Seite 287 von 298

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Do 13. Feb 2020, 21:52
von jack000
Fliege hat geschrieben:(13 Feb 2020, 21:22)

Du kannst dir zumindest sicher sein, so oder so über den GEZ-Tisch gezogen zu werden. ;-)

Das sowieso, aber die Frage nach dem generellen Abschaffen stellt sich mir gar nicht, sondern nur nach einer Reform.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Do 13. Feb 2020, 21:54
von Tom Bombadil
Gibt es eigentlich eine politische Sendung im ÖR, die für Konservative gemacht wird? Ich weiß es wirklich nicht, ich habe seit Jahren keine Glotze mehr.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Do 13. Feb 2020, 21:55
von jack000
Alexyessin hat geschrieben:(13 Feb 2020, 21:50)

Natürlich, aber Jack, da sind wir wieder bei unserem alten Thema. Nur weil du eine Sendung aus deinen eigenen Gründen für unverständlich ansiehst, muss das Oma Ließchen nicht auch so sehen.

Geht das aus irgendeiner meiner Aussagen hervor oder hast du dir das ausgedacht?

Und fragwürdige politische Magazine. Jack, welche meinst du und wie kommst du darauf, das hier Information und Meinung nicht ordnugnsgemäß getrennt werden.

Hast du in diesem Strang hier mal nur kurz vorbeigeschaut?

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Do 13. Feb 2020, 21:57
von jack000
Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Feb 2020, 21:54)

Gibt es eigentlich eine politische Sendung im ÖR, die für Konservative gemacht wird? Ich weiß es wirklich nicht, ich habe seit Jahren keine Glotze mehr.

Ich auch nicht (Nur als Monitor) aber man kann über youtube u.a. die ganzen alten "Derrick", "Aktenzeichen XY ungelöst ..." und "Der Alte"-Folgen sehen :-)

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Do 13. Feb 2020, 21:58
von Vongole
jack000 hat geschrieben:(13 Feb 2020, 20:43)

Werden dann auch die GEZ-Gebühren abgeschaltet?

Warum sollten sie?
Wenn ich Satire nicht mag, schau ich sie nicht.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Do 13. Feb 2020, 22:02
von jack000
Vongole hat geschrieben:(13 Feb 2020, 21:58)

Warum sollten sie?
Wenn ich Satire nicht mag, schau ich sie nicht.

https://www.politik-forum.eu/viewtopic. ... 5#p4671482

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Do 13. Feb 2020, 22:06
von Alexyessin
Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Feb 2020, 21:54)

Gibt es eigentlich eine politische Sendung im ÖR, die für Konservative gemacht wird? Ich weiß es wirklich nicht, ich habe seit Jahren keine Glotze mehr.


Was verstehst du denn unter einer politischen Sendung für Konservative? Denn ohne annähernde Beschreibung ist diese Frage schlecht zu beantworten.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Do 13. Feb 2020, 22:08
von Alexyessin
jack000 hat geschrieben:(13 Feb 2020, 21:55)

Geht das aus irgendeiner meiner Aussagen hervor oder hast du dir das ausgedacht?


Rote Rosen kam von dir, Jack. In dem Beitrag, den ich beantwortet habe.

jack000 hat geschrieben:(13 Feb 2020, 21:55)
Hast du in diesem Strang hier mal nur kurz vorbeigeschaut?


Jack, nicht schon wieder das Beantworten mit Gegenfragen - vor allem, wenn die Frage eindeutig auf deine Aussage zielgerichtet war.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: So 16. Feb 2020, 10:49
von Alster
Schnitter hat geschrieben:(11 Feb 2020, 14:30)Das folgt aus 1 und 2.

o.k. dann kann ich ja zusammenfassen. Schnitter hat geschrieben (09 Feb 2020, 16:31):
1. Neurechte sind Feinde des Liberalismus, der Wissenschaft und der Demokratie -> check
2. Neurechte beschießen täglich in den sozialen Medien den ÖR -> check.

Meine Frage war dann hierzu: Wie folgt daraus nun "Schnitter" Sa 8. Feb 2020, 11:04 dass Neurechte den ÖR als "ein Anker unserer freiheitlich liberalen Gesellschaft" ansähen?
Darauf die Antwort wie vorangehend zitiert: "Das folgt aus 1 und 2."

Fehlerhafte Logik! Eine Schlussfolgerung der Art, dass ein Gegner eines Feindes der Demokratie zwingend als "Anker" der Demokratie anzusehen sei ist schnell widerlegt. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: So 16. Feb 2020, 17:01
von Schnitter
Alster hat geschrieben:(16 Feb 2020, 10:49)
Fehlerhafte Logik!


Logik in der Blase ? LOL :D

Wo eine im Kern völkisch gesonnene Trollarmee gegen die Sender zu Felde zieht und vom „Schwarzen Kanal“ oder von „Gleichschaltung“ und „Umvolkung“ schwadroniert, offenbart sie indirekt dahinterliegende Wünsche. Unerträglich scheint den ÖR-Kritikern eine Haltung, der es, wie im Auftrag begründet, um Artikel 1 des Grundgesetzes geht, um die Würde des Menschen und zu deren Schutz um die Erhaltung der Demokratie.


https://www.tagesspiegel.de/kultur/deba ... 88126.html

So schauts aus.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: So 16. Feb 2020, 23:32
von Axelhaxel
Schnitter hat geschrieben:(16 Feb 2020, 17:01)

Logik in der Blase ? LOL :D



https://www.tagesspiegel.de/kultur/deba ... 88126.html

So schauts aus.

Genau so ist es. :thumbup:

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: So 16. Feb 2020, 23:47
von Fliege
Alster hat geschrieben:(16 Feb 2020, 10:49)
o.k. dann kann ich ja zusammenfassen. Schnitter hat geschrieben (09 Feb 2020, 16:31):
1. Neurechte sind Feinde des Liberalismus, der Wissenschaft und der Demokratie -> check
2. Neurechte beschießen täglich in den sozialen Medien den ÖR -> check.

Meine Frage war dann hierzu: Wie folgt daraus nun "Schnitter" Sa 8. Feb 2020, 11:04 dass Neurechte den ÖR als "ein Anker unserer freiheitlich liberalen Gesellschaft" ansähen?
Darauf die Antwort wie vorangehend zitiert: "Das folgt aus 1 und 2."

Fehlerhafte Logik! Eine Schlussfolgerung der Art, dass ein Gegner eines Feindes der Demokratie zwingend als "Anker" der Demokratie anzusehen sei ist schnell widerlegt. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Der Argumentationsversuch lässt sich so formalisieren:

1. Alle A sind nicht B.
2. Wenn A, dann nicht C.
------
Also: Wenn A, dann (D sind B).

Das sieht doch stark aus wie ein Non sequitur.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: So 16. Feb 2020, 23:50
von watisdatdenn?
Spannend!
In England plant man gerade die BBC in ein Abomodell umzubauen!
https://www.thetimes.co.uk/article/no-1 ... -hzwb9bzsx

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: So 16. Feb 2020, 23:54
von Fliege
watisdatdenn? hat geschrieben:(16 Feb 2020, 23:50)
Spannend!
In England plant man gerade die BBC in ein Abomodell umzubauen!
https://www.thetimes.co.uk/article/no-1 ... -hzwb9bzsx

Das darf auch für die völlig verkrusteten Öffis in Deutschland zukunftsweisend werden.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: So 16. Feb 2020, 23:55
von BlueMonday
watisdatdenn? hat geschrieben:(16 Feb 2020, 23:50)

Spannend!
In England plant man gerade die BBC in ein Abomodell umzubauen!
https://www.thetimes.co.uk/article/no-1 ... -hzwb9bzsx


Tja, so mancher wird auch auf dem europäischen Festland in den nächsten 5 oder vielleicht 10 Jahren von manchen Entwicklungen dieser Art mindestens überrascht werden.
Institutionen, die mittlerweile wie in Stein gemeißelt wirken, fangen plötzlich an ganz schnell zu zerbröckeln und das Undenkbare passiert...

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Mo 17. Feb 2020, 00:10
von Axelhaxel
Mehr Geld gibts halt dennoch nicht und besser wird auch nichts.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Mo 17. Feb 2020, 00:13
von Unité 1
BlueMonday hat geschrieben:(16 Feb 2020, 23:55)

Tja, so mancher wird auch auf dem europäischen Festland in den nächsten 5 oder vielleicht 10 Jahren von manchen Entwicklungen dieser Art mindestens überrascht werden.
Institutionen, die mittlerweile wie in Stein gemeißelt wirken, fangen plötzlich an ganz schnell zu zerbröckeln und das Undenkbare passiert...

Wer davon überrascht ist - ich bin verleitet es zu sagen -, der sollte die Antworten schlucken und sich nicht erdreisten, nachzufragen.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Mo 17. Feb 2020, 10:24
von Alster
Schnitter hat geschrieben:(16 Feb 2020, 17:01)

Logik in der Blase ? LOL :D



https://www.tagesspiegel.de/kultur/deba ... 88126.html

So schauts aus.

Wenn der Tagesspiegel denselben Fehlschluss zieht wie Du, wird der damit nicht richtiger.
Dass die Masche nicht Deine Erfindung ist, war sowieso klar.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Mo 17. Feb 2020, 12:50
von H2O
Dass die Masche nicht Deine Erfindung ist, war sowieso klar.


Immerhin wirkt ein seriöses Tageblatt mit recherchierenden Journalisten meinungsbildend. So sind die ja auch gedacht.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Verfasst: Mo 17. Feb 2020, 17:15
von Schnitter
Alster hat geschrieben:(17 Feb 2020, 10:24)
Dass die Masche nicht Deine Erfindung ist, war sowieso klar.


Es ist seit Jahren bekannt dass der ÖR (erfolglosen) Angriffen von Aluhutträgern aus dem rechtsextremem Millieu ausgesetzt ist.

Schau dir mal die "Bücher" im zweifelhaftem KOPP Verlag an.

Da weisst du wo der Aluhut brennt. ;)