taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Moderator: Moderatoren Forum 5

Elmar Brok
Beiträge: 516
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Elmar Brok » Mi 24. Jun 2020, 15:44

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Jun 2020, 14:40)

Würdest du das auch so sehen, wenn ein Kommentator in einer rechtsaußen Zeitung so über Migranten geschrieben hätte?

Der Vergleich ist unpassend. Passender wäre ein analoger Kommentar/Satire-Kommentar über Beamte, GEZ oder die faulen Politiker.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 447
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon franzmannzini » Mi 24. Jun 2020, 15:50

DogStar hat geschrieben:(24 Jun 2020, 15:38)

Liebe Billie, der Link führt ins Leere ... ;)


https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 35985.html
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
DogStar

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon DogStar » Mi 24. Jun 2020, 16:14

:thumbup: Danke
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 9451
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon aleph » Mi 24. Jun 2020, 16:21

Elmar Brok hat geschrieben:(24 Jun 2020, 15:44)

Der Vergleich ist unpassend. Passender wäre ein analoger Kommentar/Satire-Kommentar über Beamte, GEZ oder die faulen Politiker.

Umgekehrt ist Hassrede bezüglich Volksverhetzung auch dann strafbewehrt, wenn es darauf keine Gewaltausbrüche gibt.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4332
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon McKnee » Mi 24. Jun 2020, 17:46

aleph hat geschrieben:(24 Jun 2020, 12:18)

Ich finde, er hat nicht recht. Ich fühle mich durch den TAZ Artikel nicht zu Gewalttaten gegen die Polizei aufgerufen und die meisten anderen Menschen auch nicht. Bereits vor dem Artikel gab es Ausschreitungen dieser Art. Es gibt keinen Automatismus dieser Art. Niemand wird gezwungen, Steine gegen Polizisten zu werfen.


Das sehe ich anders und ich glaube, dass die TAZ ganz bewußt die Legitimation von Gewalt gegen Polizisten unterstützt und fördert. DAs tun sogar Politiker und gehört oft zum guten Ton ... Stichwort: Notwehrrecht

Zugegeben, das Notwehrrecht wird ideologisch weit ausgelegt, aber das macht in diesem Land kaum jemanden antastbar. Dieser Artikel war ein grenzüberschreitender, setzt aber nur fort, was schon lange in der linken Szene etabliert ist und bis zur Mitte geduldet wird. Insofern empfinde ich die ein oder andere Reaktion aus dem linken Spektrum als verlogene Augenwischerei. Meine Erwartungshaltung wäre gewesen, dass man bereits früher das Thema kritisch in der Selbstreflektion aufgearbeitet hätte.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4332
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon McKnee » Mi 24. Jun 2020, 17:48

Elmar Brok hat geschrieben:(24 Jun 2020, 15:44)

Der Vergleich ist unpassend. Passender wäre ein analoger Kommentar/Satire-Kommentar über Beamte, GEZ oder die faulen Politiker.


Daran ist nichts unpassend. Es geht um Menschen und Teile der Bevölkerung/Gesellschaft.

Aber, ...wie wäre der Müllkommentarin Richtung Antifa wohl angekommen?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43478
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 24. Jun 2020, 17:49

Billie Holiday hat geschrieben:(24 Jun 2020, 15:35)

Mein link funktioniert nicht. Na gut, dann eben nicht.

Der link sollte funktionieren: https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 35985.html

Imho müsste jeder Polizist das AutorX anzeigen, bei der Flut an Anzeigen bliebe der Staatsanwaltschaft dann nichts anderes mehr übrig als zu ermitteln.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43478
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 24. Jun 2020, 17:50

Elmar Brok hat geschrieben:(24 Jun 2020, 15:44)

Der Vergleich ist unpassend. Passender wäre ein analoger Kommentar/Satire-Kommentar über Beamte, GEZ oder die faulen Politiker.

Linker Korpsgeist in Action :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Elmar Brok
Beiträge: 516
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Elmar Brok » Mi 24. Jun 2020, 17:57

McKnee hat geschrieben:(24 Jun 2020, 17:48)

Daran ist nichts unpassend. Es geht um Menschen und Teile der Bevölkerung/Gesellschaft.

Aber, ...wie wäre der Müllkommentarin Richtung Antifa wohl angekommen?

Es werden zwei Arten von Gruppierungen verglichen, die nach unterschiedlichen Kriterien unterteilt werden. Analog dazu ist es wenig sinnvoll, Verbrechen von Ausländern und Linksextremen zu vergleichen.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 9451
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon aleph » Mi 24. Jun 2020, 17:57

McKnee hat geschrieben:(24 Jun 2020, 17:46)

und ich glaube

Eben, du glaubst. Erwiesen ist das also nicht. Aber ermittle schon mal weiter, befrage Zeugen und sammle Spuren :D
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Elmar Brok
Beiträge: 516
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Elmar Brok » Mi 24. Jun 2020, 17:58

aleph hat geschrieben:(24 Jun 2020, 16:21)

Umgekehrt ist Hassrede bezüglich Volksverhetzung auch dann strafbewehrt, wenn es darauf keine Gewaltausbrüche gibt.

Ich sehe den Zusammenhang zum von mir Geschriebenen irgendwie nicht...
Elmar Brok
Beiträge: 516
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Elmar Brok » Mi 24. Jun 2020, 17:59

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Jun 2020, 17:50)

Linker Korpsgeist in Action :thumbup:

Ah, es geht auf die persönliche Ebene. Nett. Schubladendenken.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 9451
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon aleph » Mi 24. Jun 2020, 18:02

Also, wenn jemand nur einen Berufsstand angreift, ist das was anderes, als wenn jemand wegen seiner Hautfarbe persönlich schikaniert wird. Die Autorin hat ja nicht einen bestimmten Polizisten beim Namen genannt und ihn zum Müll erklärt. Umgekehrt werden Politiker wie Claudia Roth schon sehr stark herabgewürdigt, vereinzelt gab es auch erfolgreiche Anzeigen.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 9451
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon aleph » Mi 24. Jun 2020, 18:03

Elmar Brok hat geschrieben:(24 Jun 2020, 17:58)

Ich sehe den Zusammenhang zum von mir Geschriebenen irgendwie nicht...

Macht nichts, war als Ergänzung gedacht.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 43478
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 24. Jun 2020, 18:30

aleph hat geschrieben:(24 Jun 2020, 18:02)

Also, wenn jemand nur einen Berufsstand angreift...

Das hat das AutorX nicht getan, es werden explizit die Menschen genannt, die auf den Müll gehören, als Abfall.*) Interessant auch, dass das AutorX das Pamphlet die Bezeichnung "Polizist" meidet wie der Teufel das Weihwasser und den Begriff auch nicht gendert, so wie es das bei anderen Bezeichnungen macht.

*) "Was passiert dann mit all den Menschen, die heute bei der Polizei sind? [..] sondern auf der Halde, wo sie wirklich nur von Abfall umgeben sind. Unter ihresgleichen fühlen sie sich bestimmt auch selber am wohlsten."
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 17777
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Billie Holiday » Mi 24. Jun 2020, 18:32

aleph hat geschrieben:(24 Jun 2020, 18:02)

Also, wenn jemand nur einen Berufsstand angreift, ist das was anderes, als wenn jemand wegen seiner Hautfarbe persönlich schikaniert wird. Die Autorin hat ja nicht einen bestimmten Polizisten beim Namen genannt und ihn zum Müll erklärt. Umgekehrt werden Politiker wie Claudia Roth schon sehr stark herabgewürdigt, vereinzelt gab es auch erfolgreiche Anzeigen.


Nein, sie hat alle Polizisten zu Müll erklärt, zu Berufsunfähigen und zu geeigneten Zielscheiben.
Darf man primitiv finden, kann man aber auch gutheißen.

Dass jede einzelne Kontrolle bei Migranten Schikane ist, muß erstmal nachgewiesen werden. Wenn ein dunkelhäutiger Taschendieb gesucht wird, wird nunmal nicht die graugelockte Omi kontrolliert.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 9451
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon aleph » Mi 24. Jun 2020, 18:56

Tom Bombadil hat geschrieben:(24 Jun 2020, 18:30)

Das hat das AutorX nicht getan, es werden explizit die Menschen genannt, die auf den Müll gehören, als Abfall.*) Interessant auch, dass das AutorX das Pamphlet die Bezeichnung "Polizist" meidet wie der Teufel das Weihwasser und den Begriff auch nicht gendert, so wie es das bei anderen Bezeichnungen macht.

*) "Was passiert dann mit all den Menschen, die heute bei der Polizei sind? [..] sondern auf der Halde, wo sie wirklich nur von Abfall umgeben sind. Unter ihresgleichen fühlen sie sich bestimmt auch selber am wohlsten."

Ja, da hast du recht, das ist mehr als unglücklich formuliert. Das hat die TAZ ja auch klargestellt. Wir werden sehen, wie die Gerichte urteilen werden
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32318
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon jack000 » Mi 24. Jun 2020, 18:57

Kritikaster hat geschrieben:(24 Jun 2020, 12:35)Aber stimmt schon: Wenn niemand mehr Straftaten aufnimmt und verfolgt, gibt es die ja einfach nicht mehr. :thumbup:

Wir wissen doch alle: Die Kriminalität sinkt :thumbup:
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4332
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon McKnee » Mi 24. Jun 2020, 19:40

Elmar Brok hat geschrieben:(24 Jun 2020, 17:57)

Es werden zwei Arten von Gruppierungen verglichen, die nach unterschiedlichen Kriterien unterteilt werden. Analog dazu ist es wenig sinnvoll, Verbrechen von Ausländern und Linksextremen zu vergleichen.


Nein, entweder geht es um Menschen oder um Gruppen. Aber es ist immer vergleichbar, egal wie unterschiedlich die Gruppen sind.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 4332
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon McKnee » Mi 24. Jun 2020, 19:42

aleph hat geschrieben:(24 Jun 2020, 17:57)

Eben, du glaubst. Erwiesen ist das also nicht. Aber ermittle schon mal weiter, befrage Zeugen und sammle Spuren :D


Ich hätte deutlicher werden können...ich bin überzeugt....worüber reden wir hier eigentlich?

PS
der letzte Teil ist so überflüssig, wie sinnfrei :D
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste