Lügenpresse oder Realitätspresse

Moderator: Moderatoren Forum 5

Platsch

Political correctness oder warum entsteht der Verdacht dass die Medien immer Lügen?

Beitragvon Platsch » So 3. Jul 2016, 21:33

Nur ein Fall:


Mit nachfolgenden Worten soll sich, Selin Gören Sprecherin der Links Jugend bei ihren Vergewaltigern
entschuldigt haben. Eine wahre Hommage an den Täter, ???der ja nichts dafür kann,???
Schuld sei der Sexismus generell und natürlich nicht die Ansichten einiger Flüchtlinge aus dem islamischen Raum.... :?:


Hört hört:

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
„Lieber männlicher Geflüchteter,
bei den Tätern entschuldigt haben:
vermutlich in meinem Alter. Vermutlich ein paar Jahre jünger. Ein bisschen älter Es tut mir so unfassbar Leid!

Vor fast einem Jahr habe ich die Hölle gesehen, aus der du geflohen bist. Ich war nicht direkt am Brandherd, aber ich habe die Menschen in dem Flüchtlingslager in Südkurdistan besucht. Habe alte Großmütter gesehen, die sich um zu viele elternlose Kinder kümmern müssen. Ich habe die Augen dieser Kinder gesehen, einige haben ihr Leuchten nicht verloren. Ich habe aber auch die Kinder gesehen, deren Blick leer und traumatisierend war. Ich habe mir von ca 20 ezidischen Kindern in ihrem Matheunterricht arabische Schriftzeichen zeigen lassen und weiß noch, wie ein kleines Mädchen angefangen hat zu weinen, nur weil ein Stuhl umfiel.
Ich habe einen Hauch der Hölle gesehen, aus der du geflohen bist.
Ich habe nicht gesehen, was davor geschehen ist und auch deine strapaziöse Flucht habe ich nicht miterleben müssen.
ch bin froh und glücklich, dass du es hierher geschafft hast. Das du den IS und seinen Krieg hinter dir lassen konntest und nicht im Mittelmeer ertrunken bist.

Aber ich fürchte, du bist hier nicht sicher. Brennende Flüchtlingsunterkünfte, tätliche Angriffe auf Refugees und ein brauner Mob, der durch die Straßen zieht.
Ich habe immer dagegen angekämpft, dass es hier so ist.
Ich wollte ein offenes Europa, ein freundliches. Eins, in dem ich gerne leben kann und eins, in dem wir beide sicher sind. Es tut mir Leid.
Für uns beide tut es mir so unglaublich Leid.
Du, du bist nicht sicher, weil wir in einer rassistischen Gesellschaft leben.
Ich, ich bin nicht sicher, weil wir in einer sexistischen Gesellschaft leben.

Aber was mir wirklich Leid tut ist der Umstand, dass die sexistischen und grenzüberschreitenden Handlungen die mir angetan wurden nur dazu beitragen, dass du zunehmendem und immer aggresiverem Rassismus ausgesetzt bist.

Ich verspreche dir, ich werde schreien. Ich werde nicht zulassen, dass es weiter geschieht. Ich werde nicht tatenlos zusehen und es geschehen lassen, dass Rassisten und besorgte Bürger dich als das Problem benennen.
Du bist nicht das Problem. Du bist überhaupt kein Problem.
Du bist meistens ein wunderbarer Mensch, der es genauso wie jeder andere verdient hat, sicher und frei zu sein.

Danke, dass es dich gibt – und schön, dass du da bist.“

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle:

http://www.mmnews.de/index.php/politik/65238-linke-vergewaltigung

http://imgur.com/1ghd5Ys


Was war vorausgegangen?

Selin wurde Anfang des Jahres von unbekannten Tätern vergewaltigt. Aus Angst zuzugeben dass es sich um Flüchtlinge handelt erfand sie einen Raub durch deutsche Täter.
Erst später gab sie die Wahrheit zu. Dämliche, sinnlose Political correctness um unter allen Umständen nicht als Lügner oder gar als Nazi zu gelten gerade bei den Linken.

Vergewaltiger bleibt Vergewaltiger! Das weiß auch ein Muslim aus egal woher das Frauen kein Freiwild sind. In ihrer Heimat würde ihnen für solches eine weit drastischere Strafe drohen.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15606
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Political correctness oder warum entsteht der Verdacht dass die Medien immer Lügen?

Beitragvon Umetarek » So 3. Jul 2016, 21:44

Platsch hat geschrieben:(03 Jul 2016, 21:33)
In ihrer Heimat würde ihnen für solches eine weit drastischere Strafe drohen.

Kommt erstens auf die Heimat an und zweitens ist die Frau rechtlich meist in der schlechteren Position, auch als Vergewaltigte.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15606
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Political correctness oder warum entsteht der Verdacht dass die Medien immer Lügen?

Beitragvon Umetarek » So 3. Jul 2016, 21:46

Apropos, das sind aber auch sehr spezielle Menschen, die die Medien verdächtigen immer zu lügen, meist sehr unangenehme.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8270
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Political correctness oder warum entsteht der Verdacht dass die Medien immer Lügen?

Beitragvon Bielefeld09 » So 3. Jul 2016, 22:04

Umetarek hat geschrieben:(03 Jul 2016, 21:44)

Kommt erstens auf die Heimat an und zweitens ist die Frau rechtlich meist in der schlechteren Position, auch als Vergewaltigte.

Nein, mit Betretten des deutschen Landes unterliegen diese Kinder unserem
Rechtsstaatsprinzip.
Wer lügt an dieser Stelle rum?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Platsch

Re: Political correctness oder warum entsteht der Verdacht dass die Medien immer Lügen?

Beitragvon Platsch » So 3. Jul 2016, 22:06

Umetarek hat geschrieben:(03 Jul 2016, 21:46)

Apropos, das sind aber auch sehr spezielle Menschen, die die Medien verdächtigen immer zu lügen, meist sehr unangenehme.




Die Welt hat es zumindest versucht klarzustellen....... leider übergehen viele Medien solche Schlagzeilen und wollen das unliebsame Thema lieber ruhen lassen. Und genau dass ist der Grund warum in den Medien die zuvor berichtete Unwahrheit stehen bleibt und es kein Dementie gibt. Das ist was fehlt! So wie es die meisten Medien angehen lassen müssen sie sich nicht wundern dass man sie Lügenpresse
nennt!


http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... ingen.html


Am Ende des Videos auf der WELT Hompage heißt es..." die beiden Verdächtigen leisteten bei ihrer Verhaftung erheblichen Widerstand.....kurd danach heißt es die beiden Verdächtigen sind wieder Frei!

Irgendwie komisch.........
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15606
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Political correctness oder warum entsteht der Verdacht dass die Medien immer Lügen?

Beitragvon Umetarek » Mo 4. Jul 2016, 06:50

Bielefeld09 hat geschrieben:(03 Jul 2016, 22:04)

Nein, mit Betretten des deutschen Landes unterliegen diese Kinder unserem
Rechtsstaatsprinzip.
Wer lügt an dieser Stelle rum?

Ähhh, es ging darum, wie es in ihrer Heimat wäre. Bitte denken beim Scheißen.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Political correctness oder warum entsteht der Verdacht dass die Medien immer Lügen?

Beitragvon Flat » Mo 4. Jul 2016, 07:40

Platsch hat geschrieben:(03 Jul 2016, 21:33)

Nur ein Fall:


Mit nachfolgenden Worten soll sich, Selin Gören Sprecherin der Links Jugend bei ihren Vergewaltigern
entschuldigt haben.


Moin,

ich weiß jetzt nicht, ob der Text stimmt, aber wo entschuldigt sie sich da bei den Vergewaltigern?

Der Text ist doch eindeutig an die männlichen Flüchtlinge gerichtet, die unberechtigt unter dem Generalverdacht leben müssen, alle solche potentiellen Vergewaltiger zu sein.


Das das alles etwas merkwürdig ist, sehe ich auch so. Aber das ist normal, wenn eine Ideologie auf ein Stück sehr persönliche Realität trifft.

Eine Vergewaltigung durch wen auch immer ist immer ein schlimmes Trauma für die betroffene Frau. Ich hoffe, dass ihr dieser Weg der Verarbeitung persönlich hilft. Das presse- und forenmäßige -teilweise schadenfreudige- Ausschlachten wird ihr sicher weniger helfen.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36738
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Political correctness oder warum entsteht der Verdacht dass die Medien immer Lügen?

Beitragvon JJazzGold » Mo 4. Jul 2016, 08:09

Flat hat geschrieben:(04 Jul 2016, 07:40)

Moin,

ich weiß jetzt nicht, ob der Text stimmt, aber wo entschuldigt sie sich da bei den Vergewaltigern?

Der Text ist doch eindeutig an die männlichen Flüchtlinge gerichtet, die unberechtigt unter dem Generalverdacht leben müssen, alle solche potentiellen Vergewaltiger zu sein.


Das das alles etwas merkwürdig ist, sehe ich auch so. Aber das ist normal, wenn eine Ideologie auf ein Stück sehr persönliche Realität trifft.

Eine Vergewaltigung durch wen auch immer ist immer ein schlimmes Trauma für die betroffene Frau. Ich hoffe, dass ihr dieser Weg der Verarbeitung persönlich hilft. Das presse- und forenmäßige -teilweise schadenfreudige- Ausschlachten wird ihr sicher weniger helfen.


Solche "Diskussionen" sind, mit Verlaub, für die Tonne.

Allein schon der Aufmacher; weil sich eine einzelne Frau angeblich bei ihren Vergewaltigern dafür entschuldigt, dass sie vergewaltigt wurde, was schlichtweg gelogen ist, sollen alle Medien unter Generalverdacht gestellt werden zu lügen, nur weil es sich bei den Vergewaltigern nicht um Biodeutsche handelt. Eine solche Konstruktion, die Pauschalität vortäuscht, ist in der Tat "komplett verrrückt".

Die Frau benötigt dringend fachlich versierte Hilfe für ihr nachvollziehbares Trauma.
Vergewaltiger gehören vor Gericht und bei ausreichender Beweislast in den Knast.
Fertig.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Nichtwähler
Beiträge: 3033
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 09:17
Benutzertitel: Freiheit statt Sozialismus !
Wohnort: meist Europa, sonst die ganze Welt

Re: Political correctness oder warum entsteht der Verdacht dass die Medien immer Lügen?

Beitragvon Nichtwähler » Mo 4. Jul 2016, 09:42

Allein der Vergleich, der Strafe des Messerstechers gegen Frau Reker und den Strafen anderer Messerstecher, ist aberwitzig.
Dann der Vergleich über die jeweiligen Berichte - in den Gazetten und anderen Medien - lässt gut erkennen, von welcher Partei die jeweiligen Medien "gepampert" werden.

Es wird verdreht, geschönt, relativiert (darin sind die Doitschen Weltmeister!), ganze zusammenhängende Sätze bei Bedarf entsprechend gekürzt und somit aus dem Zusammenhang gerissen oder nach Belieben erweitert.

Und ja, es wird dabei gelogen, das sich die Balken biegen.

Mit Vorsatz.
Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden.
( Aldous Huxley )
Svi Back

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon Svi Back » Di 5. Jul 2016, 05:57

http://www.achgut.com/artikel/im_gefaengnis_der_worte_1_fremdenfeindlich

Herr Kleber mal wieder. Die Verwahrlosung der Sprache ist scheinbar unaufhaltsam.
Benutzeravatar
LeloMa
Beiträge: 24
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:29

Haben die Medien den Verstand verloren

Beitragvon LeloMa » Mi 6. Jul 2016, 19:08

Hallo,

Letztlich zufällig RTL Nachrichten gesehen, es ging mal wieder um den IS dann wurde ein Propagandareden Auschnitt gezeigt unter anderem mit der Ausage "tötet die Kurfar vor ihren Häusern". :mad2: Was folgt als nächstes Göbbels Sportpalastrede? Wie kann man diesen Leuten noch eine Bühne für ihren Dreck bieten? Voralem war es keine Dokumentation, wo so etwas nach gerechtfertigt sein mag.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4050
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Haben die Medien den Verstand verloren

Beitragvon Ammianus » Mi 6. Jul 2016, 19:34

Mal ganz abgesehen, dass RTL so und so nur ein Kreisch-und-Blök-Sender ist mit dementsprechenden Nachrichten aber in eine Nachrichtensendung des Jahres 1943 hätte auch die Sportpalastrede gehört. Schließlich sollen die Leute wissen, mit wem oder was sie es zu tun haben. Ich denke da auch an das Interview vor einer Weile mit dem fetten deutschen Islamofaschisten auf Seiten des IS der es auch normal fände, würde man in Europa ein paar hundert Millionen abschlachten, wenn die sich einem siegreichen islamischen Heer nicht so unterwürfen wie es der Allah-Gott verfügt hat.
Wie gesagt, markante Redeausschnitte die den Kontrahenten charakterisieren gehören auch in eine Nachrichtensendung - z.B. wenn Erdogan von schlechtem Blut faselt ...
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Haben die Medien den Verstand verloren

Beitragvon William » Mi 6. Jul 2016, 19:39

LeloMa hat geschrieben:(06 Jul 2016, 19:08)

Hallo,

Letztlich zufällig RTL Nachrichten gesehen, es ging mal wieder um den IS dann wurde ein Propagandareden Auschnitt gezeigt unter anderem mit der Ausage "tötet die Kurfar vor ihren Häusern". :mad2: Was folgt als nächstes Göbbels Sportpalastrede? Wie kann man diesen Leuten noch eine Bühne für ihren Dreck bieten? Voralem war es keine Dokumentation, wo so etwas nach gerechtfertigt sein mag.


So wie es unter Mio. Deutschen Rechte und Linke gibt, so gibt es auch unter 1 Mio. Ausländern Radikale die hier den IS aufbauen wollen.
Wundert dich das etwa? Dachtest du hier kämen nur christlich eingestellte, gut ausgebildete, integrations- und arbeitswillige syrische Facharbeiter ins Land?
Sei froh dass Klatschmedien wie RTL die unverblümte Meinung mancher Migranten offen zur Schau stellen, denn dann weißt du wenigstens was du in Zukunft erwarten kannst und hast die Möglichkeit dich entsprechend darauf einzustellen.
Benutzeravatar
LeloMa
Beiträge: 24
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:29

Re: Lügenpresse oder Realitätspresse

Beitragvon LeloMa » Mi 6. Jul 2016, 20:15

Da triffst du den falschen, ich bin sicher nicht für die Ansiedlung Millionen illegaler Migranten in Deutschland. Übrigens war der Urheber dieser Botschaft Biodeutscher Konvertit.

Wenn RTL solche Propaganda sendet geht es mehr um Effekthascherei als um Aufklärung. Außerdem halte ich die Kombination Bildungsferne Zuschauer + IS Propaganda für gefährlich. Es ging schließlich nicht um das übliche "wir wollen das politsche System abschaffen blabla sondern um einen Mordaufruf mit konkreter Handlungsanleitung"

ps: was das ganze nun in diesem Thread zu suchen hat erschließt sich mir allerdings nicht.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Haben die Medien den Verstand verloren

Beitragvon Flat » Do 7. Jul 2016, 08:02

William hat geschrieben:(06 Jul 2016, 19:39)

Sei froh dass Klatschmedien wie RTL die unverblümte Meinung mancher Migranten offen zur Schau stellen, denn dann weißt du wenigstens was du in Zukunft erwarten kannst


Moin,

gilt das auch für die bei RTL zur Schau gestellten asozialen übergewichtigen deutschen Proleten in den Daily Soaps? Muss ich mir so jetzt auch den typischen Hartz4'er vorstellen und in Folge dessen dafür eintreten, denen die Finanzen möglichst sofort zu kürzen und am besten die Leute gleich wegsperren?

Oder gilt das, was Du schreibst, nur für Migranten?
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Haben die Medien den Verstand verloren

Beitragvon William » Do 7. Jul 2016, 09:50

Flat hat geschrieben:(07 Jul 2016, 08:02)

Moin,

gilt das auch für die bei RTL zur Schau gestellten asozialen übergewichtigen deutschen Proleten in den Daily Soaps? Muss ich mir so jetzt auch den typischen Hartz4'er vorstellen und in Folge dessen dafür eintreten, denen die Finanzen möglichst sofort zu kürzen und am besten die Leute gleich wegsperren?

Oder gilt das, was Du schreibst, nur für Migranten?


Das gilt auch für faule, überfette, nichtsnutzige deutsche Sozialschmarotzer, die nicht mit sich und ihrem Leben anzufangen wissen, natürlich.

Ich bin generell dafür die soziale Hängematte abzuspecken, ganz egal wer darin liegt, denn es ist Diebstahl am Allgemeinwohl wenn Leute die im Grunde arbeitsfähig wären sich aus purem Eigennutz wie die Säue im fiskalischen Überschuss suhlen, den ich mit erarbeitet habe.
Dazu gehören auch insbesondere diejenigen, welche dies überhaupt ermöglichen, genauso wie jene die es unterstützen. Teddywerfer z.B. auch.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Haben die Medien den Verstand verloren

Beitragvon Flat » Do 7. Jul 2016, 10:05

William hat geschrieben:(07 Jul 2016, 09:50)

Das gilt auch für faule, überfette, nichtsnutzige deutsche Sozialschmarotzer, die nicht mit sich und ihrem Leben anzufangen wissen, natürlich.

Ich bin generell dafür die soziale Hängematte abzuspecken, ganz egal wer darin liegt, denn es ist Diebstahl am Allgemeinwohl wenn Leute die im Grunde arbeitsfähig wären sich aus purem Eigennutz wie die Säue im fiskalischen Überschuss suhlen, den ich mit erarbeitet habe.
Dazu gehören auch insbesondere diejenigen, welche dies überhaupt ermöglichen, genauso wie jene die es unterstützen. Teddywerfer z.B. auch.


Mopin,

Dir ist aber schon klar, dass diese Sendungen auf RTL und Co. Fake sind, oder?
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
William
Beiträge: 4382
Registriert: Di 19. Jan 2016, 17:36

Re: Haben die Medien den Verstand verloren

Beitragvon William » Do 7. Jul 2016, 10:50

Flat hat geschrieben:(07 Jul 2016, 10:05)

Mopin,

Dir ist aber schon klar, dass diese Sendungen auf RTL und Co. Fake sind, oder?


Der gleiche Fake wie Merkel die mächtigste Frau der Welt ist.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Haben die Medien den Verstand verloren

Beitragvon Flat » Do 7. Jul 2016, 11:05

William hat geschrieben:(07 Jul 2016, 10:50)

Der gleiche Fake wie Merkel die mächtigste Frau der Welt ist.


Moin,

nun gut, du scheinst das nicht zu wissen. Das erklärt manches posting.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
HugoBettauer

Re: Haben die Medien den Verstand verloren

Beitragvon HugoBettauer » Do 7. Jul 2016, 17:44

William hat geschrieben:(07 Jul 2016, 10:50)

Der gleiche Fake wie Merkel die mächtigste Frau der Welt ist.

Merkel ist real. Sobald in Russland aber eine Frau wieder an die Macht kommt, ist sie nur noch Nummer 2.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste