Lügenpresse oder Realitätspresse

Moderator: Moderatoren Forum 5

Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Wasteland » Di 5. Jan 2016, 00:04

IndianRunner » Di 5. Jan 2016, 00:50 hat geschrieben:
Das wäre natürlich bezüglich Merkel ganz anders. Wenn das Kanzleramt von Bewaffneten besetzt würde, täte man die nicht Terroristen, sondern Freiheitskämpfer nennen. Schießen würde auch niemand. Die Presse würde selbstverständlich Merkel die Schuld geben.

Ganz anders als in diesem bösen Russland.


Wir reden hier nicht vom Kanzleramt. Sondern irgendwo jwd ein paar Irre, die mit Waffengewalt gegen die Politik demonstrieren.

Natürlich wären das auch in Russland "Patrioten". :D
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11972
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon odiug » Di 5. Jan 2016, 00:14

Andrea-Perula » Mo 4. Jan 2016, 23:28 hat geschrieben:

Das war nicht Inhalt meines Beitrages..... es ging darum dass verschiedene Medien das selbe Thema unterschiedlich darstellen.

In den Medien hier steht nichts vom Aufruf der Besetzer die US Regierung ihres Amtes zu entheben......... aber es wird sofort von Rechten Nationalisten geschrieben und mit der Keule gewedelt.

Das es sich in erster Line um Parkranger handelt die ihren Unmut zum Ausdruck bringen ist doch das gleiche wie hier der Umgang mit Pegida......alles was am Fundament der Macht rüttelt wird in die radikale rechte Ecke gestellt. Daran erkennt man eine Diktatur... :D Linke Diktatoren stellen alles was ihre Macht unterminiert in die Rechte und rechte Diktatoren stellen alle in die Linke Ecke welche ihre Macht bedrohen.


Leider was ich mir wünsche wäre eine neutrale Presse.

z.B.: Im US Bundeststaat Oregon besetzten Parkranger Gebäude der Regierung um ihren Protest vorzutragen.
Welche Forderungen die Ranger vorbrachten ist noch umstritten da verschiedene Meldungen hierzu in der ortlichen Presse
gebracht wurden. Weitere Informationen folgen.



Das wäre doch mal ehrlich gewesen oder?

:s

Es handelt sich um Rancher und nicht um Ranger.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Andrea-Perula

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Andrea-Perula » Di 5. Jan 2016, 00:55

Wasteland » Mo 4. Jan 2016, 23:33 hat geschrieben:Was würde denn so in Russland passieren wenn bewaffnete Putinkritiker ein Gebäude besetzen würden weil sie mit seiner Politik nicht einverstanden sind.
Das ist doch die Frage deren Antwort wir alle kennen.
Und wie würde die russische "Presse" darüber berichten? Terroristen blabla.



Sicher kann schon möglich sein, nur darum geht es doch gar nicht!
Andrea-Perula

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Andrea-Perula » Di 5. Jan 2016, 00:58

Quatschki » Mo 4. Jan 2016, 23:45 hat geschrieben:Seriöse Medien praktizieren das Prinzip der Trennung von Nachricht und Kommentar.
Die Nachricht muß politisch neutral gehalten werden und der Kommentar als solcher klar erkennbar sein.


Genau so sollte es sein! Leider ist es das nicht!
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon hafenwirt » Di 5. Jan 2016, 01:19

Quatschki » Dienstag 5. Januar 2016, 00:45 hat geschrieben:Seriöse Medien praktizieren das Prinzip der Trennung von Nachricht und Kommentar.
Die Nachricht muß politisch neutral gehalten werden und der Kommentar als solcher klar erkennbar sein.


Dann macht es also RT auch falsch oder?

Denn eine absolut neutrale Nachricht in dem Falle wäre:

Eine Menschengruppe hat ein Gebäude einer politischen Institution einer politischen Einheit in seinen Besitz genommen und gibt eine Nachricht an andere Menschen, irgendetwas gegen die politische Institution zu tun.

Alles andere kann man je nach Blickwinkel als wertend verstehen und nicht objektiv.

Da ist es mir lieber, ich informiere mich über den Hintergrund der Medien, die ich konsumiere, und kann daher einschätzen ob und inwiefern es "Einfluss" gibt.
Benutzeravatar
IndianRunner
Beiträge: 17626
Registriert: Sa 3. Aug 2013, 22:35
Benutzertitel: Sorry
Wohnort: Froschhausen

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon IndianRunner » Di 5. Jan 2016, 06:58

Wasteland » Di 5. Jan 2016, 00:04 hat geschrieben:
Wir reden hier nicht vom Kanzleramt. Sondern irgendwo jwd ein paar Irre, die mit Waffengewalt gegen die Politik demonstrieren.

Natürlich wären das auch in Russland "Patrioten". :D


In Deutschland haben sie schon friedliche Demonstranten als Pack bezeichnet und zusammengeprügelt ( S21 & Pegida ) 3 mal darfst du raten, wie man vorgegangen wäre, wenn diese Demonstranten bewaffnet gewesen wären...
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77463
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Alexyessin » Di 5. Jan 2016, 09:16

IndianRunner » Di 5. Jan 2016, 06:58 hat geschrieben:
In Deutschland haben sie schon friedliche Demonstranten als Pack bezeichnet und zusammengeprügelt ( S21 & Pegida ) 3 mal darfst du raten, wie man vorgegangen wäre, wenn diese Demonstranten bewaffnet gewesen wären...


Da wirfst du absichtlich zwei Sachen zusammen, was? Keiner hat die S21er als Pack bezeichnet.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 11972
Registriert: Di 25. Sep 2012, 07:44

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon odiug » Di 5. Jan 2016, 09:35

IndianRunner » Di 5. Jan 2016, 06:58 hat geschrieben:
In Deutschland haben sie schon friedliche Demonstranten als Pack bezeichnet und zusammengeprügelt ( S21 & Pegida ) 3 mal darfst du raten, wie man vorgegangen wäre, wenn diese Demonstranten bewaffnet gewesen wären...

Das ist mehrmals falsch.
Erstens wurde nicht Pegida als Pack bezeichnet, sondern die Randalierer in Heidenau.
Wenn das allerdings doch Pegida ist, dann sind diese Spaziergaenger auch nicht friedlich.
Und Verpruegelt wurde auch das Pack nicht, sondern Schueler und Rentner in Stuttgart.
Ich waere ja beinahe schon froh, wenn man dem Pack die gleiche Behandlung zukommen liese ... aber ist halt nicht ... :(
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Cobra9
Beiträge: 25638
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 11:28

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Cobra9 » Di 5. Jan 2016, 10:45

IndianRunner » Di 5. Jan 2016, 07:58 hat geschrieben:
In Deutschland haben sie schon friedliche Demonstranten als Pack bezeichnet und zusammengeprügelt ( S21 & Pegida ) 3 mal darfst du raten, wie man vorgegangen wäre, wenn diese Demonstranten bewaffnet gewesen wären...


Ich komm aus der Stadt Stuttgart und in der ganzen Zeit war kein Politiker nach meinem Wissen dreist die Demonstranten als Pack zu bezeichnen. Du hast einen Nachweis ? S21 hat mit Pegida überigens soviel zu tun wie Gurken mit einem Jumbo Jet :)
Das Böse hat einen Namen. Schokolade !

User auf Ignore erhalten keine Antwort

Auf meiner Liste : Alter Stubentiger
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon hafenwirt » Di 5. Jan 2016, 11:31

odiug » Dienstag 5. Januar 2016, 10:35 hat geschrieben:Das ist mehrmals falsch.
Erstens wurde nicht Pegida als Pack bezeichnet, sondern die Randalierer in Heidenau.
Wenn das allerdings doch Pegida ist, dann sind diese Spaziergaenger auch nicht friedlich.
Und Verpruegelt wurde auch das Pack nicht, sondern Schueler und Rentner in Stuttgart.
Ich waere ja beinahe schon froh, wenn man dem Pack die gleiche Behandlung zukommen liese ... aber ist halt nicht ... :(


Nicht zu vergessen, dass Sigmar Gabriel der einzige war, der die Leute als Pack bezeichnete. Weder Merkel, noch die restliche Regierung, noch die Presse, noch sonstwer.
Andrea-Perula

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Andrea-Perula » Di 5. Jan 2016, 11:43

odiug » Di 5. Jan 2016, 00:14 hat geschrieben:Es handelt sich um Rancher und nicht um Ranger.



Logisch das Rancher Farmer / Viehzüchter sind und Ranger Guards / Betreuer etc.

ich hatte von Focus übernommen dort stand etwas von Protesten wegen

"Ein Trupp Bewaffneter besetzt ein Verwaltungsgebäude in einem Nationalpark in Oregon - aus Protest gegen die Regierung im fernen Washington. Anlass war die Verhaftung zweier Ranger wegen Brandstiftung. Ein Dauerstreit um Land ist eskaliert."

Quelle:
http://www.focus.de/panorama/welt/wegen ... 86947.html



Trotzdem Danke für die Info. Irgendwie ging es um beides... :(
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Dampflok94 » Di 5. Jan 2016, 14:28

Quatschki » 4. Jan 2016, 23:45 hat geschrieben:Seriöse Medien praktizieren das Prinzip der Trennung von Nachricht und Kommentar.
Die Nachricht muß politisch neutral gehalten werden und der Kommentar als solcher klar erkennbar sein.

So etwas wie neutrale Berichterstattung gibt es nicht. Das beginnt schon bei der Auswahl der Meldungen und deren Plazierung. So hat die Süddeutsche zu den hier so heiß diskutierten Vorgängen in Köln gerade mal einen Zweispalter unter Vermischtes (heißt bei ihr Panorama) gebracht. Direkt darüber ein wesentlich längerer Artikel über Berliner Gaslaternen. ;)

Und das geht dann weiter mit der Wortwahl und was man in den Vordergrund einer Meldung rückt. Da ist dann alles Berichtete objektiv richtig. Und es ist kein Kommentar. Aber eine Richtung ist dann häufig eindeutig.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Atheist

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Atheist » Di 5. Jan 2016, 15:20

Dampflok94 » Di 5. Jan 2016, 15:28 hat geschrieben:So etwas wie neutrale Berichterstattung gibt es nicht. Das beginnt schon bei der Auswahl der Meldungen und deren Plazierung. So hat die Süddeutsche zu den hier so heiß diskutierten Vorgängen in Köln gerade mal einen Zweispalter unter Vermischtes (heißt bei ihr Panorama) gebracht. Direkt darüber ein wesentlich längerer Artikel über Berliner Gaslaternen. ;)

Und das geht dann weiter mit der Wortwahl und was man in den Vordergrund einer Meldung rückt. Da ist dann alles Berichtete objektiv richtig. Und es ist kein Kommentar. Aber eine Richtung ist dann häufig eindeutig.


Deshalb gibt es ja auch die Junge Freiheit für alle, die der Lügenpresse kein Wort glauben.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77463
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Alexyessin » Di 5. Jan 2016, 15:37

Atheist » Di 5. Jan 2016, 15:20 hat geschrieben:
Deshalb gibt es ja auch die Junge Freiheit für alle, die der Lügenpresse kein Wort glauben.


Ach so, Lügenpressen - jetzt ist alles klar. :thumbup:
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Dampflok94 » Di 5. Jan 2016, 16:05

Atheist » 5. Jan 2016, 15:20 hat geschrieben:
Deshalb gibt es ja auch die Junge Freiheit für alle, die der Lügenpresse kein Wort glauben.

Jeder nutzt das Medium, dem er vertraut. Nun ist die Auflage der Jungen Freiheit allerdings so riesig auch wieder nicht. Dafür vertrauen viele der BILD, warum auch immer.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Andrea-Perula

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Andrea-Perula » Sa 9. Jan 2016, 20:27

Deshalb kontrollieren sie ja auch die Medien fast schon vollständig.

Wir bekommen immer mehr Staasi 2.0

Die Polen sind davon aber auch schon betroffen.

Es geht gerade in Europa etwas um was den "Herrschenden Angst durch Mark und Bein fahren läßt, so dass diese vor Angst jetzt versuchen
die absolute Kontrolle zu erlangen...... nur sollten sie wissen dass es keine absolute Kontrolle gibt.

Ergo ist deren Ende genau so vorprogrammiert wie das der Ex DDR Politiker....
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 18977
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Teeernte » Sa 9. Jan 2016, 20:42

Andrea-Perula » Sa 9. Jan 2016, 21:27 hat geschrieben:Deshalb kontrollieren sie ja auch die Medien fast schon vollständig.

Wir bekommen immer mehr Staasi 2.0

Die Polen sind davon aber auch schon betroffen.

Es geht gerade in Europa etwas um was den "Herrschenden Angst durch Mark und Bein fahren läßt, so dass diese vor Angst jetzt versuchen
die absolute Kontrolle zu erlangen...... nur sollten sie wissen dass es keine absolute Kontrolle gibt.

Ergo ist deren Ende genau so vorprogrammiert wie das der Ex DDR Politiker....


...die Polen trennen sich nur jetzt grad von den "Alten Kadern" ...die hatten keine Wiedervereinigung.....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40305
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 9. Jan 2016, 20:52

Wer kontrolliert denn jetzt die Medien?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1524
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon harry52 » Sa 9. Jan 2016, 22:30

Andrea-Perula » Mo 4. Jan 2016, 23:28 hat geschrieben:Das war nicht Inhalt meines Beitrages..... es ging darum dass verschiedene Medien das selbe Thema unterschiedlich darstellen.
...
Leider was ich mir wünsche wäre eine neutrale Presse.

Das ist aber ein komischer Wunsch.

Der Bayernkurier hat ganz andere Leser als die TAZ und es wäre eine ziemlich dumme Idee, wenn der Bayernkurier seine Stammleserschaft ärgert, indem er rot/grüne Positionen vertritt und umgekehrt erlebt die TAZ das Gleiche, wenn sie ihren Stammlesern etwas zumutet, was die nicht hören wollen. Ein gutes Beispiel war die Wahrheit über Che Guevara: http://www.taz.de/!5193800/ Dieser Artikel enthält tatsächlich die Wahrheit, gefiel aber vielen TAZ Lesern nicht und die haben das Abonnement gekündigt.

Bei der Presse ist es also wie bei den Autos.

Der eine möchte einen sportlichen Zweisitzer und der andere einen vernünftigen Wagen für die 6 köpfige Familie. Du musst damit leben, dass die Presse jeweils ihren Stammlesern nach dem Mund redet und letztlich ist das auch gut so. Man bekommt so Meinungsvielfalt und kann sich, wenn man fleißig ist, die unterschiedlichen Sichten angucken und selber entscheiden, was richtig ist.

Es ist doch gut so, dass wir diese Vielfalt haben. Ansonsten hast Du einen von Irgendjemand befohlenen angeblich neutralen Einheitsbrei, der garantiert nicht neutral sein wird. Dieser Irgendjemand wird schon dafür sorgen, dass er immer gut wegkommt.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".
Andrea-Perula

Re: Warum lügen die Medien? Oder warum wächst Pinocchios Nas

Beitragvon Andrea-Perula » Sa 9. Jan 2016, 23:11

harry52 » Sa 9. Jan 2016, 22:30 hat geschrieben:Das ist aber ein komischer Wunsch.

Der Bayernkurier hat ganz andere Leser als die TAZ und es wäre eine ziemlich dumme Idee, wenn der Bayernkurier seine Stammleserschaft ärgert, indem er rot/grüne Positionen vertritt und umgekehrt erlebt die TAZ das Gleiche, wenn sie ihren Stammlesern etwas zumutet, was die nicht hören wollen. Ein gutes Beispiel war die Wahrheit über Che Guevara: http://www.taz.de/!5193800/ Dieser Artikel enthält tatsächlich die Wahrheit, gefiel aber vielen TAZ Lesern nicht und die haben das Abonnement gekündigt.

Bei der Presse ist es also wie bei den Autos.

Der eine möchte einen sportlichen Zweisitzer und der andere einen vernünftigen Wagen für die 6 köpfige Familie. Du musst damit leben, dass die Presse jeweils ihren Stammlesern nach dem Mund redet und letztlich ist das auch gut so. Man bekommt so Meinungsvielfalt und kann sich, wenn man fleißig ist, die unterschiedlichen Sichten angucken und selber entscheiden, was richtig ist.

Es ist doch gut so, dass wir diese Vielfalt haben. Ansonsten hast Du einen von Irgendjemand befohlenen angeblich neutralen Einheitsbrei, der garantiert nicht neutral sein wird. Dieser Irgendjemand wird schon dafür sorgen, dass er immer gut wegkommt.




Ich rede nicht von Rot und Schwarz von Rechts oder Links von Oben oder Unten.....ich rede von NEUTRALER offener Berichterstattung!

Ich möchte wissen was wann und wo passiert ist und nicht gleich die Denkweise irgend einer politischen Richtung mit dazu präsentiert bekommen.

Beispiel:


Laut der Nachrichtenagentur XYZ kam es in ABC zu einem DEF während die Ermittlungen noch im vollem Gange sind gehen GHI und JKL von einem Anschlag durch
Rebellen der Gruppe LMAA aus. MNO und PQR jedoch vermuten dass es sich um einen technischen Defekt handelt die zuständischen Behörden der europ. vwx haben die Ermitlungen aufgenommen. Bis zum jetzigem Zeitpunkt liegen noch kene sicheren Erkenntnisse zum Geschehen vor. Daher sind nachfolgend aufgeführte Szenarien nur fiktiv und können nicht das tatsächliche Bild vom Geschehen wieder geben.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste