Glaubwürdigkeit im Radsport

Moderator: Moderatoren Forum 6

Wieviel Tour-Gewinner der letzten 20 Jahre waren "sauber"?

Kleiner
8
47%
Weniger als 10%
3
18%
Weniger als 25%
1
6%
Etwa die Hälfte
1
6%
Etwa 75%
0
Keine Stimmen
Alle
4
24%
 
Abstimmungen insgesamt: 17
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Glaubwürdigkeit im Radsport

Beitragvon Chlorobium » Mo 21. Jul 2008, 19:21

Kleine Umfrage zum Doping! :comfort:

Ich sag: Keiner! :cry:

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Dr. John Becker

Re: Glaubwürdigkeit im Radsport

Beitragvon Dr. John Becker » Mo 21. Jul 2008, 23:37

Wieso nur die Sieger der letzten 20 Jahre?
Die Olympiasieger der Antike haben auch beschissen, wo es nur ging. Das liegt leider in der Natur des Menschen.
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Glaubwürdigkeit im Radsport

Beitragvon Marcin » Di 22. Jul 2008, 00:50

Interessiert das überhaupt jemanden?

Ich habe mich sowieso immer gefragt, wie diese ausgemergelten Gestalten, an frisch befreite KZ-Häftlinge erinnernd, überhaupt mehr als 5km geschafft haben.
Dr. John Becker

Re: Glaubwürdigkeit im Radsport

Beitragvon Dr. John Becker » Di 22. Jul 2008, 01:05

MarcinMaximus hat geschrieben:Interessiert das überhaupt jemanden?

Ich habe mich sowieso immer gefragt, wie diese ausgemergelten Gestalten, an frisch befreite KZ-Häftlinge erinnernd, überhaupt mehr als 5km geschafft haben.

Hast du dir schon einmal Langstreckenläufer angesehen? Bei Ausdauersportarten ist Fett kontraproduktiv.
garfield335

Re: Glaubwürdigkeit im Radsport

Beitragvon garfield335 » Fr 25. Jul 2008, 09:20

Chlorobium hat geschrieben:Kleine Umfrage zum Doping! :comfort:

Ich sag: Keiner! :cry:

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)


Wieso fragst du nur nach den letzten 20 Jahren?

Vor 50Jahren gaben sich die Fahrer gegenseitig die Spritzen während einer Bergetappe. Aber damals kümmerte es noch niemand und was legal.
Dopingmittel wurden schon immer benutzt. Selbst bei der ersten Tour, versuchten einige sich mit Alkohol zu betäuben. :twitch:

Das einzige was sich geändert hat, sind die Methoden.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Glaubwürdigkeit im Radsport

Beitragvon Dampflok94 » Fr 25. Jul 2008, 15:03

Garfield335 hat geschrieben: Vor 50Jahren gaben sich die Fahrer gegenseitig die Spritzen während einer Bergetappe. Aber damals kümmerte es noch niemand und was legal.
Dopingmittel wurden schon immer benutzt. Selbst bei der ersten Tour, versuchten einige sich mit Alkohol zu betäuben. :twitch:

Das einzige was sich geändert hat, sind die Methoden.

Da stellt sich die Frage, was denn Doping ist. Bei den Sportschützen gelten geringe Mengen Alkohol als Doping. Tritt jemand mit 2,5 Promiile zum Schießen an, würde ich ihn hingegen kaum als gedopt bezeichnen. :giggle:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Dr. John Becker

Re: Glaubwürdigkeit im Radsport

Beitragvon Dr. John Becker » Sa 26. Jul 2008, 01:00

Dampflok94 hat geschrieben:Da stellt sich die Frage, was denn Doping ist.

Guckst du hier: http://www.wada-ama.org/rtecontent/document/code_v3.pdf
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12172
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Glaubwürdigkeit im Radsport

Beitragvon Cat with a whip » Sa 26. Jul 2008, 03:55

Ich habe "alle" angeklickt. Denn ich glaube dass alle saubere Socken haben, was ja wünschenswert ist! :comfort:
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Glaubwürdigkeit im Radsport

Beitragvon Dampflok94 » So 27. Jul 2008, 13:22

Dr. John Becker hat geschrieben:Guckst du hier: http://www.wada-ama.org/rtecontent/document/code_v3.pdf

Na toll! Da danke ich denn doch für den sachdienlichen Hinweis. :comfort:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Besucher
Beiträge: 17
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 22:37

Re: Glaubwürdigkeit im Radsport

Beitragvon Besucher » So 27. Jul 2008, 23:19

Doping gehört zur Tour de France wie der Eifelturm zu Paris.

Zurück zu „6. Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast