Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35598
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Fr 19. Nov 2021, 07:44

Schnitter hat geschrieben:(19 Nov 2021, 00:34)

In Deutschland. Wo sonst ?



Ich habe überhaupt nicht behauptet dass die Eindringlinge uns "illegal" überflutet haben :D

Deine Intention war allen hier klar und auch dein Grinsesmiley kann nicht wegwischen, dass du damit an die Wand gefahren bist (Was deine Antworten eindeutig zeigen).
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Schnitter
Beiträge: 12694
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Fr 19. Nov 2021, 17:10

jack000 hat geschrieben:(19 Nov 2021, 07:44)

Deine Intention war allen hier klar und auch dein Grinsesmiley kann nicht wegwischen, dass du damit an die Wand gefahren bist (Was deine Antworten eindeutig zeigen).


Mit was soll ich an die Wand gefahren sein ?

Irgendjemand hat behauptet dass der ÖR so viele Krimis zeigt um damit davon abzulenken wie viele Straftaten hier begangen werden (auf so einen Schwurbelkram muss man erst mal kommen, das toppt ja sogar noch die Leerdenker).

Daraufhin habe ich festgestellt dass der ÖR da aber dann wirklich spät dran ist, denn den stärksten Anstieg an Kriminalität hatten wir mit dem Mauerfall und den "Eindringlingen" die uns da "geflutet" haben, um mal im rechtsextremem Jargon zu bleiben.

Das sind Fakten.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35598
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Fr 19. Nov 2021, 23:09

Schnitter hat geschrieben:(19 Nov 2021, 17:10)
, denn den stärksten Anstieg an Kriminalität hatten wir mit dem Mauerfall und den "Eindringlingen" die uns da "geflutet" haben, um mal im rechtsextremem Jargon zu bleiben.

Das sind Fakten.

Das ist Schwachsinn und hast du dir einfach nur ausgedacht.
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Schnitter
Beiträge: 12694
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Fr 19. Nov 2021, 23:18

jack000 hat geschrieben:(19 Nov 2021, 23:09)

Das ist Schwachsinn und hast du dir einfach nur ausgedacht.


Ne klar.

Dann klick mal das erste Diagramm hier an:

https://m.bpb.de/nachschlagen/zahlen-un ... -und-alter
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35598
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Sa 20. Nov 2021, 08:04

Schnitter hat geschrieben:(19 Nov 2021, 23:18)

Ne klar.

Dann klick mal das erste Diagramm hier an:

https://m.bpb.de/nachschlagen/zahlen-un ... -und-alter

Wird auch nicht besser. Da wird zwar bestätigt was ich immer gesagt habe, das es heute Deutschland seit den 60ern die Kriminalität sehr stark angestiegen ist (was hier im Forum bestritten wurde).

Deine Aussage hingegen, das Ostdeutsche woanders eindrangen und dort überproportional kriminell wurden, ist daraus nicht abzuleiten.

Also Mal wieder ein Griff ins Klo ...
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 4851
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Ebiker » Sa 20. Nov 2021, 21:10

Folgen sie den Anweisungen
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3580
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » Sa 20. Nov 2021, 22:05


Ich bin leider nicht im Besitz einer Zeitmaschine dass ich die Sendetermine vom vergangenen Jahr nutzen kann. ;)
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 4851
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Ebiker » Sa 20. Nov 2021, 22:49

Folgen sie den Anweisungen
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3580
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » So 21. Nov 2021, 10:21

Danke für den Service. Ich habe mir die Sendetermine für dieses hochwertige filmische Kulturgur glech ausgedruckt und alle Termine vorgemerkt. Zu den Sendezeiten sind dann meine Frau und ich für nichts und niemanden zu sprechen. Festnetztelefon wird dann abgestellt und das Smartphone auf Flugmodus gestellrt. Ach, wenn, wir das ÖRF und den ÖRR nicht hätten. :)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35598
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » So 21. Nov 2021, 10:56

Raskolnikof hat geschrieben:(21 Nov 2021, 10:21) Ach, wenn, wir das ÖRF und den ÖRR nicht hätten. :)

Ja, es wäre dann ja unmöglich diesen Film zu sehen :(
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3580
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » So 21. Nov 2021, 13:25

jack000 hat geschrieben:(21 Nov 2021, 10:56)

Ja, es wäre dann ja unmöglich diesen Film zu sehen :(

Ironie ist hier nicht angebracht. Was du dir im ÖR wünschst kannst du dir auch anderswo reinziehen. :D
[MOD] Editiert...Bitte die Ironie nicht zu übertreiben... mich juckt es auch manchmal in den Fingern... ;) H2O
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1305
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » So 21. Nov 2021, 19:26

Alexyessin hat geschrieben:(18 Nov 2021, 14:46)

In der heutigen Zeit muss niemand "ständig zu Hause" rumhängen um immer telefonisch erreibar zu sein.

Aber trotzdem fehlen nachweislich irgendwelche Belege für deine Behauptung.


die liefert wie immer Raskolnikov:

Raskolnikof hat geschrieben:(21 Nov 2021, 10:21)

Danke für den Service. Ich habe mir die Sendetermine für dieses hochwertige filmische Kulturgur glech ausgedruckt und alle Termine vorgemerkt. Zu den Sendezeiten sind dann meine Frau und ich für nichts und niemanden zu sprechen. Festnetztelefon wird dann abgestellt und das Smartphone auf Flugmodus gestellrt. Ach, wenn, wir das ÖRF und den ÖRR nicht hätten. :)


Die annahme der Stichprobenneutralität der telefonischen Erreichbarkeit steht auf tönernen füßen
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 89642
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » So 21. Nov 2021, 20:26

Alster hat geschrieben:(21 Nov 2021, 19:26)

die liefert wie immer Raskolnikov:



Die annahme der Stichprobenneutralität der telefonischen Erreichbarkeit steht auf tönernen füßen


Du kannst diese Behauptung noch ein paar Mal bringen - ohne Belege, keine Aussage
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35598
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » So 21. Nov 2021, 20:47

Wieder Schüsse in der Heiligen Stadt: Ein palästinensischer Angreifer eröffnete in der Altstadt das Feuer. Der Schütze wurde niedergestreckt. Ein weiterer Mann starb, mehrere Menschen wurden verletzt.

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... etzte.html

Und unser Qualitätsjournalismus hält neuerdings die Reihenfolge ein, wie kommt denn der Sinneswandel?
Ein Attentäter hat in Jerusalem das Feuer eröffnet und mehrere Menschen verletzt. Ein Opfer erlag seinen Schusswunden. Die israelische Polizei erschoss den Angreifer und erklärte, es handele sich um einen Palästinenser.

https://www.tagesschau.de/ausland/jerus ... t-101.html
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 4851
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Ebiker » So 21. Nov 2021, 23:27

Folgen sie den Anweisungen
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 38470
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Mo 22. Nov 2021, 08:23



Ich kann's nicht nachprüfen; wenn die Angelegenheit so abgehandelt wurde, daß nicht etwa ein Attentäter seinen Haß und sein Tun mit seinem Leben bezahlt hat, dann wäre das schon ein dicker Hund!
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35598
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mo 22. Nov 2021, 10:55

H2O hat geschrieben:(22 Nov 2021, 08:23)

Ich kann's nicht nachprüfen; wenn die Angelegenheit so abgehandelt wurde, daß nicht etwa ein Attentäter seinen Haß und sein Tun mit seinem Leben bezahlt hat, dann wäre das schon ein dicker Hund!

Das ist kein dicker Hund, sondern Standard beim ÖR. Der ÖR hatte schon immer seine Methode Dinge zu berichten. Das sitzt da tief drin und wird sich auch nicht ändern (Älterer Beitrag):
Mit scharfen Worten hat Moderatorin Andrea Kiewel die Berichterstattung zum Konflikt zwischen Israel und Palästina kritisiert. Nun hat die "Tagesschau" reagiert.

Mit ihrer Meinungsäußerung hat Andrea Kiewel ziemlich viel Wirbel verursacht: Am Donnerstag hatte die Moderatorin des "ZDF-Fernsehgartens" in einem Gastbeitrag für die "Jüdische Allgemeine" scharfe Kritik an einem "Tagesschau"-Beitrag über den israelisch-palästinensischen Konflikt im Gaza-Streifen geübt, der am Dienstag ausgestrahlt worden war. Die 53-Jährige warf der Redaktion vor, nicht wahrheitsgemäß über die Vorgänge berichtet zu haben. Kiewel störte sich vor allem daran, dass der Beitrag den Eindruck erwecke, Israel sei der Aggressor.

Der knapp 30-sekündige Film beginnt mit den Worten "Nach schweren Angriffen der israelischen Armee auf den Gazastreifen ...", desweiteren erfährt der Zuschauer, Israel habe gepanzerte Fahrzeuge an der Grenze zum Gaza-Streifen bereitgestellt und Einrichtungen der Hamas bombardiert. Erst ganz am Schluss wird erwähnt, dass die Hamas zuvor ein Haus in Israel zerstört hat. Kiewel fordert von der "Tagesschau", die zeitliche Reihenfolge der Geschehnisse einzuhalten. Und die sieht nach ihrer Auffassung so aus: "Zuerst beschoss Gaza Israel mit Raketen, dann verteidigte sich Israel mit einem militärischen Manöver."

https://www.stern.de/lifestyle/leute/is ... 46344.html

Anstatt sich zu entschuldigen wird natürlich auf übelste geheuchelt:
"Tagesschau"-Chef weist Andrea Kiewels Kritik zurück
Nun hat "Tagesschau"-Chefredakteur Kai Gniffke auf die Kritik reagiert - und die Vorwürfe zurückgewiesen. "Die Tagesschau hat am 26.3.2019 selbstverständlich darauf hingewiesen, dass die israelischen Angriffe auf den Gaza-Streifen eine Reaktion auf den Beschuss eines Gebäudes in Israel durch die Hamas am Tag zuvor darstellten." Davon habe sich jeder Zuschauer überzeugen können: "In der 28-sekündigen Meldung vom Dienstag hieß es wörtlich: 'Am Montag hatte die Hamas bei einem Raketenangriff ein Haus in Israel zerstört.'"

Mit seiner Replik macht es sich Gniffke ziemlich einfach. Er verschweigt, dass der von ihm zitierte Satz erst ganz am Ende des Beitrages kommt, nachdem der Zuschauer zunächst den Eindruck gewinnen musste, Israel sei der Aggressor. Zu dem - zumindest unglücklichen - Aufbau der Meldung sagt der Chefredakteur kein Wort. Eine wirkliche Entkräftung der Kritik Kiewels ist sein Beitrag damit nicht.

Schon krass für wie dumm der ÖR seine Zuschauer hält :dead:
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 38470
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Mo 22. Nov 2021, 11:15

Schon krass für wie dumm der ÖR seine Zuschauer hält :dead:


Wieder kann ich aus Mangel an Fernsehmöglichkeit nicht beurteilen, was da wirklich abgelaufen ist. Aber wenn die Ausführungen zutreffen, dann frage ich mich schon, wozu überhaupt Rundfunkräte gut sind. Die Geldausgabe könnte man doch glatt einsparen! Bestärkt mich natürlich, weiterhin (seit 30 Jahren schon) auf Fernsehen zu verzichten. Mit dem DLF bin ich völlig zufrieden, und bezahlen muß ich dafür auch nicht, weil in Polen ansässig. :p
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1305
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Mo 22. Nov 2021, 12:29

Alexyessin hat geschrieben:(21 Nov 2021, 20:26)

Du kannst diese Behauptung noch ein paar Mal bringen - ohne Belege, keine Aussage

die Behauptung, dass Ausschöpfungsraten bis runter zu 20% KEINE Selektion darstellen würden darfst Du noch so oft bringen wie Du willst.
Eine Falschaussage wird durch Wiederholung nicht richtig.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1305
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Mo 22. Nov 2021, 12:32

jack000 hat geschrieben:(22 Nov 2021, 10:55)

Das ist kein dicker Hund, sondern Standard beim ÖR. Der ÖR hatte schon immer seine Methode Dinge zu berichten. Das sitzt da tief drin und wird sich auch nicht ändern (Älterer Beitrag):

https://www.stern.de/lifestyle/leute/is ... 46344.html

Anstatt sich zu entschuldigen wird natürlich auf übelste geheuchelt:

Schon krass für wie dumm der ÖR seine Zuschauer hält :dead:


Eine Gleichsetzung der Aktionen israelischer Polizei und Militär mit palästinensischen Terrorakten hat beim D-ÖR längst Tradition
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast