Elektroautos

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20323
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Elektroautos

Beitragvon Teeernte » Do 5. Dez 2019, 12:52

Orbiter1 hat geschrieben:(05 Dec 2019, 12:21)

Umso größer ist die Bewunderung für das Unternehmen Tesla. Die warten nicht bis irgendwer die erforderliche Infrastruktur zur Verfügung stellt oder den E-Auto-Markt zur Reife entwickelt, die machen es (unter dem Eingehen erheblicher wirtschaftlicher Risiken) einfach selbst.


Welch Risiko ? Das Ding ist an der BÖRSE - und der Kunde hat das Produkt am A....

Nun wieviel LAdestationen braucht ein Wochenendausflug ? Bring doch mal ZAHLEN !

Ich bin ja auch für Mäckes an jeder ECKE - auf Staatskosten...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Ebiker
Beiträge: 2687
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Elektroautos

Beitragvon Ebiker » Do 5. Dez 2019, 13:07

Orbiter1 hat geschrieben:(05 Dec 2019, 12:21)

Umso größer ist die Bewunderung für das Unternehmen Tesla. Die warten nicht bis irgendwer die erforderliche Infrastruktur zur Verfügung stellt oder den E-Auto-Markt zur Reife entwickelt, die machen es (unter dem Eingehen erheblicher wirtschaftlicher Risiken) einfach selbst.


In der Hoffnung damit entsprechend viele Autos vor allem im hochpreisigen Segment zu verkaufen. Daran ist nichts zu beanstanden, aber bewunderswert ist das auch nicht.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42434
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Elektroautos

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 13:08

H2O hat geschrieben:(05 Dec 2019, 11:23)

Sie stellen schon die richtigen Fragen. Aber gelegentlich wären Antworten (Lösungsvorschläge...) auch nicht ganz verkehrt. Aber bitte nicht AKW & Co. :)

AKW wären aber die Lösung, zumindest bis man dann die Kernfusion ans Laufen bekommt. Du kannst natürlich auch ganz Deutschland mit Windrädern und PV-Anlagen pflastern, hast dann bei Dunkelflaute aber trotzdem keinen Strom. Ja, ich weiß, es gibt dann gigantische Speicher, die ganz Deutschland mit Strom versorgen :D

Weißt du, mir ist es ja prinzipiell völlig wurscht, wie man den Strom erzeugt, aber wenn ich sehe, dass man mittlerweile mindestens 200 Mrd. € nur für die EEH-Umlage ausgegeben hat und damit ca. 17% des gesamten Energiebedarfs decken kann, dann müsste doch jedem Steuerzahler und Stromkunden in Deutschland schwindlig werden, wenn er das auf 100% hochrechnet. Und darin sind die Kosten für die notwendigen Speicheranlagen noch gar nicht enthalten.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42434
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Elektroautos

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 13:12

Orbiter1 hat geschrieben:(05 Dec 2019, 12:21)

...(unter dem Eingehen erheblicher wirtschaftlicher Risiken)...

Und genau diese Risiken wollen deutsche Unternehmen nicht tragen, das soll der Steuerzahler tun. Dessen Portemonnaie wird für immer mehr wirtschaftliche Anliegen (Bankenrettung 1-3, EEG-Umlage, Subventionen Energiewende, Elektroauto) zum Selbstbedienungsladen. Das ist doch keine Marktwirtschaft mehr.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27794
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Elektroautos

Beitragvon H2O » Do 5. Dez 2019, 13:15

Ebiker hat geschrieben:(05 Dec 2019, 12:20)

K.A., aber die werden wohl von denen erbracht worden sein die daran verdienen. Während es beim Elektroauto immer auf Subventionen hinausläuft.


Das könnte man in ähnlicher Überzeugungskraft auch für die Elektromobilität sagen. Aber eine fächendeckende Infrastruktur entsteht eben nicht von eben auf gleich; trotz meines fortgeschrittenen Lebensalters erinnere ich mich nicht an eine Zeit ohne Tankstellen. "Die Drei von der Tankstelle" mit "Ein Freund, ein guter Freund, ist doch das Schönste auf dieser Welt..." stammt von 1930. Meine Vermutung: Diese Infrastruktur entstand zwischen 1890 und 1930. Wenn wir mit der Elektromobilität ähnlich verfahren, dann wird die uns bis 2055 noch beschäftigen. Oder man muß als Gesellschaft und Staat einen Schritt zulegen und machen anstatt gesellschaftlich Mikado zu spielen.

Wenn wir das Ziel CO2-Neutralität bis 2050 ernsthaft anstreben, also auch und besonders in der Mobilität, dann führt dieser Weg über Verzicht auf Bequemlichkeit und Inkaufnahme zusätzlicher Belastungen. Eine gute Politik muß aber dafür sorgen, daß die Lasten ausnahmslos und gerecht auf alle Schultern verteilt werden... auch die von Politikern. Mit Marktwirtschaft wird das nichts.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42434
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Elektroautos

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 13:21

H2O hat geschrieben:(05 Dec 2019, 13:15)

Oder man muß als Gesellschaft und Staat einen Schritt zulegen und machen anstatt gesellschaftlich Mikado zu spielen.

Die Gesellschaft darf sehr gerne mein Auto gegen ein neues Elektroauto für mich eintauschen :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5621
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Elektroautos

Beitragvon Orbiter1 » Do 5. Dez 2019, 13:24

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Dec 2019, 13:08)

AKW wären aber die Lösung, zumindest bis man dann die Kernfusion ans Laufen bekommt. .
Und wenn man dann fragt wo denn konkret in Deutschland diese neuen AKW gebaut werden sollen kommt entweder das große Schweigen oder haltloses Gestammel. Ist aber auch verständlich. Alle wissen dass neue AKW oder gar ein Endlager nirgendwo in Deutschland gebaut werden können weil die betroffene Bevölkerung auf die Barrikaden geht.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27794
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Elektroautos

Beitragvon H2O » Do 5. Dez 2019, 13:34

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Dec 2019, 13:08)

AKW wären aber die Lösung, zumindest bis man dann die Kernfusion ans Laufen bekommt. Du kannst natürlich auch ganz Deutschland mit Windrädern und PV-Anlagen pflastern, hast dann bei Dunkelflaute aber trotzdem keinen Strom. Ja, ich weiß, es gibt dann gigantische Speicher, die ganz Deutschland mit Strom versorgen :D

Weißt du, mir ist es ja prinzipiell völlig wurscht, wie man den Strom erzeugt, aber wenn ich sehe, dass man mittlerweile mindestens 200 Mrd. € nur für die EEH-Umlage ausgegeben hat und damit ca. 17% des gesamten Energiebedarfs decken kann, dann müsste doch jedem Steuerzahler und Stromkunden in Deutschland schwindlig werden, wenn er das auf 100% hochrechnet. Und darin sind die Kosten für die notwendigen Speicheranlagen noch gar nicht enthalten.


Ja, dann lassen Sie uns doch einmal rechnen unter der Annahme, daß wir uns zu 100% aus erneuerbaren Energien versorgen müssen: 0,17/(0,2 * 10**12 €) = 1 / x €.
Wir landen also bei 1,2 * 10**12 €... also 1,2 Billionen €. Im Zuge der Wiedervereinigung unseres Landes sind so ungefähr 2 Billionen Kosten zu tragen gewesen. Wir Deutschen haben sie getragen... und noch vieles andere mehr.

Wenn ich hier jetzt keinen ganz schlimmen Fehler gemacht habe, dann schaffen wir das nicht mit Links, aber mit der üblichen Belastung in den kommenden 30 Jahren. Das paßt vielleicht gar nicht einmal zufällig zum Planziel der CO2-Neutralität unseres Landes.

Allerdings werde ich hier und anderswo immer wieder sagen, daß wir alle in Deutschland durch eine unbequeme Zeit gehen werden, weil wir auf viele liebgewordene Gewohnheiten im Bereich Mobilität verzichten müssen. Ich habe aber ganz andere Zeiten durchlebt, die ich mir nicht unbedingt zurück wünsche, die ich aber erneut mit Fassung ertragen würde. Und ich baue auch auf unsere deutsche Fähigkeit, uns aus schwierigen Lagen wieder heraus zu arbeiten.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42434
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Elektroautos

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 13:41

Orbiter1 hat geschrieben:(05 Dec 2019, 13:24)

Und wenn man dann fragt wo denn konkret in Deutschland diese neuen AKW gebaut werden sollen kommt entweder das große Schweigen oder haltloses Gestammel.

Auf Basis von "Gestammel" wird nicht diskutiert.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42434
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Elektroautos

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 13:52

H2O hat geschrieben:(05 Dec 2019, 13:34)

Wir Deutschen haben sie getragen... und noch vieles andere mehr.

Na gut, dann tragt mal weiter. Die 1,2 Billionen sind natürlich nur für den Zubau von neuen EE-Anlagen, dazu kommen wie gesagt noch Investitionen unbekannter Höhe für gigantische Speicher und auch Aufwendungen für Anlagen die ersetzt werden müssen. Und man muss auch sehen, dass es sich bei dieser Zahl um Investitionen an den besten Standorten handeln würde. Diese Standorte sind aber schon besetzt, also wird man noch sehr viel mehr investieren müssen, weil man auch EE-Anlagen an schlechteren bis hin zu eigentlich nicht geeigneten Standorten bauen muss.

Wenn ich hier jetzt keinen ganz schlimmen Fehler gemacht habe, dann schaffen wir das nicht mit Links, aber mit der üblichen Belastung in den kommenden 30 Jahren. Das paßt vielleicht gar nicht einmal zufällig zum Planziel der CO2-Neutralität unseres Landes.

Ich glaube nicht, dass man noch 30 Jahre Zeit hat, warum ich das nicht glaube, hatte ich ja auch schon mehrfach verlinkt.

Und ich baue auch auf unsere deutsche Fähigkeit, uns aus schwierigen Lagen wieder heraus zu arbeiten.

Ich befürchte, dass du da auf Sand baust und ich glaube auch, dass ein tiefgehender Konsumverzicht sogar in Deutschland auf Widerstand treffen wird.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27794
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Elektroautos

Beitragvon H2O » Do 5. Dez 2019, 13:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Dec 2019, 13:52)

Na gut, dann tragt mal weiter. Die 1,2 Billionen sind natürlich nur für den Zubau von neuen EE-Anlagen, dazu kommen wie gesagt noch Investitionen unbekannter Höhe für gigantische Speicher und auch Aufwendungen für Anlagen die ersetzt werden müssen. Und man muss auch sehen, dass es sich bei dieser Zahl um Investitionen an den besten Standorten handeln würde. Diese Standorte sind aber schon besetzt, also wird man noch sehr viel mehr investieren müssen, weil man auch EE-Anlagen an schlechteren bis hin zu eigentlich nicht geeigneten Standorten bauen muss.


Ich glaube nicht, dass man noch 30 Jahre Zeit hat, warum ich das nicht glaube, hatte ich ja auch schon mehrfach verlinkt.


Ich befürchte, dass du da auf Sand baust und ich glaube auch, dass ein tiefgehender Konsumverzicht sogar in Deutschland auf Widerstand treffen wird.


Kommt ganz darauf an, wie das Projekt "Energie der Zukunft" politisch angefaßt wird. Vor allem muß es gerecht dabei zugehen. Dann wird der zu erwartende Widerstand vielleicht sogar als unanständig empfunden.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42434
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Elektroautos

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 14:15

Politik und gerecht, ich bewundere deinen Optimismus :D Und was heißt gerecht? Gerecht für alle Menschen auf der Welt? Wie soll das gehen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27794
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Elektroautos

Beitragvon H2O » Do 5. Dez 2019, 14:52

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Dec 2019, 14:15)

Politik und gerecht, ich bewundere deinen Optimismus :D Und was heißt gerecht? Gerecht für alle Menschen auf der Welt? Wie soll das gehen?


Manchmal geht das; aber nicht immer! :( Gerecht jetzt erst einmal im Geltungsbereich unserer Gesetzgebung. Wir Deutschen wollen ein Ziel erreichen. Ganz demokratisch darüber befinden, nachdem der Plan ausführlich erklärt und vorgestellt wurde.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5621
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Elektroautos

Beitragvon Orbiter1 » Do 5. Dez 2019, 14:56

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Dec 2019, 13:41)

Auf Basis von "Gestammel" wird nicht diskutiert.
Danke für die Bestätigung.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5621
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Elektroautos

Beitragvon Orbiter1 » Do 5. Dez 2019, 14:58

H2O hat geschrieben:(05 Dec 2019, 14:52)

Manchmal geht das; aber nicht immer! :( Gerecht jetzt erst einmal im Geltungsbereich unserer Gesetzgebung. Wir Deutschen wollen ein Ziel erreichen. Ganz demokratisch darüber befinden, nachdem der Plan ausführlich erklärt und vorgestellt wurde.
Auf internationaler Ebene erfolgt das über die Weltklimakonferenz, zumindest versucht man dort eine Lösung zu finden die allen beteiligten Nationen gerecht wird.
Ebiker
Beiträge: 2687
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Elektroautos

Beitragvon Ebiker » Do 5. Dez 2019, 15:00

H2O hat geschrieben:(05 Dec 2019, 14:52)

Manchmal geht das; aber nicht immer! :( Gerecht jetzt erst einmal im Geltungsbereich unserer Gesetzgebung. Wir Deutschen wollen ein Ziel erreichen. Ganz demokratisch darüber befinden, nachdem der Plan ausführlich erklärt und vorgestellt wurde.


Ganz demokratisch mit einer nicht demokratisch gewählten EU- Kommisarin ?

https://amp.welt.de/politik/ausland/article204043984/Klimapolitik-in-Europa-Ursula-von-der-Leyen-will-100-Milliarden-Euro.html?__twitter_impression=true
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 27794
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Elektroautos

Beitragvon H2O » Do 5. Dez 2019, 15:11



Die EU ist kein Staat und keine Regierung, sondern ein Staatenbund mit Regeln. Die Regeln wurden ordnungsgemäß eingehalten. Ich bedauere, daß das EU-Parlament eine ertrotzte Chance durch Uneinigkeit verspielt hat.

Aber hier geht es vorrangig um unsere deutschen Befindlichkeiten. Die EU ist eine weitere Baustelle.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30940
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elektroautos

Beitragvon jack000 » Do 5. Dez 2019, 18:19

EINBRECHENDE NACHFRAGE:

Der Verkauf von Elektroautos steht still

er Verkauf von Elektroautos ist offenbar zum Erliegen gekommen. Händler berichten von seit Wochen einbrechender Nachfrage, es komme quasi zu keinen neuen Kaufverträgen mehr. Hintergrund ist demnach die vor rund einem Monat beschlossene Erhöhung der Kaufprämie, die aber noch keine Gesetzeskraft erlangt hat und damit nicht gewährt werden kann. Zu den bisherigen Konditionen wollten die Kunden nicht mehr kaufen, heißt es.

Bislang kann der Käufer eines batterieelektrischen Autos grundsätzlich mit 4000 Euro Zuschuss auf den Kaufpreis rechnen, der je zur Hälfte von der öffentlichen Hand und vom Fahrzeughersteller getragen wird. Weil diese Subvention nicht ausgereicht hat, um das Elektroauto in der Gunst der Käufer voranzubringen, soll der Zuschuss auf 6000 Euro steigen. Für an der Steckdose aufladbare Plug-in-Hybride soll die Förderung je nach Neupreis auf 4500 beziehungsweise 3750 Euro steigen.

Hersteller kritisieren die schleppende Umsetzung
Doch niemand weiß, ab wann die höheren Beträge gelten. Auf der Homepage des für die Antragsprüfung zuständigen Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle findet sich an entsprechender Stelle der Hinweis: „Achtung! Die Bundesregierung arbeitet mit Hochdruck an der raschen Umsetzung der Vorgaben des Autogipfels und des Klimakabinetts zur Anpassung des sogenannten Umweltbonus. Die angepasste Förderrichtlinie soll nach beihilferechtlicher Prüfung durch EU-KOM so bald wie möglich in Kraft treten“.

Einige Hersteller kritisieren die schleppende Umsetzung. „Kein Kunde kauft heute, wenn er weiß, dass es bald höhere Zuschüsse geben wird. Aber niemand weiß, ab wann. Im Handel herrscht Ratlosigkeit, das ist für alle Beteiligten unerträglich. Die neue Regelung muss schnellstens in Kraft treten und Klarheit geschaffen werden“, moniert etwa Uwe Hochgeschurtz, der Vorstandsvorsitzende von Renault Deutschland.

Andrerseits steht zu vermuten, dass die Fahrzeughersteller wenig Interesse haben, Elektroautos noch vor dem Jahreswechsel neu zuzulassen. Denn die zählen erst vom kommenden Jahr an für das neu gesetzte CO2-Ziel von 95 Gramm, und sie zählen dann für den Flottendurchschnitt sogar doppelt, weshalb der Absatz im kommenden Jahr kräftig angekurbelt werden wird.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 20730.html

Nach wie vor ist die allgemeine Akzeptanz das Problem. Die "E-Auto Hipster" haben sich nun ihr Elektroauto als 2.Wagen zugelegt und nun geht alles nur noch mit Förderung und Kunkelleien. Es steht nur die Frage im Raum:"Wie nützt mir das? Wie kann ich Geld abzocken?".
=> Solange die Themen Ladestationen, Reichweite und Ladegeschwindigkeit nicht gelöst sind, wird das zu keiner signifikannten Erhöhung des Fahrzeugbestandes an E-Fahrzeugen kommen. Ggf. ist das auch gar nicht gewollt, dass die Masse noch am MIV teilnimmt.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42434
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Elektroautos

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 19:14

H2O hat geschrieben:(05 Dec 2019, 14:52)

Ganz demokratisch darüber befinden, nachdem der Plan ausführlich erklärt und vorgestellt wurde.

Welcher Plan und wo wurde der vorgestellt und ausführlich erklärt?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42434
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Elektroautos

Beitragvon Tom Bombadil » Do 5. Dez 2019, 19:15

Orbiter1 hat geschrieben:(05 Dec 2019, 14:56)

Danke für die Bestätigung.

Kein Problem, dein flegelhaftes Benehmen kannst du abstellen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste