Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Moderator: Moderatoren Forum 5

Schnitter
Beiträge: 10991
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Fr 16. Apr 2021, 12:01

Billie Holiday hat geschrieben:(16 Apr 2021, 11:35)

Hmm, na gut, da bin ich einem fake aufgesessen. Danke für den link.


Kein Problem.

Was mich anbelangt, ich glaube NICHTS mehr ungeprüft was irgendwo mit bunten Bildchen im Internet behauptet wird. Das ist für mich immer verdächtig.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34323
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » Fr 16. Apr 2021, 14:36

Schnitter hat geschrieben:(16 Apr 2021, 12:01)

Kein Problem.

Was mich anbelangt, ich glaube NICHTS mehr ungeprüft was irgendwo mit bunten Bildchen im Internet behauptet wird. Das ist für mich immer verdächtig.

Dem ÖR glaubst du aber alles ...
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 3287
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon franzmannzini » Fr 16. Apr 2021, 14:56

tarkomed hat geschrieben:(16 Apr 2021, 09:39)

Wenn es die Bildzeitung sagt, dann wird das wohl stimmen… :D
Ich habe den Trick entdeckt, wie man sich mit Farben nicht manipulieren lässt: man klickt den Landkreis an, der einen interessiert und schon ist die Farbe wurscht. Mein Landkreis weist gerade eine 7 Tage Inzidenz von über 200 auf, das ist es, was mich interessiert. Die aktuelle Karte hat 7 Farbstufen und geht bis zu einer Inzidenz von über 200 und ist trotzdem genauso dunkel, wie die vom 7. April, obwohl die Inzidenz am 7. April viel niedriger war.
Ich dachte, man hört nach der Grundschule auf, mit Farben Sachverhalte zu erklären…
Somit kommen wir zu der Antwort, wer wen für dumm hält...


Dann wäre doch eine Tabelle ausreichend ?
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Schnitter
Beiträge: 10991
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Fr 16. Apr 2021, 15:17

jack000 hat geschrieben:(16 Apr 2021, 14:36)

Dem ÖR glaubst du aber alles ...


Vor allem aber vermute ich nicht hinter jeder Farbänderung eine Verschwörung böser Mächte. Das ist maximal albern.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 11201
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: Make Saxony great again

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Quatschki » Fr 16. Apr 2021, 15:26

Schnitter hat geschrieben:(16 Apr 2021, 15:17)

Vor allem aber vermute ich nicht hinter jeder Farbänderung eine Verschwörung böser Mächte. Das ist maximal albern.

Farben gehören zu Framing.
In der Werbewirtschaft braucht man garnicht erst davon auszugehen, dass auch nur eine Farbe zufällig ist.
Und seitdem Politmarketing von Werbeleuten gemacht wird, ist das natürlich dort genauso.
Unser Weg ist richtig, weil er wahr ist.
Uffhausen
Beiträge: 1151
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Uffhausen » Fr 16. Apr 2021, 17:51

Quatschki hat geschrieben:(16 Apr 2021, 15:26)
Farben gehören zu Framing.
In der Werbewirtschaft braucht man garnicht erst davon auszugehen, dass auch nur eine Farbe zufällig ist.
Und seitdem Politmarketing von Werbeleuten gemacht wird, ist das natürlich dort genauso.

Damit hast du volkommen recht - das ändert aber nichts an dem Faktum, dass die Regierung ihre Massnahmenpolitik im Kampf gegen die nunmehr 3. Welle sich nicht anhand der veränderten Farbskala bei der ARD vorschreiben lässt = sondern durch reine Zahlenwerte, welche sie vormehmlich durch das RKI vermittelt bekommt.

Sorry, aber wieder haben bald wieder die Zustände wie während der 2. Welle und hier tun einige so, als wäre dieser Umstand nur ein falscher Eindruck aufgrund Farbänderungen = die 3. Welle folglich ein reines Manipulationswerk der ÖR! :dead: Man stelle sich mal den umgekehrten Fall vor - hellere Farbwahl trotz steigender Zahlen = ob in diesem Fall jemand von diesen Quatsch-, Quark- und Querdenkenden Manipulationsvorwürfe erheben würde? Sicher nicht: Es wäre ja in deren Sinne... :x
"Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Schnitter
Beiträge: 10991
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon Schnitter » Fr 16. Apr 2021, 19:23

Quatschki hat geschrieben:(16 Apr 2021, 15:26)

Farben gehören zu Framing.
In der Werbewirtschaft braucht man garnicht erst davon auszugehen, dass auch nur eine Farbe zufällig ist.
Und seitdem Politmarketing von Werbeleuten gemacht wird, ist das natürlich dort genauso.


Die Farben kommen schlicht aus 2 verschiedenen Templates. Eine von tagesschau.de und eine von ard-aktuell.

Seltsame professionelle Politmarketing Verschwörung wenn unterschiedliche Farben verwendet werden, nicht wahr ?
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35468
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49
Benutzertitel: Kunstfreund
Wohnort: Zachodniopomorze

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon H2O » Sa 17. Apr 2021, 08:59

Schnitter hat geschrieben:(16 Apr 2021, 19:23)
...
Seltsame professionelle Politmarketing Verschwörung wenn unterschiedliche Farben verwendet werden, nicht wahr ?


Uralter Leitspruch:
Wer da bauet an den Straßen
muß die Leute reden lassen!
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2694
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Sa 17. Apr 2021, 10:49

Billie Holiday hat geschrieben:(16 Apr 2021, 11:14)

Warum dann die Veränderung in der Farbskala der Wetterkarten?
Praktikant hat sich vertan?

Nein, der Monat hat sich vermutlich vertan. Es macht nämlich einen Unterschied, ob im Februar irgendwo in Deutschland 25° auftreten oder im Juli oder August.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2694
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » Sa 17. Apr 2021, 11:04

franzmannzini hat geschrieben:(16 Apr 2021, 14:56)

Dann wäre doch eine Tabelle ausreichend ?

Aber sicher doch. Die Wetterkarte könnte man auch in Tabellenform präsentieren, warum nicht? :D
Hier im Tagesspiegel steht beides nebeneinander. Rate mal, wo ich am schnellsten meine Stadt finde…
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34323
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » So 18. Apr 2021, 10:06

Und genau diese Sendung fehlte noch im ÖR. Ohne diese Sendung käme der ÖR seinem Auftrag nicht nach, einsparen ist unmöglich! Deswegen müssen die Gebühren steigen!
https://www.ardmediathek.de/video/gotts ... E0NDU0NTI/
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2694
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » So 18. Apr 2021, 13:48

jack000 hat geschrieben:(18 Apr 2021, 10:06)

Und genau diese Sendung fehlte noch im ÖR. Ohne diese Sendung käme der ÖR seinem Auftrag nicht nach, einsparen ist unmöglich! Deswegen müssen die Gebühren steigen!
https://www.ardmediathek.de/video/gotts ... E0NDU0NTI/

Ich wüsste mindestens eine Partei, ohne die unsere Demokratie ihrem Auftrag viel besser nachkommen würde. Der Steuerzahler zahlt trotzdem für solche Parteien mit, obwohl sie nichts zur Demokratie beitragen, im Gegenteil sogar dem demokratischen Prozess im Weg stehen... :D
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34323
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » So 18. Apr 2021, 16:56

tarkomed hat geschrieben:(18 Apr 2021, 13:48)

Ich wüsste mindestens eine Partei, ohne die unsere Demokratie ihrem Auftrag viel besser nachkommen würde. Der Steuerzahler zahlt trotzdem für solche Parteien mit, obwohl sie nichts zur Demokratie beitragen, im Gegenteil sogar dem demokratischen Prozess im Weg stehen... :D

Wie immer: Nur Polemik, 0 Inhalt, keine Antwort auf das Posting. Es ist absolut durchsichtig warum du so versuchst abzulenken.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2694
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » So 18. Apr 2021, 18:14

jack000 hat geschrieben:(18 Apr 2021, 16:56)

Wie immer: Nur Polemik, 0 Inhalt, keine Antwort auf das Posting. Es ist absolut durchsichtig warum du so versuchst abzulenken.

Wieso denn? Ich wollte dir nur zeigen, wie ungerecht die Welt sein kann, damit du die Rundfunkgebühr leichter ertragen kannst… :D

Sag bloß, du hältst deinen Beitrag für sachlich genug, damit er einen auch nur ansatzweise sachlichen Kommentar verdient… :rolleyes:
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 3356
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon BlueMonday » So 18. Apr 2021, 18:36

tarkomed hat geschrieben:(18 Apr 2021, 18:14)

Wieso denn? Ich wollte dir nur zeigen, wie ungerecht die Welt sein kann, damit du die Rundfunkgebühr leichter ertragen kannst… :D


Na dann folge doch deinem selbstgewählten Beispiel und übernimmt Beiträge von Unwilligen. Du bist doch bestimmt ein Demokratieabgabengernzahler. Schon wenn du den Beitrag nur eines anderen übernimmst, verdoppelt sich dein Zahlspaß und der aus dem Zahlzwang Entlassene ist auch zufrieden. Eine klassische Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Wenn dann noch andere ÖR-Fans deinem leuchtenden Beispiel folgen würden, wäre das ganze Problem elegant und unpolitisch in der Zivilsphäre gelöst. :thumbup:
Greif niemals in ein Wespennest, doch wenn du greifst, dann greife fest.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34323
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » So 18. Apr 2021, 18:43

tarkomed hat geschrieben:(18 Apr 2021, 18:14)
Sag bloß, du hältst deinen Beitrag für sachlich genug, damit er einen auch nur ansatzweise sachlichen Kommentar verdient… :rolleyes:

Ja, man kann doch mal darüber diskutieren, dass wenn mit Senkung des Qualitätsniveaus gedroht wird wenn die Beiträge nicht erhöht werden, warum es jetzt unbedingt diese neue Sendung braucht (Was daran so wichtig für den Grundauftrag ist) und offensichtlich finanziert werden kann obwohl es keine Beitragserhöhungen gibt.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2694
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » So 18. Apr 2021, 20:23

BlueMonday hat geschrieben:(18 Apr 2021, 18:36)

Na dann folge doch deinem selbstgewählten Beispiel und übernimmt Beiträge von Unwilligen. Du bist doch bestimmt ein Demokratieabgabengernzahler. Schon wenn du den Beitrag nur eines anderen übernimmst, verdoppelt sich dein Zahlspaß und der aus dem Zahlzwang Entlassene ist auch zufrieden. Eine klassische Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Wenn dann noch andere ÖR-Fans deinem leuchtenden Beispiel folgen würden, wäre das ganze Problem elegant und unpolitisch in der Zivilsphäre gelöst. :thumbup:

Ich finanziere doch bereits mit meinen Steuern die Kosten mit, die sie verursachen, indem sie undemokratische Parteien wählen. Das muss genügen. Sie sollen dann auch ruhig den Rundfunkbeitrag zahlen, um wenigsten etwas von dem Schaden, den sie angerichtet haben, wiedergutzumachen. Von der Demokratie profitieren sie schließlich genauso wie ich, auch wenn sie sie bekämpfen.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2694
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon tarkomed » So 18. Apr 2021, 20:31

jack000 hat geschrieben:(18 Apr 2021, 18:43)

Ja, man kann doch mal darüber diskutieren, dass wenn mit Senkung des Qualitätsniveaus gedroht wird wenn die Beiträge nicht erhöht werden, warum es jetzt unbedingt diese neue Sendung braucht (Was daran so wichtig für den Grundauftrag ist) und offensichtlich finanziert werden kann obwohl es keine Beitragserhöhungen gibt.

Du meinst also, wir sollten jetzt jede einzelne Sendung, die nicht deinem Geschmack entspricht, bewerten und das Für und Wider ihrer Ausstrahlung besprechen? Etwas anmaßend, findest du nicht? Wir machen doch die Programmredaktion des ÖRR überflüssig. Traust du es dir zu, sie zu ersetzen? Ich traue es mir jedenfalls nicht zu.
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34323
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » So 18. Apr 2021, 20:54

tarkomed hat geschrieben:(18 Apr 2021, 20:31)

Du meinst also, wir sollten jetzt jede einzelne Sendung, die nicht deinem Geschmack entspricht, bewerten und das Für und Wider ihrer Ausstrahlung besprechen?

Ja, wieso denn nicht? Der Zuschauer ist die einzige Größe die keinerlei Mitspracherecht bei der ganzen Sache hat!

Etwas anmaßend, findest du nicht?

Nein, oder ist es anmaßend dem größten ÖR der Welt der sich immer weiter aufbläst, mal in Frage/mal die Frage zu stellen was einzelne Sendungen betrifft?

Wir machen doch die Programmredaktion des ÖRR überflüssig. Traust du es dir zu, sie zu ersetzen? Ich traue es mir jedenfalls nicht zu.

Also ist die Programmredaktion unfehlbar und darf nicht kommentiert oder kritisiert werden was Größe und Umfang betrifft?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34323
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Sammelstrang: ÖR (Öffentlich-rechtlicher Rundfunk)

Beitragvon jack000 » So 18. Apr 2021, 20:55

tarkomed hat geschrieben:(18 Apr 2021, 20:23)

Ich finanziere doch bereits mit meinen Steuern die Kosten mit, die sie verursachen, indem sie undemokratische Parteien wählen. Das muss genügen. Sie sollen dann auch ruhig den Rundfunkbeitrag zahlen, um wenigsten etwas von dem Schaden, den sie angerichtet haben, wiedergutzumachen. Von der Demokratie profitieren sie schließlich genauso wie ich, auch wenn sie sie bekämpfen.

Dein Versuch von der eigentlichen Diskussion abzulenken wird gewaltig fehlschlagen!
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast