Seite 21 von 21

Re: Schach

Verfasst: Di 17. Mär 2020, 15:51
von Brainiac
Das Kandidatenturnier hat begonnen, es wird der nächste Herausforderer von Magnus Carlsen gesucht.

https://chess24.com/en/watch/live-tournaments/fide-candidates-2020/1/1/1

Man kann kritisieren, dass das überhaupt stattfindet, und es wird auch kritisiert. Dazu habe ich jetzt aber keine Lust. Stattdessen freue ich mich, dass es mal wieder was zu gucken gibt.

Re: Schach

Verfasst: Di 17. Mär 2020, 16:22
von Vongole
Das Turnier wird den Teilnehmern einiges abverlangen, Chapeau für den Versuch!
https://www.zeit.de/sport/2020-03/kandi ... a-vorschau

Re: Schach

Verfasst: Do 26. Mär 2020, 14:05
von Brainiac
Das Kandidatenturnier wurde nun doch abgebrochen. Ob und wie die Spieler jetzt aus Jekaterinenburg nach Hause kommen, ist allerdings offen.

https://chess24.com/de/lesen/news/fide-kandidaten-turnier-auf-halbem-wege-unterbrochen

Re: Schach

Verfasst: Do 26. Mär 2020, 14:17
von Fuerst_48
Brainiac hat geschrieben:(26 Mar 2020, 14:05)

Das Kandidatenturnier wurde nun doch abgebrochen. Ob und wie die Spieler jetzt aus Jekaterinenburg nach Hause kommen, ist allerdings offen.

https://chess24.com/de/lesen/news/fide-kandidaten-turnier-auf-halbem-wege-unterbrochen

Parallel dazu "irren" derzeit Kreuzfahrtschiffe auf den Weltmeeren umher, weil sie nirgends anlegen dürfen. Und weil der Flufverkehr nahezu überall ruht...

Re: Schach

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 11:26
von Sören74
Hat jemand schon praktische Erfahrungen, was zur Zeit Schachvereine in der Corona-Phase machen? Offiziell ist wohl in allen Bundesländern die Tätigkeit von Sportvereinen und damit auch der Schach-Sparte wieder erlaubt. Aber gibt es Vereine, die das Training wieder aufgenommen haben? Und wie setzen sie die Hygieneregeln um, bzw. welche wurden festgelegt?

Re: Schach

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 11:54
von Mendoza
Sören74 hat geschrieben:(22 May 2020, 11:26)

Hat jemand schon praktische Erfahrungen, was zur Zeit Schachvereine in der Corona-Phase machen? Offiziell ist wohl in allen Bundesländern die Tätigkeit von Sportvereinen und damit auch der Schach-Sparte wieder erlaubt. Aber gibt es Vereine, die das Training wieder aufgenommen haben? Und wie setzen sie die Hygieneregeln um, bzw. welche wurden festgelegt?


Mehr oder weniger gar nichts . In Berlin wird vor der Sommer der reguläre Spielbetrieb wohl nicht mehr aufgenommen. Es müssen ja auch alle Spiellokale offen haben, wenn Mannschaftskämpfe staatfinden sollen. Bleiben bloß die bekannten Internetserver. Ich wollte die Woche auch beim Bodensee-Open mitspielen. Ist alles flach gefallen :(

Re: Schach

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 16:17
von Iwan der Liebe
Schach gilt als ganz besonders gefährliche Sportart, da man sich vor und nach dem Spiel die möglicherweise coronisierte Hand gibt und übermäßig verseuchte Figuren berührt.

Re: Schach

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 16:49
von Mendoza
Kann man so sagen. Ich hatte am 8. März ein Punktspiel mit meiner Mannschaft in Pankow. Wir haben mit grob geschätzt 100 Leuten in einem großen Saal gespielt. Ich habe da dummerweise meinem Gegner auch noch die Hand gegeben und auch noch mit einigen mir bekannten Leuten gequatscht. Ergebnis:
8 Tage später fing es an im Hals zu kratzen und ich habe mich leicht kränklich gefühlt. Noch einen Tag später kam übelster Husten und Schnupfen dazu. Weil das dann mit Corona schon ziemlich am Hochkochen war, wurde ich 2 Wochen krank schreiben. War es Corona? Keine Ahnung. Ich wurde vom Doc gefragt ob ich mit einem Coronakranken in Kontakt war. Da ich davon nichts wußte, habe ich das verneint. Ich habe mich beiden Wochen zur Sicherheit isoliert und habe nur die nötigen Lebensmitteleinkäufe sehr spät abends als es fast leer war im Supermarkt getätigt. Fakt ist, man kann sich selbstverständlich beim Schach anstecken!

Re: Schach

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 18:18
von Iwan der Liebe
Mendoza hat geschrieben:(22 May 2020, 16:49)

Kann man so sagen. Ich hatte am 8. März ein Punktspiel mit meiner Mannschaft in Pankow. Wir haben mit grob geschätzt 100 Leuten in einem großen Saal gespielt. Ich habe da dummerweise meinem Gegner auch noch die Hand gegeben und auch noch mit einigen mir bekannten Leuten gequatscht. Ergebnis:
8 Tage später fing es an im Hals zu kratzen und ich habe mich leicht kränklich gefühlt. Noch einen Tag später kam übelster Husten und Schnupfen dazu. Weil das dann mit Corona schon ziemlich am Hochkochen war, wurde ich 2 Wochen krank schreiben. War es Corona? Keine Ahnung. Ich wurde vom Doc gefragt ob ich mit einem Coronakranken in Kontakt war. Da ich davon nichts wußte, habe ich das verneint. Ich habe mich beiden Wochen zur Sicherheit isoliert und habe nur die nötigen Lebensmitteleinkäufe sehr spät abends als es fast leer war im Supermarkt getätigt. Fakt ist, man kann sich selbstverständlich beim Schach anstecken!



Mein Sohn und ich sind auch in einem Schachverein, seit März tut sich da nichts mehr. Kein Training, keine Spiele. Bis jetzt habe ich noch keine Info darüber bekommen, wann der Betrieb wieder aufgenommen werden soll. Wir werden wohl, auch wenn es angesichts der Tatsache, dass besonders ich schon einige Jahre dort Mitglied bin, unseren Austritt erklären. Es kann ja wohl nicht sein, dass man für die Beiträge, auch wenn sie nicht besonders hoch sind, keinerlei Gegenleistung erhält.

Wenn der Spuk vorbei ist, kann man ja wieder eintreten.

Der Tischtennisverein hat den Betrieb wieder begonnen, allerdings unter Auflagen, die einem den Spaß komplett rauben. Das hat auch keinen Sinn.

Re: Schach

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 19:03
von Brainiac
Sören74 hat geschrieben:(22 May 2020, 11:26)

Hat jemand schon praktische Erfahrungen, was zur Zeit Schachvereine in der Corona-Phase machen? Offiziell ist wohl in allen Bundesländern die Tätigkeit von Sportvereinen und damit auch der Schach-Sparte wieder erlaubt. Aber gibt es Vereine, die das Training wieder aufgenommen haben? Und wie setzen sie die Hygieneregeln um, bzw. welche wurden festgelegt?

Wir wären vermutlich aufgestiegen, endlich, und nun wird die Saison vermutlich anulliert. :| Wir blitzen auf lichess.org rum, aber der "richtige" Turniersport fehlt.

Schachvereine, zumindest die niederer Klassen, "trainieren" übrigens sowieso kaum. :) In der Regel wird auf den Vereinsabenden dann auch nur geblitzt, das ist also kein so großer Unterschied. Es fehlen wie gesagt die Wettkämpfe unter Turnierbedingungen.

Re: Schach

Verfasst: Sa 23. Mai 2020, 02:02
von garfield336
Brainiac hat geschrieben:(22 May 2020, 19:03)

Wir wären vermutlich aufgestiegen, endlich, und nun wird die Saison vermutlich anulliert. :| Wir blitzen auf lichess.org rum, aber der "richtige" Turniersport fehlt.

Schachvereine, zumindest die niederer Klassen, "trainieren" übrigens sowieso kaum. :) In der Regel wird auf den Vereinsabenden dann auch nur geblitzt, das ist also kein so großer Unterschied. Es fehlen wie gesagt die Wettkämpfe unter Turnierbedingungen.


Ich verstehe dass nicht, beim Schach wäre doch distanzirung möglich, und es ein reiner Zweikampf

Re: Schach

Verfasst: Sa 23. Mai 2020, 07:07
von Brainiac
garfield336 hat geschrieben:(23 May 2020, 02:02)

Ich verstehe dass nicht, beim Schach wäre doch distanzirung möglich, und es ein reiner Zweikampf

Nicht wirklich.

Re: Schach

Verfasst: Sa 23. Mai 2020, 16:47
von Sören74
Der Württembergische Schachverband hat ein mögliches Hygienekonzept für die Durchführung von Mannschaftswettkämpfen und Turnieren erstellt. Wenn man sich das durchliest, sind das nicht wenige Maßnahmen und man müsste schauen, ob in den klassischen Spiellokalen überhaupt der Platz vorhanden wäre. Und man würde trotzdem auf einen Mindestabstand von 1,50m zwischen den Gegenspielern am Brett verzichten. Aber bisher gab es meines Wissens noch kein Turnier, was unter diesen Auflagen durchgeführt wurde.

https://www.svw.info/images/stories/ref ... 200515.pdf

Re: Schach

Verfasst: Sa 23. Mai 2020, 21:09
von Brainiac
Es wurden noch radikalere Vorschläge gemacht. ;)

https://share-your-photo.com/img/9099c5b9c2.jpg