Leichtathletik

Moderator: Moderatoren Forum 6

Jörg Valtin
Beiträge: 953
Registriert: Do 17. Dez 2009, 19:33
Benutzertitel: Soli Deo Gloria!
Wohnort: Frankfurt am Main

Leichtathletik

Beitragvon Jörg Valtin » Mo 29. Nov 2010, 19:43

Hallo, bei den Olympischen Sommerspielen werden in 24 leichtathletischen Disziplinen insgesamt 47 Entscheidungen ausgetragen - 24 bei den Männern und 23 bei den Frauen.
Darüberhinaus gibt es noch nicholympische Disziplinen wie Crosslauf, 60 Meterlauf, 80 Meter Hürden, der Halbmarathon, die Meilenläufe usw.

Leichtathletik ist die Sammelbezeichnung für verschiedene Lauf-, Sprung- und Wurf-Disziplinen. Sie zählen zu den ältesten Sportarten der Menschheit.
Die Leichtathletik hatte ihre Ursprünge in der Urzeit, als Menschen begannen, sich im Werfen, Springen und Laufen zu messen.

Die 13 Laufdisziplinen werden, abgeleitet von den körperlichen Anforderungen, in folgende Disziplingruppen unterteilt:

Sprint: 100 m, 200 m, 400 m, 100 m Hürden (nur Frauen), 110 m Hürden (nur Männer), 400 m Hürden, 4x100 m Staffel, 4x400 m Staffel
Mittelstrecken: 800 m, 1500 m
Langstrecken: 5.000 m, 10.000 m, Marathonlauf (42,195 km), 3000 m Hindernis.

Viele Grüße aus Frankfurt am Main
VIRIBUS UNITIS
Jörg Valtin
Beiträge: 953
Registriert: Do 17. Dez 2009, 19:33
Benutzertitel: Soli Deo Gloria!
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Leichtathletik

Beitragvon Jörg Valtin » Mo 29. Nov 2010, 19:46

Hallo, nach den glanzvollen Weltmeisterschaften 2009 bewirbt sich der Deutsche Leichtathletik-Verband mit Berlin um die Austragung der Europameisterschaften 2018.

"Mit Berlin haben wir einen herausragenden Bewerber, der nicht zuletzt durch die Weltmeisterschaften 2009 bewiesen hat, dass er mit dem Olympiastadion bestens für ein internationales Leichtathletik-Großereignis gerüstet ist", sagte DLV-Präsident Clemens Prokop nach einer Sitzung in Frankfurt/Main.

1986 wurden die Europameisterschaften in Stuttgart ausgetragen, 2002 war München Gastgeber. Die nächste EM findet 2012 in Helsinki statt.

Ob Berlin 2018 eine wirkliche Chance hat? Warten wir einmal ab.

Quelle: HR vom 29.11.2010

Viele Grüße aus Frankfurt am Main
VIRIBUS UNITIS
Jörg Valtin
Beiträge: 953
Registriert: Do 17. Dez 2009, 19:33
Benutzertitel: Soli Deo Gloria!
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Leichtathletik

Beitragvon Jörg Valtin » Do 30. Dez 2010, 18:30

Hallo, Marathon-Olympiasieger Samuel Wanjiru wird des versuchten Mordes an seiner Ehefrau und seinem Bodyguard beschuldigt.

Gegen den ersten kenianischen Goldmedaillengewinner über die Marathon-Distanz werden zudem Vorwürfe wegen illegalen Waffenbesitzes erhoben. Der 24-Jährige soll in offenbar angetrunkenem Zustand mit seiner Frau in Streit geraten sein.

"Es wird unterstellt, dass Wanjiru versucht hat, seine Frau und seinen Bodyguard zu erschießen", sagte Staatsanwalt John Rutto.

Wanjiru bestreitet die Tat. Er wurde aber von der Polizei festgenommen und gegen ein Kaution bis zur Gerichtsverhandlung am 9. Februar wieder freigelassen.

Quellen: SZ, Welt

Viele Grüße aus Frankfurt am Main
VIRIBUS UNITIS
Jörg Valtin
Beiträge: 953
Registriert: Do 17. Dez 2009, 19:33
Benutzertitel: Soli Deo Gloria!
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Leichtathletik

Beitragvon Jörg Valtin » Sa 1. Jan 2011, 18:50

Hallo, in den spanischen Doping-Skandal ist nach dem Geständnis des Leichtathletik-Trainers Manuel Pascua wieder Bewegung gekommen.

Laut eines Berichts der Tageszeitung "El Pais" soll Pascua bei seiner Vernehmung durch die Polizei ein umfassendes Geständnis abgelegt haben. El Pais beruft sich auf Ermittlungsunterlagen aus der Operation Galgo, die Anfang Dezember neben Pascuas Verhaftung auch zur Festnahme der Hindernis-Weltmeisterin Marta Dominguez sowie des zwielichtigen Arztes Eufemiano Fuentes geführt hatte.

Verschlüsselte Aufzeichnungen Pacuas hätten Dopingplänen für von ihm trainierte Athleten entsprochen. Zu den von Pascua belasteten Athleten gehören die 1500-Meter-Europameisterin Nuria Fernandez (Codename: A15), der Mittelstreckenläufer und WM-Medaillengewinner Reyes Estvez (B15-30) sowie die spanische 100-m-Meisterin Digna Luz (A1).

Quellen: ARD, Sport1, HR

Viele Grüße aus Frankfurt am Main
VIRIBUS UNITIS
Jörg Valtin
Beiträge: 953
Registriert: Do 17. Dez 2009, 19:33
Benutzertitel: Soli Deo Gloria!
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Leichtathletik

Beitragvon Jörg Valtin » Mo 23. Apr 2012, 16:15

Hallo, ist ja Irre, der 101 Jahre alte Fauja Singh hat den kenianischen Stars beim 32. London-Marathon förmlich die Show gestohlen.
Der gebürtige Inder war zwar noch mehr als fünfeinhalb Stunden lang unterwegs, nachdem Wilson Kipsang in 2:04:44 und Mary Keitany mit Afrika-Rekord von 2:18:36 Stunden im Ziel als Sieger gefeiert worden waren.

Doch der international älteste Langstreckler, in Indien geboren und seit 16 Jahren in London lebend, steigerte seinen Altersklassen-Weltrekord auf 7:49:21 Stunden.
Der Sikh, der auf Rang 36.615 landete und damit längst nicht Letzter wurde, war mehr als eine halbe Stunde schneller als bei seinen 8:25:17 im Oktober 2011 in Toronto.
Der laufende Greis war schon 2004 in einer Werbe-Kampagne eines deutschen Sportartikelausrüsters zusammen mit Englands Fußball-Star David Beckham und Box-Legende Muhammad Ali aufgetreten.

Zu seinem 100. Geburtstag im vergangenen Jahr hatte er sogar ein Glückwunschtelegramm von Königin Elisabeth II. erhalten. Gleichzeitig erschien ein Buch über ihn ("Tornado mit Turban"), das er allerdings nicht lesen kann, weil er nur wenige Worte Englisch spricht.
Im Ziel zeigte sich Singh nach seinem angeblich letzten Marathon sehr glücklich über die neue Bestzeit und wiederholte eine frühere Aussage: "Ich will laufen, bis ich sterbe. Man soll mich in Erinnerung behalten als den Mann, der bis zu seinem Ende gelaufen ist."

Quelle: Sport1.de

Viele Grüße aus Frankfurt am Main
VIRIBUS UNITIS
Milosevo

Re: Leichtathletik

Beitragvon Milosevo » Di 22. Mai 2012, 05:28

ich liebe 100 m Läufe zu sehen.Speerwurf war ich ganz gut.
JK84
Beiträge: 31
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 15:03

Re: Leichtathletik

Beitragvon JK84 » Mi 30. Mai 2012, 18:43

Milosevo » Di 22. Mai 2012, 04:28 hat geschrieben:ich liebe 100 m Läufe zu sehen.Speerwurf war ich ganz gut.


Ich auch. Laufen Sie auch selbst 100-Meter-Läufe? Falls ja, was ist denn Ihre Bestzeit? Woher kommt es eigentlich, dass die Profihundermeterläufer alle dermaßen muskelbepackt sind?
Päule0815

Re: Leichtathletik

Beitragvon Päule0815 » Fr 13. Nov 2015, 23:31

Darf ja noch keine Themen eröffnen, daher auf diesem Weg...wenn eine er ne tolle Idee hat, kann er den Beitrag ja verschieben.

Es liegt ein Bericht der Dopingkommission vor, der empfiehlt, die russischen Leichtathleten sofort zu sperren und nicht zu den Olympischen PSilen 2016 zuzulassen

Gründe sind das staatlich koordinierte und angeordnete Doping in der Leichtatheltik und die dort vorherrschende Korruption...wird das nach dem Radsport der nächste Kehraus?

Sollte nicht der gesamt Sport kritischer betrachtet und konsequenter bestraft und gemaßregelt werden?
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Leichtathletik

Beitragvon pikant » Sa 14. Nov 2015, 08:28

Päule0815 » Fr 13. Nov 2015, 23:31 hat geschrieben:Darf ja noch keine Themen eröffnen, daher auf diesem Weg...wenn eine er ne tolle Idee hat, kann er den Beitrag ja verschieben.

Es liegt ein Bericht der Dopingkommission vor, der empfiehlt, die russischen Leichtathleten sofort zu sperren und nicht zu den Olympischen PSilen 2016 zuzulassen

Gründe sind das staatlich koordinierte und angeordnete Doping in der Leichtatheltik und die dort vorherrschende Korruption...wird das nach dem Radsport der nächste Kehraus?

Sollte nicht der gesamt Sport kritischer betrachtet und konsequenter bestraft und gemaßregelt werden?


natuerlich, aber wenn die Verantwortlich bei der IAAF wegschauen oder sich bestechen lassen, der Kontrollar der WADA in Russland tausende Proben vernichtet oder es in Kenia fast keine unangemeldeten Dopingkontrollen gibt und man von oben alles tut, damit das Spektakel weiterlaueft mit Millionen und Doping einfach vertuscht, ist das sehr schwer!
Benutzeravatar
Juan
Beiträge: 142
Registriert: Di 30. Okt 2018, 13:05

Re: Leichtathletik

Beitragvon Juan » So 29. Sep 2019, 19:00

Mit vergnügen guck ich z.Z. die Leichtathletik WM in DOHA, wobei mir die Resultate weniger wichtig sind.
Es sind in erster Linie die durchtrainierten Körper der Athleten und Athletinnen, die mich ansprechen und erfreuen. Bin ich nun ein Voyeur? ;-)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Leichtathletik

Beitragvon Dieter Winter » So 29. Sep 2019, 20:58

Juan hat geschrieben:(29 Sep 2019, 19:00)

Bin ich nun ein Voyeur? ;-)


Vermutlich.

https://www.fr.de/sport/sport-mix/leich ... 49695.html
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14341
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Leichtathletik

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 30. Sep 2019, 12:17

Juan hat geschrieben:(29 Sep 2019, 19:00)

Mit vergnügen guck ich z.Z. die Leichtathletik WM in DOHA, wobei mir die Resultate weniger wichtig sind.
Es sind in erster Linie die durchtrainierten Körper der Athleten und Athletinnen, die mich ansprechen und erfreuen. Bin ich nun ein Voyeur? ;-)

Du bist vor allem ein Idiot. Entschuldige. Sorry! Leistungssport ist so ziemlich das widerlichste, was sich der sogenannte Westen je ausgedacht hat. Wenn es eine rechtliche Grundlage gäbe ... ich hätte diese kulturell verwahrlosten Eltern, die ihre KInder zu Fußballspielen oder Reitveranstaltungen karren, wohl schon mal wegen Missbrauch verklagt. Ich kenne gleich mehrere Personen, die wegen des zweifelhaften Ruhmwahns ihrer Eltern vorzeitig wegen WIrbelsäulenbrüchen, Fußverletzungen, allgemein Körperüberbeanspruchungen zu vorzeitigen jugendlichen Invaliden wurden. Und wozu das alles? Damit einige superreiche Sportorganisationen nicht superreich bleiben sondern ultrasuperreich werden. Jeder weiß eigentlich, dass das Profifußballgeschäft nicht zuletzt auf dem Wettgeschäft basiert. Leistungssport ist ekelhaft und widerlich! Doha ist ein großes Geschäft, ökologisch fragwürdig und kulturell verlogen und verdorben bis dahinaus. Bilder von leichtbekleideten Leichtathkelikinnerinen werden zensiert. Leistungssport ist verdorben, ekelhaft und widerlich!!!!
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Leichtathletik

Beitragvon Dieter Winter » Mo 30. Sep 2019, 12:25

schokoschendrezki hat geschrieben:(30 Sep 2019, 12:17)

Leistungssport ist verdorben, ekelhaft und widerlich!!!!


Eben deshalb macht er ja so viel Spaß. :D

Alle Aktivitäten, die nicht mind. eine der genannten Kriterien erfüllen, sind öde, langweilig und spießig.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14341
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Leichtathletik

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 30. Sep 2019, 13:31

Dieter Winter hat geschrieben:(30 Sep 2019, 12:25)

Eben deshalb macht er ja so viel Spaß. :D

Alle Aktivitäten, die nicht mind. eine der genannten Kriterien erfüllen, sind öde, langweilig und spießig.

Ja, Gott, weißt du, ich kann ein BDSM-Studio besuchen und jemanden auspeitschen oder mich selbst auspeitschen lassen ... je nach Vorliebe. Kein Problem. Ich habe wirklich absolut kein Problem mit schönen Verdorbenheiten. Und dennoch und ganz anders: Leistungssport ist ekelhaft, verlogen und widerlich!
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Juan
Beiträge: 142
Registriert: Di 30. Okt 2018, 13:05

Re: Leichtathletik

Beitragvon Juan » Mo 30. Sep 2019, 17:50

schokoschendrezki hat geschrieben:(30 Sep 2019, 12:17)

Leistungssport ist ekelhaft und widerlich! Doha ist ein großes Geschäft, ökologisch fragwürdig und kulturell verlogen und verdorben bis dahinaus. Bilder von leichtbekleideten Leichtathkelikinnerinen werden zensiert. Leistungssport ist verdorben, ekelhaft und widerlich!!!!

Soweit gehe ich mit Ihnen einig, Leistungssteigerung durch verbotene Substanzen wie auch die weitverbreitete Koruption und die weltweit dubiosen Geldflüsse in praktisch allen Sportarten sind widerlich.
Was ich ansprach sind die durchtrainierten und schön anzuschauenden Körper der Athleten und Athletinnen.
Die knackigen Hintern der Sportlerinnen, nur leichtbedeckt von knappen Höschen sind aus meiner Sicht weder widerlich noch idiotisch, eher lecker. :) Haben sie etwas gegen sportliche Menschen?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Leichtathletik

Beitragvon Dieter Winter » Mo 30. Sep 2019, 19:23

schokoschendrezki hat geschrieben:(30 Sep 2019, 13:31)

Ja, Gott, weißt du,


Dieter reicht, wenn es denn sein muss auch Herr Winter... :cool:


schokoschendrezki hat geschrieben:(30 Sep 2019, 13:31)
ich kann ein BDSM-Studio besuchen und jemanden auspeitschen oder mich selbst auspeitschen lassen ... je nach Vorliebe. Kein Problem. Ich habe wirklich absolut kein Problem mit schönen Verdorbenheiten. Und dennoch und ganz anders: Leistungssport ist ekelhaft, verlogen und widerlich!


Naja, BDSM interessiert mich nicht. Ist zwar seit 50 Shades wohl groß in Mode, muss ich aber nicht haben. Da ist mir so ein Pony wie in meinem Avatar schon wesentlich lieber. Oder ein schnelles Motorrad auf der Rennstrecke. Beides gerne auch im Wettbewerb. :)
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14341
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Leichtathletik

Beitragvon schokoschendrezki » Di 1. Okt 2019, 13:09

Juan hat geschrieben:(30 Sep 2019, 17:50)

Soweit gehe ich mit Ihnen einig, Leistungssteigerung durch verbotene Substanzen wie auch die weitverbreitete Koruption und die weltweit dubiosen Geldflüsse in praktisch allen Sportarten sind widerlich.
Was ich ansprach sind die durchtrainierten und schön anzuschauenden Körper der Athleten und Athletinnen.
Die knackigen Hintern der Sportlerinnen, nur leichtbedeckt von knappen Höschen sind aus meiner Sicht weder widerlich noch idiotisch, eher lecker. :) Haben sie etwas gegen sportliche Menschen?

Nee. Überhaupt nicht. Aber die Umstände der Vergabe und der AUstragung dieser WM (wie auch anderer Sport-Großveranstaltungen) in einem autoritär regierten WÜstenstaat sind politisch wie auch veranstaltungstechnisch so dermaßen irrisinnig, dass man sich nur noch an den Kopf fassen kann. Es geht nur um Geld und den Einfluss mächtiger Organisationen. Alles im Großveranstaltungssport ist nicht nur käuflich sondern wird auch gekauft.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Leichtathletik

Beitragvon Dieter Winter » Di 1. Okt 2019, 13:20

schokoschendrezki hat geschrieben:(01 Oct 2019, 13:09)

Alles im Großveranstaltungssport ist nicht nur käuflich sondern wird auch gekauft.


Und?

Das ist doch nur ein Spiegel der Gesellschaft.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42471
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Leichtathletik

Beitragvon Tom Bombadil » Di 1. Okt 2019, 13:36

Dieter Winter hat geschrieben:(30 Sep 2019, 19:23)

Da ist mir so ein Pony wie in meinem Avatar schon wesentlich lieber.

Zum Sex :eek:

Die WM in Katar ist jedenfalls unsäglich. Hier will man am liebsten in Sack und Asche gehen, weil man ja Schuld am Klimawandel ist und dort kühlen sie die Wüste. Pervers.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15245
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Leichtathletik

Beitragvon Dieter Winter » Di 1. Okt 2019, 13:40

Tom Bombadil hat geschrieben:(01 Oct 2019, 13:36)

Zum Sex :eek:



Natürlich nicht. Sex wird imho eh überbewertet. Ist nicht schlecht, aber es gibt Dinge die mir mehr Spaß machen.

Es gibt aber die so genannte Rodeo Stellung: Im Prinzip wie der Doggy. Du flüsterst dabei deiner Frau in's Ohr: Du machst es genau so wie Deine beste Freundin/Schwester/Mutter.... (freie Auswahl). Anschließend versuchst Du noch 8 Sekunden oben zu bleiben,

Die nächste Fußball WM soll doch auch dort unten in der Ecke steigen?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.

Zurück zu „6. Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste