Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Beitragvon Realist2014 » Do 4. Mär 2021, 14:49

Meruem hat geschrieben:(04 Mar 2021, 14:44)

Ja klar sprach der ungebildete Banause. ;)


wenn du meine Bildung hättest, müsstest du nicht vom BGE träumen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 17503
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Beitragvon Sören74 » Do 4. Mär 2021, 14:50

Realist2014 hat geschrieben:(04 Mar 2021, 14:43)

Sprach der Chor aus den ökonomischen Tiefen.... :D


Woher meinst Du die ökonomische Potenz der User hier bewerten zu können? :x
Zuletzt geändert von Sören74 am Do 4. Mär 2021, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Meruem
Beiträge: 2097
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Beitragvon Meruem » Do 4. Mär 2021, 14:51

Realist2014 hat geschrieben:(04 Mar 2021, 14:49)

wenn du meine Bildung hättest, müsstest du nicht vom BGE träumen...


Man kann viel erzählen wenn der Tag lang ist. ;)
Benutzeravatar
Astrocreep2000
Beiträge: 392
Registriert: Mo 30. Nov 2020, 13:23

Re: Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Beitragvon Astrocreep2000 » Do 4. Mär 2021, 14:51

Meruem hat geschrieben:(04 Mar 2021, 14:37)
Genauso ist es. Kunst und Kultur sind genauso wenig unnütz wie Naturwissenschaften, Mathematik oder Fremdsprachen erlernen, wenn man den Begriff Bildung vollumfänglich versteht.

... das habe ich aber zugegebenermaßen auch erst im späteren Leben begriffen.

Das Gefühl, mich bis zum Abi jahrelang durch "unnütze" Fächer gequält zu haben, die mich nicht wirklich interessierten, mir entsprechend schwerfielen und deshalb auch keinen Spaß machten, hat lange Jahre angehalten (analog zu "Realist"?).

Ein Schlüsselerlebnis war es für mich, als nach meinem Studium in den 90ern ich vor einigen Jahren noch eine weitere Berufsausbildung absolvierte, mich durch viel universelles "quälen" musste - und dabei definitiv von meiner Schulbildung zehren konnte, ja vielen jüngeren Kollegen mit einem (so mein Eindruck) weniger fundierten Abi einiges voraus hatte.

Mit der Einsicht von heute, dass viele damals als unnütz empfundene Fächer es eben doch nicht waren und sind, wäre mir die Schulzeit defintiv leichter gefallen ... Es ist allerdings vergebene Liebesmüh, dies meiner pubertierenden Tochter erklären zu wolen ;-)
Zuletzt geändert von Astrocreep2000 am Do 4. Mär 2021, 14:55, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Beitragvon Realist2014 » Do 4. Mär 2021, 14:51

Sören74 hat geschrieben:(04 Mar 2021, 14:50)

Woher meinst Du ökonomische Potenz der User hier bewerten zu können? :x


Ich habe nichts von den Usern hier geschrieben.

Nur gibt es einige, für die trifft meine Signatur zu 100% zu.

Und nein, dich meine ich nicht damit.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Beitragvon Realist2014 » Do 4. Mär 2021, 14:52

Meruem hat geschrieben:(04 Mar 2021, 14:51)

Man kann viel erzählen wenn der Tag lang ist. ;)



Lies meine Signatur- da findest du dich wieder :x
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Meruem
Beiträge: 2097
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 16:46

Re: Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Beitragvon Meruem » Do 4. Mär 2021, 14:54

Realist2014 hat geschrieben:(04 Mar 2021, 14:52)

Lies meine Signatur- da findest du dich wieder :x


Was kümmert mich was du dir da zusammen phantasierst, so wichtig bist du nun auch nicht oder willst hier einen Ludwig Sonnenkönig machen. :D
Zuletzt geändert von Meruem am Do 4. Mär 2021, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 17503
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Beitragvon Sören74 » Do 4. Mär 2021, 14:55

Realist2014 hat geschrieben:(04 Mar 2021, 14:52)

Lies meine Signatur- da findest du dich wieder :x


Welche Ausbildung muss man eigentlich genossen haben, um innerhalb einer Minute sich selbst zu widersprechen? :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Beitragvon Realist2014 » Do 4. Mär 2021, 14:57

Meruem hat geschrieben:(04 Mar 2021, 14:54)

Was kümmert mich was du dir da zusammen phantasierst, :D


Ich habe dich beschrieben

ein linkes "HB-Männchen" , welches seine Vorstellungen nicht realisiert bekommt
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Beitragvon Realist2014 » Do 4. Mär 2021, 14:58

Sören74 hat geschrieben:(04 Mar 2021, 14:55)

Welche Ausbildung muss man eigentlich genossen haben, um innerhalb einer Minute sich selbst zu widersprechen? :p


Wo habe ich mir widersprochen?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 17503
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: Deutsche Schulbildung: Sinn vs. Unsinn

Beitragvon Sören74 » Do 4. Mär 2021, 15:53

Realist2014 hat geschrieben:(04 Mar 2021, 14:58)

Wo habe ich mir widersprochen?


"Ich habe nichts von den Usern hier geschrieben."

"Lies meine Signatur- da findest du dich wieder :x"

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste