Lügenpresse oder Realitätspresse

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5884
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Fliege » So 26. Jul 2020, 14:18

In den USA wendet sich nun Realitätspresse gegen Propagandapresse: "Wir sind nicht die New York Times", lässt nun das Wall Street Journal wissen (https://www.wsj.com/amp/articles/a-note ... 1595547898).
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen".
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33246
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon jack000 » Di 4. Aug 2020, 17:34

Der kosovarische Staatsangehörige Refail A. (Was hat der hier überhaupt zu suchen?) fährt mit einem gestohlenen Fahrzeug, alkoholisiert und ohne Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sieben Menschen über den Haufen. Drei davon verletzt er schwer. Es liegt der Verdacht eines illegalen Autorennens vor.
https://www.morgenpost.de/berlin/polize ... -frei.html

Und welches eigentliche Problem der Tagesspiegel erkannt hat:
Sperrt die SUV endlich aus den Städten aus!

https://m.tagesspiegel.de/berlin/zu-seh ... -HhCg_Oimo
Ein ausgefallener Einfall: Wenn es keinen SUV in der Stadt gegeben hätte, hätte Refail den gar nicht erst klauen können :thumbup: Zum Glück hatte Anis Amri keinen SUV geklaut ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 16980
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa
Kontaktdaten:

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Senexx » Sa 10. Okt 2020, 09:34

Wie man in Kiel mit Fake-News die Polizeiführung gekippt hat

https://www.spiegel.de/panorama/fake-ne ... 0173444514
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 7100
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Skeptiker » Sa 10. Okt 2020, 09:51

Senexx hat geschrieben:(10 Oct 2020, 09:34)

Wie man in Kiel mit Fake-News die Polizeiführung gekippt hat

https://www.spiegel.de/panorama/fake-ne ... 0173444514

Ist im Bezahlbereich, kann ich leider nicht lesen.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5019
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon McKnee » Sa 10. Okt 2020, 09:54

Senexx hat geschrieben:(10 Oct 2020, 09:34)

Wie man in Kiel mit Fake-News die Polizeiführung gekippt hat

https://www.spiegel.de/panorama/fake-ne ... 0173444514


Quelle und deren Motiv müssen immer hinterfragt werden. Das ist Handwerkszeug. Der Druck ist aber zunehmend so groß, dass man Grundsätze verdrängt....aber der Leser will Schlagzeilen, der Leser braucht Skandale und nicht die ganze Wahrheit.

PS
Es geht anders und das müssen seriöse Journalisten wieder in den Mittelpunkt stellen.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 16980
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa
Kontaktdaten:

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Senexx » Sa 10. Okt 2020, 10:02

Seriöser Journalismus ist schon längst Mangelware.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 84369
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Alexyessin » Sa 10. Okt 2020, 10:26

Senexx hat geschrieben:(10 Oct 2020, 10:02)

Seriöser Journalismus ist schon längst Mangelware.


Definiere doch einfach, was du unter "serösen Journalismus" verstehst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5884
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Fliege » Sa 10. Okt 2020, 10:34

McKnee hat geschrieben:(10 Oct 2020, 09:54)

Quelle und deren Motiv müssen immer hinterfragt werden. Das ist Handwerkszeug. Der Druck ist aber zunehmend so groß, dass man Grundsätze verdrängt....aber der Leser will Schlagzeilen, der Leser braucht Skandale und nicht die ganze Wahrheit.

Journalisten sollten ihre Schlechtleistungen nicht ihren Kunden und Lesern anlasten.

Dass der Spiegel in diesem Fall auf Seiten der Aufklärer steht, zeigt, dass selbst bei diesen Blatt noch nicht alles verloren ist.
Zuletzt geändert von Fliege am Sa 10. Okt 2020, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen".
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 16980
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa
Kontaktdaten:

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Senexx » Sa 10. Okt 2020, 10:35

Alexyessin hat geschrieben:(10 Oct 2020, 10:26)

Definiere doch einfach, was du unter "serösen Journalismus" verstehst.

Fragen Sie Cobra. Der hat nach eigener Aussage "Medienkomoetenz".

Was die Süddeutsche betrifft, war ich bald 3 Jahrzehnte Abonnent und schon seit Studententagen täglicher Leser. Ich konnte ihren intellektuellen Abstieg hautnah erleben. Bis es mir zuviel wurde.
Niemals "copy+paste". ALLES selbst verfasst.
Trollposts, ad-personam und Spam werden ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Was kümmert es eine Eiche, wenn sich... kratzt?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17409
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Keoma » Sa 10. Okt 2020, 11:13

Alexyessin hat geschrieben:(10 Oct 2020, 10:26)

Definiere doch einfach, was du unter "serösen Journalismus" verstehst.

Es würde schon genügen, wenn die Medien wirklich objektiv berichten würden und nicht Meinungen verbreiten.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5019
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon McKnee » Sa 10. Okt 2020, 11:20

Keoma hat geschrieben:(10 Oct 2020, 11:13)

Es würde schon genügen, wenn die Medien wirklich objektiv berichten würden und nicht Meinungen verbreiten.


Ein unmöglicher Drahtseilakt. Eine Erwartungshaltung, die ich nur an einzelne Formate habe, die Nachrichten der öR.

Nur müssen die Medien dieser Kritik nicht mit populistischer Gegenrede begegnen. Der Spiegel steht hier und jetzt anders da. Ich habe Spiegeljournalisten als professionelle Gesprächspartner erlebt. Ich hoffe, es bleibt so
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 84369
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Alexyessin » Sa 10. Okt 2020, 11:26

Senexx hat geschrieben:(10 Oct 2020, 10:35)

Was die Süddeutsche betrifft, war ich bald 3 Jahrzehnte Abonnent und schon seit Studententagen täglicher Leser. Ich konnte ihren intellektuellen Abstieg hautnah erleben. Bis es mir zuviel wurde.


Begründe das doch mal konkret was du meinst.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 84369
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Alexyessin » Sa 10. Okt 2020, 11:27

Keoma hat geschrieben:(10 Oct 2020, 11:13)

Es würde schon genügen, wenn die Medien wirklich objektiv berichten würden und nicht Meinungen verbreiten.


Frage a) tun sie das?
Frage b) welche Medien?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17409
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Keoma » Sa 10. Okt 2020, 17:10

Alexyessin hat geschrieben:(10 Oct 2020, 11:27)

Frage a) tun sie das?
Frage b) welche Medien?

Tun Sie natürlich nicht, war nur Spaß.


Na sicher, wen du das nicht mitbekommst, bist bestenfalls wohlwollend.
Aber du kannst gerne weiter an die Objektivität glauben, obwohl ja mittlerweile bestätigt wurde, dass sich insbesondere Journalisten der sogenannten Qualitätsmedien offen dazu bekennen, eher links zu sein.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 84369
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Alexyessin » Sa 10. Okt 2020, 17:13

Keoma hat geschrieben:(10 Oct 2020, 17:10)

Tun Sie natürlich nicht, war nur Spaß.


Na sicher, wen du das nicht mitbekommst, bist bestenfalls wohlwollend.
Aber du kannst gerne weiter an die Objektivität glauben, obwohl ja mittlerweile bestätigt wurde, dass sich insbesondere Journalisten der sogenannten Qualitätsmedien offen dazu bekennen, eher links zu sein.


Danke für die nichtbeantworung von zwei einfachen Fragen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 17409
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Keoma » Sa 10. Okt 2020, 17:16

Alexyessin hat geschrieben:(10 Oct 2020, 17:13)

Danke für die nichtbeantworung von zwei einfachen Fragen.

Ich kenne dich schon zu lange, um mich auf deine Spielchen einzulassen.
Nimm meinen Beitrag hin oder lass es.
Auch Moralapostel sollten, aus Gründen der Abschreckung, dann und wann gekreuzigt werden.
(Martin Gerhard Reisenberg)
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 84369
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Alexyessin » Sa 10. Okt 2020, 17:22

Keoma hat geschrieben:(10 Oct 2020, 17:16)

Ich kenne dich schon zu lange, um mich auf deine Spielchen einzulassen.
Nimm meinen Beitrag hin oder lass es.


Na klar, sind alles Spielchen. Jetz wiast oiban
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
conscience
Beiträge: 2823
Registriert: Sa 4. Jun 2016, 13:56
Benutzertitel: Ideen-'Geschicht‘ler'

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon conscience » Sa 10. Okt 2020, 17:47

Alexyessin hat geschrieben:(10 Oct 2020, 17:22)

Na klar, sind alles Spielchen. Jetz wiast oiban


Wie heißt es so schön - das ganze Leben ist ein Spiel.

Aber man muss es präzisieren, denn in der Realität ist natürlich: The Great Game.
Gegen Antisemitismus und Antizionismus!! Unterstützt Israel!!
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5019
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon McKnee » Sa 10. Okt 2020, 20:28

Man kann eine notwendige Diskussion natürlich mit ständigen Fragen ohne eigene Inhalte fördern....nämlich in die Tonne.

Es gibt eine Vielzahl von Medien und Formaten, die leider auf eine Art Meinung machen, die noch dazu 7nseriös ist und gegen jeden Kodex verstößt. Notfalls mischt man halt ne Tonspur mit den passenden Parolen unter, wenn die scheiß Nazis nicht mitspielen.

Ich kenne viele Fälle aus eigenem Erleben, viele Enthüllungsjournalisten, die fantastische Stories erfinden.

Zum Glück gibt es auch seriöse und es ist an jedem, sich aus verschiedenen Quellen zu informieren.

Warum aber muss man hier eine Diskussion zerschreddern und allgemein bekanntes anzweifeln
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Michael_B
Beiträge: 442
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 12:29

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Michael_B » So 11. Okt 2020, 11:02

jack000 hat geschrieben:(04 Aug 2020, 17:34)

Der kosovarische Staatsangehörige Refail A. (Was hat der hier überhaupt zu suchen?) fährt mit einem gestohlenen Fahrzeug, alkoholisiert und ohne Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sieben Menschen über den Haufen. Drei davon verletzt er schwer. Es liegt der Verdacht eines illegalen Autorennens vor.
https://www.morgenpost.de/berlin/polize ... -frei.html

Und welches eigentliche Problem der Tagesspiegel erkannt hat:

https://m.tagesspiegel.de/berlin/zu-seh ... -HhCg_Oimo
Ein ausgefallener Einfall: Wenn es keinen SUV in der Stadt gegeben hätte, hätte Refail den gar nicht erst klauen können :thumbup: Zum Glück hatte Anis Amri keinen SUV geklaut ...

[MOD] Edit. Bitte von persönlicher Herabsetzung ab zu sehen! H2O

Der Text im Tagesspiegel ist ein "Kommentar". In dem steht übrigens auch:

"Es mag umstritten sein ob Geländewagen eine größere Gefahr im Straßenverkehr darstellen als andere Wagen. Aber der SUV ist Symbol für Macht und Protz. Und für Sicherheit für denjenigen, der hinter mehreren Tonnen Blech am Steuer sitzt.
Das gefährliche Gefühl der Unbesiegbarkeit

Einige Fahrer scheinen sich daher unbesiegbar zu fühlen. Das gilt zumindest für die jungen Männer, die als Raser unterwegs sind. Wie es auch bei diesem schweren Unfall am Bahnhof Zoo der Fall gewesen sein muss. "

Man kann anderer Ansicht sein, natürlich. Aber das jetzt hier als Beispiel für "Lügenpresse" darzustellen, ist nicht OK.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: franzmannzini und 2 Gäste