Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » Mi 10. Nov 2021, 12:41

Alster hat geschrieben:(09 Nov 2021, 15:01)

Dann sind wir uns ja einig, dass die treibende Kraft der ÖR Programmgestaltung die Quotengeilheit ist. Damit ist die Finanzierung über staatliche Zwangsgelder nicht mehr gerechtfertigt.

Der ÖR sieht zu recht nicht seine Aufgabe darin, eine Minderheit zu bedienen. Für mich sind die ÖR-Gegner so etwas wie die Impfgegner im Medienbereich. :D
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35662
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mi 10. Nov 2021, 13:35

Raskolnikof hat geschrieben:(08 Nov 2021, 23:28)

Man muss nich für alles eine Quelle benennen was hinreichend bekannt ist. Auf die Schnelle dies gefunden:
https://www.infratest-dimap.de/umfragen ... sehsender/

1/3 ist also mit dem Programm nicht einverstanden und 80% nicht mit der Höhe der Zwangszahlungen => Verehrende Bilanz.

Ich habe wirklich einen großen Freundes- und Bekanntenkreis aus allen Bildungsbereichen. Da ist nicht einer dabei, der auf den ÖRR und das ÖRF verzichten möchte.

Na wenn das bei deinem Bekanntenkreis so ist. Da gibt es so natürlich keine Gegenargumente :rolleyes:

Ja ich weiß, sowohl iich als auch meine Freunde und Bekannten sind alle von gestern und alle ÖR-Abstinenzler haben nicht nur recht sondern das Wissen mit Löffeln gefressen.

Wenn man liest was du so schreibst scheint es doch andersherum zu sein ...
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 89854
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 10. Nov 2021, 14:01

jack000 hat geschrieben:(10 Nov 2021, 13:35)

1/3 ist also mit dem Programm nicht einverstanden


Coole Rechnung. Du nimmst einfach die mit "weniger zufrieden" zu den gar nicht zufrieden dazu und nennst das dann "nicht einverstanden". ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » Mi 10. Nov 2021, 15:13

Alexyessin hat geschrieben:(10 Nov 2021, 14:01)

Coole Rechnung. Du nimmst einfach die mit "weniger zufrieden" zu den gar nicht zufrieden dazu und nennst das dann "nicht einverstanden". ;)

Ich schätze mal, dass die Mathelehrerin von jack000 nicht Adam Riese hieß. :D

[MOD] edit Wir wollen doch immer lieb und nett miteinander umgehen! H2O
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35662
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mi 10. Nov 2021, 16:07

Alexyessin hat geschrieben:(10 Nov 2021, 14:01)

Coole Rechnung. Du nimmst einfach die mit "weniger zufrieden" zu den gar nicht zufrieden dazu und nennst das dann "nicht einverstanden". ;)

Dir ist sicherlich aufgefallen, dass auf der Seite ebenso diese Trennung eingezeichnet ist?
Aber ok, dann nehmen wir "zufrieden" auf der anderen Seite auch weg, dann sind nur noch 12% sehr zufrieden und 88% nicht "sehr zufrieden".
=> Besser so?
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Raskolnikof » Mi 10. Nov 2021, 17:05

Lt. Infratest sind 61 Prozent der Befragten mit dem Angebot des ÖR zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Allen kann man es nicht recht machen. Und den notorischen Nörglern ohnehin nicht. Ich habe es schon einmal gesagt: Für mich bräuchte es nur den ÖR zu geben. Alles andere was derzeit auf den privaten Kanälen geboten wird ist Volksverdummung.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35662
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mi 10. Nov 2021, 17:18

Raskolnikof hat geschrieben:(10 Nov 2021, 17:05)

Lt. Infratest sind 61 Prozent der Befragten mit dem Angebot des ÖR zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Allen kann man es nicht recht machen. Und den notorischen Nörglern ohnehin nicht.

39% sind es also nicht und das ist eine katastrophale Zustimmungsrate. Stell dir doch mal vor, wir reden über den ÖR von einem anderen Land (z.B. Südkorea) und es heißt, dass lt. Statistik fast 40% damit nicht einverstanden sind. Was würdest du über das Programm denken?

Für mich

Warum sollen andere für dich zahlen?

Aber es geht ja gar nicht um Abschaffung, sondern um Reform. Reform im Sinne von Neutralität (Also nicht ständig irgendwelche links/grüne Propaganda unterschwellig eingebracht in Sendungen wo das gar nicht hingehört), Doppelte/redundante Sendungen und Blödsinn, der nicht im Sinne des ÖR´s sein kann. So gibt es Sendungen, da sind 30 Minuten lang nur Hühner am gackern ohne wirklichen Inhalt und da muss man sich schon fragen, ob das im Qualitätsfernsehen sein soll ...
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 89854
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mi 10. Nov 2021, 18:08

jack000 hat geschrieben:(10 Nov 2021, 16:07)

Dir ist sicherlich aufgefallen, dass auf der Seite ebenso diese Trennung eingezeichnet ist?
Aber ok, dann nehmen wir "zufrieden" auf der anderen Seite auch weg, dann sind nur noch 12% sehr zufrieden und 88% nicht "sehr zufrieden".
=> Besser so?


Schlechter Versuch, jack. Deine Behauptung war ja:
Nicht einverstanden....... :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 35662
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mi 10. Nov 2021, 18:10

Alexyessin hat geschrieben:(10 Nov 2021, 18:08)
Deine Behauptung war ja:
Nicht einverstanden....... :)

Und so ist es auch ...
Sledge Hammer: Ich mag einem Verbrecher nicht seine Verbrechen vorlesen ... aber ich kann wenigstens lesen!
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1318
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Mi 10. Nov 2021, 18:15

Raskolnikof hat geschrieben:(10 Nov 2021, 12:41)

Der ÖR sieht zu recht nicht seine Aufgabe darin, eine Minderheit zu bedienen. Für mich sind die ÖR-Gegner so etwas wie die Impfgegner im Medienbereich. :D

Doch! Vertretung von Minderheiten ist eine der vorgeblichen Kernaufgaben der ÖR.
https://www.lifepr.de/inaktiv/minderhei ... xid/816274
Das dies nur eine Lüge ist, vorgeschoben um staatliche Zwangsabgaben zu rechtfertigen stellst Du mit Deinen Beiträgen dankenswerterweise immer wieder in gnadenloser Ehrlichkeit heraus.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1318
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Mi 10. Nov 2021, 18:16

Alexyessin hat geschrieben:(09 Nov 2021, 15:39)

An welchen Prämissen machst du diese Behauptungen fest.

Für meine annahmen liefern die Beiträge des Nicks Raskolnikoff immer wieder gnadenlos ehrliche Steilvorlagen
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1318
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Mi 10. Nov 2021, 18:19

Alexyessin hat geschrieben:(09 Nov 2021, 15:38)

Warum ist diese Annahme falsch?

Weil bei Telefonumfragen schon mal selektiv die Teilnehmer herausgepickt werden, die bereit sind am Telefon einem anonymen Frager Fragen zu beantworten. Mithin eine eine - öhem - "besondere" (mehr sog i ned) Auswahl aus der Normalbevölkerung.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 89854
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Do 11. Nov 2021, 08:44

jack000 hat geschrieben:(10 Nov 2021, 18:10)

Und so ist es auch ...


Nein, genau DAS steht da eben nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 89854
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Do 11. Nov 2021, 08:45

Alster hat geschrieben:(10 Nov 2021, 18:16)

Für meine annahmen liefern die Beiträge des Nicks Raskolnikoff immer wieder gnadenlos ehrliche Steilvorlagen


Keine erklärende Antwort. Vielen Dank.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 89854
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Do 11. Nov 2021, 08:47

Alster hat geschrieben:(10 Nov 2021, 18:19)

Weil bei Telefonumfragen schon mal selektiv die Teilnehmer herausgepickt werden, die bereit sind am Telefon einem anonymen Frager Fragen zu beantworten. Mithin eine eine - öhem - "besondere" (mehr sog i ned) Auswahl aus der Normalbevölkerung.


Aha, also die Selektivität erschöpft sich darin, dass der Gefragte vorher zustimmt gefragt zu werden. So schnell verpuffen die Gegenargumtente
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 3286
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Do 11. Nov 2021, 09:31

jack000 hat geschrieben:(10 Nov 2021, 17:18)

39% sind es also nicht und das ist eine katastrophale Zustimmungsrate. Stell dir doch mal vor, wir reden über den ÖR von einem anderen Land (z.B. Südkorea) und es heißt, dass lt. Statistik fast 40% damit nicht einverstanden sind. Was würdest du über das Programm denken?

Warum sollen andere für dich zahlen?

Schau, es ist wie mit der Ehe.
12% befinden sich noch in der Verliebtsein Phase und genießen jeden Moment des Zusammenseins.
Bei 49% läuft die Ehe reibungslos, Kinderfreuden, Hausbauen, ins neue Haus einziehen, Urlaub genießen usw.
Jahre später plätschert bei 22% die Ehe dahin, der Mann geht abends lieber zum Stammtisch oder zum Verein, die Frau zum Chor, man bleibt halt zusammen, weil eine Scheidung abschreckt.
12% haben schon die Ehe satt und lassen sich scheiden.
Alles wie im richtigen Leben, zahlen müssen alle. Die Einen mit Ehejahren, die Anderen zusätzlich mit den Folgen der Scheidung und letztere sind besonders schmerzlich… ;)
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1318
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » So 14. Nov 2021, 11:50

Alexyessin hat geschrieben:(11 Nov 2021, 08:47)

Aha, also die Selektivität erschöpft sich darin, dass der Gefragte vorher zustimmt gefragt zu werden. So schnell verpuffen die Gegenargumtente

Vor allem ist der Befragte bereit 15min seiner Zeit für den Schmarrn zu opfern. Dass Du versuchst den Aufwand auf die bloße Zustimmung runterzubrechen darf ich als Akt der Verzweiflung sehen.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1318
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » So 14. Nov 2021, 11:57

Alexyessin hat geschrieben:(11 Nov 2021, 08:45)

Keine erklärende Antwort. Vielen Dank.

Hab ich auch gar nicht nötig. Die Nachweise für das Übergewicht der rein konsumorientierten Angebote des ÖR hat Raskolnikoff längst geliefert.

Ich verweise besonders auf:

Raskolnikof hat geschrieben:(25 Oct 2021, 09:47)
Wenn ich allein an die deutschen Heimatkrimis denke… da hat jedes Kaff seine eigene Krimiserie.
...


bitte verlinkten Originalbeitrag ansehen! Die Moderation hat erbeten Vollzitate zu unterlassen. Bezüglich Darstellung der Fehlleistung des D-ÖR besitzt aber gerade die von Raskolnikof gelieferte volle Liste besondere Aussagekraft.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 4867
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Ebiker » So 14. Nov 2021, 12:14

Alster hat geschrieben:(14 Nov 2021, 11:57)

bitte verlinkten Originalbeitrag ansehen! Die Moderation hat erbeten Vollzitate zu unterlassen. Bezüglich Darstellung der Fehlleistung des D-ÖR besitzt aber gerade die von Raskolnikof gelieferte volle Liste besondere Aussagekraft.


und die ist nich nicht mal vollzählig, aus dem Stegreif fallen mir noch ein

- Fuchs und Gans , Bad Urach

- Hund und Katz , Weimar

- Alles Klara , Quedlinburg/Harz

werden bis zum Erbrechen auf den Dritten oder auf One wiederholt
Folgen sie den Anweisungen
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 5383
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon franzmannzini » So 14. Nov 2021, 12:38

Ebiker hat geschrieben:(14 Nov 2021, 12:14)

und die ist nich nicht mal vollzählig, aus dem Stegreif fallen mir noch ein

- Fuchs und Gans , Bad Urach

- Hund und Katz , Weimar

- Alles Klara , Quedlinburg/Harz

werden bis zum Erbrechen auf den Dritten oder auf One wiederholt


Besser so, als wenn noch Content produziert wird um die etlichen Kanäle zu füllen,
natürlich könnte das zu weiteren Durchdenkungen führen.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast