anderen auch) zum Impfzentrum seiner Wahl rennen und schauen, dass er bis in zwei Monaten dem Virus nicht unbewaffnet entgegentritt. Das ist noch machbar, dank der aktuell sehr niedrigen Inzidenzen (=Wahrscheinlichkeit , auf einen Infektiösen zu treffen) bei uns.

So rein aus Eigennutz…
United we stand - divided we fall...
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 21580
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Mi 21. Jul 2021, 19:44

Vorgestern hatte ich die erweiterte Statistik der Todeszahlen in den letzten 10 Monaten gepostet. Ich möchte heute mal alle Länder über 1 Million Einwohner auflisten, die seit Januar 2020 pro 100.000 Einwohner mehr Covid-19-Tote als Deutschland hatte.

Peru 584 (=0,584%)
Ungarn 312
Bosnien 297
Tschechien 283
Bulgarien 264
Nordmazedonien 263
Brasilien 254
Slowakei 230
Kolumbien 228
Argentinien 224
Belgien 217
Slowenien 213
Italien 212
Kroatien 202
Paraguay 199
Polen 199
UK 189
USA 188
Mexiko 182
Chile 179
Rumänien 179
Spanien 174
Ekuador 172
Frankreich 171
Portugal 170
Uruguay 169
Litauen 164
Moldau 155
Armenien 154
Panama 153
Tunesien 149
Bolivien 148
Schweden 144
Georgien 141
Lettland 137
Schweiz 125
Griechenland 124
Ukraine 121
Österreich 118
Libanon 116
Südafrika 113
Deutschland 109
Weltdurchschnitt 53

https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries
Benutzeravatar
Der Kutscher
Beiträge: 669
Registriert: So 18. Apr 2021, 15:26

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Der Kutscher » Mi 21. Jul 2021, 23:04

Europa2050 hat geschrieben:(21 Jul 2021, 18:31)

Dann sollte jeder, der 1+1 zusammenzählen kann (und die anderen auch) zum Impfzentrum seiner Wahl rennen und schauen, dass er bis in zwei Monaten dem Virus nicht unbewaffnet entgegentritt. Das ist noch machbar, dank der aktuell sehr niedrigen Inzidenzen (=Wahrscheinlichkeit , auf einen Infektiösen zu treffen) bei uns.

So rein aus Eigennutz…


Ja, langsam wird es zeitlich eng, bin froh und glücklich das ich MORGEN meinen 2. Piekser bekomme. Die nächsten 14 Tage sollten die Zahlen noch halbwegs im Rahmen bleiben.
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.
(Astrid Lindgren)
discipula
Beiträge: 816
Registriert: Do 20. Mai 2021, 09:37

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon discipula » Do 22. Jul 2021, 07:24

Europa2050 hat geschrieben:(21 Jul 2021, 18:31)

Dann sollte jeder, der 1+1 zusammenzählen kann (und die anderen auch) zum Impfzentrum seiner Wahl rennen und schauen, dass er bis in zwei Monaten dem Virus nicht unbewaffnet entgegentritt. Das ist noch machbar, dank der aktuell sehr niedrigen Inzidenzen (=Wahrscheinlichkeit , auf einen Infektiösen zu treffen) bei uns.

So rein aus Eigennutz…

Gesunde Menschen sind von Natur aus mit einem Immunsystem bewaffnet.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55740
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Do 22. Jul 2021, 07:46

discipula hat geschrieben:(22 Jul 2021, 07:24)

Gesunde Menschen sind von Natur aus mit einem Immunsystem bewaffnet.

Sind die medizinischen Zusammenhänge auch noch 1,5 Jahren immer noch so schwer zu verstehen? Das Immunsystem kennt das Virus nicht und gesunde Menschen sind nach dem Befall dann unter Umständen sehr kranke Menschen und bei Einigen wird das eigene Immunsystem sogar so sehr zum Problem, dass es künstlich gedrosselt werden muss. Eine Waffe ist oft gut, aber nicht, wenn die Waffe an die eigene Schläfe gehalten wird, oder im Notfall nicht funktioniert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 16388
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Selina » Do 22. Jul 2021, 08:02

Europa2050 hat geschrieben:(21 Jul 2021, 18:31)

Dann sollte jeder, der 1+1 zusammenzählen kann (und die anderen auch) zum Impfzentrum seiner Wahl rennen und schauen, dass er bis in zwei Monaten dem Virus nicht unbewaffnet entgegentritt. Das ist noch machbar, dank der aktuell sehr niedrigen Inzidenzen (=Wahrscheinlichkeit , auf einen Infektiösen zu treffen) bei uns.

So rein aus Eigennutz…


Genau. Das sollte man unbedingt tun. Auffällig ist, vor allem hier im Osten, dass einige Bundesländer und Landkreise, die mit den meisten Coronaleugnern und Impfgegnern, plötzlich die niedrigsten Inzidenzen haben. Beispiel Sachsen, dort, wo AfD-Hochburgen sind, gibts neuerdings die niedrigsten Zahlen. Schon komisch: Erst vor kurzem die höchsten Inzidenzen im Land und plötzlich die niedrigsten? Das hängt damit zusammen, dass sich die meisten Sachsen, vor allem die vielen Ungeimpften, einfach nicht mehr testen lassen. Diese tollen Inzidenzen dort sind also unrealistisch und ein Trugschluss.
Zuletzt geändert von Selina am Do 22. Jul 2021, 08:05, insgesamt 1-mal geändert.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Adam Smith
Beiträge: 34277
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Do 22. Jul 2021, 08:04

Selina hat geschrieben:(22 Jul 2021, 08:02)

Genau. Das sollte man unbedingt tun. Auffällig ist, vor allem hier im Osten, dass einige Bundesländer und Landkreise mit den meisten Coronaleugnern und Impfgegnern plötzlich die niedrigsten Inzidenzen haben. Beispiel Sachsen, dort, wo AfD-Hochburgen sind, gibts neuerdings die niedrigsten Zahlen. Schon komisch: Erst vor kurzem die höchsten Inzidenzen im Land und plötzlich die niedrigsten? Das hängt damit zusammen, dass sich die meisten Sachsen, vor allem die vielen Ungeimpften, einfach nicht mehr testen lassen. Diese tollen Inzidenzen dort sind also unrealistisch und ein Trugschluss.


Und falls es dort in ein oder zwei Monaten mit der nächsten Welle wieder losgehen sollte, lässt der Sachse sich wieder testen.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 16388
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Selina » Do 22. Jul 2021, 08:09

Adam Smith hat geschrieben:(22 Jul 2021, 08:04)

Und falls es dort in ein oder zwei Monaten mit der nächsten Welle wieder losgehen sollte, lässt der Sachse sich wieder testen.


Die sind schon mittendrin in der nächsten Welle, ignorieren es aber. Sich einfach nicht testen lassen... ein schöner Selbstbetrug. Ohne Tests keine steigenden Zahlen.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
discipula
Beiträge: 816
Registriert: Do 20. Mai 2021, 09:37

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon discipula » Do 22. Jul 2021, 08:55

yogi61 hat geschrieben:(22 Jul 2021, 07:46)

Sind die medizinischen Zusammenhänge auch noch 1,5 Jahren immer noch so schwer zu verstehen? Das Immunsystem kennt das Virus nicht

.Coronaviren sind schon lange da und unsern Immunsystemen als Gruppe durchaus bekannt. auch wenn das Immunsystem sich jeweils auf neue Varianten einstellen muss. aber dafür ist es ja seit Millionen Jahren optimiert worden



und gesunde Menschen sind nach dem Befall dann unter Umständen sehr kranke Menschen


Laut Statistik geschieht dies nicht, oder nur extrem selten.
.Krank werdrn vorbelastete Leute. die mit den bekannten Risikofaktoren. und unvernünftige Leute, die durch ungeeignetes Verhalten eine grundsätzlich milde Infektion eskalieren lassen.




und bei Einigen wird das eigene Immunsystem sogar so sehr zum Problem, dass es künstlich gedrosselt werden muss..


ja, zivilisiertes Leben bringt viele Belastungrn. die sollten wir endlich abbauen


Eine Waffe ist oft gut, aber nicht, wenn die Waffe an die eigene Schläfe gehalten wird, oder im Notfall nicht funktioniert.


wer selten oder nie Grippe hat, wird auch gegen Corona gerüstet sein.
Michael Alexander
Beiträge: 406
Registriert: Sa 28. Dez 2019, 16:30
Wohnort: Freie Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Michael Alexander » Do 22. Jul 2021, 09:36

Wichtig ist vor allem, dass die Kinder nach den Ferien wieder ganz normal zur Schule gehen können. Es kann nicht sein, dass eine ganze Generation, der das Virus kaum etwas anhaben würde, um ihre Bildungschancen gebracht wird.

In geringerem Masse gilt dies auch für Studenten, die endlich wieder ganz normal an die Unis zurückkehren können sollten. Zwar funktioniert virtuelle Lehre hier besser als bei Schulkindern, dennoch aber kann sie Präsenzlehre keineswegs ersetzen.

Die Schäden, die an dieser Generation angerichtet werden, sind bei der Diskussion um den Nutzen eines erneuten Lockdowns zu berücksichtigen. Ich persönlich finde: Wenn jeder, der sich impfen lassen wollte, geimpft ist, gibt es keine Rechtfertigung mehr, massiv in die Grundrechte einzugreifen. Und dieser Punkt dürfte doch in Deutschland, Österreich und der Schweiz bald erreicht sein.

Ja, es kann durchaus zu Härten kommen, wenn sich neue Varianten ausbreiten, bei denen der Impfschutz herabgesetzt ist, und auf eine Bevölkerung treffen, die sich zu mehr als einem Drittel nicht hat impfen lassen. Das ist dann halt so; man kann nicht auf Vorrat Grundrechte einschränken, und durch den Lockdown gigantische Schäden anrichten, deren Ausmass sich erst in Jahren zeigen wird.

Bisher waren die Gesundheitssysteme in Deutschland, Österreich und der Schweiz ohnehin nicht überlastet, und man wird jetzt wohl nicht anders können, als diese Grenzen auszutesten und sich nicht weiter an der Inzidenz zu orientieren.
Benutzeravatar
streicher
Moderator
Beiträge: 3164
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon streicher » Do 22. Jul 2021, 10:09

discipula hat geschrieben:(22 Jul 2021, 08:55)

Laut Statistik geschieht dies nicht, oder nur extrem selten.
.Krank werdrn vorbelastete Leute. die mit den bekannten Risikofaktoren. und unvernünftige Leute, die durch ungeeignetes Verhalten eine grundsätzlich milde Infektion eskalieren lassen.

wer selten oder nie Grippe hat, wird auch gegen Corona gerüstet sein.
Corona und Grippe liegen weit auseinander (Corona gilt als Gefäßkrankheit). Leider können sich auch gesunde Leute nicht sicher wähnen.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 7292
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Europa2050 » Do 22. Jul 2021, 10:22

Selina hat geschrieben:(22 Jul 2021, 08:09)

Die sind schon mittendrin in der nächsten Welle, ignorieren es aber. Sich einfach nicht testen lassen... ein schöner Selbstbetrug. Ohne Tests keine steigenden Zahlen.


Ja, das ist auch ein Teil des Wellen-Phänomens, das hat auch bei uns dazu geführt, dass der Weg vom Hochinzidenzgebiet zum Primus und zurück ein kurzer ist:
Ist die Inzidenz niedrig, wird wenig getestet, weil ja nichts nachverfolgt wird und auch sonst keine Maßnahmen nötig erscheinen. Treten mehr Fälle auf, wird mehr getestet und mehr gefunden. Ein sich selbst verstärkender Effekt - bis nach ca. 8 Wochen die massiven Testungen und Unterbrechung von Ketten einen senkenden Effekt haben.

Wann werden denn ungeimpfte aktuell noch getestet?
- Bei Events, wo das vorgeschrieben ist (und kontrolliert wird)
- bei Fremdübernachtungen,
- aufgrund von Einreiseregelungen anderer Länder
- bei Flügen.

Da braucht man sich wundern, wenn schon wieder der Popanz der Einschleppung durch Reisen aufgebaut wird: Das ist ja inzwischen fast der einzige Anlass, da Impf- und Testmuffel einen Test haben müssen.

Denn wer sich auf Mallorca nicht benimmt, tut das in Bautzen auch nicht, aber die Bilder von Sauforgien sind natürlich schön plakativ. Nur setzt er sich auf der Heimreise von Bautzen nicht in einen Flieger.
United we stand - divided we fall...
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 9952
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon firlefanz11 » Do 22. Jul 2021, 10:47

Adam Smith hat geschrieben:(21 Jul 2021, 18:21)

Die USA ziehen nun nach. In ein oder zweit Monaten sind wir auch dran.

WIR WERDEN ALLE STERBEN...!!! :dead: :rolleyes:
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
Der Kutscher
Beiträge: 669
Registriert: So 18. Apr 2021, 15:26

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Der Kutscher » Do 22. Jul 2021, 11:19

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Jul 2021, 10:47)

WIR WERDEN ALLE STERBEN...!!! :dead: :rolleyes:


DAS steht sicher fest, aber ich habe nicht vor an Covid-19 zu verrecken, 14 Tage noch warten und der Impfschutz ist komplett .... :D
Man kann in die Tiere nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihnen herausstreicheln.
(Astrid Lindgren)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 21580
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Sören74 » Do 22. Jul 2021, 11:39

Selina hat geschrieben:(22 Jul 2021, 08:02)
Das hängt damit zusammen, dass sich die meisten Sachsen, vor allem die vielen Ungeimpften, einfach nicht mehr testen lassen.


Hast Du eine Quelle für diese Behauptung?
Adam Smith
Beiträge: 34277
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Do 22. Jul 2021, 11:40

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Jul 2021, 10:47)

WIR WERDEN ALLE STERBEN...!!! :dead: :rolleyes:


Das habe ich nicht behauptet. Die Inzidenz dürfte nur deutlich ansteigen. Vielleicht erreichen wir sogar eine 7-Tage-Inzidenz von 800.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 6244
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 22. Jul 2021, 11:41

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Jul 2021, 10:47)

WIR WERDEN ALLE STERBEN...!!! :dead: :rolleyes:


Nicht alle aber viele :rolleyes:
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 7292
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Europa2050 » Do 22. Jul 2021, 12:19

firlefanz11 hat geschrieben:(22 Jul 2021, 10:47)

WIR WERDEN ALLE STERBEN...!!! :dead: :rolleyes:


Ich gedenke, davor noch eine Vielzahl hoher Berge zu besteigen.

Deshalb brauche ich zwei Dinge: Gesundheit und Freiheit.
Und nicht eines davon auf Kosten des anderen im Übermaß.

Und schon hab ich eine Strategie für denUmgang mit dem Virus. Aber vermutlich ist die für viele - vom Covidioten bis zum Covidhasen - zu kompliziert.
United we stand - divided we fall...
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 16388
Registriert: Do 29. Sep 2016, 15:33

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Selina » Do 22. Jul 2021, 12:38

Sören74 hat geschrieben:(22 Jul 2021, 11:39)

Hast Du eine Quelle für diese Behauptung?


Ich kenne viele Sachsen gut, und die gehen einfach nicht testen und die, die sie wiederum kennen, auch nicht. Außerdem reduzieren die Apotheken ihr niedrigschwelliges Test-Angebot und kommunale Testzentren verknappen ihre Öffnungszeiten. Zudem hatte ich ein Gespräch am Bürgertelefon, wo meine Vermutungen bestätigt worden sind. Die Sachsen (zumindest viele) waren nie besonders aktiv beim Testen und heute erst recht nicht. Sie tragen auch keine Masken mehr beim Einkaufen und reisen wie verrückt herum, wollen aber angeblich eine der niedrigsten Inzidenzen im ganzen Land haben. Wers glaubt...
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast