Seite 121 von 121

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: So 11. Okt 2020, 11:12
von Michael_B
Senexx hat geschrieben:(10 Oct 2020, 10:02)

Seriöser Journalismus ist schon längst Mangelware.


Das stimmt imho nicht.
Es mag ja sein, dass "heutzutage" auch die besten Journalisten nicht 100% objektiv sind, sondern zu einem kleinen Prozentsatz ihre eigene Meinung durchblicken lassen.
Ist aber imho nicht so schlimm, denn es gibt ja ein breites Füllhorn an Medienprodukten. Man sollte sich halt nur nicht blind auf eine einzige Quelle verlassen.

Eins dürfte aber klar sein: Es gibt einen großen qualitativen Unterschied zwischen Texten von Berufsjournalisten in Tageszeitungen und Co. auf der einen Seite, und auf der anderen Seite hingerotzten Texten von weitgehend anonymen Personen im Internet, deren Kompetenz man wenn überhaupt nur schwer ermitteln kann.

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: So 11. Okt 2020, 11:45
von jack000
Michael_B hat geschrieben:(11 Oct 2020, 11:02)

[MOD] Edit. Bitte von persönlicher Herabsetzung ab zu sehen! H2O

Der Text im Tagesspiegel ist ein "Kommentar". In dem steht übrigens auch:

"Es mag umstritten sein ob Geländewagen eine größere Gefahr im Straßenverkehr darstellen als andere Wagen. Aber der SUV ist Symbol für Macht und Protz. Und für Sicherheit für denjenigen, der hinter mehreren Tonnen Blech am Steuer sitzt.
Das gefährliche Gefühl der Unbesiegbarkeit

Einige Fahrer scheinen sich daher unbesiegbar zu fühlen. Das gilt zumindest für die jungen Männer, die als Raser unterwegs sind. Wie es auch bei diesem schweren Unfall am Bahnhof Zoo der Fall gewesen sein muss. "

Man kann anderer Ansicht sein, natürlich. Aber das jetzt hier als Beispiel für "Lügenpresse" darzustellen, ist nicht OK.

Ändert nichts daran, dass das Problem am Steuer sitzt, der Kommentar aber suggeriert es läge am Auto.

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: So 11. Okt 2020, 14:24
von Alexyessin
jack000 hat geschrieben:(11 Oct 2020, 11:45)

Ändert nichts daran, dass das Problem am Steuer sitzt, der Kommentar aber suggeriert es läge am Auto.


Kommentare vs. Berichterstattung. Jack, das hatten wir jetzt schon wie oft?

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: So 11. Okt 2020, 14:50
von jack000
Alexyessin hat geschrieben:(11 Oct 2020, 14:24)

Kommentare vs. Berichterstattung. Jack, das hatten wir jetzt schon wie oft?

Das ist ein verschwimmender Übergang. Wenigstens schreiben die es manchmal auch dran.

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: So 11. Okt 2020, 21:49
von Alexyessin
jack000 hat geschrieben:(11 Oct 2020, 14:50)

Das ist ein verschwimmender Übergang. Wenigstens schreiben die es manchmal auch dran.


Belege das bitte. Danke.

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: Mo 12. Okt 2020, 19:24
von Koesteriz
Das Ansehen der Medien ist gestiegen im Gegensatz zu den wirklichen Lügenmedien.

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... erdig.html

Facebook, Youtube, Twitter büßen ein an Glaubwürdigkeit.

Anscheinend schaffen es die Corona-Klima-Leugner wieder Vertrauen in die realen Medien zu bringen. Bei dem Stuss den die absondern kein Wunder. Weiter so.

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: Mo 12. Okt 2020, 19:34
von McKnee
Koesteriz hat geschrieben:(12 Oct 2020, 19:24)

Das Ansehen der Medien ist gestiegen im Gegensatz zu den wirklichen Lügenmedien.

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... erdig.html

Facebook, Youtube, Twitter büßen ein an Glaubwürdigkeit.

Anscheinend schaffen es die Corona-Klima-Leugner wieder Vertrauen in die realen Medien zu bringen. Bei dem Stuss den die absondern kein Wunder. Weiter so.


Ist wie im richtigen Leben, keine strukturelle Lügenpresse, nur Einzelfälle.

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: Sa 21. Nov 2020, 20:45
von Zweifeler
Ein Mosaikstück, zwar etwas älter aber Sehenswert.

SpiegelMining – Reverse Engineering von Spiegel-Online

https://www.youtube.com/watch?v=-YpwsdRKt8Q

Ab Minute 28 wirds Interessant, ansonsten kann ich das Video auch komplett empfehlen.

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: Sa 21. Nov 2020, 22:03
von Michael_B
@Zweifeler: Interessantes Video, hat aber wohl eher damit zu tun, wie Big Data-Analysen laufen können und ist jetzt weniger Medien-Kritik, oder was war Dein Gedanke beim Verlinken?

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: So 22. Nov 2020, 12:15
von Zweifeler
Michael_B hat geschrieben:(21 Nov 2020, 22:03)

@Zweifeler: Interessantes Video, hat aber wohl eher damit zu tun, wie Big Data-Analysen laufen können und ist jetzt weniger Medien-Kritik, oder was war Dein Gedanke beim Verlinken?


Es ging mir um die Stelle wo der Herr die Kommentierbarkeit der Artikel analysierte, wann es anfing das der Spiegel die Kommentarfunktion nach und nach einstellte und zu welchen Themen es nicht erwünscht war. Kann natürlich auch Gründe haben, aber die zeitliche Entwicklung ist interessant. Ist jetzt wohl kein riesen Ding, eher ein Schnipsel.

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: So 22. Nov 2020, 13:26
von Michael_B
Es wurde ja angedeutet, dass hier nicht nur reine Willkür, sodern berechtigtes Eigeninteresse zugrunde liegt(gehäufte juristische Probleme bei Themen, die oft Kommentare mit Beleidigungen/Volksverhetzung nach sich ziehen).

Aber krass war natürlich, dass bei Themen wie Russland/ Ukraine etc. meistens die Kommentare zugelassen wurden.

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Verfasst: Fr 4. Dez 2020, 14:29
von Mahmoud
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/po ... ocid=ientp


Das dürfte in etwa Das sein, was die AfD-ler unter Lügenpresse verstehen! Und was mich auch massiv stört.

Zitat: "Der Trend, dass sich Journalisten nicht mehr als neutrale Berichterstatter verstünden, sondern einen „Haltungsjournalismus“ verträten, also die richtige moralische Haltung zu kennen vorgäben, führe zum Verschweigen von abweichenden Tatsachen und Positionen.."

Kubicki ist mein Held! Endlich mal Einer, der es zugibt.