Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 6302
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Fliege » Fr 27. Sep 2019, 12:53

Wolverine hat geschrieben:(27 Sep 2019, 10:37)
Unterschreibe ich direkt.
Gestern war Boris Palmer bei Lanz. Ein Grüner, wie ich ihn als überzeugter Nichtwähler wählen würde. Der benennt Probleme ganz offen und hat vehement gegen "Schönlügerei" der Politik gesprochen. Lanz war auf seiner Seite. Der Antisemit Augstein sein Gegner. Dann noch ein Farbiger Deutscher, der bei Pro7 über die NFL aus den USA berichtet, der teils, teils war. Konsens bestand darin, dass sich eine linke moralische Überlegenheit breit gemacht hat, die jede Diskussion im Keim ersticken will, nur um Recht zu behalten. Es gab ausreichend Beispiele dafür und auch dafür, dass Hetze gegen die AfD genau das Gegenteil von dem bewirkt, was erreicht werden soll. Sehr interessant. Boris Palmer ist für mich ein Real-Politiker, wie man ihn sich vorstellt und er hat als OB von Tübingen den CO2 Ausstoß in seiner Stadt in 10 Jahren um 30% gesenkt, bemerkte aber, dass das zum großen Teil auch der Automobilindustrie zu verdanken ist, die nicht nichts tut sondern forscht und forscht, nur das braucht Zeit. Natürlich bekamen die Gegner von Palmer viel Applaus, aber den größten bekam er, nachdem man ihm mal Zeit gab zu erklären, warum er auf FB und Twitter schreibt.

P.S. Konsens bestand auch darin, dass AfD-Wähler mitnichten tumbe Nazis und Dummköpfe sind sondern sich aus allen Schichten (bildungs-und gesellschaftspolitisch) rekrutieren.
Die hier immer wieder auftauchende Behauptung AfD-Wähler wären dumm oder Nazis ist schon mehrfach widerlegt worden und ich werde das auch weiterhin tun.

Danke für die Schildung zum Lanz-Talk. :-)
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — Don Alphonso: "2021 wird ein scheußliches Jahr".
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 41854
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon JJazzGold » Fr 27. Sep 2019, 16:44

Zwei FDP-Abgeordnete machen einen radikalen Vorschlag zu ARD und ZDF: Ein nationales Programm und sechzehn regionale, keine Erhöhung des Rundfunkbeitrags, Konzentration auf den Kernauftrag. Ob daraus was wird?

Grundsatzpapier ihrer Partei zu Auftrag und zur Struktur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks verfasst, mit dem sie sich gegen die bei Union, SPD, Grünen und Linken herrschenden Vorstellungen über ARD und ZDF positionieren: Sie wollen, dass sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk auf seinen Kernauftrag beschränkt, der darin besteht, Bildung, Information, Beratung und Kultur zu vermitteln. Sie lehnen das von den meisten Landesregierungen inzwischen favorisierte Modell eines an einen Index gebundenen Rundfunkbeitrags, der automatisch steigt, ab. Eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags halten Nückel und Rossa für überhaupt nicht notwendig. Und sie plädieren – das ist der größte Schritt – dafür, dass es künftig nur ein nationales öffentlich-rechtliches Radio und einen nationalen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender und daneben jeweils sechzehn regionale Rundfunkanstalten in den Bundesländern gibt.

.....

Dem setzen die FDP-Politiker Nückel und Rossa nun ihr Modell entgegen, das einen schlanken, weil auf seinen Kernauftrag reduzierten, öffentlich-rechtlichen Rundfunk vorsieht. Sie deklinieren ihre Vorstellung bis ins Detail: Reduzierung der Anzahl der Kanäle; Reduzierung aufs Kernprogramm, für das bestimmte Sendezeiten vorgeschrieben werden; maximal zwanzig Prozent der Programmausgaben für Unterhaltung, maximal zwanzig Prozent Unterhaltung im Programm; sechzig Prozent aller Ausgaben müssen ins Programm fließen, sechzig Prozent des Programms müssen von Privaten produziert werden; keine Beteiligungen der öffentlich-rechtlichen Anstalten an Produktionsfirmen; Personal- und Verwaltungskosten dürfen maximal dreißig Prozent des Gesamtbudgets ausmachen; Werbe- und Sponsoringfreiheit; Online-Auftritte „nur in engen Grenzen und Print überhaupt nicht“ und schließlich die Beibehaltung des bisherigen Rundfunkbeitrags, dessen Höhe weiterhin durch eine unabhängige Kommission zu erfolgen habe. Gemeint ist damit die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (Kef), welche bislang die Budgets und die „Bedarfsanmeldungen“ der Sender prüft und die Höhe des Rundfunkbeitrags vorschlägt.


Endlich mal ein Konzept, über das es sich zu diskutieren lohnt. Auf den ersten Blick klingt es schlüssig. Kritikpunkte?



https://m.faz.net/aktuell/feuilleton/me ... 7.amp.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt

Kranich oder gar nicht!
Ebiker
Beiträge: 4094
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Ebiker » Di 1. Okt 2019, 17:23

Üble Watsche für Kleber. Der dachte doch wirklich das Deutsche Medien den Österreichern vorschreiben können mit wem sie Koalitionsverhandlungen zu führen haben.

https://www.merkur.de/politik/zdf-oesterreich-claus-kleber-interviewt-sebastian-kurz-zuschauer-empoert-respektlos-zr-13055730.html
Folgen sie den Anweisungen
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1152
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Di 1. Okt 2019, 19:09

JJazzGold hat geschrieben:(27 Sep 2019, 16:44)
Endlich mal ein Konzept, über das es sich zu diskutieren lohnt. Auf den ersten Blick klingt es schlüssig. Kritikpunkte?

Einigen Punkten kann ich auch zustimmen aber Du hast nach den Kritikpunkten gefragt:
- Beibehaltung des "Rundbunkbeitrages" als Kopfpauschale lehne ich als unsozial ab. Die Abgabe soll als prozentualer Aufschlag auf die Einkommensteuer erhoben werden.
- die KEF in ihrer jetzigen Form bringt nichts, schließlich hat sie den weltweit teuersten ÖR Produziert. Die Mitglieder der Kommissionen sollen von den Gebührenzahlern direkt gewählt werden.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1152
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Di 1. Okt 2019, 19:13

Ebiker hat geschrieben:(01 Oct 2019, 17:23)

Üble Watsche für Kleber. Der dachte doch wirklich das Deutsche Medien den Österreichern vorschreiben können mit wem sie Koalitionsverhandlungen zu führen haben.

https://www.merkur.de/politik/zdf-oesterreich-claus-kleber-interviewt-sebastian-kurz-zuschauer-empoert-respektlos-zr-13055730.html

Na ja der Kleber gehört ja auch nicht zu irgendwelchen teutschen Medien, sondern zu den deutschen Staatsmedien. Betonung auf "deutsch" denn am deutschen Wesen soll ja bekanntlich die Welt genesen.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33907
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Di 1. Okt 2019, 19:53

JJazzGold hat geschrieben:(27 Sep 2019, 16:44)
Endlich mal ein Konzept, über das es sich zu diskutieren lohnt. Auf den ersten Blick klingt es schlüssig. Kritikpunkte?
https://m.faz.net/aktuell/feuilleton/me ... 7.amp.html

Diskutieren kann man über vieles, nur bringt es nichts da da zu viele ihre Pöstchen erhalten wollen und dafür sorgen werden, dass sich nichts ändert.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33907
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Di 1. Okt 2019, 20:04

Ebiker hat geschrieben:(01 Oct 2019, 17:23)

Üble Watsche für Kleber. Der dachte doch wirklich das Deutsche Medien den Österreichern vorschreiben können mit wem sie Koalitionsverhandlungen zu führen haben.

https://www.merkur.de/politik/zdf-oesterreich-claus-kleber-interviewt-sebastian-kurz-zuschauer-empoert-respektlos-zr-13055730.html

Ja, es ist wirklich ungeheuerlich was die sich so alles anmaßen! Da sieht man mal was die glauben wer die wohl sind. Das zieht sich durch den ÖR wie ein roter Faden. Es reicht denen schon nicht mehr aus, in Deutschland den Leuten zu sagen welche Partei gut und welche Partei schlecht ist, sondern die teilen das auch ausländischen Staatsoberhäuptern mit.

Ein Kommentar dazu:
Zum Ende seines Interviews mit Sebastian Kurz war Claus Kleber entsetzt, wütend und verzweifelt. Er hatte dem Österreicher nicht die Antworten abpressen können, die seine Klienten in Berlin, Paris und Brüssel geliefert haben wollten. Sie erwarteten von Kleber, dass er ihnen einen Kurz liefert, der sagt, ja, nun koaliere ich mit den Grünen – so wie Frau Merkel das möchte. Der renitente Kurz ließ sich doch tatsächlich von Kleber zu keiner Koalitionsbekanntgabe im ZDF nötigen. Welche Missachtung des deutschen Regierungssenders. Nicht einmal einen Termin für eine Koalitionsbekanntgabe wollte der wahrscheinliche Kanzler des Kleinstaates deutscher Sprache dem Großsprecher des Großstaates Deutschland nennen. Welche Anmaßung. Also schmiss Kleber ihm innerlich wutschnaubend hinterher: „Da ist es ja gut, dass die Österreicher mit der gegenwärtig regierenden Expertenregierung ohne politische Parteien so zufrieden sind.“

https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... icht-mehr/
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3119
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon conscience » Di 1. Okt 2019, 20:07

Ein Fall Kleber - Und am Ende erleben wir einen weiteren Sturm im Wasserglas !


Wetten das ?
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3119
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon conscience » Di 1. Okt 2019, 20:09

JJazzGold hat geschrieben:(27 Sep 2019, 16:44)

Endlich mal ein Konzept, über das es sich zu diskutieren lohnt. Auf den ersten Blick klingt es schlüssig. Kritikpunkte?



https://m.faz.net/aktuell/feuilleton/me ... 7.amp.html



Der Vorschlag verdient m.E. mehr Beachtung und lohnt bei aller Skepsis der Diskussion.
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 8009
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Skeptiker » Di 1. Okt 2019, 20:11

Ebiker hat geschrieben:(01 Oct 2019, 17:23)
Üble Watsche für Kleber. Der dachte doch wirklich das Deutsche Medien den Österreichern vorschreiben können mit wem sie Koalitionsverhandlungen zu führen haben.

https://www.merkur.de/politik/zdf-oesterreich-claus-kleber-interviewt-sebastian-kurz-zuschauer-empoert-respektlos-zr-13055730.html

Ich schaue eigentlich schon länger kaum noch Fernsehen. Wenn ich dann doch nach langer Zeit malwieder das Heute-Journal anstelle (speziell Kleber und Slomka), dann ist das wie als wenn ich nach Jahren aus irgendeinem Grund mal in die Kirche muss. Man hört zu und denkt sich "Was für ein Pathos - hab ich den Quatsch jemals ernst genommen?"
Schlettow
Beiträge: 328
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 20:08

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schlettow » Di 1. Okt 2019, 21:28

jack000 hat geschrieben:(01 Oct 2019, 20:04)
Ja, es ist wirklich ungeheuerlich was die sich so alles anmaßen! Da sieht man mal was die glauben wer die wohl sind. Das zieht sich durch den ÖR wie ein roter Faden. Es reicht denen schon nicht mehr aus, in Deutschland den Leuten zu sagen welche Partei gut und welche Partei schlecht ist, sondern die teilen das auch ausländischen Staatsoberhäuptern mit.


Sebastian Kurz hat ihn aber eiskalt auflaufen lassen. Entsprechend hagelt es nun harte Kritik an der respektlosen und unprofessionellen Gesprächsführung von Claus Kleber.

Ich verstehe nicht, warum die öffentlich-rechtlichen Sender solchen Gesinnungsjournalisten wie Herrn Kleber oder auch Frau Slomka eine Plattform bieten. Dadurch werden doch sogar Bürger abgestoßen, die im Grunde dem öffentlich-rechtlichen Runfunk positiv gegenüberstehen.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33907
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Di 1. Okt 2019, 21:44

Schlettow hat geschrieben:(01 Oct 2019, 21:28)
Ich verstehe nicht, warum die öffentlich-rechtlichen Sender solchen Gesinnungsjournalisten wie Herrn Kleber oder auch Frau Slomka eine Plattform bieten. Dadurch werden doch sogar Bürger abgestoßen, die im Grunde dem öffentlich-rechtlichen Runfunk positiv gegenüberstehen.

Zu denen gehörte ich ja auch mal, ich habe den ÖR hier immer verteidigt, aber den Schrott jetzt kann ich mir nicht mehr antun. Schade was aus dem ÖR geworden ist.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Schlettow
Beiträge: 328
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 20:08

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schlettow » Di 1. Okt 2019, 21:57

jack000 hat geschrieben:(01 Oct 2019, 21:44)
Zu denen gehörte ich ja auch mal, ich habe den ÖR hier immer verteidigt, aber den Schrott jetzt kann ich mir nicht mehr antun. Schade was aus dem ÖR geworden ist.


Die Arbeit von Gesinnungsjournalisten wie Kleber und Slomka kann man auch als grundsätzlicher Anhänger des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nicht mehr verteidigen. Vorallem werden die immer dreister. Es fehlt nur noch, daß die im Grünen-T-Shirt moderieren.

Gerade das Heute Journal mochte ich früher gerne. Mit Moderatoren wie Alexander Niemetz, Wolf von Lojewski, Eberhard Pilz. Die brauchten auch kein computeranimiertes Studio als Kompensation für mangelhafte journalistische Kompetenz und Eloquenz.
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3119
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon conscience » Di 1. Okt 2019, 21:59

Schlettow hat geschrieben:(01 Oct 2019, 21:28)

Sebastian Kurz hat ihn aber eiskalt auflaufen lassen. Entsprechend hagelt es nun harte Kritik an der respektlosen und unprofessionellen Gesprächsführung von Claus Kleber.

Ich verstehe nicht, warum die öffentlich-rechtlichen Sender solchen Gesinnungsjournalisten wie Herrn Kleber oder auch Frau Slomka eine Plattform bieten. Dadurch werden doch sogar Bürger abgestoßen, die im Grunde dem öffentlich-rechtlichen Runfunk positiv gegenüberstehen.


Was ist Gesinnungsjournalismus ? Ein Beispiel aus Österreich

Wien – Richter Stefan Romstorfer lässt in der Begründung seines Urteils im von ORF-"Report"-Chef Wolfgang Wagner gegen den FPÖ-Parlamentsklub angestrengten Prozess wegen übler Nachrede keine Fragen offen. "Das hat mit zulässiger Kritik gar nichts mehr zu tun", stellt er genauso fest wie: "Das geht einfach zu weit und erfüllt jedenfalls den Tatbestand." Der Fernsehredakteur muss sich also vom FPÖ-Mediensprecher Hans-Jörg Jenewein nicht nachsagen lassen, er betreibe "Gesinnungsjournalismus", der "an die ehemalige DDR-Nachrichtensendung 'Aktuelle Kamera' erinnere".
Quelle: klick

Die FPÖ kam da,ist nicht durch.
FPÖ: "Gesinnungsjournalismus"

In der aktuellen Causa geht es um die Reaktion des FPÖ-Mediensprechers Hans-Jörg Jenewein auf ein "Report"-Interview, das Wagner am 5. Februar mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen im Rahmen seiner Israel-Reise führte. Laut Jenewein bestand das Ziel darin, Van der Bellen einen negativen Sager über die FPÖ zu entlocken. "Ich bin nicht wehleidig, das ist in diesem Job auch nicht angebracht, aber mein Ruf und der des 'Report' ist mir wichtig", sagt Wagner. Mit einer Kritik wie "plumpe Interviewführung" könnte er gut leben, ihm aber "Gesinnungsjournalismus" vorzuwerfen, der an die "ehemalige DDR-Nachrichtensendung 'Aktuelle Kamera'" erinnere, das gehe eindeutig zu weit, erklärt Wagner im Gespräch mit dem STANDARD seine Beweggründe, warum er – wie berichtet – auf Entschädigung klagt.
Quelle: klick
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3119
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon conscience » Di 1. Okt 2019, 22:02

Schlettow hat geschrieben:(01 Oct 2019, 21:57)

Die Arbeit von Gesinnungsjournalisten wie Kleber und Slomka kann man auch als grundsätzlicher Anhänger des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nicht mehr verteidigen. Vorallem werden die immer dreister. Es fehlt nur noch, daß die im Grünen-T-Shirt moderieren.

Gerade das Heute Journal mochte ich früher gerne. Mit Moderatoren wie Alexander Niemetz, Wolf von Lojewski, Eberhard Pilz. Die brauchten auch kein computeranimiertes Studio als Kompensation für mangelhafte journalistische Kompetenz und Eloquenz.


Kann ich nicht nachvollziehen -die machen nur ihre Arbeit.

Und ich finde es gut wenn beispielsweise Kleber nahe an dem Interview-Partner dran ist.
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Schlettow
Beiträge: 328
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 20:08

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schlettow » Di 1. Okt 2019, 22:16

conscience hat geschrieben:(01 Oct 2019, 22:02)
Und ich finde es gut wenn beispielsweise Kleber nahe an dem Interview-Partner dran ist.


Was meinst Du mit "nahe dran"?

Herr Kleber versuchte auf impertinente Weise Herrn Kurz zu einer Antwort zu nötigen, die er selbst gerne hören wollte ("Ich werde nicht mit der FPÖ koalieren.").
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 3119
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon conscience » Di 1. Okt 2019, 22:20

Schlettow hat geschrieben:(01 Oct 2019, 22:16)

Was meinst Du mit "nahe dran"?

Herr Kleber versuchte auf impertinente Weise Herrn Kurz zu einer Antwort zu nötigen, die er selbst gerne hören wollte ("Ich werde nicht mit der FPÖ koalieren.").



Man man immer ganz nahe bei seinen "Kunden" sein, someone Nähe können Charakterlose und Schwächlinge wie Höckler nicht ertragen und brechen Interviews ab.
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Ebiker
Beiträge: 4094
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Ebiker » Do 3. Okt 2019, 15:33

Noch so eine Größenwahnsinnige die glaubt irgendjemanden irgendetwas bestimmen zu können. So unsympathisch wie mir diese Leute sind, die Antwort gefällt mir

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/zdf-sendung-dunja-hayali-hayali-will-mit-clan-mitglied-sprechen-der-laesst-unverschaemte-antwort-ausrichten_id_11205662.html?2=
Folgen sie den Anweisungen
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 1152
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Alster » Do 3. Okt 2019, 15:54

Dass Wählerentscheidungen in anderen Ländern vom D-ÖR nicht respektiert werden zeigt immer wieder auch Böhmermann mit seiner rassistischen "Ziegenficker-" und Panzer- Rhetorik gegen Türkei in Österreich.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon John Galt » Do 3. Okt 2019, 16:14

Ebiker hat geschrieben:(03 Oct 2019, 15:33)

Noch so eine Größenwahnsinnige die glaubt irgendjemanden irgendetwas bestimmen zu können. So unsympathisch wie mir diese Leute sind, die Antwort gefällt mir

https://www.focus.de/kultur/kino_tv/zdf-sendung-dunja-hayali-hayali-will-mit-clan-mitglied-sprechen-der-laesst-unverschaemte-antwort-ausrichten_id_11205662.html?2=


Traut die sich ohne 20 Polizisten nicht mehr vor die Tür?

Achja und wenn die GEZ illegal auf Privatgrundstücken filmt, dann passiert natürlich auch nichts.

Jeder Normalbürger wird darüber hinaus verprügelt, wenn er Polizeieinsätze filmt.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste