Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 13070
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Dampflok94 » So 5. Apr 2020, 22:49

Amun Ra hat geschrieben:(04 Apr 2020, 13:00)
Und andere sehen das anders.

Das ist ein freies Land. Kann sich jeder informieren, wo er denn möchte. Und sei es RT. Unn jetzt wirst Du wieder rumjammern, daß Du dafür Zahlen mußt. Ja, dieses Leben ist wirklich hart. :D
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Kohlhaas
Beiträge: 2429
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Kohlhaas » Mo 6. Apr 2020, 13:55

Amun Ra hat geschrieben:(04 Apr 2020, 13:00)

Und andere sehen das anders.

Das anders zu sehen, ist natürlich jedem Menschen erlaubt. Das fällt unter das Recht auf Meinungsfreiheit.

Etwas anders sieht das natürlich aus, wenn jemand seine "andere Sichtweise" mit wahrheitswidrigen Behauptungen begründet.
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 987
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Mo 6. Apr 2020, 19:47

tarkomed hat geschrieben:(05 Apr 2020, 15:25) Die Beschädigung des Rechts- und Sozialstaates erfolgt lediglich durch deine Argumentation.

Nein, sondern durch die rechtsunsicheren, schwammigen Formulierungen im §3 RBStV und die unsoziale Ausgestaltung mit ungenügender Entlastung niedriger Einkommen.


tarkomed hat geschrieben:(05 Apr 2020, 15:25) Das Verfassungsgericht hat jedoch bestätigt, dass das bisherige Modell verfassungskonform ist.

Du machst hier 2 Fehler:
- Dein Argument spricht nicht dagegen den Beitrag nach einem KiSt Modell auszugestalten.
- Die konkrete Ausgestaltung des "Beitrages" wurde sehr wohl vom BVerfG beanstandet. Jedoch werden Bürgerrechte dadurch beschädigt, dass die Opfer des ÖRR in jedem Einzelfall bis zum BVerfG durchprozessieren müssen.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 987
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Mo 6. Apr 2020, 19:50

Sören74 hat geschrieben:(05 Apr 2020, 13:49) aber mich würde schon interessieren, warum das verfassungswidrig wäre? Wenn der ÖR ein Haushaltsposten wie jeder andere wäre, dann kann man mit Parlamentsmehrheit die Höhe der Zuwendungen entsprechend verändern.

DASS der ÖR ein "Haushaltsposten wie jeder andere" sei, ist auch bei Steuerfinanzierung nicht zulässig.
Im hier längst mehrfach zitierten Urteil hat das BVerwG klar dargelegt welchen Kriterien (Bedeutung der KEF etc.) die Entscheidung über einen möglichen Haushaltsposten ÖR zu genügen hat.


Sören74 hat geschrieben:(05 Apr 2020, 13:49) Man darf aber bei der Kirchsteuer nicht vergessen, dass es immer noch die Landespolitik ist, die über die Höhe dieser Steuer bestimmt. D.h. auch bei Deinem Kirchsteuer-GEZ-Modell könnte eine Parlamentsmehrheit die Höhe der Besteuerung senken und damit auf diesem Wege dem ÖR den Geldhahn zudrehen.

Wenn meine Bezeichnung "Kirchensteuer Modell" Dein einziges Problem ist, nenn es halt anders.


Sören74 hat geschrieben:(05 Apr 2020, 13:49) dann könnte man ja auch die Frage stellen, warum man die jetzige GEZ-Abgabe nicht einkommensgestaffelt macht.

Damit wären die sozialen Härten der jetzigen Ausgestaltung des RF-"Beitrag entschärft".
Bleibt die Rechtsunsicherheit der Regelungen im §3 RBStV. Hier würde rechtssichere Erhebung als fester Prozentsatz der ESt durch eine rechtsstaatlich legitimierte Behörde (Finanzamt) helfen. Eben nach dem Vorbild der KiSt. Was nicht heißt, dass die KiSt 1:1 kopiert werden muss.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Bauch
Beiträge: 154
Registriert: Mi 4. Mär 2020, 19:04
Benutzertitel: Pontius Pilatus

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Bauch » Mo 6. Apr 2020, 20:17

Dlf ist gut.
Bei wilden Bäumen sind die Blüten wohlriechend,
bei zahmen die Früchte.
Flavius Philostratus
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5071
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Fliege » Mo 6. Apr 2020, 20:26

Bauch hat geschrieben:(06 Apr 2020, 20:17)
Dlf ist gut.

Hat der Sender "etwas" "Beachtliches" "berichtet"?
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen".
Bauch
Beiträge: 154
Registriert: Mi 4. Mär 2020, 19:04
Benutzertitel: Pontius Pilatus

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Bauch » Mo 6. Apr 2020, 20:57

Er bringt die höchste Dichte an Sendungen mit Mindestniveau im ÖRR.
Bei wilden Bäumen sind die Blüten wohlriechend,
bei zahmen die Früchte.
Flavius Philostratus
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5071
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Fliege » Mo 6. Apr 2020, 21:06

Bauch hat geschrieben:(06 Apr 2020, 20:57)
Er bringt die höchste Dichte an Sendungen mit Mindestniveau im ÖRR.

Das könnte zu einem Silberstreich am Horizont werden. Ich freue mich, wenn gute Leistung zu Anerkennung führt.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen".
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31922
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Mo 6. Apr 2020, 21:21

Fliege hat geschrieben:(06 Apr 2020, 21:06)

Das könnte zu einem Silberstreich am Horizont werden. Ich freue mich, wenn gute Leistung zu Anerkennung führt.

Auch Phoenix ist sehenswert. Ebenso gibt es diverse Sendungen die eines ÖR würdig sind. Das sage ich als jemand, der für eine ÖR-Reform ist.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5071
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Fliege » Mo 6. Apr 2020, 21:31

jack000 hat geschrieben:(06 Apr 2020, 21:21)
Auch Phoenix ist sehenswert. Ebenso gibt es diverse Sendungen die eines ÖR würdig sind. Das sage ich als jemand, der für eine ÖR-Reform ist.

Ich liebe die Krimis auf ZDF neu. Das ist aber wohl nur ein Angebot, welches maximal 0,1 Euro pro Monat an GEZ zu rechtfertigen vermag. ;-)
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen".
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 987
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Mi 8. Apr 2020, 10:58

Fliege hat geschrieben:(06 Apr 2020, 21:31)

Ich liebe die Krimis auf ZDF neu. Das ist aber wohl nur ein Angebot, welches maximal 0,1 Euro pro Monat an GEZ zu rechtfertigen vermag. ;-)

Damit dürftest Du ziemlich richtig liegen. Laut Jahrbuch 2019 hatte der ZDF neo 38 Mio Aufwendungen das sind etwa 0,5% des gesamten Budget des D-ÖR von knapp 8 Mrd.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1307
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Mi 8. Apr 2020, 11:14

Fliege hat geschrieben:(06 Apr 2020, 21:31)

Ich liebe die Krimis auf ZDF neu. Das ist aber wohl nur ein Angebot, welches maximal 0,1 Euro pro Monat an GEZ zu rechtfertigen vermag. ;-)

Aber nur weil du höchstens 0,1% der Bevölkerung repräsentierst. Alle anderen haben andere Präferenzen und sie wollen auch bedient werden.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5071
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Fliege » Mi 8. Apr 2020, 14:13

tarkomed hat geschrieben:(08 Apr 2020, 11:14)
Aber nur weil du höchstens 0,1% der Bevölkerung repräsentierst. Alle anderen haben andere Präferenzen und sie wollen auch bedient werden.

Ja, es dürften für die einen oder die anderen Interessenten weitere Cent- bis Groschen-Beträge hinzukommen.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen".
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 1307
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Mi 8. Apr 2020, 15:14

Fliege hat geschrieben:(08 Apr 2020, 14:13)

Ja, es dürften für die einen oder die anderen Interessenten weitere Cent- bis Groschen-Beträge hinzukommen.

...aber das ist es nicht, was dich schmerzt...
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
JosefG
Beiträge: 577
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 07:11
Benutzertitel: antichristlich antiislamisch
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Dank Corona ist das Radioprogramm fußballfrei

Beitragvon JosefG » Di 21. Apr 2020, 14:28

Dank Corona ist das Radioprogramm fußballfrei,
sogar an Wochenenden. Herrlich.
Zuletzt geändert von JosefG am Di 21. Apr 2020, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.
Der Straftatbestand der Beleidigung sollte abgeschafft werden
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31922
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Di 21. Apr 2020, 14:44

JosefG hat geschrieben:(21 Apr 2020, 14:28)

Dank Corona ist das Radioprogramm fußballfrei,
sogar an Wochenenden. Herrlich.

Mich nervt der hohe Sport-Anteil an Nachrichten ebenso, allerdings ist das nicht nur auf den ÖR beschränkt.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
JosefG
Beiträge: 577
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 07:11
Benutzertitel: antichristlich antiislamisch
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Dank Corona ist das Radioprogramm fußballfrei

Beitragvon JosefG » Di 21. Apr 2020, 15:32

jack000 hat geschrieben:(21 Apr 2020, 14:44)

allerdings ist das nicht nur auf den ÖR beschränkt.

Ja, aber ich wollte nicht eigens einen neuen Strang aufmachen.
Der Straftatbestand der Beleidigung sollte abgeschafft werden
Kohlhaas
Beiträge: 2429
Registriert: So 24. Feb 2019, 19:47

Re: Dank Corona ist das Radioprogramm fußballfrei

Beitragvon Kohlhaas » Di 21. Apr 2020, 15:33

JosefG hat geschrieben:(21 Apr 2020, 14:28)

Dank Corona ist das Radioprogramm fußballfrei,
sogar an Wochenenden. Herrlich.

Tja, so hat halt jeder seine Vorlieben. Zum Glück kann man ja umschalten. Ich zum Beispiel schalte immer um, wenn irgendwo Volksmusik kommt.
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 4346
Registriert: Do 19. Jun 2008, 15:08

Re: Dank Corona ist das Radioprogramm fußballfrei

Beitragvon watisdatdenn? » Di 21. Apr 2020, 15:44

Kohlhaas hat geschrieben:(21 Apr 2020, 15:33)
Tja, so hat halt jeder seine Vorlieben. Zum Glück kann man ja umschalten. Ich zum Beispiel schalte immer um, wenn irgendwo Volksmusik kommt.

Und ich schalte gar nicht erst ein :).
Das letzte mal als ich ÖRR gesehen habe war zu Silvester mit den (zugegeben schön gemachten) Märchen die da kamen.
Ich hätte aber auch darauf verzichten können.

Zahlen tu ich trotzdem den vollen Preis für ein Angebot das ich aufgrund des schlechten Niveaus (ich habe auf Twitter mitbekommen dass die Tagesschau wohl verbreitet hat, dass Masken nur für Mediziner oder Infizierte sinnvoll wären. Da habe ich nur kurz trocken gelacht, aber diese FakeNews haben sicher viele geglaubt...) kaum nutze.

Da ist mein Büchereiausweis 100-mal besser investiertes Geld und dazu auch noch freiwillig gehalten!
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4853
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Dank Corona ist das Radioprogramm fußballfrei

Beitragvon Fuerst_48 » Di 21. Apr 2020, 17:40

Kohlhaas hat geschrieben:(21 Apr 2020, 15:33)

Tja, so hat halt jeder seine Vorlieben. Zum Glück kann man ja umschalten. Ich zum Beispiel schalte immer um, wenn irgendwo Volksmusik kommt.

ECHTE Volksmusik ist ein (schützenswertes) Kulturgut.
Volkstümliche Musik (a la Musikantenstad`l) ist dagegen eher gewöhnungsbedürftig...

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste