neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33728
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Do 22. Apr 2021, 09:05

Bei der Impfstoffbeschaffung ging es vermutlich darum, dass Deutschland und Schweden dieses finanzieren. Der Rest war vermutlich egal.

Vom Wiederaufbaufonds über 750 Milliarden Euro erhält Deutschland auch nur 22 Milliarden Euro = 3%. Merkel hat aber gesiegt, weil Deutschland zwar etliche vor Corona zugesagte Milliarden gestrichen worden sind, Deutschland aber 500 Millionen Euro zusätzlich als Ausgleich versprochen worden sind.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 12481
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05
Wohnort: Luxemburg

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon garfield336 » Do 22. Apr 2021, 09:06

Nach dem die Priorisierung für Astra Impfstoff aufgehoben wurde in Luxemburg und sich jeder melden kann, haben sich gleich in den ersten 4 Stunden, 15.000 Menschen registriert.
Ich habe es erst nach 4tem Anlauf geschafft weil die Webseite ständig überlastet war.

Der Impfstoff ist also beliebter als die Medien behaupten.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 11223
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Quatschki » Do 22. Apr 2021, 09:27

Schnitter hat geschrieben:(22 Apr 2021, 00:27)

Dass ist logisch, denn jedes Land hat andere Rahmenbedingungen, Problemstellungen und Anforderungen.

Das sieht man doch schon an den unterschiedlichen Bundesländern.

Aber Flensburg hat vielleicht ähnliche Inzidenzen wie Dänemark oder Trier wie Luxemburg oder Konstanz wie Schaffhausen.
Die einen öffnen, Berlin aber beschließt Sondervollmachten für die Bundesregierung, die große Gleichschaltung und die Reichsnotbremse, obwohl wir doch unseren Corona-Zug vergleichsweise gut im Griff haben.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33728
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Do 22. Apr 2021, 09:33

Quatschki hat geschrieben:(22 Apr 2021, 09:27)

Aber Flensburg hat vielleicht ähnliche Inzidenzen wie Dänemark oder Trier wie Luxemburg oder Konstanz wie Schaffhausen.
Die einen öffnen, Berlin aber beschließt Sondervollmachten für die Bundesregierung, die große Gleichschaltung und die Reichsnotbremse, obwohl wir doch unseren Corona-Zug vergleichsweise gut im Griff haben.


Im Grunde hat sich bis auf die Untersterblichkeit von 11% im März seit Anfang November 2020 in Deutschland nicht viel verändert. Wobei nun natürlich auch noch geimpft wird.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17662
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Misterfritz » Do 22. Apr 2021, 12:05

Indien erlebt eine Katastrophe:
https://www.rnd.de/gesundheit/indien-co ... FESAU.html
Daraus:
Mehr als 300.000 Neuinfektionen und 2000 Tote an einem Tag: Indiens Corona-Katastrophe
Die Coronazahlen steigen in Indien seit Wochen immer schneller.
In sozialen Netzwerken suchen Menschen verzweifelt nach Krankenhausbetten, medizinischem Sauerstoff, Arzneimitteln und Plasma von Genesenen.
Selbst die Krematorien sind in mehreren Gebieten überlastet.
[....]
Als Reaktion auf die Krise haben zahlreiche Großstädte Ausgangssperren und Lockdowns erlassen. In New Delhi werden Hotels und Festsäle zu Behandlungszentren für weniger schwer Erkrankte umgewandelt. Der Ministerpräsident von Indiens Hauptstadt hat am Montag einen sechstägigen Lockdown angekündigt – um die überfüllten Krankenhäuser zumindest etwas zu entlasten. Als Reaktion auf den Lockdown reisten Tausende Arbeiter in überfüllten Zügen aus der Metropole aus, wie Bilder der „Deutschen Welle“ (DW) zeigen.
[....]
Trotz der schweren Krise herrscht vielerorts jedoch „business as usual“. Premier Narendra Modi hatte am Dienstagabend die Bundesstaaten angewiesen, Lockdowns nur als letzte Option zu betrachten und stattdessen auf kleinräumige Eindämmung zu setzen. So geht die über einen Monat dauernde Mega-Wahl im indischen Bundesstaat Westbengalen unverändert weiter. Auch die Kumbh Mela, die größte religiöse Massenveranstaltung der Welt, findet statt, als gebe es keine Pandemie. Bislang haben im nordindischen Haridwar Millionen Hindu-Pilger ein traditionelles Bad im Ganges-Fluss genommen, viele von ihnen ohne Mund-Nasen-Schutz und andere Corona-Schutzvorkehrungen.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55279
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Do 22. Apr 2021, 12:17

Misterfritz hat geschrieben:(22 Apr 2021, 12:05)

Indien erlebt eine Katastrophe:
https://www.rnd.de/gesundheit/indien-co ... FESAU.html
Daraus:



Das ist schlimm und dazu auch Brasilien.

In fast keinem Land der Welt gibt es so viele Corona-Tote wie in Brasilien. Auffällig ist zudem die hohe Zahl an Todesfällen in der Altersgruppe von null bis neun Jahren. Ein Großteil dieser Opfer ist sogar erst im Säuglingsalter.

Doch die tatsächlichen Zahlen sind womöglich noch deutlich höher als die berichteten: Die Epidemiologin Fatima Marinho von der Universität São Paulo hat laut dem BBC-Bericht eigene Berechnungen angestellt, nach denen sie auf etwa 2000 Covid-19-Todesopfer unter den Null- bis Neunjährigen kommt - darunter etwa 1300 Säuglinge. Zwar hat Brasilien mit etwa 210 Millionen Einwohnern rund 2,5 Mal so viele wie Deutschland. Die Zahl der Todesfälle in der untersten Altersgruppe ist allerdings - je nach Berechnung - 70 bis 170 Mal höher.

https://www.n-tv.de/panorama/Viele-Baby ... 99231.html
Die Pandemie sorgt in Brasilien auch für einen Anstieg der Müttersterblichkeit. Angesichts wachsender Corona-Infektionen ruft das Gesundheitsministerium Frauen dazu auf, geplante Schwangerschaften zu verschieben, so sieht es aus.
Diese Länder bedrohen in der globalisierten Welt alle Staaten der Erde noch über viele Jahre, es könnten sich Mutanten entwickeln, die wir uns heute noch nicht einmal ausmalen möchten. Eine Lösung habe ich aber auch nicht, weil es natürlich schwer ist, da politisch Druck aufzbauen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33728
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Adam Smith » Do 22. Apr 2021, 12:26

Die meisten Corona-Toten gibt es in Tschechien, danach kommt Belgien.

https://de.statista.com/statistik/daten ... -laendern/
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 9023
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Orbiter1 » Do 22. Apr 2021, 12:42

Man kann nicht alles haben.

"In diesem Winter ist die Grippewelle in Deutschland ausgeblieben. Dem Robert Koch-Institut wurden nur 519 bestätigte Fälle gemeldet. Im Vorjahr waren es mehr als 184.000." Quelle: https://twitter.com/Dlf_Forschung/statu ... 79937?s=19

Aber nicht dass noch jemand auf die Idee kommt wie wir uns in Zukunft vor Grippewelle schützen müssen!
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17662
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Misterfritz » Do 22. Apr 2021, 12:44

Adam Smith hat geschrieben:(22 Apr 2021, 12:26)

Die meisten Corona-Toten gibt es in Tschechien, danach kommt Belgien.

https://de.statista.com/statistik/daten ... -laendern/
Ich möchte bezweifeln, dass in Brasilien oder gar Indien so sauber "Buch geführt" wird wie in Europa. Von daher lassen sich die Zahlen überhaupt nicht vergleichen.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55279
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Do 22. Apr 2021, 12:48

Orbiter1 hat geschrieben:(22 Apr 2021, 12:42)

Man kann nicht alles haben.

"In diesem Winter ist die Grippewelle in Deutschland ausgeblieben. Dem Robert Koch-Institut wurden nur 519 bestätigte Fälle gemeldet. Im Vorjahr waren es mehr als 184.000." Quelle: https://twitter.com/Dlf_Forschung/statu ... 79937?s=19

Aber nicht dass noch jemand auf die Idee kommt wie wir uns in Zukunft vor Grippewelle schützen müssen!

Auf die Idee muss man gar nicht kommen. Es war schon immer sinnvoll sich gegen die Influenza impfen zu lassen und es war auch schon immer sinnvoll sich nicht laufend die kontaminierten Patschhändchen zu geben und sie nicht zeitnah danach zu reinigen. Das gilt nicht nur für die Grippe.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 55279
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon yogi61 » Do 22. Apr 2021, 12:49

Misterfritz hat geschrieben:(22 Apr 2021, 12:44)

Ich möchte bezweifeln, dass in Brasilien oder gar Indien so sauber "Buch geführt" wird wie in Europa. Von daher lassen sich die Zahlen überhaupt nicht vergleichen.


Richtig.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 9023
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Orbiter1 » Do 22. Apr 2021, 15:02

In den USA kommt man offenbar langsam in die Phase dass zwar jede Menge Impfstoff verfügbar ist, aber aufgrund der eingeschränkten Impfbereitschaft wird man ihn immer schwieriger los. Mal sehen was man sich einfallen lässt um eine Impfquote zu erreichen, die Herdenimmunität ermöglicht. In einigen Staaten (z. B. Russland oder Naher Osten) wird man sie aufgrund der ausgeprägten Impfskepsis mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nie erreichen.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3371
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon franzmannzini » Do 22. Apr 2021, 16:25

Mein Bürgermeister Müller:
[MOD] Was wollten Sie uns bitte mitteilen? H2O
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
roli
Beiträge: 2925
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon roli » Do 22. Apr 2021, 17:09

yogi61 hat geschrieben:(22 Apr 2021, 12:17)

Das ist schlimm und dazu auch Brasilien.



https://www.n-tv.de/panorama/Viele-Baby ... 99231.html
Die Pandemie sorgt in Brasilien auch für einen Anstieg der Müttersterblichkeit. Angesichts wachsender Corona-Infektionen ruft das Gesundheitsministerium Frauen dazu auf, geplante Schwangerschaften zu verschieben, so sieht es aus.
Diese Länder bedrohen in der globalisierten Welt alle Staaten der Erde noch über viele Jahre, es könnten sich Mutanten entwickeln, die wir uns heute noch nicht einmal ausmalen möchten. Eine Lösung habe ich aber auch nicht, weil es natürlich schwer ist, da politisch Druck aufzbauen.


ja, das ist generell ein ernstes Problem. Auch dank diesem Spinner, der dort das Sagen hat.
Wie mehrfach erwähnt, wir sind erst über dem Berg, wenn wel weit schnell geimpft wird. Sonst haben die Mutanten freies Spiel.
Bis dahin muss man zusehen, daß Kontakte zu diesen Ländern (Flugverkehr etc.) bestimmten Kontrollmenchanismen unterliegen. Sonst heisst das neue Ischgl Manaus, Neu Delhi oder was auch immer.
Nach Corona wird die Welt nicht mehr so sein wie zuvor. Das dürfte klar sein.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
roli
Beiträge: 2925
Registriert: Di 9. Jun 2020, 11:59
Wohnort: Hessen

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon roli » Do 22. Apr 2021, 17:12

Juhu, 15. Mai Erstimpfung mit BT. 6 Wochen später zweite Impfung. Feundin bereits einmal geimpft. Auch mit BT.
Das ging nach meiner Anmeldung sehr schnell. Grosses Lob. Vielleicht drei Wochen.
Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 7060
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Europa2050 » Do 22. Apr 2021, 17:44

roli hat geschrieben:(22 Apr 2021, 17:12)

Juhu, 15. Mai Erstimpfung mit BT. 6 Wochen später zweite Impfung. Feundin bereits einmal geimpft. Auch mit BT.
Das ging nach meiner Anmeldung sehr schnell. Grosses Lob. Vielleicht drei Wochen.


Seid ihr nicht Genesene? Ich dachte, Ihr benötigt dann nur eine Impfung?
United we stand - divided we fall...
Benutzeravatar
Astrocreep2000
Beiträge: 465
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 13:23

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Astrocreep2000 » Do 22. Apr 2021, 18:05

Misterfritz hat geschrieben:(22 Apr 2021, 12:05)
Indien erlebt eine Katastrophe:
https://www.rnd.de/gesundheit/indien-co ... FESAU.html
Daraus: "Mehr als 300.000 Neuinfektionen und 2000 Tote an einem Tag: Indiens Corona-Katastrophe"

Indien hat 16,4 mal so viele Einwohner wie Deutschland. Auf uns übertragen würden die aktuellen indischen Verhältnisse demnach bedeuten:
18.300 Neuinfektionen und 122 Tote pro Tag.

Ich weiss, jetzt will mir bestimmt jemand "Verharmlosung" unterstellen, aber ich bleibe bei meiner Grundhaltung:
Um solche Zahlen wirklich bewerten zu können, muss man sie in Relation setzen und nicht lediglich als Absolutum auf sich wirken lassen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17662
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Misterfritz » Do 22. Apr 2021, 18:10

Astrocreep2000 hat geschrieben:(22 Apr 2021, 18:05)

Indien hat 16,4 mal so viele Einwohner wie Deutschland. Auf uns übertragen würden die aktuellen indischen Verhältnisse demnach bedeuten:
18.300 Neuinfektionen und 122 Tote pro Tag.

Ich weiss, jetzt will mir bestimmt jemand "Verharmlosung" unterstellen, aber ich bleibe bei meiner Grundhaltung:
Um solche Zahlen wirklich bewerten zu können, muss man sie in Relation setzen und nicht lediglich als Absolutum auf sich wirken lassen.
Und was glaubst Du, wie hoch die Dunkelziffer der Fälle, die weder entdeckt noch irgendwie dokumentiert wurden, ist?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Schnitter
Beiträge: 11135
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Schnitter » Do 22. Apr 2021, 18:13

Misterfritz hat geschrieben:(22 Apr 2021, 18:10)

Und was glaubst Du, wie hoch die Dunkelziffer der Fälle, die weder entdeckt noch irgendwie dokumentiert wurden, ist?


In Indien will ich das lieber nicht wissen,
Schnitter
Beiträge: 11135
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: neues lebengefährliches Lungenvirus in China - Mensch zu Mensch Übertragung nicht auszuschließen

Beitragvon Schnitter » Do 22. Apr 2021, 18:14

So bin jetzt heute gechipped worden mit Biontech. Erst mal die 5G Funktion testen.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste