FC Bayern München

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 33014
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: FC Bayern München

Beitragvon JJazzGold » Do 14. Mär 2019, 09:37

becksham hat geschrieben:(14 Mar 2019, 08:16)

*Augenrollsmilie*

Das war ein sehr schöner Abend für mein geschundenes Herz. :)


War dein Herz geschunden, weil sich bis gestern immer noch ein deutscher Verein in der Champions League befand? Oder erträgt sich Versagen leichter, wenn es auch anderen so geht?
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 9053
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: FC Bayern München

Beitragvon Senexx » Do 14. Mär 2019, 09:38

Skull hat geschrieben:(14 Mar 2019, 09:26)

Wenn man bei 55 Nationen in der 5-Jahreswertung insgesamt 4. ist,
in diesem Jahr (alleine betrachtet) aktuell 3. ist...

...IST man erstklassig. ;)

mfg

Der Abstand ist zu groß, als dass man von erstklassig sprechen könnte.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4217
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: FC Bayern München

Beitragvon becksham » Do 14. Mär 2019, 09:58

JJazzGold hat geschrieben:(14 Mar 2019, 09:37)

War dein Herz geschunden, weil sich bis gestern immer noch ein deutscher Verein in der Champions League befand? Oder erträgt sich Versagen leichter, wenn es auch anderen so geht?

Mir geht es immer besonders gut, wenn die Bauern verlieren aber natürlich bei der ganzen (ja auch berechtigten) Häme der letzten Wochen freut mich dieses Versagen nur umso mehr. Zumal ich es auch eingeläutet habe. Ich sagte gestern nach unserem Spiel (übrigens 1:1 gegen den Tabellenzweiten :thumbup: ), dass ich mir die Bauern nicht angucke. Da aber eine Freundin Geburtstag hatte und sich wünschte, noch ein Abschlussbier in der Kneipe zu nehmen, ging ich selbstverständlich mit. Wir saßen aber in einer Ecke, ohne das Spiel zu schauen. Als ich dann mal zur Bar musste und unter dem Fernseher durchhuschte, fiel das erste Tor für Liverpool. :D
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 33014
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: FC Bayern München

Beitragvon JJazzGold » Do 14. Mär 2019, 10:25

becksham hat geschrieben:(14 Mar 2019, 09:58)

Mir geht es immer besonders gut, wenn die Bauern verlieren aber natürlich bei der ganzen (ja auch berechtigten) Häme der letzten Wochen freut mich dieses Versagen nur umso mehr. Zumal ich es auch eingeläutet habe. Ich sagte gestern nach unserem Spiel (übrigens 1:1 gegen den Tabellenzweiten :thumbup: ), dass ich mir die Bauern nicht angucke. Da aber eine Freundin Geburtstag hatte und sich wünschte, noch ein Abschlussbier in der Kneipe zu nehmen, ging ich selbstverständlich mit. Wir saßen aber in einer Ecke, ohne das Spiel zu schauen. Als ich dann mal zur Bar musste und unter dem Fernseher durchhuschte, fiel das erste Tor für Liverpool. :D


Welche Bauern? Soweit mir bekannt ist, befindet sich kein Landwirt in der Mannschaft. Insofern verstehe ich nicht, was Du gegen Bauern hast.

So richtig nachempfinden, kann ich diese Häme nicht, dazu bin ich wahrscheinlich zu cool. Weshalb ich mir angesichts des zunehmend versagenden BVB auch jeglichen emotionalen Kommentar spare. Das BVB Strickmuster ist seit Jahren bekannt, stark anfangen - stark nachlassen.
Da bietet der FC Bayern schon wesentlich mehr spannendes Unterhaltungspotential. :)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 36795
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: FC Bayern München

Beitragvon Tom Bombadil » Do 14. Mär 2019, 10:51

JJazzGold hat geschrieben:(14 Mar 2019, 10:25)

Da bietet der FC Bayern schon wesentlich mehr spannendes Unterhaltungspotential. :) [/color]

Aber nur, wenn der FC Hollywood rausgkramt wird oder Hoeness mal wieder einen Schmarrn ablässt. Ansonsten ist der FC Bayern doch stinklangweilig, national selbst in der Krise zu stark für die Konkurrenz, international nur noch Mittelmaß.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 33014
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: FC Bayern München

Beitragvon JJazzGold » Do 14. Mär 2019, 10:55

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Mar 2019, 10:51)

Aber nur, wenn der FC Hollywood rausgkramt wird oder Hoeness mal wieder einen Schmarrn ablässt. Ansonsten ist der FC Bayern doch stinklangweilig, national selbst in der Krise zu stark für die Konkurrenz, international nur noch Mittelmaß.


Das liegt in der Betrachtungsweise des Einzelnen.
Ich fand es eine hübsche, abwechslungsreiche Idee des FCB, den BVB mal kurz ganz oben schnuppern zu lassen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4217
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: FC Bayern München

Beitragvon becksham » Do 14. Mär 2019, 10:57

JJazzGold hat geschrieben:(14 Mar 2019, 10:25)

...Da bietet der FC Bayern schon wesentlich mehr spannendes Unterhaltungspotential. :)

Na zumindest international befinden sich ja beide momentan auf dem gleichen Level. :D
Alpha Centauri
Beiträge: 3485
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alpha Centauri » Do 14. Mär 2019, 11:28

becksham hat geschrieben:(14 Mar 2019, 10:57)

Na zumindest international befinden sich ja beide momentan auf dem gleichen Level. :D


Ja auf identischen Looser Level international für beide BVB wie FCB. (vom Schalke 04 kaum zu reden) waren die Premier League Clubs zu stark und clever.

International hat die Bundesliga längst den fußballerischen Anschluss verpasst was war noch 2013 beim deutschen Champions League Finale in Londoner Wembley Stadion vom großartigen deutschen Fußball die Rede davon ist fast 6 Jahre später nichts mehr übrig.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 75031
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alexyessin » Do 14. Mär 2019, 11:34

Alpha Centauri hat geschrieben:(14 Mar 2019, 11:28)

Ja auf identischen Looser Level international für beide BVB wie FCB. (vom Schalke 04 kaum zu reden) waren die Premier League Clubs zu stark und clever.

International hat die Bundesliga längst den fußballerischen Anschluss verpasst was war noch 2013 beim deutschen Champions League Finale in Londoner Wembley Stadion vom großartigen deutschen Fußball die Rede davon ist fast 6 Jahre später nichts mehr übrig.


Weil hinterherlaufen nichts bringt. Eigene Ideen und vor allem mal wieder eigene Talente sollten wieder das Ziel werden.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Kardux
Beiträge: 2821
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 16:48
Benutzertitel: کوردستان زیندووە

Re: FC Bayern München

Beitragvon Kardux » Do 14. Mär 2019, 11:55

Alexyessin hat geschrieben:(14 Mar 2019, 08:19)

Rafinha, Robben, Ribery geh ich mit.
Thiago ist Licht und Schatten
Alaba und James auf keinem Fall.
Boateng ist auch so ein Licht und Schatten Typ
Lewandowski würd ich halt jetzt noch verscherbeln, solang es Geld gibt.


- Eben, Lewandowski würde jetzt noch einiges an Geld generieren. Viel erwarten darf man von ihm sowieso nicht, zumindest nicht in den wichtigen CL-Spielen. Ein Sandro Wagner hätte gestern auch nicht schlechter gespielt. Die Frage dürfte dennoch sein, welcher Mittelstürmer realisierbar wäre und den hohen Ansprüchen gerecht werden würde. Jovic? Werner? Icardi? Ich bin mir nicht sicher. An die ganz großen Namen kommt man sowieso nicht mehr heran - da fehlt nicht nur das Geld sondern mittlerweile auch das Standing.

- Boateng ist an einigen Tagen bestimmt noch ein Weltklasseverteidiger, aber es fehlt die Konstanz. Und gerade das muss man von einem IV auf diesem Niveau erwarten dürfen. Ich glaube, dass Boateng einen Tapetenwechsel benötigt.

- Thiago hat ja gestern gefightet aber ihm sind seine Grenzen aufgezeigt worden. Mehr als gestern, kann er nicht bieten, wenn er auf hochklassige Spieler trifft. Abgesehen davon ist er sehr verletzungsanfällig und zu gebunden am Ballbesitzfußball. Ich würde ihn für gutes Geld an Barca oder Man City abgeben.

- James wird keine Zukunft bei Real haben. Beide Spiele gegen Liverpool haben gezeigt wieso. Der Spieler ist total gehypt und passt einfach nicht zum FCB. Vielleicht blüht er ja anderswo wieder auf, beim FCB wird dies gewiss nicht geschehen, da bin ich mir sicher. Ich würde ihn für die festgeschriebenen 42 Mio. kaufen und dann an gewisse Interessen (Juve u.a.) für mehr Geld weiter verkaufen.

- Alaba ist noch relativ jung und auch ein konstanter Spieler, aber leider nur mehr Mittelmaß. Offensiv setzt er gar keine Zeichen mehr. Auf solch einem hohen Niveau ist das zu wenig.
Make Kurdistan Free Again...
Alpha Centauri
Beiträge: 3485
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alpha Centauri » Do 14. Mär 2019, 12:09

Alexyessin hat geschrieben:(14 Mar 2019, 11:34)

Weil hinterherlaufen nichts bringt. Eigene Ideen und vor allem mal wieder eigene Talente sollten wieder das Ziel werden.


Dass mit den Talenten schön und gut aber wie Christian Ziege heute morgen bereits kritisch anmerkte selbst beim Thema Talente und Talenteförderung sind England und Spanien der Bundesliga meilenweit voraus und den Rückstand holt man nicht so eben mal über Nacht auf. Zumal was Bayern angeht die haben ähnlich wie die Nationalmannschaft , den nötigen Umbruch und Verjüngung des Kaders klar verpennt zumal man die monetäre Zurückhaltung was Ausgaben für qualitativ hochwertige Neueinkäufe betrifft, seitens der Bosse wohl notgedrungen über Bord werfen wird bzw. muss ,was der gestrige Abend klar auch aufzeigte,
Stichwort Ribery,Lewandowski, James, usw.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 9053
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: FC Bayern München

Beitragvon Senexx » Do 14. Mär 2019, 12:20

Sie verschwenden zu viel Geld für mittelmäßige Spieler.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Alpha Centauri
Beiträge: 3485
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alpha Centauri » Do 14. Mär 2019, 12:26

Senexx hat geschrieben:(14 Mar 2019, 12:20)

sie verschwenen zu viel Geld für mittelmäßige Spieler.



Ein Lewandowski ist dann doch am Ende des Tages nüchtern betrachtet eben international kein aller höchstes Niveau , vergleicht man den Polen mit dem Portugiesen Cristiano Ronaldo etwa, auch wenn dass ein eitler Lewandowski selbst womöglich nicht wahr haben will aber statistisch direkte Vergleich zeigt es eindeutig und diese Achtelfinal Runde hat es wieder mal bewiesen.
Alpha Centauri
Beiträge: 3485
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alpha Centauri » Do 14. Mär 2019, 12:34

Auch Mario Basler kritisiert heftig den " bayerischen Schlafwagen Fußball" gegen die Reds gestern Abend. Vom "Mia san mia ist auch nicht mehr viel übrig, Einer schießt gegen den Anderen Lewandowski kritisiert die mutlose defensive Taktik von Kovac öffentlich
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 75031
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: FC Bayern München

Beitragvon Alexyessin » Do 14. Mär 2019, 12:55

Alpha Centauri hat geschrieben:(14 Mar 2019, 12:09)

Dass mit den Talenten schön und gut aber wie Christian Ziege heute morgen bereits kritisch anmerkte selbst beim Thema Talente und Talenteförderung sind England und Spanien der Bundesliga meilenweit voraus und den Rückstand holt man nicht so eben mal über Nacht auf. Zumal was Bayern angeht die haben ähnlich wie die Nationalmannschaft , den nötigen Umbruch und Verjüngung des Kaders klar verpennt zumal man die monetäre Zurückhaltung was Ausgaben für qualitativ hochwertige Neueinkäufe betrifft, seitens der Bosse wohl notgedrungen über Bord werfen wird bzw. muss ,was der gestrige Abend klar auch aufzeigte,
Stichwort Ribery,Lewandowski, James, usw.


James ist kein schlechter.
Ansonsten auch Zustimmung. Das wurde verschlafen auf beiden Seiten.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 36795
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: FC Bayern München

Beitragvon Tom Bombadil » Do 14. Mär 2019, 12:59

Alpha Centauri hat geschrieben:(14 Mar 2019, 12:09)

Dass mit den Talenten schön und gut aber wie Christian Ziege heute morgen bereits kritisch anmerkte selbst beim Thema Talente und Talenteförderung sind England und Spanien der Bundesliga meilenweit voraus und den Rückstand holt man nicht so eben mal über Nacht auf.

Ja, weil dort selbst Kinder von anderen Kontinenten aus ihren Familien gerissen werden und die Vereine nicht selten dafür heftige Strafen kassieren. Gerade dieser Bereich ist ein großer stinkender Sumpf, die Leidtragenden sind die Kinder, die es nicht schaffen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1048
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: FC Bayern München

Beitragvon sunny.crockett » Do 14. Mär 2019, 13:20

Alpha Centauri hat geschrieben:(14 Mar 2019, 12:34)

Auch Mario Basler kritisiert heftig den " bayerischen Schlafwagen Fußball" gegen die Reds gestern Abend. Vom "Mia san mia ist auch nicht mehr viel übrig, Einer schießt gegen den Anderen Lewandowski kritisiert die mutlose defensive Taktik von Kovac öffentlich


Lewandowski ist natürlich immer noch für viele Tore gut, allerdings hat er seinen Zenit schon leicht überschritten. Die taktischen Fähigkeiten von Kovac kritisiere ich schon lange. Letzte Saison in Frankfurt hat er zwar den Pokal gewonnen, die Mannschaft spielte aber auch dort eine Art "Zufallsfussball". Und das hat er auch bei Bayern eingeführt.

Beim 0:0 in Liverpool wurde er in der Presse noch für seine tolle Taktik gelobt, meiner Meinung nach war es aber eher ein "Maurerfussball". Nach vorne ging da auch kaum was. Und gestern hat sich auch wieder gezeigt, dass man bei einem Rückstand einfach nicht in der Lage ist, Druck nach vorne aufzubauen. Taktische Änderungen im Spiel sind für mich auch nicht sichtbar, Kovac kann anscheinend nicht auf einen Rückstand oder eine Führung reagieren und damit den Spielstil ändern.

Ich hatte ja im Herbst auf einen Trainerwechsel gehofft, was nicht eingetreten ist. Jetzt kauft man zwar für die nächste Saison ein, spielt dann aber weiter einen starren und für mich altmodischen Fussball.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 9261
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: FC Bayern München

Beitragvon Wolverine » Do 14. Mär 2019, 13:38

sunny.crockett hat geschrieben:(14 Mar 2019, 13:20)

Lewandowski ist natürlich immer noch für viele Tore gut, allerdings hat er seinen Zenit schon leicht überschritten. Die taktischen Fähigkeiten von Kovac kritisiere ich schon lange. Letzte Saison in Frankfurt hat er zwar den Pokal gewonnen, die Mannschaft spielte aber auch dort eine Art "Zufallsfussball". Und das hat er auch bei Bayern eingeführt.

Beim 0:0 in Liverpool wurde er in der Presse noch für seine tolle Taktik gelobt, meiner Meinung nach war es aber eher ein "Maurerfussball". Nach vorne ging da auch kaum was. Und gestern hat sich auch wieder gezeigt, dass man bei einem Rückstand einfach nicht in der Lage ist, Druck nach vorne aufzubauen. Taktische Änderungen im Spiel sind für mich auch nicht sichtbar, Kovac kann anscheinend nicht auf einen Rückstand oder eine Führung reagieren und damit den Spielstil ändern.

Ich hatte ja im Herbst auf einen Trainerwechsel gehofft, was nicht eingetreten ist. Jetzt kauft man zwar für die nächste Saison ein, spielt dann aber weiter einen starren und für mich altmodischen Fussball.
Den besten Draht zu den Spielern hatte immer noch der Heynkes.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 33014
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: FC Bayern München

Beitragvon JJazzGold » Do 14. Mär 2019, 13:58

becksham hat geschrieben:(14 Mar 2019, 10:57)

Na zumindest international befinden sich ja beide momentan auf dem gleichen Level. :D


Na ja, mich tröstet das nicht wirklich. :|
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Colette
Beiträge: 17
Registriert: Do 17. Jan 2019, 12:16

Re: FC Bayern München

Beitragvon Colette » Do 14. Mär 2019, 14:05

Viel mehr Sorgen sollte man sich um die Vereine hinter Bayern und Dortmund machen...

Im Sommer wird der Bayern-Kader verstärkt und weiter geht`s international. Bayern war in den vergangenen Jahren recht erfolgreich.

Wann hat zuletzt eine englische Mannschaft die CL gewonnen...

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast