Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 9571
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sören74 » Do 30. Jul 2020, 12:55

jack000 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 12:51)

Reuters Institute der Universität Oxford:

https://www.nzz.ch/international/ard-un ... ld.1508430


Und wo ist da der Nachweis der Dynamik, dass die Sender im ÖR kontinuierlich Zuschauer verlieren?
Schnitter
Beiträge: 8676
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Do 30. Jul 2020, 12:55

Skeptiker hat geschrieben:(30 Jul 2020, 12:32)

Du kannst das gerne so sehen.


Was heisst ich kann das so sehen ? Das sind doch objektive Tatsachen dass sich Deutschland in den letzten 40 Jahren stark liberalisiert hat. Das kann man doch nicht wegignorieren.
Schnitter
Beiträge: 8676
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Do 30. Jul 2020, 12:58

jack000 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 12:42)

Den Comic hätte ich gerne in Farbe


Guck dir doch die Wahlergebnisse an.

Das was der User Skeptiker als "linksliberal" bezeichnet sind über 75 % der Wählerschaft.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32448
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Do 30. Jul 2020, 12:59

Sören74 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 12:55)

Und wo ist da der Nachweis der Dynamik, dass die Sender im ÖR kontinuierlich Zuschauer verlieren?

Was passiert wohl, wenn die Alten sterben und die Jugendlichen (Die wenig fernsehen schauen) auch im Internet nicht wirklich sich dem ÖR widmen?

Dazu kommt, dass die Quoten allenfalls noch stabil gehalten werden, weil der ÖR nun auch den ganzen Trash, der eigentlich Aufgabe des Privatfernsehens ist, ebenso bringt und somit von seinem Auftrag abweicht nur um seine Existenz in der aktuellen Form zu rechtfertigen.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32448
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Do 30. Jul 2020, 13:02

Schnitter hat geschrieben:(30 Jul 2020, 12:58)

Guck dir doch die Wahlergebnisse an.

Das was der User Skeptiker als "linksliberal" bezeichnet sind über 75 % der Wählerschaft.

Lt. Umfragen hat RRG 39%:
https://www.wahlrecht.de/umfragen/
Der ÖR ist aber mehrheitlich Links. Daher spiegelt der mitnichten den Bevölkerungsdurchschnitt wieder.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 9571
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sören74 » Do 30. Jul 2020, 13:03

jack000 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 12:59)

Was passiert wohl, wenn die Alten sterben und die Jugendlichen (Die wenig fernsehen schauen) auch im Internet nicht wirklich sich dem ÖR widmen?.


Das wäre eine Prognose der Dynamik. Deinen Äußerungen entnahm ich aber, dass dieser Zuschauerrückgang schon in der Gegenwart stattfindet. Dafür wollte ich eine Quelle für Deine Behauptung hören.
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 9571
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sören74 » Do 30. Jul 2020, 13:04

jack000 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 13:02)

Der ÖR ist aber mehrheitlich Links.


Da würde ich auch gerne mal eine Quelle für diese Behauptung sehen.
Schnitter
Beiträge: 8676
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Do 30. Jul 2020, 13:06

jack000 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 13:02)

Lt. Umfragen hat RRG 39%:
https://www.wahlrecht.de/umfragen/
Der ÖR ist aber mehrheitlich Links. Daher spiegelt der mitnichten den Bevölkerungsdurchschnitt wieder.


Laut Skeptiker tendiert die CdU zum Linksliberalismus.

Du solltest das was ich schreibe schon komplett lesen.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32448
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Do 30. Jul 2020, 13:17

Sören74 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 13:03)

Das wäre eine Prognose der Dynamik. Deinen Äußerungen entnahm ich aber, dass dieser Zuschauerrückgang schon in der Gegenwart stattfindet. Dafür wollte ich eine Quelle für Deine Behauptung hören.

Das hier ist von 2017:
Dem klassischen TV rennen die Zuschauer weg

Wegen Netflix und Co.: Das lineare Fernsehen verliert Zuschauer. Besonders die Jüngeren stellen sich im Netz ihr eigenes Programm zusammen.

[...]
Bereits am Mittwoch sorgte die Meldung für Unruhe, dass der "Tatort" 2017 weniger Zuschauer vor den Fernseher lockte. Im Vergleich zu 2016, wo durchschnittlich 9,02 Millionen Menschen den Sonntagskrimi schauten, waren es dieses Jahr nur 8,91. Die letzten beiden "Tatort"-Folgen mit Wotan Wilke Möhring etwa blieben unter der kritischen Acht-Millionen-Marke.

[...]


https://www.spiegel.de/kultur/tv/ard-un ... 85489.html

Die Quoten sehen noch gut aus, aber die prozentuale Verteilung sagt nichts aus, sondern die Anzahl.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 9571
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sören74 » Do 30. Jul 2020, 13:39

jack000 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 13:17)

Das hier ist von 2017:

https://www.spiegel.de/kultur/tv/ard-un ... 85489.html

Die Quoten sehen noch gut aus, aber die prozentuale Verteilung sagt nichts aus, sondern die Anzahl.


Ich will ja nicht pingelig sein, aber klassisches Fernsehen ist nicht gleich ÖRR.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 12445
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER
Wohnort: Unbedeutender, abgelegener Seitenarm der Milchstrasse

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Kritikaster » Do 30. Jul 2020, 13:43

jack000 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 12:19)

Ja, in der Tat erinnert das daran. Wenn schon Scenen eingebaut werden, die überhaupt nichts mit der Handlung zu tun haben und einfach nur unterschwellig etwas rüberbringen sollen.


Bleibt zu hoffen, das diese "Abstimmung mit den Füßen" irgendwann auch mal zu Konsequenzen führt.

Die alternativen Verblödungsmedien zeigen doch schon längst Wirkung.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5234
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Fliege » Do 30. Jul 2020, 14:09

Skeptiker hat geschrieben:(30 Jul 2020, 00:46)
Fliege hat geschrieben:
(30 Jul 2020, 00:35)
"So ein Volkserziehungsauftrag muss mit allem Ernst durchgeführt werden."

... sonst geht es schon wieder schief - so wie bei mir ... :eek:
Skeptiker hat geschrieben:(30 Jul 2020, 08:58)
Das Problem ist, dass das vor Haltung geradezu trieft. Das hat mittlerweile ein Niveau erreicht, das der von ideologischer Berieselung des Arbeiter und Bauernstaates ähnelt.

Komisch, warum nur fliehen die Leute raus aus diesen Formaten, hin zu alternativen Medien ... :rolleyes:

Wer sich dem totalitären Anspruch auf Volkserziehung, gegebenenfalls auch Volksumerziehung, zu entziehen oder gar zu widersetzen versucht, dürfte auch im neuen medialen Postfaktizismus in der Gefahr schweben, als Staatsfeind ausgerufen zu werden.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — "Democracy will win" (Thomas Mann).
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 9571
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sören74 » Do 30. Jul 2020, 15:04

Fliege hat geschrieben:(30 Jul 2020, 14:09)

Wer sich dem totalitären Anspruch auf Volkserziehung, gegebenenfalls auch Volksumerziehung, zu entziehen oder gar zu widersetzen versucht, dürfte auch im neuen medialen Postfaktizismus in der Gefahr schweben, als Staatsfeind ausgerufen zu werden.


Wow, wo hast Du denn diese Weisheit her?
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 8356
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Vongole » Do 30. Jul 2020, 15:23

Sören74 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 15:04)

Wow, wo hast Du denn diese Weisheit her?

Ich erlaube mir mal, dazu Kritikaster zu zitieren:
Kritikaster hat geschrieben:(30 Jul 2020, 13:43)

Die alternativen Verblödungsmedien zeigen doch schon längst Wirkung.


Mir scheint, er hat recht.
Schnitter
Beiträge: 8676
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Do 30. Jul 2020, 15:41

Sören74 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 15:04)

Wow, wo hast Du denn diese Weisheit her?


Brauchst du nur in die einschlägigen braunen Facebook Gruppen schauen.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 6076
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Skeptiker » Do 30. Jul 2020, 15:53

Sören74 hat geschrieben:(30 Jul 2020, 12:43)

Skeptiker, ist es echt nötig, nach einem Nachweis meiner Aussage zu fragen, nachdem ich sie Dir vorher zitiert habe? Aber gerne nochmal: "Die deutschen ÖRR sind leider ein linksliberales Tendenzmedium geworden. Man kann das leugnen, oder man kann die Fakten zur Kenntnis nehmen, die hier immer wieder genannt wurden."

1.Satz, Deine persönliche Meinung. 2.Satz, diese Meinung wird implizit als Fakten erhoben.

Ich rede von Fakten die genannt wurden, nicht, dass meine Meinung Fakt ist. Was soll also der Quatsch?
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 9571
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Sören74 » Do 30. Jul 2020, 15:55

Skeptiker hat geschrieben:(30 Jul 2020, 15:53)

Ich rede von Fakten die genannt wurden, nicht, dass meine Meinung Fakt ist. Was soll also der Quatsch?


Sorry, dann habe ich Dich wohl missverstanden. War wohl mein Fehler.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5234
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Fliege » Do 30. Jul 2020, 17:38

Skeptiker hat geschrieben:(30 Jul 2020, 15:53)
Was soll also der Quatsch?

ÖR-Cheerleader (Beifallanführer durch Hopsen und Winken) versuchen, davon bin ich überzeugt, ihr Bestes.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — "Democracy will win" (Thomas Mann).
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1601
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Do 30. Jul 2020, 18:06

Fliege hat geschrieben:(30 Jul 2020, 14:09)

Wer sich dem totalitären Anspruch auf Volkserziehung, gegebenenfalls auch Volksumerziehung, zu entziehen oder gar zu widersetzen versucht, dürfte auch im neuen medialen Postfaktizismus in der Gefahr schweben, als Staatsfeind ausgerufen zu werden.

Glaub mir: wenn der ÖRR als Ziel eine, wie auch immer geartete, Volkserziehung oder gar Volksumerziehung hätte, dann würde er nichts kosten. Ohne Rundfunkbeitrag ist dieses Ziel viel leichter erreichbar, Erdogan macht es vor.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 32448
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Do 30. Jul 2020, 18:57

tarkomed hat geschrieben:(30 Jul 2020, 18:06)

Glaub mir: wenn der ÖRR als Ziel eine, wie auch immer geartete, Volkserziehung oder gar Volksumerziehung hätte, dann würde er nichts kosten. Ohne Rundfunkbeitrag ist dieses Ziel viel leichter erreichbar,

Wieso? Es gibt doch so oder so kein Mitspracherecht.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste