Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Schnitter
Beiträge: 6408
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » So 16. Jun 2019, 18:46

Alster hat geschrieben:(16 Jun 2019, 18:32)
Der Klimawandel ist nachgewiesen.
Der menschengemachte Anteil daran plausibel.


Nein nicht "plausibel" sondern ebenfalls wissenschaftlicher Konsens.

Und dieser Zustand lässt sich, so der politische Wille da ist, technisch ändern.

Der Rest sind Hutbürger die nicht gewillt sind 10 € mehr für den Strom hinzublättern.

Motto: Nach uns die Sintflut, scheiß auf die Zukunft.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14930
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Keoma » So 16. Jun 2019, 18:56

Wenn als einziger Lösungsansatz "teurer machen" im Raum steht, sind wir ziemlich im Arsch.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3898
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » So 16. Jun 2019, 19:27

Alster hat geschrieben:(16 Jun 2019, 18:32)
Richtig wäre gewesen:
Der Klimawandel ist nachgewiesen.
Der menschengemachte Anteil daran plausibel.
Die Hoffnung der Mensch würde daran was ändern Illusion.

Das bringt die Argumentation gegen Klimahysterie präzise auf den Punkt.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10811
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ein Terraner » So 16. Jun 2019, 19:29

Fliege hat geschrieben:(16 Jun 2019, 19:27)

Das bringt die Argumentation gegen Klimahysterie präzise auf den Punkt.


Was sind daran Argumente ?
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40305
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Tom Bombadil » So 16. Jun 2019, 19:52

Schnitter hat geschrieben:(16 Jun 2019, 15:37)

China gibt das zehnfache für die Energiewende aus im Vergleich zu Deutschland.

China hat 2017 ca. $130 Mrd investiert, Deutschlands Bürger zahlen mind. 25 Mrd € pro Jahr für die Energiewende, das macht bei einem Kurs von $1,12/€ nur das 4,6fache, dafür ballert China aber das 13fache an CO2 raus.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22437
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Skull » So 16. Jun 2019, 20:10

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jun 2019, 19:52)

dafür ballert China aber das 13fache an CO2 raus.

Hat aber das das 17 fache an Bevölkerung.

Und nu ? :?:

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40305
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Tom Bombadil » So 16. Jun 2019, 20:45

Skull hat geschrieben:(16 Jun 2019, 20:10)

Hat aber das das 17 fache an Bevölkerung.

Das ist dem Klima sowas von egal.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22437
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Skull » So 16. Jun 2019, 20:53

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jun 2019, 20:45)

Das ist dem Klima sowas von egal.

Das dann aber auch:

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jun 2019, 19:52)

China hat 2017 ca. $130 Mrd investiert,
Deutschlands Bürger zahlen mind. 25 Mrd € pro Jahr für die Energiewende,
das macht bei einem Kurs von $1,12/€ nur das 4,6fache

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Alpha Centauri
Beiträge: 5341
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alpha Centauri » So 16. Jun 2019, 20:56

Fliege hat geschrieben:(16 Jun 2019, 19:27)

Das bringt die Argumentation gegen Klimahysterie präzise auf den Punkt.


Ein Argument ??? :rolleyes: Ja sicher ein tolles Argument :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40305
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Tom Bombadil » So 16. Jun 2019, 20:58

Skull hat geschrieben:(16 Jun 2019, 20:53)

Das dann aber auch

Die ca. 9.400 Millionen Tonnen CO2 (Tendenz bis 2030 steigend), die China letztes Jahr in die Atmosphäre geballert hat, aber nicht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22437
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Skull » So 16. Jun 2019, 21:02

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jun 2019, 20:58)

Die ca. 9.400 Millionen Tonnen CO2 (Tendenz bis 2030 steigend),
die China letztes Jahr in die Atmosphäre geballert hat, aber nicht.

Dem Klima ist es egal, WER, WO C02 in die Luft ballert. Das unterscheidet nicht nach Ländern.

Du kannst aber mal ausrechnen, wieviel Deutschland in den letzten 150 Jahren
und wieviel China in den letzten 150 Jahren emittiert hat.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40305
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Tom Bombadil » So 16. Jun 2019, 21:05

Skull hat geschrieben:(16 Jun 2019, 21:02)

Dem Klima ist es egal, WER und WO C02 in die Luft ballert.

Deshalb ist es ja auch ein globales Problem, das von der Menschheit gemeinsam gelöst werden muss, daran ändert auch die deutsche Hybris nichts.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22437
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Skull » So 16. Jun 2019, 21:06

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jun 2019, 21:05)

Deshalb ist es ja auch ein globales Problem, das von der Menschheit gemeinsam gelöst werden muss,
daran ändert auch die deutsche Hybris nichts.

Deutsches Warten und Aussitzen würde aber noch weniger lösen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40305
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Tom Bombadil » So 16. Jun 2019, 21:08

Skull hat geschrieben:(16 Jun 2019, 21:06)

Deutsches Warten und Aussitzen würde aber noch weniger lösen.

Blinder deutscher Aktionismus verpufft wirkungslos.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Alpha Centauri
Beiträge: 5341
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alpha Centauri » So 16. Jun 2019, 21:10

Skull hat geschrieben:(16 Jun 2019, 21:06)

Deutsches Warten und Aussitzen würde aber noch weniger lösen.

mfg


Richtig gekontert, so ist es, in die Hände in den Schoss zu legen, ( weil wegen China, USA und Indien , weil die machen ja nicht mit und so weiter..) bringt ja auch nichts.

Eine tolle Einstellung, genau davon haben die Fridays for Future die Nase voll und nicht nur die.
Zuletzt geändert von Alpha Centauri am So 16. Jun 2019, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22437
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Skull » So 16. Jun 2019, 21:10

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jun 2019, 21:08)

Blinder deutscher Aktionismus verpufft wirkungslos.

Blinde deutsche Passivität verpufft nicht, sie ändert GAR nichts.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Alpha Centauri
Beiträge: 5341
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alpha Centauri » So 16. Jun 2019, 21:11

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jun 2019, 21:08)

Blinder deutscher Aktionismus verpufft wirkungslos.


Nichtstun ist nicht weniger eine Lösung.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40305
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Tom Bombadil » So 16. Jun 2019, 21:16

Oh, jetzt wird es eine Meute :D

Skull hat geschrieben:(16 Jun 2019, 21:10)

Blinde deutsche Passivität verpufft nicht, sie ändert GAR nichts.

Egal was Deutschland macht, es ändert rein gar nichts an der Klimaerwärmung.

Wo ist hier eigentlich die Rede von "Nichtstun" oder "Passivität"?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22437
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Skull » So 16. Jun 2019, 21:19

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Jun 2019, 21:10)

Richtig gekontert, so ist es, in die Hände in den Schoss zu legen,
( weil wegen China, USA und Indien , weil die machen ja nicht mit und so weiter..)

Eine tolle Einstellung, genau davon haben die Fridays for Future die Nase voll und nicht nur die.

Ich möchte dazu aber noch etwas ergänzen. Das was einige und vor allen Dingen junge Leute nicht hören wollen.

Deutschland und Mitteleuropa hat eine 150 Jahre lange Fortschritts- und Wohlstandsentwicklung hinter sich.
Mit Ressourcenverbrauch, Umweltverschmutzung und Klimaverantwortung.
In Europa lässt es sich nun in dieser Generation sehr gut leben.

NUN den Entwicklungsländern, China oder Indien zu sagen,
Ihr müsst Euch einschränken, dürft weniger oder nur noch geringe Wohlstandsgewinne erzielen,
denkt doch bitte an die Umwelt, schränkt Euch ein, wird nicht funktionieren.

Diese Länder und Menschen werden nicht akzeptieren, dass der Abstand zwischen Europa und Ihnen,
gewahrt bleibt. Sie sind ja gerade erst am Beginn einer möglichen Wohlstandsentwicklung.
Sehen, wie es in Europa aussieht. Wie Menschen leben und leben können.

Da wird der erhobene „arrogante“ Zeigefinger der wohlhabenden Länder...kaum Erfolg haben.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22437
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Skull » So 16. Jun 2019, 21:21

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jun 2019, 21:16)

Wo ist hier eigentlich die Rede von "Nichtstun" oder "Passivität"?

Wer hat denn von blindem Aktionismus geschrieben bzw. begonnen ? ;)

Und Meute ist es nicht, wenn man Dir widerspricht oder auf Widersprüche hinweist.
Das solltest Du auch ohne Deine Seitenhiebe aushalten...können.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste