Elektroautos

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21024
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Elektroautos

Beitragvon Teeernte » Mo 3. Feb 2020, 11:21

H2O hat geschrieben:(03 Feb 2020, 09:22)

Ich bin da weniger stark im Glauben, kann aber getrost abwarten, wie der Hase läuft. Ich fürchte, daß wir noch ganz andere Sorgen haben werden als "freie Fahrt für freie Bürger".


Die Entscheidung - entweder einen Tag Heizung - ODER - ein "Stück" Autofahren ?

Summe 2000 Stunden .......Heizung // Auto ....Deputat. Im Jahr. Je Familie / Wohneinheit.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 28573
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Elektroautos

Beitragvon H2O » Mo 3. Feb 2020, 14:02

JJazzGold hat geschrieben:(03 Feb 2020, 09:32)

Das kommt darauf an, wie die Weichen gestellt werden. Zurzeit falsch, wenn mit allen Mitteln versucht wird, nur einen KFZ Typ auf den Straßen anzustreben, das Elektroauto. Da werden sich viele aus diversen Gründen entschließen, ihr altes KFZ weiter zu Nutzen, bis es auseinander fällt. Wenig sinnvoll, wenn neuere, schadstoffärmere Modelle längst auf dem Markt sind.


Völlig einverstanden. Ich halte es genau so mit meinem fast 20 Jahre alten Fahrzeug. Aus meiner Sicht sind Kosten und nutzen nur da ausgewogen, wo wir keine andere Wahl mehr haben. :dead:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 38107
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Elektroautos

Beitragvon JJazzGold » Mo 3. Feb 2020, 14:55

H2O hat geschrieben:(03 Feb 2020, 14:02)

Völlig einverstanden. Ich halte es genau so mit meinem fast 20 Jahre alten Fahrzeug. Aus meiner Sicht sind Kosten und nutzen nur da ausgewogen, wo wir keine andere Wahl mehr haben. :dead:


Wenn ich mir unsere Konversationen so ansehe, dann sind wir, was die große Linie und die notwendigen Investitionen betrifft, einer Meinung. Nur bezüglich der staatlich anzuwendenden Restriktionen weichen wir voneinander ab. Aber das halte ich für normal bei einem Grünen und einer Liberalen. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos

Beitragvon BingoBurner » Mo 3. Feb 2020, 15:42

Dieter.Raimann hat geschrieben:(03 Feb 2020, 07:48)

Ein Viertel Verlust = Wirkungsgrad von 75%? In Phantasieland vielleicht.



Nö...

"Elektroauto beim Ladevorgang. Ein Elektroantrieb ist ein Antrieb mit einem oder mehreren Elektromotoren, der von einer ... 900–1.100 Watt haben Elektroantriebe einen Wirkungsgrad von typisch 70–90 %. Der Wirkungsgrad kann sich ..."

https://www.google.com/search?sxsrf=ACY ... CAs&uact=5
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos

Beitragvon BingoBurner » Mo 3. Feb 2020, 15:49

Teeernte hat geschrieben:(03 Feb 2020, 11:21)

Die Entscheidung - entweder einen Tag Heizung - ODER - ein "Stück" Autofahren ?

Summe 2000 Stunden .......Heizung // Auto ....Deputat. Im Jahr. Je Familie / Wohneinheit.


Das war schon vor 5 Jahren falsch.....Angst vor der Zukunft oder was ?

Wir sind nicht in den Zeiten von Herren Diesel oder Herren Daimler wo man die "Autos" an der Apotheke tanken musste.
Das E-Auto ist da natürlich total rausgefallen, zu der Zeit gab es nicht mal Straßenlaternen an jeder Ecke.

Komme mal im Jahre 2020 an.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 11714
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Elektroautos

Beitragvon Misterfritz » Mo 3. Feb 2020, 15:49

JJazzGold hat geschrieben:(03 Feb 2020, 09:32)

Das kommt darauf an, wie die Weichen gestellt werden. Zurzeit falsch, wenn mit allen Mitteln versucht wird, nur einen KFZ Typ auf den Straßen anzustreben, das Elektroauto. Da werden sich viele aus diversen Gründen entschließen, ihr altes KFZ weiter zu nutzen, bis es auseinander fällt. Wenig sinnvoll, wenn neuere, schadstoffärmere Modelle längst auf dem Markt sind.
Da mein Auto gerade erst 1 Jahr un zwei Monate alt ist, hoffe ich darauf, dass, wenn Neuanschaffung ansteht, die Entwicklung klar ist ;)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21024
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Elektroautos

Beitragvon Teeernte » Mo 3. Feb 2020, 15:53

BingoBurner hat geschrieben:(03 Feb 2020, 15:49)

Das war schon vor 5 Jahren falsch.....Angst vor der Zukunft oder was ?

Wir sind nicht in den Zeiten von Herren Diesel oder Herren Daimler wo man die "Autos" an der Apotheke tanken musste.
Das E-Auto ist da natürlich total rausgefallen, zu der Zeit gab es nicht mal Straßenlaternen an jeder Ecke.

Komme mal im Jahre 2020 an.


Was ist der Unterschied ob Arsch durch "Diesel" (rotgefäbt) beheizt - oder (ungefärbt) bewegt ?

Bring Faktn und laber nicht ad personam....

Schön, dass Du wieder Da bist... :D :D :D
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos

Beitragvon BingoBurner » Mo 3. Feb 2020, 16:00

Teeernte hat geschrieben:(03 Feb 2020, 15:53)

Was ist der Unterschied ob Arsch durch "Diesel" (rotgefäbt) beheizt - oder (ungefärbt) bewegt ?

Bring Faktn und laber nicht ad personam....

Schön, dass Du wieder Da bist... :D :D :D


Das habe ich schon getan...

Was ist dein konkretes Problem bezüglich E-Autos ?

Reichweite ?
Ladezyklen ?
Recycling ?
Rohstoffe ?

Was den ?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15748
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Elektroautos

Beitragvon Keoma » Mo 3. Feb 2020, 16:03

BingoBurner hat geschrieben:(03 Feb 2020, 16:00)

Das habe ich schon getan...

Was ist dein konkretes Problem bezüglich E-Autos ?

Reichweite ?
Ladezyklen ?
Recycling ?
Rohstoffe ?

Was den ?


Für mich - alles zusammen.
Eventuell noch Ladestellen und Herkunft des Stroms.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21024
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Elektroautos

Beitragvon Teeernte » Mo 3. Feb 2020, 16:08

BingoBurner hat geschrieben:(03 Feb 2020, 16:00)

Das habe ich schon getan...

Was ist dein konkretes Problem bezüglich E-Autos ?

Reichweite ?
Ladezyklen ?
Recycling ?
Rohstoffe ?

Was den ?


Ich hab selbst eins ...

Problem ? Mit solch E-Dosen hab ich keins - wenn man es nicht gegen die anderen (politisch) auf den Markt drücken würde.

Das Problem hat der Eigner .... nach der Garantie. - was mir ebenso SchnupppeWurst iss.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos

Beitragvon BingoBurner » Mo 3. Feb 2020, 20:09

Ja, wovon reden wir den hier ?

NOCHMAL !

Ohne EE machen E-Autos keinen Sinn !
Soweit so gut !

EE können nur günstiger sein.

Ich habe fast lauthals auf gelacht als BOJO nach den Brexit GB als DEN Batteriestandort der Zukunft ausgerufen hat....

"Boris Johnson: Britain is leading the world in battery tech
The new prime minister sacked more than half the cabinet, including Business and Energy Secretary Greg Clark"

https://www.theguardian.com/environment ... -by-action

Ganz ehrlich zum Glück ist Tesla nach Sachsen gekommen und weswegen ?
Weil die EE haben.

"Ein Gigawatt in drei Monaten aufbauen
Durch den modularen Aufbau könne Tesla nach eigenen Angaben innerhalb von drei Monaten Speicherkraftwerke mit einer Kapazität von einer Gigawattstunde errichten, die ihren Strom mit bis zu 250 Megawatt ins Netz einspeisen können. Das sei vier Mal schneller als ein gleichgroßes Kraftwerk, das fossile Brennstoffe verfeuert. Dafür brauche Tesla eine Fläche von nur drei Morgen. Das ist ein dreiviertel Hektar."

https://www.erneuerbareenergien.de/tesl ... b-im-blick

Für BOJO und Co.

Wir sind schon weiter ;-)

https://www.chemie.de/news/1154746/sili ... kunft.html

"Längere Laufzeiten, größere Reichweiten und kürzere Ladevorgänge – Entwicklungen wie die Elektromobilität oder die Miniaturisierung von Elektronik erfordern neue Speichermaterialien für Akkus. Mit seiner enormen Speicherkapazität hätte Silizium entscheidende Vorteile gegenüber Materialien in herkömmlichen Lithium-Ionen-Batterien. Doch aufgrund seiner mechanischen Instabilität war es bisher kaum möglich, Silizium für die Speichertechnologie zu nutzen."

Cobalt, Lithium...wenn ich das schon höre...geh schlafen. Die Zukunft hat schon längst begonnen. ;-)
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos

Beitragvon BingoBurner » Mo 3. Feb 2020, 21:07

JJazzGold hat geschrieben:(03 Feb 2020, 14:55)

Aber das halte ich für normal bei einem Grünen und einer Liberalen. ;)


Hey, Lindner ist gut, besser als Brüderle es je war. :)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31238
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elektroautos

Beitragvon jack000 » Mo 3. Feb 2020, 21:08

BingoBurner hat geschrieben:(03 Feb 2020, 20:09)

Ja, wovon reden wir den hier ?

NOCHMAL !

Ohne EE machen E-Autos keinen Sinn !
Soweit so gut !

EE können nur günstiger sein.

Ich habe fast lauthals auf gelacht als BOJO nach den Brexit GB als DEN Batteriestandort der Zukunft ausgerufen hat....

"Boris Johnson: Britain is leading the world in battery tech
The new prime minister sacked more than half the cabinet, including Business and Energy Secretary Greg Clark"

https://www.theguardian.com/environment ... -by-action

Ganz ehrlich zum Glück ist Tesla nach Sachsen gekommen und weswegen ?
Weil die EE haben.

"Ein Gigawatt in drei Monaten aufbauen
Durch den modularen Aufbau könne Tesla nach eigenen Angaben innerhalb von drei Monaten Speicherkraftwerke mit einer Kapazität von einer Gigawattstunde errichten, die ihren Strom mit bis zu 250 Megawatt ins Netz einspeisen können. Das sei vier Mal schneller als ein gleichgroßes Kraftwerk, das fossile Brennstoffe verfeuert. Dafür brauche Tesla eine Fläche von nur drei Morgen. Das ist ein dreiviertel Hektar."

https://www.erneuerbareenergien.de/tesl ... b-im-blick

Für BOJO und Co.

Wir sind schon weiter ;-)

https://www.chemie.de/news/1154746/sili ... kunft.html

"Längere Laufzeiten, größere Reichweiten und kürzere Ladevorgänge – Entwicklungen wie die Elektromobilität oder die Miniaturisierung von Elektronik erfordern neue Speichermaterialien für Akkus. Mit seiner enormen Speicherkapazität hätte Silizium entscheidende Vorteile gegenüber Materialien in herkömmlichen Lithium-Ionen-Batterien. Doch aufgrund seiner mechanischen Instabilität war es bisher kaum möglich, Silizium für die Speichertechnologie zu nutzen."

Cobalt, Lithium...wenn ich das schon höre...geh schlafen. Die Zukunft hat schon längst begonnen. ;-)

Was hast du eigentlich für eine Ausbildung die dich zu solchen Aussagen befähigt?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos

Beitragvon BingoBurner » Mo 3. Feb 2020, 21:10

Keoma hat geschrieben:(03 Feb 2020, 16:03)

Für mich - alles zusammen.
Eventuell noch Ladestellen und Herkunft des Stroms.



Ok, wollen wir uns nochmal durchtanken ?

Ladesäulen und Stecker...
Was können E-Auto-Hersteller dafür. Das ist eigentlich ein Themenfeld der Politik.

Zumindest Ikea bittet Deutschlandweit an, sein E-Auto dort umsonst zu tanken/laden.

Nächstes Thema, your turn...
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos

Beitragvon BingoBurner » Mo 3. Feb 2020, 21:36

jack000 hat geschrieben:(03 Feb 2020, 21:08)

Was hast du eigentlich für eine Ausbildung die dich zu solchen Aussagen befähigt?


Ich bin Bäcker---

Wollen wir wetten das ich richtig liege ?

Vielleicht bin ich auch nur ein Clown ?

Darf ich hier trotzdem weiter schreiben ?
Hast du so ein Autoritäst Problem ?

Hier schon unwirklich wenn es auf Mond keine Reibung gibt oder ?
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31238
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elektroautos

Beitragvon jack000 » Mo 3. Feb 2020, 22:05

BingoBurner hat geschrieben:(03 Feb 2020, 21:36)

Ich bin Bäcker---

Wollen wir wetten das ich richtig liege ?

Dazu erklärst du mal, woher du überhaupt die Grundlagen dessen hast was du hier verbreitest ...

Vielleicht bin ich auch nur ein Clown ?

Das ist nicht abwegig und auch seitens der Moderation nicht verboten ...

Darf ich hier trotzdem weiter schreiben ?
Hast du so ein Autoritäst Problem ?
Hier schon unwirklich wenn es auf Mond keine Reibung gibt oder ?

och jo .... :rolleyes: :?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Dieter.Raimann
Beiträge: 48
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 21:02

Re: Elektroautos

Beitragvon Dieter.Raimann » Mo 3. Feb 2020, 22:44

BingoBurner hat geschrieben:(03 Feb 2020, 15:42)

Nö...

"Elektroauto beim Ladevorgang. Ein Elektroantrieb ist ein Antrieb mit einem oder mehreren Elektromotoren, der von einer ... 900–1.100 Watt haben Elektroantriebe einen Wirkungsgrad von typisch 70–90 %. Der Wirkungsgrad kann sich ..."

https://www.google.com/search?sxsrf=ACY ... CAs&uact=5

Musst du schon lesen worum er geht. Geht um Energiespeicherung von EE durch Wasserstoff/Methan.
Sterker door strijd
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos

Beitragvon BingoBurner » Mo 3. Feb 2020, 22:49

Dieter.Raimann hat geschrieben:(03 Feb 2020, 22:44)

Musst du schon lesen worum er geht. Geht um Energiespeicherung von EE durch Wasserstoff/Methan.


Ich weiß, doch ich kann das eine ohne das andere schwer denken.
Entschuldigung,
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 31238
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elektroautos

Beitragvon jack000 » Mo 3. Feb 2020, 23:06

BingoBurner hat geschrieben:(03 Feb 2020, 22:30)

Dann haben wir die Sache doch geklärt. Mal sehen wer zuletzt lacht.

Doch lass mich raten...ich war schon immer für E-Autos.
Ich habe nur ein wenig rumgespielt.
Ich distanziere mich....

Biedermann und die Brandstifter.......läuft...aber ich bin, der BingoBurner ist der Schurke............................



Schau mal hier .... :s

Sieht richtig scheiße aus :

https://public.wmo.int/en/resources/bul ... ter-vapour

Das wird jetzt der Normalfall....

UND DAS IST NUR EIN VORGESCHMACK

Das glaube ich nicht.........wird nicht so schlimm.....Blubberblase ?

Wir reden hier nicht mehr von Optionen, von einen digitalen Problem, 0 oder 1.

Eins und Null findet bereits statt. 0 und 1 laufen gerade, gleichzeitig ab....das ist nicht wie im kalten Krieg, entweder oder.
Kapiert ?

Du hast von tuten und blasen keine Ahnung ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4257
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elektroautos

Beitragvon BingoBurner » Mo 3. Feb 2020, 23:08

jack000 hat geschrieben:(03 Feb 2020, 23:06)

Du hast von tuten und blasen keine Ahnung ...


So wird es sein...

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast