Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24160
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon ThorsHamar » So 16. Jun 2019, 00:29

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jun 2019, 00:01)

Das hat dann nur nichts mit meiner Frage zu tun, aber sei's drum. Die Energiewende soll bis zum Jahr 2050 bis zu 2 Billionen Euro kosten, in einem deiner PDF war zu lesen, dass die Kosten des Klimawandels in den nächsten 50 Jahren $0,8 Billionen betragen sollen. Wer rechnen kann, weiß was günstiger kommt.


... und damit weiss man auch, wer woran verdient ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18171
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » So 16. Jun 2019, 01:41

ThorsHamar hat geschrieben:(16 Jun 2019, 00:29)

... und damit weiss man auch, wer woran verdient ....


100 Mrd $ sollen die ärmsten Staaten ab 2020 JÄHRLICH aus dem CO2 Vertrag erhalten.

Die USA ist ausgestiegen....Russland und China werden NICHTS beitragen...

Es gibt da ..so ein "Bergvolk" ...die wollen die ganze Welt retten - und gern zahlen.... (Frankreich und Italien ists nicht.)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3522
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » So 16. Jun 2019, 01:49

Teeernte hat geschrieben:(16 Jun 2019, 01:41)
100 Mrd $ sollen die ärmsten Staaten ab 2020 JÄHRLICH aus dem CO2 Vertrag erhalten.
Die USA ist ausgestiegen....Russland und China werden NICHTS beitragen...
Es gibt da ..so ein "Bergvolk" ...die wollen die ganze Welt retten - und gern zahlen.... (Frankreich und Italien ists nicht.)

Glücklich sind Länder wie USA, Russland und China, denn sie werden nicht von Weltrettern gegeißelt.
Wieso Bergvolk?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18171
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » So 16. Jun 2019, 02:03

Fliege hat geschrieben:(16 Jun 2019, 01:49)

Glücklich sind Länder wie USA, Russland und China, denn sie werden nicht von Weltrettern gegeißelt.
Wieso Bergvolk?


Das "zänkische Bergvolk" am Rande des Chinesischen Großreiches... :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3907
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon BingoBurner » So 16. Jun 2019, 04:26

Fliege hat geschrieben:(16 Jun 2019, 01:49)

Glücklich sind Länder wie USA, Russland und China, denn sie werden nicht von Weltrettern gegeißelt.
Wieso Bergvolk?


FFF ist international.........ist dir vielleicht entgangen

Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24160
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon ThorsHamar » So 16. Jun 2019, 09:54

Teeernte hat geschrieben:(16 Jun 2019, 01:41)

100 Mrd $ sollen die ärmsten Staaten ab 2020 JÄHRLICH aus dem CO2 Vertrag erhalten.

Die USA ist ausgestiegen....Russland und China werden NICHTS beitragen...

Es gibt da ..so ein "Bergvolk" ...die wollen die ganze Welt retten - und gern zahlen.... (Frankreich und Italien ists nicht.)


:thumbup:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18171
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » So 16. Jun 2019, 10:02

BingoBurner hat geschrieben:(16 Jun 2019, 04:26)

FFF ist international.........ist dir vielleicht entgangen


Neu...>>>Sitzblockade am ZOB - da gibts bald aufs Maul... :D :D :D ....irgendwo abhängen interessiert ja keinen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 599
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alster » So 16. Jun 2019, 10:18

Ein Terraner hat geschrieben:(15 Jun 2019, 11:37)

Was bitte für Heiligenfiguren ?

Beispiele:
die hl. Bernadette Souibierous 1858
die hl. Greta Thunberg 2019
die Parallelen im Design sind nicht zu übersehen.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10371
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ein Terraner » So 16. Jun 2019, 11:43

Alster hat geschrieben:(16 Jun 2019, 10:18)

Beispiele:
die hl. Bernadette Souibierous 1858
die hl. Greta Thunberg 2019
die Parallelen im Design sind nicht zu übersehen.


Welch einer PR Kampagne plappert du denn diesen Schwachsinn nach?
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3907
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon BingoBurner » So 16. Jun 2019, 11:43

Yesterday (13th June), we calculate #Greenland #icesheet lost more than 2 Gt (2 km³) of ice,, melt was widespread but didn't quite get to #SummitCamp which was just below 0°C

The high melt is unusual so early in the season but not unprecedentedhttp://polarportal.dk/en/g ... onditions/





"Klima-Alarm im hohen Norden: In Grönland, nach der Antarktis dem zweitgrößten Eisreservoir der Erde, nimmt die Schmelze ein immer atemberaubenderes Tempo an. Jetzt gingen Berechnungen zufolge mehr als zwei Gigatonnen (entspricht zwei Milliarden Tonnen bzw. zwei Kubikkilometern) Grönland-Eis verloren – und zwar an nur einem einzigen Tag."


Überraschung....wenn es nicht so trauig wäre.

https://www.bild.de/news/ausland/news-a ... .bild.html

Bestimmt stecken die FFF-Aktivisten dahinter.... :?

Alles nur ein Hype...hört von alleine wieder auf...
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 599
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alster » So 16. Jun 2019, 15:30

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Jun 2019, 11:43)

Welch einer PR Kampagne plappert du denn diesen Schwachsinn nach?

Wenn "Ein Terraner" glaubt, Alster hätte es nötig irgendwelchen PR Kampagnen nachzuplappern dann schließt er zu sehr von sich auf andere.
Jedoch ist nicht auszuschließen, dass andere die Meinung von Alster aufgreifen und eine Kampagne drauf machen.

Die Fakten sind unübersehbar: die frommen Kirchenschäfchen ignorieren konsequent seit mindestens 20 Jahren alle realen Ansätze zum Klimaschutz. Einer minderjährigen Heiligen nach dem Muster der von kirchenartiger Propaganda erfolgreich ausgeschlachteten hl. Bernadette laufen sie jedoch in Scharen hinterher. Dass dem Klimaschutz der frommen Worte und Gebete ein Klimaschutz der Taten folgen wird, bezweifle ich jedoch. Ich meine eher, dass zweiteres in den Hintergrund tritt, wenn ersteres zu hohen Stellenwert bekommt.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10371
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ein Terraner » So 16. Jun 2019, 15:34

Alster hat geschrieben:(16 Jun 2019, 15:30)

Wenn "Ein Terraner" glaubt, Alster hätte es nötig irgendwelchen PR Kampagnen nachzuplappern dann schließt er zu sehr von sich auf andere.
Jedoch ist nicht auszuschließen, dass andere die Meinung von Alster aufgreifen und eine Kampagne drauf machen.

Die Fakten sind unübersehbar: die frommen Kirchenschäfchen ignorieren konsequent seit mindestens 20 Jahren alle realen Ansätze zum Klimaschutz. Einer minderjährigen Heiligen nach dem Muster der von kirchenartiger Propaganda erfolgreich ausgeschlachteten hl. Bernadette laufen sie jedoch in Scharen hinterher. Dass dem Klimaschutz der frommen Worte und Gebete ein Klimaschutz der Taten folgen wird, bezweifle ich jedoch. Ich meine eher, dass zweiteres in den Hintergrund tritt, wenn ersteres zu hohen Stellenwert bekommt.

Ein Propagandaonkel der von sich selber in der 3. Person spricht, also das ist selbst hier neu. :D
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Schnitter
Beiträge: 6079
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » So 16. Jun 2019, 15:37

Fliege hat geschrieben:(16 Jun 2019, 01:49)

Glücklich sind Länder wie USA, Russland und China, denn sie werden nicht von Weltrettern gegeißelt.


China gibt das zehnfache für die Energiewende aus im Vergleich zu Deutschland.
Schnitter
Beiträge: 6079
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » So 16. Jun 2019, 15:40

Alster hat geschrieben:(16 Jun 2019, 10:18)

Beispiele:
die hl. Bernadette Souibierous 1858
die hl. Greta Thunberg 2019
die Parallelen im Design sind nicht zu übersehen.


Der Vergleich ist hirnrissig.

Der menschengemachte Anteil am Klimawandel hat mit "Glauben" bekanntlich weniger zu tun, sondern ist wissenschaftlich nachgewiesener Fakt.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3922
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » So 16. Jun 2019, 15:42

Alster hat geschrieben:(16 Jun 2019, 15:30)

Die Fakten sind unübersehbar: die frommen Kirchenschäfchen ignorieren konsequent seit mindestens 20 Jahren alle realen Ansätze zum Klimaschutz.


Ich glaube nicht, dass man die bestehenden Ansätze ignoriert, sondern konstatiert, dass man die selbstgesteckten Ziele nicht erreichen wird.
Alpha Centauri
Beiträge: 4911
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alpha Centauri » So 16. Jun 2019, 15:52

Schnitter hat geschrieben:(16 Jun 2019, 15:40)

Der Vergleich ist hirnrissig.

Der menschengemachte Anteil am Klimawandel hat mit "Glauben" bekanntlich weniger zu tun, sondern ist wissenschaftlich nachgewiesener Fakt.


Naja für diejenigen Trumpisten hier, die an eine chinesische Märchenerzählung Namens Klimawandel unbeirrt glauben, kann man selbst mit wissenschaftlichen Daten und Fakten kaum von ihrem Wahn abbringen.
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 599
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alster » So 16. Jun 2019, 18:28

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Jun 2019, 15:34)

Ein Propagandaonkel der von sich selber in der 3. Person spricht, also das ist selbst hier neu. :D

... und schon ist die VT von einer PR Kampagne down gegraded auf plattes Rumnörgeln an einer ausdrucksweise
so fallen Popanze in sich zusammen.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 599
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alster » So 16. Jun 2019, 18:32

Schnitter hat geschrieben:(16 Jun 2019, 15:40)

Der Vergleich ist hirnrissig.

Der menschengemachte Anteil am Klimawandel hat mit "Glauben" bekanntlich weniger zu tun, sondern ist wissenschaftlich nachgewiesener Fakt.

Zu unscharf! Richtig wäre gewesen:
Der Klimawandel ist nachgewiesen.
Der menschengemachte Anteil daran plausibel.
Die Hoffnung der Mensch würde daran was ändern Illusion.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 10371
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ein Terraner » So 16. Jun 2019, 18:32

Alster hat geschrieben:(16 Jun 2019, 18:28)

... und schon ist die VT von einer PR Kampagne down gegraded auf plattes Rumnörgeln an einer ausdrucksweise
so fallen Popanze in sich zusammen.


Das ist der Zeitpunkt wo ein paar gefakte Müll Bilder verlinken musst. Ein paar Bilder von Jungen Menschen im Flugzeug kommt auch immer gut.
Licht und Dunkel

Kritik an der CDU/CSU ist ab sofort per Gesetz verboten.
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 599
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alster » So 16. Jun 2019, 18:33

Sören74 hat geschrieben:(16 Jun 2019, 15:42)

Ich glaube nicht, dass man die bestehenden Ansätze ignoriert, sondern konstatiert, dass man die selbstgesteckten Ziele nicht erreichen wird.

Doch ignoriert: Der Grüne Greta Anbeter wird seine Kinder auch weiter im SUV von der Schule abholen und nicht im 1l Leichtbau Diesel vom Format eines Kabinenrollers.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste