Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10352
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Vongole » Mo 18. Jan 2021, 18:32

Liberty hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:29)

https://de.wikipedia.org/wiki/Politiker

Ja Alice Weidel ist eine Person, die ein politisches Mandat innehaut und politisch wirkt. Sie ist damit laut Definition ein Politiker.

Okay, ich werde ab jetzt von Herrn Weidel sprechen.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 6591
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Zunder » Mo 18. Jan 2021, 18:44

Man muß nicht jeden Schwachsinn mitmachen, nur weil er als politisch korrekt gilt.

Wenn ich einen Termin bei meiner Hausärztin brauche, bemühe ich mich definitiv nicht um einen "Ärzt*innentermin". Ich gehe auch nicht zur "Bäcker*in" oder zur "Metzger*in". Daß sich dieses bekloppte Stotterdeutsch durchsetzt, wage ich dann doch zu bezweifeln.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6304
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Fliege » Mo 18. Jan 2021, 18:48

Liberty hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:26)

Was genau ist denn der Grund, weshalb der ÖR eine politisch-ideologische Sprache spricht, die von 99% der Bevölkerung nicht gesprochen wird? :?:

Lass' dich nicht schrecken: Außerhalb linker Zirkel zur Welterziehung ist genderverquaste Sprache m. E. kein Thema.

Zunder hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:44)

Man muß nicht jeden Schwachsinn mitmachen, nur weil er als politisch korrekt gilt.

So verhält es sich.
Zuletzt geändert von Fliege am Mo 18. Jan 2021, 18:50, insgesamt 1-mal geändert.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19843
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Billie Holiday » Mo 18. Jan 2021, 18:49

Zunder hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:44)

Man muß nicht jeden Schwachsinn mitmachen, nur weil er als politisch korrekt gilt.

Wenn ich einen Termin bei meiner Hausärztin brauche, bemühe ich mich definitiv nicht um einen "Ärzt*innentermin". Ich gehe auch nicht zur "Bäcker*in" oder zur "Metzger*in". Daß sich dieses bekloppte Stotterdeutsch durchsetzt, wage ich dann doch zu bezweifeln.


Im Alltag ist davon nichts zu hören.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10352
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Vongole » Mo 18. Jan 2021, 18:51

Zunder hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:44)

Man muß nicht jeden Schwachsinn mitmachen, nur weil er als politisch korrekt gilt.

Wenn ich einen Termin bei meiner Hausärztin brauche, bemühe ich mich definitiv nicht um einen "Ärzt*innentermin". Ich gehe auch nicht zur "Bäcker*in" oder zur "Metzger*in". Daß sich dieses bekloppte Stotterdeutsch durchsetzt, wage ich dann doch zu bezweifeln.

Nö, muss man nicht. Ich möchte aber trotzdem nicht als der Politiker Vongole angesprochen werden, wäre ich in einer politischen Funktion tätig. ;)
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 6591
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Zunder » Mo 18. Jan 2021, 18:56

Billie Holiday hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:49)

Im Alltag ist davon nichts zu hören.

Eben. Und ich vermute, das bleibt auch so.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 19843
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Billie Holiday » Mo 18. Jan 2021, 18:57

Vongole hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:51)

Nö, muss man nicht. Ich möchte aber trotzdem nicht als der Politiker Vongole angesprochen werden, wäre ich in einer politischen Funktion tätig. ;)


Nein, du wärst die Politikerin. Oder bevorzugst du die „Politiker* Pause* in“?
Wie bescheuert klingt das denn?
Mal ganz ehrlich?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
PeterK
Beiträge: 9565
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon PeterK » Mo 18. Jan 2021, 18:58

Vongole hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:32)
Okay, ich werde ab jetzt von Herrn Weidel sprechen.

Auf Englisch ist das alles so herrlich einfach:
Alice Elisabeth Weidel (born 6 February 1979) is a German politician and has been the Leader of the right-wing Alternative for Germany (AfD) in the Bundestag since October 2017.

(Wiki)
Zuletzt geändert von PeterK am Mo 18. Jan 2021, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33907
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mo 18. Jan 2021, 18:59

Alexyessin hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:32)
Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.

Der ÖR kann machen was er will, solange der mit Zwangsgebühren finanziert wird kann dem ja auch nichts passieren, egal was für einen Dreck der sendet.

Die Lunte wurde aber mit der OMA-Umweltsau gelegt und hat seine politische Auswirkung mit der Ablehnung der Gebührenerhöhung. Die Debatte ist noch lange nicht beendet.
Zuletzt geändert von jack000 am Mo 18. Jan 2021, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mo 18. Jan 2021, 19:00

jack000 hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:59)

Der ÖR kann senden was er will, solange der mit Zwangsgebühren finanziert wird kann dem ja auch nichts passieren, egal was für einen Dreck der sendet.

Die Lunte wurde aber mit der OMA-Umweltsau gelegt und hat seine politische Auswirkung mit der Ablehnung der Gebührenerhöhung. Die Debatte ist noch lange nicht beendet.


Die Debatte wird seit Jahren von Rechtsdraußen bewusst gefeuert Jack. Und du gehst denen voll auf dem Leim.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33907
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mo 18. Jan 2021, 19:03

Alexyessin hat geschrieben:(18 Jan 2021, 19:00)

Die Debatte wird seit Jahren von Rechtsdraußen bewusst gefeuert Jack. Und du gehst denen voll auf dem Leim.

Rechtsaußen ist in diesem Zusammenhang uninteressant. Es hat die CDU die Erhöhung abgelehnt und die FDP ist mit Begeisterung dabei: https://www.fdp.de/forderung/126-2
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Schnitter
Beiträge: 10378
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Mo 18. Jan 2021, 19:03

jack000 hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:59)
Die Lunte wurde aber mit der OMA-Umweltsau gelegt....


Das sieht man mal wie am Ende das politische rechtsdraußen ist wenn man sich bald seit Jahren an die "Umweltsau" klammert, also einem Skandal sondergleichen :p
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 6591
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Zunder » Mo 18. Jan 2021, 19:07

PeterK hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:58)

Auf Englisch ist das alles so herrlich einfach:

(Wiki)

Auf Twitter hat sich vor ein paar Monaten eine Genderista darüber echauffiert, daß in einer Pressemeldung über die Nasa von "Astronauten" die Rede war statt von "Astronaut*innen". Auf meinen Hinweis, daß die Amis offensichtlich zu blöd zum Gendern sind und tatsächlich "austronauts" schreiben, hat sie mich sofort geblockt.
Schnitter
Beiträge: 10378
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Mo 18. Jan 2021, 19:08

Alexyessin hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:32)

Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.
Warum an veralteten Begriffen festhalten nur weil ihr Rechten ein Problem damit habt?


Ich fürchte die Probleme werden in Zukunft eher größer denn kleiner ;)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33907
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mo 18. Jan 2021, 19:09

Schnitter hat geschrieben:(18 Jan 2021, 19:03)

Das sieht man mal wie am Ende das politische rechtsdraußen ist wenn man sich bald seit Jahren an die "Umweltsau" klammert, also einem Skandal sondergleichen :p

Ich habe gesagt, das damit die Lunte gelegt wurde. Beispiele für Schrott und einseitige Berichterstattung sowie Nudging im ÖR wurden hier unzählige genannt. Das mit dem "rechtsaußen" ist nur ein verzweifelter Versuch das Thema in die rechte Ecke zu schieben um somit die Diskussion ruhig zu stellen. Der billige Trick zieht aber schon lange nicht mehr!

Die Diskussion wurde gestartet:

Die Bundesländer wollen den Reformprozess zum Auftrag und Struktur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland vorantreiben. Man sehe weitere Einspar- sowie Optimierungsmöglichkeiten bei der Struktur, die von den Sendern in die auch künftig erforderlichen Reform- und Optimierungsüberlegungen einbezogen werden müssten, teilten die Koordinatoren der Länder-Rundfunkkommission, die rheinland-pfälzische Staatssekretärin Heike Raab (SPD) und der sächsische Staatsminister Oliver Schenk (CDU), am Dienstag gemeinsam mit.

https://www.rnd.de/politik/rundfunkbeit ... 637ZU.html
Ich weiß das passt dir nicht, ist aber so!
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 10352
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Vongole » Mo 18. Jan 2021, 19:11

Billie Holiday hat geschrieben:(18 Jan 2021, 18:57)

Nein, du wärst die Politikerin. Oder bevorzugst du die „Politiker* Pause* in“?
Wie bescheuert klingt das denn?
Mal ganz ehrlich?

Nee, natürlich nicht. :D
Das bezog sich mehr auf die Aussage des Users Liberty.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85471
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alexyessin » Mo 18. Jan 2021, 19:18

jack000 hat geschrieben:(18 Jan 2021, 19:03)

Rechtsaußen ist in diesem Zusammenhang uninteressant. Es hat die CDU die Erhöhung abgelehnt und die FDP ist mit Begeisterung dabei: https://www.fdp.de/forderung/126-2


REchtsdraußen und das seit Jahren. Jack - Basics. Das heißt nicht, das der eine oder andere Kritikpunkt berechtigt ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Schnitter
Beiträge: 10378
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Mo 18. Jan 2021, 19:19

jack000 hat geschrieben:(18 Jan 2021, 19:09)
Das mit dem "rechtsaußen" ist nur ein verzweifelter Versuch das Thema in die rechte Ecke zu schieben um somit die Diskussion ruhig zu stellen.


Unter den Parteien im Bundestag gibt es nur einen Gegner des ÖR: Die AfD.

Wo die politisch steht muss ich dir wohl nicht erklären.

Denen bist du ja auch bei der Umweltsau auf den Leim gegangen ;)
PeterK
Beiträge: 9565
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon PeterK » Mo 18. Jan 2021, 19:23

Zunder hat geschrieben:(18 Jan 2021, 19:07)
Auf Twitter hat sich vor ein paar Monaten eine Genderista darüber echauffiert, daß in einer Pressemeldung über die Nasa von "Astronauten" die Rede war statt von "Astronaut*innen". Auf meinen Hinweis, daß die Amis offensichtlich zu blöd zum Gendern sind und tatsächlich "austronauts" schreiben, hat sie mich sofort geblockt.

Ich habe seltsamerweise überhaupt kein Problem damit, wenn mich jemand "eine Koryphäe" auf dem Gebiet meiner Spezialisierung nennt. Das wäre zwar übertrieben, aber trotzdem nett. ;)
Zuletzt geändert von PeterK am Mo 18. Jan 2021, 19:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 2640
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon franzmannzini » Mo 18. Jan 2021, 19:24

Schnitter hat geschrieben:(18 Jan 2021, 19:19)

Unter den Parteien im Bundestag gibt es nur einen Gegner des ÖR: Die AfD.

Wo die politisch steht muss ich dir wohl nicht erklären.

Denen bist du ja auch bei der Umweltsau auf den Leim gegangen ;)


War "Die Umweltsau" also eine ausgelegte Leimrute ?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste