Schüler gegen den Religionsunterricht

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27749
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon H2O » So 1. Dez 2019, 22:08

Ein Terraner hat geschrieben:(01 Dec 2019, 21:20)

Vielleicht das jede religiöse Information in Kinderköpfen Speicherplatz vergeudet der besser genutzt werden könnte ?


Das mag ja Ihre Sicht der Dinge sein; ich meine, daß wir alle möglichst gut wissen sollten, was die heutige Welt bewegt. Kinderköpfe werden eben gern mißbraucht für allen möglichen leicht verderblichen Unfug. Hat schon Keoma festgestellt. Der kam auf 180 Wochenstunden Schulunterricht, wobei Lesen und Schreiben noch gar nicht erfaßt wurde.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11626
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon Ein Terraner » So 1. Dez 2019, 22:14

H2O hat geschrieben:(01 Dec 2019, 22:08)

Das mag ja Ihre Sicht der Dinge sein; ich meine, daß wir alle möglichst gut wissen sollten, was die heutige Welt bewegt. Kinderköpfe werden eben gern mißbraucht für allen möglichen leicht verderblichen Unfug. Hat schon Keoma festgestellt. Der kam auf 180 Wochenstunden Schulunterricht, wobei Lesen und Schreiben noch gar nicht erfaßt wurde.


Religion bewegt die Welt, welche bitte? Das was die Welt Bewegt ist Geld und Ressourcen. Und ja genau, Religion ist leicht verderblicher Unfug in Kinderköpfen, das gilt es zu vermeiden. Tausche Religion gegen Naturwissenschaft.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27749
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon H2O » So 1. Dez 2019, 23:03

Ein Terraner hat geschrieben:(01 Dec 2019, 22:14)

Religion bewegt die Welt, welche bitte? Das was die Welt Bewegt ist Geld und Ressourcen. Und ja genau, Religion ist leicht verderblicher Unfug in Kinderköpfen, das gilt es zu vermeiden. Tausche Religion gegen Naturwissenschaft.


Können Sie ja tun; wer will Ihnen das verwehren. Daß man Kinder auf die Welt vorbereitet, in der sie 70 Jahre lang leben müssen, halte ich für eine vernünftige Vorgehensweise. Menschliche Gesellschaften bewegt niemand allein mit MINT-Wissen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11626
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon Ein Terraner » So 1. Dez 2019, 23:09

H2O hat geschrieben:(01 Dec 2019, 23:03)

Können Sie ja tun; wer will Ihnen das verwehren. Daß man Kinder auf die Welt vorbereitet, in der sie 70 Jahre lang leben müssen, halte ich für eine vernünftige Vorgehensweise. Menschliche Gesellschaften bewegt niemand allein mit MINT-Wissen.

Aber sicher doch, was bewirkt schon MINT im Gegensatz zu ein bisschen religiösem Brainfuck. Hast du deinen Rechner und Internet eigentlich schon länger ?
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27749
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon H2O » So 1. Dez 2019, 23:28

Ein Terraner hat geschrieben:(01 Dec 2019, 23:09)

Aber sicher doch, was bewirkt schon MINT im Gegensatz zu ein bisschen religiösem Brainfuck. Hast du deinen Rechner und Internet eigentlich schon länger ?


Ja sicher, von Anfang an, als HP den ersten wissenschaftlichen Taschenrechner für die Allgemeinheit zugänglich gemacht hat... und Anfang/Mitte der 1960er Jahre habe ich auf den damaligen Großrechnern gearbeitet. Auch bin ich höchstwahrscheinlich sehr viel älter als Sie und ebenso höchstwahrscheinlich arbeitend mehr auf dieser Welt herum gekommen, als Sie das bisher konnten. Daher meine ich, ganz gut einschätzen zu können, was in die Gehirne gebildeter Menschen hinein gehört. Unter anderem auch Achtung vor der begründeten Meinung eines Mitmenschen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11626
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon Ein Terraner » So 1. Dez 2019, 23:32

H2O hat geschrieben:(01 Dec 2019, 23:28)

Ja sicher, von Anfang an, als HP den ersten wissenschaftlichen Taschenrechner für die Allgemeinheit zugänglich gemacht hat... und Anfang/Mitte der 1960er Jahre habe ich auf den damaligen Großrechnern gearbeitet. Auch bin ich höchstwahrscheinlich sehr viel älter als Sie und ebenso höchstwahrscheinlich arbeitend mehr auf dieser Welt herum gekommen, als Sie das bisher konnten. Daher meine ich, ganz gut einschätzen zu können, was in die Gehirne gebildeter Menschen hinein gehört. Unter anderem auch Achtung vor der begründeten Meinung eines Mitmenschen.


Wie kannst du dann behaupten das MINT die Welt nicht bewegt ? Nichts hat die Welt so verändert wie Naturwissenschaften.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27749
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon H2O » So 1. Dez 2019, 23:45

Ein Terraner hat geschrieben:(01 Dec 2019, 23:32)

Wie kannst du dann behaupten das MINT die Welt nicht bewegt ? Nichts hat die Welt so verändert wie Naturwissenschaften.


Wo habe ich behauptet, daß MINT die Welt nicht verändert? Aber MINT steht dafür nicht allein. Das fasse ich einmal unter dem Begriff "Achtung vor der begründeten Meinung eines Mitmenschen" zusammen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11626
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon Ein Terraner » So 1. Dez 2019, 23:51

H2O hat geschrieben:(01 Dec 2019, 23:45)

Wo habe ich behauptet, daß MINT die Welt nicht verändert? Aber MINT steht dafür nicht allein. Das fasse ich einmal unter dem Begriff "Achtung vor der begründeten Meinung eines Mitmenschen" zusammen.

Du hast geschrieben das es Religion ist das die heutige Welt bewegt und das stimmt nicht, es ist Technologie. Und daran ändert sich auch nichts wenn religiöse Fanatiker selbige in die Finger bekommen und damit Kriege auslösen.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27749
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon H2O » So 1. Dez 2019, 23:56

Ein Terraner hat geschrieben:(01 Dec 2019, 23:51)

Du hast geschrieben das es Religion ist das die heutige Welt bewegt und das stimmt nicht, es ist Technologie. Und daran ändert sich auch nichts wenn Religiöse Fanatiker selbige in die Finger bekommen und damit Kriege auslösen.

Sie weichen immer wieder in "entweder-oder" aus. Das ist doch kein Gesprächsstil!
Diese Spinner verwenden die von MINT bereitgestellten Mittel ohne ideologische Bedenken, um ihren Wirkungsgrad zu erhöhen. Ob in Iran oder in Arabien. Warum wohl?
Benutzeravatar
conscience
Moderator
Beiträge: 1660
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon conscience » So 1. Dez 2019, 23:59

Religionen oder auch Konfessionen / Kirchen sind sehr "langlebig" und haben den Lauf der Menschheitsgeschichte maßgeblich geprägt. Die modernen Naturwissenschaften sind keine 300 Jahre alt. Und seit dem Aufkommen der modernen Naturwissenschaften befinden sich die Religionen in einer prekären Lage. Der Glaube schwindet, und mit ihm die Anziehungskraft der Religion. Aber bei all dem Fortschritt, den die Naturwissenschaften dem Menschen beschert haben, wäre ohne Religion keine Vorstellungen über den Gang der Geschichte und damit Fortschritt möglich. Ein Mensch, der nur durch die Naturwissenschaften bestimmt wäre, ist im überlieferten Sinn kein Mensch mehr, sondern allenfalls eine biologische Entität (oder eine Geschöpf nach dem Geschmack Hitlers).
Solidarität mit Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.

Geben Sie Gedankenfreiheit!
Benutzeravatar
Trutznachtigall
Beiträge: 3291
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 10:51
Wohnort: HaHa
Kontaktdaten:

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon Trutznachtigall » Mo 2. Dez 2019, 00:00

Ein Terraner hat geschrieben:(01 Dec 2019, 23:32)

Wie kannst du dann behaupten das MINT die Welt nicht bewegt ?

Hat H2O das behauptet?

Ein Terraner hat geschrieben:Nichts hat die Welt so verändert wie Naturwissenschaften.

Wenn ich mir deine Attitüde so vor Augen führe, wage ich zu bezweifeln, dass die Veränderungen auschließlich zum Guten ausgeschlagen sind.
ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ--☸ڿڰۣ
Die Natur ist ein unendlich geteilter Gott. (Friedrich Schiller)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11626
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon Ein Terraner » Mo 2. Dez 2019, 00:03

H2O hat geschrieben:(01 Dec 2019, 23:56)

Sie weichen immer wieder in "entweder-oder" aus. Das ist doch kein Gesprächsstil!
Diese Spinner verwenden die von MINT bereitgestellten Mittel ohne ideologische Bedenken, um ihren Wirkungsgrad zu erhöhen. Ob in Iran oder in Arabien. Warum wohl?

Wegen zu viel Religion. Religion ist nichts gutes im Großteil der Welt hat Religion schrecklichste Auswirkungen. Und nur weil es sich Europa sehr blutig erkämpft hat von der Religion weg zu kommen wird sie nicht zu etwas gutem mit dem man Kinder Köpfe vollstopfen muss. Wir könne uns gerne über eine Altersbeschränkung unterhalten, wie wäre es denn mit Religion erst ab 18 ?
Zuletzt geändert von Ein Terraner am Mo 2. Dez 2019, 00:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11626
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon Ein Terraner » Mo 2. Dez 2019, 00:04

Trutznachtigall hat geschrieben:(02 Dec 2019, 00:00)

Hat H2O das behauptet?


Ja hat er, indirekt im Laufe unsere Unterhaltung.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8844
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Systemfehler
Wohnort: Hinter den schwarzen Wäldern, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon unity in diversity » Mo 2. Dez 2019, 00:18

Ein Terraner hat geschrieben:(02 Dec 2019, 00:03)

Wegen zu viel Religion. Religion ist nichts gutes im Großteil der Welt hat Religion schrecklichste Auswirkungen. Und nur weil es sich Europa sehr blutig erkämpft hat von der Religion weg zu kommen wird sie nicht zu etwas gutem mit dem man Kinder Köpfe vollstopfen muss. Wir könne uns gerne über eine Altersbeschränkung unterhalten, wie wäre es denn mit Religion erst ab 18 ?

Damit ist Religion nicht mehr jugendfrei.
Keine schlechte Idee, Erwachsene entscheiden zu lassen, ob sie Religion als Ergänzung zu ihrer ethischen Bildung brauchen.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11626
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon Ein Terraner » Mo 2. Dez 2019, 00:22

unity in diversity hat geschrieben:(02 Dec 2019, 00:18)

Damit ist Religion nicht mehr jugendfrei.
Keine schlechte Idee, Erwachsene entscheiden zu lassen, ob sie Religion als Ergänzung zu ihrer ethischen Bildung brauchen.

Ja, so ungefähr habe ich mir das gedacht. Nur jetzt werden gleich wieder Religiöse schreien das damit die Freie Religionsausübung nicht mehr gewährleistet ist. Schließlich haben die ja ihre Rieten die sie gerne an ihren Kindern durchführen möchten.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8844
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Systemfehler
Wohnort: Hinter den schwarzen Wäldern, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon unity in diversity » Mo 2. Dez 2019, 00:25

Ein Terraner hat geschrieben:(02 Dec 2019, 00:22)

Ja, so ungefähr habe ich mir das gedacht. Nur jetzt werden gleich wieder Religiöse schreien das damit die Freie Religionsausübung nicht mehr gewährleistet ist. Schließlich haben die ja ihre Rieten die sie gerne an ihren Kindern durchführen möchten.

Das können sie ja an ihren eigenen Kindern und außerhalb der Schule.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27749
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon H2O » Mo 2. Dez 2019, 00:25

Ein Terraner hat geschrieben:(02 Dec 2019, 00:03)

Wegen zu viel Religion. Religion ist nichts gutes im Großteil der Welt hat Religion schrecklichste Auswirkungen. Und nur weil es sich Europa sehr blutig erkämpft hat von der Religion weg zu kommen wird sie nicht zu etwas gutem mit dem man Kinder Köpfe vollstopfen muss. Wir könne uns gerne über eine Altersbeschränkung unterhalten, wie wäre es denn mit Religion erst ab 18 ?


Da beginnt doch schon etwas Einsicht zu keimen. Wenn ein junger Mensch weiß, was so viele Spinner bewegt, dann wird er selbst ziemlich sicher immunisiert gegen "Selbstradikalisierung", zu der Leute neigen, deren Weltbild eingeschränkt ist. Darum geht es!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11626
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon Ein Terraner » Mo 2. Dez 2019, 00:27

unity in diversity hat geschrieben:(02 Dec 2019, 00:25)

Das können sie ja an ihren eigenen Kindern und außerhalb der Schule.

Da wäre ich auch für erst ab 18, sie können es dann ja an ihren erwachsen Nachkommen außerhalb der Schule. :D
Benutzeravatar
conscience
Moderator
Beiträge: 1660
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon conscience » Mo 2. Dez 2019, 00:28

Die ganzen schönen Geschichten aus der Bibel nur noch für Erwachsene!?
Und dann Moses nur noch im TV... aber jugendfrei...

Und was ist mit Weihnachten und den Geschenken ?

Die Kinder werden dagegen sein !!
Solidarität mit Israel - gegen Antisemitismus und Antizionismus.

Geben Sie Gedankenfreiheit!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11626
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schüler gegen den Religionsunterricht

Beitragvon Ein Terraner » Mo 2. Dez 2019, 00:28

H2O hat geschrieben:(02 Dec 2019, 00:25)

Da beginnt doch schon etwas Einsicht zu keimen. Wenn ein junger Mensch weiß, was so viele Spinner bewegt, dann wird er selbst ziemlich sicher immunisiert gegen "Selbstradikalisierung", zu der Leute neigen, deren Weltbild eingeschränkt ist. Darum geht es!


Von was sprichst du ? Willst du Religion lehren um Religion zu verhindern ?

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste