Sicherheit beim Fußball

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37138
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Sicherheit beim Fußball

Beitragvon Liegestuhl » Mo 29. Apr 2013, 15:36



Was haltet ihr von der Hysterie, die um Gewalt im Stadion gemacht wird?
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Mo 29. Apr 2013, 15:36, insgesamt 1-mal geändert.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Sal Paradise
Beiträge: 2715
Registriert: Sa 28. Mai 2011, 06:47

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon Sal Paradise » Mo 29. Apr 2013, 16:26

Liegestuhl » Mo 29. Apr 2013, 15:36 hat geschrieben:

Was haltet ihr von der Hysterie, die um Gewalt im Stadion gemacht wird?


Total übertrieben. Erstens findet Gewalt beim Fussbal schon lange ausserhalb der Stadien statt und zweitens wird Fussballgewalt als gesellschaftliches Problem völlig überhöht. Da gibt es Schlimmeres.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon pikant » Mo 29. Apr 2013, 16:30

Sicherheit in den Stadien wird grossgeschrieben und von daher sind die neuen Tempel auch nur noch mit Sitzplaetzen bestueckt!
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13264
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon gallerie » Mo 29. Apr 2013, 16:31

…im Gegensatz zu Spanien, England und Italien sind deutsche Stadien nahezu gewaltfrei. Dank der Präsenz von Polizei und der Vereinspolitik ist ein Bundesliga Stadium auch für Familien ein Ort der Zerstreuung. :thumbup:
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37138
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon Liegestuhl » Mo 29. Apr 2013, 16:35

Sal Paradise » Mo 29. Apr 2013, 16:26 hat geschrieben:Total übertrieben. Erstens findet Gewalt beim Fussbal schon lange ausserhalb der Stadien statt und zweitens wird Fussballgewalt als gesellschaftliches Problem völlig überhöht. Da gibt es Schlimmeres.


Ich war gestern beim Fußball in Neumünster. Das Spiel ist ein paar Tage zuvor aus unbekannten Gründen als Risikospiel eingestuft worden. Uns hat dort ein massives Polizeiaufgebot mit Hunden, Gefängniswagen und allem staatsschützenden Schnickschnack empfangen. Als man dann festgestellt hat, dass nur ein paar harmlose Fußballfans samt Rentnern und Kleinkindern sich auf den Weg nach Neumünster gemacht haben, zog die gesamte Hundertschaft zur Halbzeit wieder ab. In Schleswig-Holstein hat man offensichtlich Überkapazitäten bei der Polizei, denn ein Anruf des Kieler Innenministeriums bei unserem szenekundigen Beamten in Oldenburg hätte ihnen diese Gewissheit bereits Tage zuvor geben können. Aber man spricht ja miteinander....
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Sal Paradise
Beiträge: 2715
Registriert: Sa 28. Mai 2011, 06:47

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon Sal Paradise » Mo 29. Apr 2013, 17:14

Liegestuhl » Mo 29. Apr 2013, 16:35 hat geschrieben:
Ich war gestern beim Fußball in Neumünster. Das Spiel ist ein paar Tage zuvor aus unbekannten Gründen als Risikospiel eingestuft worden. Uns hat dort ein massives Polizeiaufgebot mit Hunden, Gefängniswagen und allem staatsschützenden Schnickschnack empfangen. Als man dann festgestellt hat, dass nur ein paar harmlose Fußballfans samt Rentnern und Kleinkindern sich auf den Weg nach Neumünster gemacht haben, zog die gesamte Hundertschaft zur Halbzeit wieder ab. In Schleswig-Holstein hat man offensichtlich Überkapazitäten bei der Polizei, denn ein Anruf des Kieler Innenministeriums bei unserem szenekundigen Beamten in Oldenburg hätte ihnen diese Gewissheit bereits Tage zuvor geben können. Aber man spricht ja miteinander....


Ja, diese Szenarien kenne ich auch. "Szenekundige Beamte" sind allerdings meist eher ein Witz.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon pikant » Mo 29. Apr 2013, 17:18

auf dem Platz ist oft mehr Gewalt als auf den Raengen
Benutzeravatar
gallerie
Beiträge: 13264
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 10:10

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon gallerie » Mo 29. Apr 2013, 17:41

pikant » Mo 29. Apr 2013, 22:18 hat geschrieben:auf dem Platz ist oft mehr Gewalt als auf den Raengen

...zum Glück!
Sportlich hervorgerufene Fouls kann man jedem Kleinkind vermitteln, politisch oder rassistische motivierte Fouls auf der Tribüne wohl kaum.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon pikant » Mo 29. Apr 2013, 17:45

gallerie » Mo 29. Apr 2013, 16:41 hat geschrieben:...zum Glück!
Sportlich hervorgerufene Fouls kann man jedem Kleinkind vermitteln, politisch oder rassistische motivierte Fouls auf der Tribüne wohl kaum.


Kampf und Emotionen auf dem Platz gehoeren zum Fussball dazu!
man kann nicht immer nur technische Raffinessen mit Zauberfussball sehen - auch mal Erbsensuppe ab und an :D ;)
Benutzeravatar
El Gitarro
Beiträge: 2150
Registriert: Do 5. Jun 2008, 21:42

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon El Gitarro » Di 30. Apr 2013, 05:00

gallerie » Mo 29. Apr 2013, 16:31 hat geschrieben:…im Gegensatz zu Spanien, England und Italien sind deutsche Stadien nahezu gewaltfrei. Dank der Präsenz von Polizei und der Vereinspolitik ist ein Bundesliga Stadium auch für Familien ein Ort der Zerstreuung. :thumbup:


Spanische und englische Stadien sind auch gewaltfrei. :?:
There are 1000000000000000000000000000 particles in the universe that we can observe
Your mama took the ugly ones and put them into one nerd
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon Tantris » Di 30. Apr 2013, 05:21

Sal Paradise » Mo 29. Apr 2013, 16:26 hat geschrieben:
Total übertrieben. Erstens findet Gewalt beim Fussbal schon lange ausserhalb der Stadien statt und zweitens wird Fussballgewalt als gesellschaftliches Problem völlig überhöht. Da gibt es Schlimmeres.


Hm... biste sicher?
An jedem bundesliga WE braucht man mehr polizeikräfte, als bei allen demos im ganzen land des ganzen jahres.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4513
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon becksham » Di 30. Apr 2013, 09:33

Tantris » Di 30. Apr 2013, 05:21 hat geschrieben:
Hm... biste sicher?
An jedem bundesliga WE braucht man mehr polizeikräfte, als bei allen demos im ganzen land des ganzen jahres.

Und das ist falsch. Man braucht sie nicht. Es ist ein übertriebenes Panikthema. Wir haben schon Polizeiaufgebote erlebt, wo auf einen Fan 3 Polizisten kamen. Die wussten selbst nicht, was sie da sollten. Gegen Rostock (bei denen kann ich ja noch verstehen, dass da ein größeres Polizeiaufgebot da ist) wurde gar ein Hubschrauber eingesetzt. Von mittags bis nachts kreiste der über Babelsberg. Das war unnötig.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37138
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon Liegestuhl » Di 30. Apr 2013, 09:36

Tantris » Di 30. Apr 2013, 05:21 hat geschrieben:Hm... biste sicher?
An jedem bundesliga WE braucht man mehr polizeikräfte, als bei allen demos im ganzen land des ganzen jahres.


Um bei Menschen Angst zu schüren, braucht man die.

Notwendig wären sie nicht.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Isebrandt
Beiträge: 1297
Registriert: Mo 22. Dez 2008, 21:00
Benutzertitel: Yesterday´s Hero
Wohnort: Heinrich-Lübke-Koog, Achtern Diek Ölm

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon Isebrandt » Di 30. Apr 2013, 11:44

Liegestuhl » Mo 29. Apr 2013, 16:35 hat geschrieben:
Ich war gestern beim Fußball in Neumünster. Das Spiel ist ein paar Tage zuvor aus unbekannten Gründen als Risikospiel eingestuft worden. Uns hat dort ein massives Polizeiaufgebot mit Hunden, Gefängniswagen und allem staatsschützenden Schnickschnack empfangen. Als man dann festgestellt hat, dass nur ein paar harmlose Fußballfans samt Rentnern und Kleinkindern sich auf den Weg nach Neumünster gemacht haben, zog die gesamte Hundertschaft zur Halbzeit wieder ab. In Schleswig-Holstein hat man offensichtlich Überkapazitäten bei der Polizei, denn ein Anruf des Kieler Innenministeriums bei unserem szenekundigen Beamten in Oldenburg hätte ihnen diese Gewissheit bereits Tage zuvor geben können. Aber man spricht ja miteinander....


Hat vielleicht weniger mit Fans aus Oldenburg, sondern mehr mit der Tatsache zu tun, dass es sich bei Neumünster um die holsteinische Bronx handelt.
Da sollten eigentlich regelmäßig hinter jedem Einwohner mindestens zwei Wachtmeister stehen. :|

Gemeinsam mit den Karnevalsgeschädigten aus Köln und Düsseldorf bildet Neumünster die TOP 3-Regionen mit der höchsten Straßenkriminalität. (http://www.express.de/koeln/koerperverletzung---diebstahl-ueber-4000-straftaten-pro-100-000-einwohner,2856,11153136.html).
Collar turned up, back straight, chest stuck out, he glided into the arena as if he owned the fucking place.
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9325
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 01:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon Marmelada » Di 30. Apr 2013, 11:54

http://www.tz-online.de/sport/fussball/ ... 25193.html
Niemals zuvor hat die Zentrale Informationsstelle Polizeieinsätze (ZIS) in Zusammenhang mit Spielen der beiden höchsten Ligen mehr Strafverfahren, mehr Verletzte, mehr gewaltbereite Hooligans und mehr Polizei-Arbeitsstunden registriert als in der vergangenen Saison 2011/12.

„Ausschreitungen durch aggressive und gewaltbereite Personen in der Fußballfanszene bewegen sich seit Jahren auf einem ansteigend hohen Niveau. Die Zahlen im Zusammenhang mit Fußballspielen liegen über dem Durchschnitt der letzten Jahre. Die Polizeibehörden berichten zunehmend über eine gesteigerte Aggressivität“, teilte die ZIS mit.

...
Wenn sich die Informationsstelle Polizeieinsätze die Zahlen zum Spaß ausgedacht haben soll, klingt das nach Verschwörungstheorie.
Benutzeravatar
NMA
Beiträge: 11309
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 15:40
Benutzertitel: Europa-Idealist
Wohnort: Franken

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon NMA » Di 30. Apr 2013, 12:01

Je höher die Liga (bis hin zu internationaler Ebene), desto geringer die Gewalt. 3. Liga Ostdeutschland (oder was ist noch eine Stufe darunter) stelle ich mir sehr assig vor. Wenn Meldungen kommen, sind sie fast ausnahmslos von dort. Weiter oben wirds sportlicher.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4513
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon becksham » Di 30. Apr 2013, 12:19

New Model Army » Di 30. Apr 2013, 12:01 hat geschrieben:Je höher die Liga (bis hin zu internationaler Ebene), desto geringer die Gewalt. 3. Liga Ostdeutschland (oder was ist noch eine Stufe darunter) stelle ich mir sehr assig vor. Wenn Meldungen kommen, sind sie fast ausnahmslos von dort. Weiter oben wirds sportlicher.

Das stimmt allerdings. Durch dieses ganze Sitzplatz-Klatschpappen-Event-Feeling hat sich das in die unteren Ligen verlagert. 3. Liga Ostdeutschland ist aber nicht assig. Ich gehe seit 20 Jahren zum SV Babelsberg 03 und habe mich immer sicher gefühlt. So!

PS: Die Klatschpappen-Scheiße ist mir bisher zum Glück nur bei Bayern München so extrem unangenehm aufgestoßen. Ich hoffe, das bleibt auch in der Arroganz-Arena und breitet sich nicht in andere Stadien aus. ;)
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon pikant » Di 30. Apr 2013, 12:26

New Model Army » Di 30. Apr 2013, 11:01 hat geschrieben:Je höher die Liga (bis hin zu internationaler Ebene), desto geringer die Gewalt. 3. Liga Ostdeutschland (oder was ist noch eine Stufe darunter) stelle ich mir sehr assig vor. Wenn Meldungen kommen, sind sie fast ausnahmslos von dort. Weiter oben wirds sportlicher.


das ist so!
besonders in der dritten bis fuenften Liga ist Gewalt leider oft anzutreffen

das haengt auch mit den veralteten Stadien zusammen, die den Anforderungen meist in der ersten und zweiten Bundesliga nicht genuegen!

Zudem hat man nicht das Geld fuer die Fanprojekte und die Fanbetreuung, was die Vereine in der ersten Liga investieren und das aber Geld kostet, das ein RL Verein eben nicht hat und auch die Sicherheitsvorkehrungen ausserhalb und innerhalb der Stadien sind da meist nicht so drastisch wie in der ersten Liga!
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 19:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon Welfenprinz » Di 30. Apr 2013, 12:38

Klatschpappenscheisse und noch schlimmeres (die Bahlsenpickupbox zum Fremdschämen) gibt es auch im Niedersachsenstadion. :(
Und natürlich sind die Zahlen höher als früher. :rolleyes:
Wenn ich keine Polizei einsetze hab ich auch keine Polizeiberichte. Und wenn das Mitbringen und Aufhängen von Zaunfahnen verboten, also ahndungswürdig ist, bläht das die statisitken natürlich gewaltig auf. Von dieser ganzen pyroscheissedrecksmapagne mal abgesehen.
Man kann in jedes der Bundesligastadion mit Kleinkindern und Rentern zum Spiel hingehen, vor 25 oder 35 Jahren hätt ich das definitiv nicht gemacht. Da hab ich egal ob in Hannover, bremen oder Bielefeld diverse Jagdszenen erlebt......... ohne dass irgendein Polizist in der Nähe war, eine Statistik hinterher erstellt wurde oder ein Kerner sich panikmässig aufgegeilt hat.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Marmelada
Beiträge: 9325
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 01:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Sicherheit beim Fußball

Beitragvon Marmelada » Di 30. Apr 2013, 12:53

Welfenprinz » Di 30. Apr 2013, 12:38 hat geschrieben:... Und wenn das Mitbringen und Aufhängen von Zaunfahnen verboten, also ahndungswürdig ist, bläht das die statisitken natürlich gewaltig auf.
Und die gestiegene Anzahl an Verletzten ist reine Erfindung, nehme ich an?

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste