Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4882
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 21. Mär 2020, 19:11

Arcturus hat geschrieben:(19 Mar 2020, 18:55)

Auch Olympique Lyon setzt seine Fußballer auf Kurzarbeit.

Ähnlich in der Schweiz der FC Sion. (Arme Schweizer...!) :D
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 17112
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa
Kontaktdaten:

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Senexx » So 22. Mär 2020, 17:26

Sogar Barca plant nun angeblich Gehaltskürzungen

https://sportbild.bild.de/fussball/prim ... sport.html
Quod licet uni, non licet alteri. Iovi licet omnia.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 2577
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Arcturus » So 22. Mär 2020, 18:38

Alles auf der Welt wird sich nach Corona verändern - der Fußball bleibt davon nicht verschont.
In between waking and true sleep
What I find I treasure and keep
The tower of wisdom
The fall to the deep
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 49607
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Realist2014 » So 22. Mär 2020, 20:25

Arcturus hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:38)

Alles auf der Welt wird sich nach Corona verändern - der Fußball bleibt davon nicht verschont.



Der Kapitalismus wird bleiben
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 17112
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa
Kontaktdaten:

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Senexx » So 22. Mär 2020, 20:30

Arcturus hat geschrieben:(22 Mar 2020, 18:38)

Alles auf der Welt wird sich nach Corona verändern - der Fußball bleibt davon nicht verschont.


Wenn Profisport zurechtgestutzt würde, wäre das eine begrüßenswerte Entwicklung.

Wir müssen wieder mehr weg von der Berieselungsgesellschaft und wieder stärker hin zur Leistungsgesellschaft.

Es muss wieder härter und mehr gearbeitet werden.
Quod licet uni, non licet alteri. Iovi licet omnia.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 2577
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Arcturus » So 22. Mär 2020, 20:45

Realist2014 hat geschrieben:(22 Mar 2020, 20:25)

Der Kapitalismus wird bleiben

Senexx hat geschrieben:(22 Mar 2020, 20:30)

Wenn Profisport zurechtgestutzt würde, wäre das eine begrüßenswerte Entwicklung.

Wir müssen wieder mehr weg von der Berieselungsgesellschaft und wieder stärker hin zur Leistungsgesellschaft.

Es muss wieder härter und mehr gearbeitet werden.

Der Kapitalismus wird natürlich bleiben - aber wenn das Szenario eintritt, wie von Senexx beschrieben, ist das in der Tat begrüßenswert.
In between waking and true sleep
What I find I treasure and keep
The tower of wisdom
The fall to the deep
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 32633
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Adam Smith » So 22. Mär 2020, 20:55

Arcturus hat geschrieben:(22 Mar 2020, 20:45)

Der Kapitalismus wird natürlich bleiben - aber wenn das Szenario eintritt, wie von Senexx beschrieben, ist das in der Tat begrüßenswert.


Dass wieder härter und mehr gearbeitet wird?
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 49607
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Realist2014 » So 22. Mär 2020, 20:56

Arcturus hat geschrieben:(22 Mar 2020, 20:45)

Der Kapitalismus wird natürlich bleiben - aber wenn das Szenario eintritt, wie von Senexx beschrieben, ist das in der Tat begrüßenswert.



Das ALG II Bezieher dann hart arbeiten müssen?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 17112
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa
Kontaktdaten:

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Senexx » So 22. Mär 2020, 20:58

Realist2014 hat geschrieben:(22 Mar 2020, 20:56)

Das ALG II Bezieher dann hart arbeiten müssen?


Nicht nur. Die nachlassende Leistungsbereitschaft zieht sich quer durch die Gesellschaft. Fängt schon in der Schule an, wo die Leistungsanforderungen immer weiter nach unten geschraubt werden.
Quod licet uni, non licet alteri. Iovi licet omnia.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 2577
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Arcturus » So 22. Mär 2020, 21:30

Adam Smith hat geschrieben:(22 Mar 2020, 20:55)

Dass wieder härter und mehr gearbeitet wird?

Eher das Rückbesinnen auf das Wesentliche - das im Profilfußball mittlerweile unerhört viele Kröten im Umlauf sind, sollte eigentlich jeder einsehen.
In between waking and true sleep
What I find I treasure and keep
The tower of wisdom
The fall to the deep
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 17112
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa
Kontaktdaten:

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Senexx » Di 24. Mär 2020, 21:22

Überall werden Fußballmillionäre auf Diät gesetzt. Man kommt kaum noch nach mit der Verfolgung der Erfolgsmeldungen.
Quod licet uni, non licet alteri. Iovi licet omnia.
sünnerklaas
Beiträge: 7329
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon sünnerklaas » Mi 25. Mär 2020, 13:51

Arcturus hat geschrieben:(22 Mar 2020, 21:30)

Eher das Rückbesinnen auf das Wesentliche - das im Profilfußball mittlerweile unerhört viele Kröten im Umlauf sind, sollte eigentlich jeder einsehen.


Das Spiel Nulll...
Sollte der endgültige Nachweis erbracht werden, dass das Spiel Bergamo-Valencia entscheidende Ursache für die katastrophalen Verhältnisse in Italien sei, wäre das eine Desaster nicht nur für den Profifußball. So einen massiven Vertrauensverlust in Großveranstaltungen dieser Größenordnung ist auf lange Sicht nicht wieder gut zu machen. Und das betrifft dann die gesamte Event-Branche, eine wichtige Dienstleistungsbranche nicht nur ins Mark - die Branche ist dann komplett verbrannt. Kaum jemand wird da noch hin gehen. Und egal, ob nun Tourismus mit Ballermann und Apres Ski oder "Landpartien", Festivals etc.. Und viele Städte und Regionen haben keine Alternative.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 2577
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Arcturus » Mi 25. Mär 2020, 13:53

sünnerklaas hat geschrieben:(25 Mar 2020, 13:51)

Das Spiel Nulll...
Sollte der endgültige Nachweis erbracht werden, dass das Spiel Bergamo-Valencia entscheidende Ursache für die katastrophalen Verhältnisse in Italien sei, wäre das eine Desaster nicht nur für den Profifußball. So einen massiven Vertrauensverlust in Großveranstaltungen dieser Größenordnung ist auf lange Sicht nicht wieder gut zu machen. Und das betrifft dann die gesamte Event-Branche, eine wichtige Dienstleistungsbranche nicht nur ins Mark - die Branche ist dann komplett verbrannt. Egal, ob nun Tourismus mit Ballermann und Apres Ski oder "Landpartien", Festivals etc.. Und viele Städte und Regionen haben keine Alternative.

Einen Artikel mit dem Inhalt hatte ich auch schon im Corona-Thread gepostet - jedoch bin ich der Meinung, dass nach der Pandemie alles so sein wird wie bisher in Sachen Massenveranstaltungen. Die Leute dürsten geradezu nach ihnen. Was meinst du, wie voll die Stadien nach der Krise sein werden?
In between waking and true sleep
What I find I treasure and keep
The tower of wisdom
The fall to the deep
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 29035
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Cobra9 » Mi 25. Mär 2020, 14:14

Senexx hat geschrieben:(24 Mar 2020, 21:22)

Überall werden Fußballmillionäre auf Diät gesetzt. Man kommt kaum noch nach mit der Verfolgung der Erfolgsmeldungen.


2,3 Monate noch wird es ein bißchen PR geben. Das war es dann
Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit an.


Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt
sünnerklaas
Beiträge: 7329
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon sünnerklaas » Mi 25. Mär 2020, 15:01

Cobra9 hat geschrieben:(25 Mar 2020, 14:14)

2,3 Monate noch wird es ein bißchen PR geben. Das war es dann


Da gehen ganze Branchen über den Jordan. Wer heute im Bereich Eventmanagement /Spotmarketing tätig ist, kann sich getrost schon jetzt einen neuen Beruf suchen. Auf professioneller Ebene sind viele Dienstleistungsberuf in dem Bereich auf lange Sicht verbrannt.

Wenn irgendwann wieder einmal Fußball gespielt wird, dann wohl erst einmal höchstens auf regionaler Amateurebene, wenn nicht sogar erst einmal auf Kreisebene.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11896
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon garfield336 » Mi 15. Apr 2020, 18:38

Ich habe jetzt gelesen dass alle Grossveranstaltungen bis zum 31.August verboten bleiben.

d.h. auch der Beginn der neuen Bundesligasaison fällt COVID19 zum Opfer.

Villeicht es es besser die alte Saison erst im Herbst zu Ende zu spielen. und im neuen Jahr erst von vorn zu beginnen.
Dann hàtte man zwar ein "Jahres-Spielkalender".
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 13088
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Dampflok94 » Do 16. Apr 2020, 10:22

garfield336 hat geschrieben:(15 Apr 2020, 18:38)
Dann hàtte man zwar ein "Jahres-Spielkalender".

Irgendwie fehlt da ein "aber..." ;)

Das Problem sind doch die Spielerverträge. Die sind auf den 30.06. terminiert. Wie man das lösen will ist noch völlig unklar.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Alpha Centauri
Beiträge: 6452
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon Alpha Centauri » Do 16. Apr 2020, 10:57

garfield336 hat geschrieben:(15 Apr 2020, 18:38)

Ich habe jetzt gelesen dass alle Grossveranstaltungen bis zum 31.August verboten bleiben.

d.h. auch der Beginn der neuen Bundesligasaison fällt COVID19 zum Opfer.

Villeicht es es besser die alte Saison erst im Herbst zu Ende zu spielen. und im neuen Jahr erst von vorn zu beginnen.
Dann hàtte man zwar ein "Jahres-Spielkalender".


Ein Jahres Spielkalender? Von Januar bis Dezember 2021? Während geplant die EM im Sommer 2021 auszutragen? Wie soll dass alles zeitlich funktionieren?
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11896
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon garfield336 » Do 16. Apr 2020, 12:02

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Apr 2020, 10:57)

Ein Jahres Spielkalender? Von Januar bis Dezember 2021? Während geplant die EM im Sommer 2021 auszutragen? Wie soll dass alles zeitlich funktionieren?


Die Skandinawier und Russen spielen auch in diesem Rythmus.

Und die nächste WM findet eh im Herbst 2022 statt.
Zuletzt geändert von garfield336 am Do 16. Apr 2020, 12:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 11896
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Sollen Fußballmillionäre mit Gehaltsverzicht Clubs retten?

Beitragvon garfield336 » Do 16. Apr 2020, 12:04

Dampflok94 hat geschrieben:(16 Apr 2020, 10:22)

Irgendwie fehlt da ein "aber..." ;)

Das Problem sind doch die Spielerverträge. Die sind auf den 30.06. terminiert. Wie man das lösen will ist noch völlig unklar.


Tja. aber man wird wohl nicht bis zum 30.06 fertig.
Mann kann natürlich auch einfach die Meisterschaft abblasen. Das gibt dann neue Probleme, die einer Lösung bedürfen (Auf und Abstiege z.b.)

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste