Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11984
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon odiug » Sa 31. Aug 2019, 11:34

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(31 Aug 2019, 11:31)

Ja und die 2000 Thais die Mercedes in Thailand bauen interessieren sich mit Sicherheit nicht fuer einen 16 Jaehrige schwedisches Farang Girl mit verklaertem Blick

Ist auch gar nicht nötig.
Es reicht völlig, wenn die 10 im Vorstand von Daimler in Stuttgart ins Grübeln kommen.
Wenn die von VW und BMW dabei noch mitmachen, ist schon viel gewonnen.
Toll wäre es natürlich, wenn auch ein Bundesverkehrsminister mal nachdenken würde ... aber diese Hoffnung halte ich derzeit für eine Illusion.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3062
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 31. Aug 2019, 11:34

odiug hat geschrieben:(31 Aug 2019, 11:25)

Nein ... aber wir diskutieren hier keine 210 Seiten über Justin Biber ... oder :?
Und ich denke, das hat einen Grund, warum der nicht das Thema ist, dass deine Aufmerksamkeit erregt.
Insofern ist FFF schon gar nicht mal so schlecht im Medienspiel ... :thumbup:
Was du Greta Thunberg und der sich um ihren Aktionismus entstandenen Jugendbewegung vorwirfst, ist also deren Erfolg ... und persönlich finde ich, dass dies als Anklage nicht wirklich zieht.


Sorry. Vielleicht ein Erfolg in diesem Strang aber im Endeffekt weder Erfolg noch Niederlage. Schlicht weg irrelevant waehrend ueberall echte Anstrengungen unternommen warden die Umwelt zu schuetzen und dazu gehoert nicht nur CO@ sondern viel mehr.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3062
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 31. Aug 2019, 11:35

odiug hat geschrieben:(31 Aug 2019, 11:34)

Ist auch gar nicht nötig.
Es reicht völlig, wenn die 10 im Vorstand von Daimler in Stuttgart ins Grübeln kommen.
Wenn die von VW und BMW dabei noch mitmachen, ist schon viel gewonnen.
Toll wäre es natürlich, wenn auch ein Bundesverkehrsminister mal nachdenken würde ... aber diese Hoffnung halte ich derzeit für eine Illusion.



tall poppy syndrome (TPS)
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11984
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon odiug » Sa 31. Aug 2019, 11:39

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(31 Aug 2019, 11:35)

tall poppy syndrome (TPS)

Daran leidest aber eher du ... weil ich halte Greta Thunberg weder für ihren Altersgenossen überlegen, noch greife ich sie dafür an, dass sie mit ihrer Aktion einen Nerv der Zeit getroffen hat und diese Aufmerksamkeit für ihr Anliegen ausnutzt.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11984
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon odiug » Sa 31. Aug 2019, 11:43

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(31 Aug 2019, 11:34)

Sorry. Vielleicht ein Erfolg in diesem Strang aber im Endeffekt weder Erfolg noch Niederlage. Schlicht weg irrelevant waehrend ueberall echte Anstrengungen unternommen warden die Umwelt zu schuetzen und dazu gehoert nicht nur CO@ sondern viel mehr.

Ich halte es schon für einen Erfolg, Christian Lindner als den Dummschwätzer zu entlarven, der er ist ;)
Und Naturschutz und Klimaschutz sind nicht das Gleiche ... sie können auch in einem gegenseitigen Widerspruch sein.
Greta Thunberg sprach sich sogar für Atomkraft aus, um die CO2 Emission zu verringern.
Bin ich ganz dagegen ... halte ich für einen völligen Trugschluss.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Ebiker
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ebiker » Sa 31. Aug 2019, 13:18

Mit der " weltweiten " Klimarettungsbewegung ist es nicht weit her, keine Sau interessiert sich in New York für Holy Greta

https://www.focus.de/politik/ausland/aktivistin-in-new-york-hype-in-usa-nicht-angekommen-nur-wenige-schliessen-sich-gretas-klimastreik-an_id_11090805.html
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3062
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Sa 31. Aug 2019, 13:38

Ebiker hat geschrieben:(31 Aug 2019, 13:18)

Mit der " weltweiten " Klimarettungsbewegung ist es nicht weit her, keine Sau interessiert sich in New York für Holy Greta

https://www.focus.de/politik/ausland/aktivistin-in-new-york-hype-in-usa-nicht-angekommen-nur-wenige-schliessen-sich-gretas-klimastreik-an_id_11090805.html


Das wundert mich nicht
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5087
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ger9374 » Sa 31. Aug 2019, 13:44

Und wenn wir die Angela schnell hinterher schicken. Sozusagen als letztes Aufgebot!
Wenn die Greta vielleicht mit ein paar Köttbullar und etwas Knäckebrot angetanzt wäre, aber nur mit dem Pappschild ist halt etwas ärmlich.Ok dann wird halt Angela die Welt retten und den Amis Mal zeigen wie man in den Wald Scheisst und damit das Klima rettet!
Sehen möchte ich persönlich das nicht;-))
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Zacherli
Beiträge: 556
Registriert: Mi 21. Aug 2019, 14:09

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Zacherli » Sa 31. Aug 2019, 13:59

Naja, bei den Amischleudern wundert das nicht. So hat man in den USA ja eher Sorge um den potthässlichen SUV. Überlebenswille und Gier passen nicht zusammen.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 31. Aug 2019, 15:41

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(31 Aug 2019, 11:24)

80% Reduktion in 10 Jahren ist Fantasie.

Da machen allein schon Vulkane und der Brasilaner einen Strich durch die Rechnung!


Die Vulkane haben damit erstmal nichts zu tun. Aber gut, wie viel Prozent in 10 Jahren hältst Du denn für realistisch?
Ebiker
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ebiker » Sa 31. Aug 2019, 16:50

Apropo CO2, der Oberguru der Klimasekte Dr. Mann hat gerade einen Prozeß vor dem Obersten Gerichtshof von British Columbia verloren. Der Erfinder der Hockeystick - Theorie war nicht fähig oder Willens die Berechnungen offenzulegen die zu seiner Theorie geführt haben sollen. Lieber zahlt er horrende Gerichtskosten.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 31. Aug 2019, 18:07

Ebiker hat geschrieben:(31 Aug 2019, 16:50)

Apropo CO2, der Oberguru der Klimasekte Dr. Mann hat gerade einen Prozeß vor dem Obersten Gerichtshof von British Columbia verloren. Der Erfinder der Hockeystick - Theorie war nicht fähig oder Willens die Berechnungen offenzulegen die zu seiner Theorie geführt haben sollen. Lieber zahlt er horrende Gerichtskosten.


Bevor Du hier Freudentänzchen aufführst, ich bezweifle, dass Gerichte über wissenschaftliche Sachverhalte entscheiden.
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 5087
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ger9374 » Sa 31. Aug 2019, 18:26

Ein Wissenschaftler der seine Thesen nicht belegen kann/will?
Höchst unseriös!
Oder sind es gar nicht seine Thesen und er ist nur der grosse Verkünder/Messias ;-))
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Ebiker
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ebiker » Sa 31. Aug 2019, 18:27

Sören74 hat geschrieben:(31 Aug 2019, 18:07)

Bevor Du hier Freudentänzchen aufführst, ich bezweifle, dass Gerichte über wissenschaftliche Sachverhalte entscheiden.


Das konnten sie ja gar nicht da Dr. Mann nicht bereit war die wissenschaftlichen Grundlagen seiner Theorie darzulegen. So etwas ist unwissenschaftlich und entlarvt diese Leute als das was sie sind, Scharlatane. Und natürlich entscheiden Gerichte auch solche Fragen, in England darf das Al Gore Propagandamachwerk nicht ohne Anmerkungen gezeigt werden die offensichtliche und wissenschaftlich widerlegte Falschaussagen korrigieren.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 31. Aug 2019, 19:20

Ebiker hat geschrieben:(31 Aug 2019, 18:27)

Das konnten sie ja gar nicht da Dr. Mann nicht bereit war die wissenschaftlichen Grundlagen seiner Theorie darzulegen.


Das ist auch nicht Aufgabe der Gerichte.
Ebiker
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ebiker » Sa 31. Aug 2019, 19:36

Falls es dir entgangen ist, Dr. Mann hat wegen Beleidigung geklagt und verloren.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 31. Aug 2019, 20:53

Ebiker hat geschrieben:(31 Aug 2019, 19:36)

Falls es dir entgangen ist, Dr. Mann hat wegen Beleidigung geklagt und verloren.


Und welchen Einfluss hat das jetzt auf die Klimafrage oder Friday for Future. :?:
Ebiker
Beiträge: 2475
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ebiker » Sa 31. Aug 2019, 21:04

Er hat verloren weil er keinen wissenschaftlichen Nachweis seine Klimatheorie bringen wollte oder konnte. Das ist wissenschaftlich eine Katastrophe
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3062
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 1. Sep 2019, 03:32

Sören74 hat geschrieben:(31 Aug 2019, 15:41)

Die Vulkane haben damit erstmal nichts zu tun. Aber gut, wie viel Prozent in 10 Jahren hältst Du denn für realistisch?


Zwichen 15% und 20%

Helf mit und installiere ebenfalls Solar Zellen auf dem Dach
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18983
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » So 1. Sep 2019, 10:21

Greta (fast) allein in New York


Die Grossdemo vor der UNO hatte 100 Demonstranten ...aber 300 Journalisten.


..."die Mehrheit"...Tauesende...an den Bildschirmen haben mitgefiebert.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste