SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8273
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 18. Sep 2019, 16:46

Alter Stubentiger hat geschrieben:(18 Sep 2019, 15:45)

Der SUV ist nur ein Symbol. Der steht nur im Mittelpunkt weil es eben diesen Trend zu diesem Fahrzeug gibt. Die Vehemenz mit der er verteidigt wird zeigt dass viele Menschen nicht wirklich bereit sind ihren persönlichen Beitrag gegen den Klimawandel oder gegen den Verkehrsinfarkt zu leisten. Bei einer Diskussion über Kreuzfahrten oder Fernreisen wäre das Ergebnis dasselbe. Sobald es darum geht das eigene Verhalten in Frage zu stellen kommen bei nicht Wenigen Abwehreaktionen.

Was wirfst du mir eigentlich vor? Nicht jeden einzeln zu nennen der durch den Verkehr gefährdet ist?

Nein, ich werfe Ihnen und vielen anderen Verkehrsteilnehmern vor,
einen allen voranstehenden Grundsatz vergessen zu haben:
Gegenseitige Rücksichtnahme, jederzeit.
Wie einfach ist das eigentlich?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 874
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Papaloooo » Mi 18. Sep 2019, 17:00

Bielefeld09 hat geschrieben:(18 Sep 2019, 16:46)

Nein, ich werfe Ihnen und vielen anderen Verkehrsteilnehmern vor,
einen allen voranstehenden Grundsatz vergessen zu haben:
Gegenseitige Rücksichtnahme, jederzeit.
Wie einfach ist das eigentlich?

Stimmt, und Rücksichtnahme sollte auch beinhalten, dass man das Klima mit seiner CO2 Bilanz nicht über die Maße belastet.
Dass man mit seinem Auto nicht mehr als eine Tonne Blech herum schleppt, und dass man nicht enge Parkplätze mit breiteren Autos belegt, sodass die andere nicht mehr bequem ein und aussteigen können.
Dass man vielleicht kurz rum mit solchen Autos die Großstädte gleich meidet.
Ich fände das sehr rücksichtsvoll!
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8273
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 18. Sep 2019, 17:20

Papaloooo hat geschrieben:(18 Sep 2019, 17:00)

Stimmt, und Rücksichtnahme sollte auch beinhalten, dass man das Klima mit seiner CO2 Bilanz nicht über die Maße belastet.
Dass man mit seinem Auto nicht mehr als eine Tonne Blech herum schleppt, und dass man nicht enge Parkplätze mit breiteren Autos belegt, sodass die andere nicht mehr bequem ein und aussteigen können.
Dass man vielleicht kurz rum mit solchen Autos die Großstädte gleich meidet.
Ich fände das sehr rücksichtsvoll!

Das sehe ich ähnlich und widerspreche Ihnen gleichzeitig.
Wenn ich mit einem vollbesetzten Bulli (VW) in der Innenstadt Parken möchte,
dann begrenze ich den Platz für andere.
Und ja, ich gefährde aufgrund der Masse auch andere Verkehrsteilnehmer.
Aber das tun andere Verkehrsteilnehmer auch.
Aber sei es drum:
Machen Verkehrsplaner die Innenstadt autounfreundlich,
werden Innenstädte entsprechend Kundenunfreundlich.
Und bitte nicht in 5 Jahren rumlamentieren,
über die Schließung vieler Läden.
Das werden die Folgen dieser Autofeindlichen Politik sein.
Aber bitte.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 5419
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Alter Stubentiger » Mi 18. Sep 2019, 17:37

Bielefeld09 hat geschrieben:(18 Sep 2019, 17:20)

Das sehe ich ähnlich und widerspreche Ihnen gleichzeitig.
Wenn ich mit einem vollbesetzten Bulli (VW) in der Innenstadt Parken möchte,
dann begrenze ich den Platz für andere.
Und ja, ich gefährde aufgrund der Masse auch andere Verkehrsteilnehmer.
Aber das tun andere Verkehrsteilnehmer auch.
Aber sei es drum:
Machen Verkehrsplaner die Innenstadt autounfreundlich,
werden Innenstädte entsprechend Kundenunfreundlich.
Und bitte nicht in 5 Jahren rumlamentieren,
über die Schließung vieler Läden.
Das werden die Folgen dieser Autofeindlichen Politik sein.
Aber bitte.

Die autofreundliche Innenstadt gibt es ja schon sehr lange und sie hat dem Sterben der Innenstädte nicht Einhalt geboten.
Es gibt allerdings einige Städte im Ausland wo die Innenstädte wieder besser besucht werden weil es keine Autos mehr gibt. Man muß also sehen wie man die Sache angeht.


In der spanischen Stadt Pontevedra sind Autos weitgehend aus der Innenstadt verbannt, Fußgänger haben Vorrang.
Das Konzept funktioniert seit fast 20 Jahren. Einzelhändler profitieren davon, dass mehr Menschen vorbeikommen, Kinder wachsen mit mehr Freiheiten auf.
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/pontevedra-fussgaenger-autos-1.4259542

Das qied nicht immer und überall so gehen. Aber gerade für die Innenstädte muß man sich was einfallen lassen weil gerade der viele Verkehr die Innenstädte erstickt. In den Niderlanden gibts auch viele positive Beispiele wo weniger Auto einfach besser ist. Fahr mal hin.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 3207
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Alana4 » Mi 18. Sep 2019, 17:51

Papaloooo hat geschrieben:(18 Sep 2019, 17:00)

Stimmt, und Rücksichtnahme sollte auch beinhalten, dass man das Klima mit seiner CO2 Bilanz nicht über die Maße belastet.

mal nur das Auto-Fahren betrachtet: in meinem SUV sitzen 6 Personen. In den Miniauto neben mir nur eine, beide Autros fahren die gleiche Strecke. Wer hat- pro Kopf und für diese Fahrt- die schlechtere co²-Bilanz? Die SUV-Insassen nicht, also alles bestens.

Dass man mit seinem Auto nicht mehr als eine Tonne Blech herum schleppt,

Ohne unseren SUV bräuchten wir 2 Autos. Das dürfte dann mehr an Gewicht sein.

und dass man nicht enge Parkplätze mit breiteren Autos belegt,

ebenso: ohne unseren SUV würden wir mit 2 Auto 2 Parkplätze belegen.

sodass die andere nicht mehr bequem ein und aussteigen können
.
Wenn ich mit Parplätze und Parkhäuser so anschaue: SUV stehen in der Regel ziemlich akkurat in ihrer Parkfläche. Am interessantesten stehen oft die kleinen......deren Fahrer*innen wohl nicht so recht wissen, wie sie gerade zwischen die Linien kommen.

Dass man vielleicht kurz rum mit solchen Autos die Großstädte gleich meidet.

Ich wüsste nicht, wer es mir verbieten sollte, in die Großstadt zu fahren.....zumal ich in einer solchen wohne und arbeite.

Bin ich "rücksichtslos" Im Gegenteil! :D Wo eigentlich 2 Autos nötig wären (für 6 Personen ,davon 4 Fahrer), teilt sich unser Haushalt 1 Auto. Ich finde, wir sind SEHR!!!! rücksichtsvoll.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 3207
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Alana4 » Mi 18. Sep 2019, 17:54

Alter Stubentiger hat geschrieben:....
In der spanischen Stadt Pontevedra .....

Diese Stadt hat etwas über 80.000 Einwohner. Großstadt also eher nicht. ;)
Das ist in Berlin noch nicht einmal die Einwohnerzahl eines Stadtbezirkes.
Zuletzt geändert von Alana4 am Mi 18. Sep 2019, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8273
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 18. Sep 2019, 17:58

Alter Stubentiger hat geschrieben:(18 Sep 2019, 17:37)

Die autofreundliche Innenstadt gibt es ja schon sehr lange und sie hat dem Sterben der Innenstädte nicht Einhalt geboten.
Es gibt allerdings einige Städte im Ausland wo die Innenstädte wieder besser besucht werden weil es keine Autos mehr gibt. Man muß also sehen wie man die Sache angeht.


In der spanischen Stadt Pontevedra sind Autos weitgehend aus der Innenstadt verbannt, Fußgänger haben Vorrang.
Das Konzept funktioniert seit fast 20 Jahren. Einzelhändler profitieren davon, dass mehr Menschen vorbeikommen, Kinder wachsen mit mehr Freiheiten auf.
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/pontevedra-fussgaenger-autos-1.4259542

Das qied nicht immer und überall so gehen. Aber gerade für die Innenstädte muß man sich was einfallen lassen weil gerade der viele Verkehr die Innenstädte erstickt. In den Niderlanden gibts auch viele positive Beispiele wo weniger Auto einfach besser ist. Fahr mal hin.

Sorry, aber wir haben uns anscheinend falsch verstanden.
Um 19.00 ist bei mir Ende mit dem ÖPNV.
Da geht dann nichts mehr.
Und vorher nur stündlich.
Also sollten Alternative Konzepte für alle entwickelt werden.
Und nein, ich brauch kein Auto für 30 000 Euros!
Ich brauche Mobilität.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19383
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Teeernte » Mi 18. Sep 2019, 18:43

Alter Stubentiger hat geschrieben:(18 Sep 2019, 17:37)

Die autofreundliche Innenstadt gibt es ja schon sehr lange und sie hat dem Sterben der Innenstädte nicht Einhalt geboten.
Es gibt allerdings einige Städte im Ausland wo die Innenstädte wieder besser besucht werden weil es keine Autos mehr gibt. Man muß also sehen wie man die Sache angeht.


In der spanischen Stadt Pontevedra sind Autos weitgehend aus der Innenstadt verbannt, Fußgänger haben Vorrang.
Das Konzept funktioniert seit fast 20 Jahren. Einzelhändler profitieren davon, dass mehr Menschen vorbeikommen, Kinder wachsen mit mehr Freiheiten auf.
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/pontevedra-fussgaenger-autos-1.4259542

Das qied nicht immer und überall so gehen. Aber gerade für die Innenstädte muß man sich was einfallen lassen weil gerade der viele Verkehr die Innenstädte erstickt. In den Niderlanden gibts auch viele positive Beispiele wo weniger Auto einfach besser ist. Fahr mal hin.


So weit muss mann® nicht. Piesteritz - Werkssiedlung. Mein Abi - Wohnort...

https://de.wikipedia.org/wiki/Piesteritz

Die Piesteritzer Werkssiedlung ist die größte autofreie Wohnsiedlung in Deutschland. 1916 bis 1919 entstand die Gartenstadt nach Plänen von Paul Schmitthenner und Otto Rudolf Salvisberg für etwa 2000 Beschäftigte des angrenzenden Stickstoffwerkes.


1916 von Bayern gebaut..

Übrigens.....Die meisten Anwohner da haben ein Auto.....

(Beim Luther - der Thesentür - links ab..)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8273
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 18. Sep 2019, 18:51

Teeernte hat geschrieben:(18 Sep 2019, 18:43)

So weit muss mann® nicht. Piesteritz - Werkssiedlung. Mein Abi - Wohnort...

https://de.wikipedia.org/wiki/Piesteritz



1916 von Bayern gebaut..

Übrigens.....Die meisten Anwohner da haben ein Auto.....

(Beim Luther - der Thesentür - links ab..)

Nur mal nachgefragt:
Was wollten Sie aussagen?
Oder schwallen Sie nur wieder rum?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 3207
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: ausgependelt glücklich
Wohnort: Großstadt

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Alana4 » Mi 18. Sep 2019, 19:00

Bielefeld09 hat geschrieben:(18 Sep 2019, 18:51)

Nur mal nachgefragt:
Was wollten Sie aussagen?
Oder schwallen Sie nur wieder rum?


User Teeernte hat aber Recht!
Es macht an manchen Orten durchaus Sinn, auf !autofrei" zu setzen. Und sowas gibt es in D. an verschiedenen Orten und nicht erst seit gestern.
Dieses spanische Städtchen ist eben NICHT autofrei- aber man hat einen für alle mögliuchen Weg gefunden. Mit 80.000 Ew. lässt sich das machen.

Deutsche GROSS-Städte können so aber nicht rangehen. Und die ganz großen GROSS-Städte gleich gra nicht. Da kannste bestenfalls mal 'ne Straße autofrei gestalten....die gute alte Fußgängerzone. Aber die sind ja heutigentags dermaßen hässlich.....naja. ist ein anderes Problem.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8273
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 18. Sep 2019, 19:10

Alana4 hat geschrieben:(18 Sep 2019, 19:00)

User Teeernte hat aber Recht!
Es macht an manchen Orten durchaus Sinn, auf !autofrei" zu setzen. Und sowas gibt es in D. an verschiedenen Orten und nicht erst seit gestern.
Dieses spanische Städtchen ist eben NICHT autofrei- aber man hat einen für alle mögliuchen Weg gefunden. Mit 80.000 Ew. lässt sich das machen.

Deutsche GROSS-Städte können so aber nicht rangehen. Und die ganz großen GROSS-Städte gleich gra nicht. Da kannste bestenfalls mal 'ne Straße autofrei gestalten....die gute alte Fußgängerzone. Aber die sind ja heutigentags dermaßen hässlich.....naja. ist ein anderes Problem.

So sehr ich Sie auch schätze,
Sie schreiben hier einen Blabla,
ohne einen Grund dafür zu haben°
Verkehrsräume sind eben für alle da!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 874
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Papaloooo » Mi 18. Sep 2019, 19:26

Alana4 hat geschrieben:(18 Sep 2019, 17:51)

mal nur das Auto-Fahren betrachtet: in meinem SUV sitzen 6 Personen. In den Miniauto neben mir nur eine, beide Autros fahren die gleiche Strecke. Wer hat- pro Kopf und für diese Fahrt- die schlechtere co²-Bilanz? Die SUV-Insassen nicht, also alles bestens.


Ohne unseren SUV bräuchten wir 2 Autos. Das dürfte dann mehr an Gewicht sein.


ebenso: ohne unseren SUV würden wir mit 2 Auto 2 Parkplätze belegen.

.
Wenn ich mit Parplätze und Parkhäuser so anschaue: SUV stehen in der Regel ziemlich akkurat in ihrer Parkfläche. Am interessantesten stehen oft die kleinen......deren Fahrer*innen wohl nicht so recht wissen, wie sie gerade zwischen die Linien kommen.


Ich wüsste nicht, wer es mir verbieten sollte, in die Großstadt zu fahren.....zumal ich in einer solchen wohne und arbeite.

Bin ich "rücksichtslos" Im Gegenteil! :D Wo eigentlich 2 Autos nötig wären (für 6 Personen ,davon 4 Fahrer), teilt sich unser Haushalt 1 Auto. Ich finde, wir sind SEHR!!!! rücksichtsvoll.

gut, war jetzt auch etwas provokant gesprochen meinerseits, auf den vorigen Beitrag, der quasi bedingungslose Akzeptanz einforderte.

Übrigens werden SUVs in Großstädten durchschnittlich 800 m pro Tag bewegt, und Fahrzeuge allgemein haben in Großstädten durchschnittlich 1,3 Insassen.

Soll heißen, es geht vielen doch nur ums Posen. Und das fällt einem manchmal auf hier in meiner Stadt.

Wenn du und deine Familie eine Ausnahme bilden umso besser.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon imp » Mi 18. Sep 2019, 19:31

Teeernte hat geschrieben:(18 Sep 2019, 18:43)

So weit muss mann® nicht. Piesteritz - Werkssiedlung. Mein Abi - Wohnort...

https://de.wikipedia.org/wiki/Piesteritz



1916 von Bayern gebaut..

Übrigens.....Die meisten Anwohner da haben ein Auto.....

(Beim Luther - der Thesentür - links ab..)

Zu DDR-Zeiten sah es da Scheisse aus.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8273
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 18. Sep 2019, 19:35

Papaloooo hat geschrieben:(18 Sep 2019, 19:26)

gut, war jetzt auch etwas provokant gesprochen meinerseits, auf den vorigen Beitrag, der quasi bedingungslose Akzeptanz einforderte.

Übrigens werden SUVs in Großstädten durchschnittlich 800 m pro Tag bewegt, und Fahrzeuge allgemein haben in Großstädten durchschnittlich 1,3 Insassen.

Soll heißen, es geht vielen doch nur ums Posen. Und das fällt einem manchmal auf hier in meiner Stadt.

Wenn du und deine Familie eine Ausnahme bilden umso besser.

Nein!
Bleiben Sie doch nur einmal konsequent.
Verbieten Sie doch alles!
Dann hätten Sie endlich nicht nur die SUV Fahrer gegen sich!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11111
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Ein Terraner » Mi 18. Sep 2019, 20:08

Papaloooo hat geschrieben:(18 Sep 2019, 16:40)

Aus eigener Erfahrung finde ich das nicht

über einen kleinen Auto falls du einfach drüber, ich hatte mir nicht mal was gebrochen und konnte am nächsten Tag wieder arbeiten

Bei dem SUV wäre ich vermutlich nicht mehr am Leben

Was ist den das für eine Argumentation, nur weil du etwas Glück hattest und die Karre dir nicht die Schienbeine zertrümmert hat oder du durch die Scheibe bist sind jetzt alle SUVs schlecht weil gerade Front? Und was machst du bei einen Sprinter? Selbst ein kleines Motorrad kann dich blöd erwischen.
Audi
Beiträge: 6484
Registriert: Di 22. Mär 2016, 11:57

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Audi » Mi 18. Sep 2019, 20:25

Ich habe genug Köpfe in Scheiben gesehen und das auch bei Kleinwagen.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 8273
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Bielefeld09 » Mi 18. Sep 2019, 20:41

Audi hat geschrieben:(18 Sep 2019, 20:25)

Ich habe genug Köpfe in Scheiben gesehen und das auch bei Kleinwagen.

Sehen Sie: Das unterscheidet uns eben.
Sie mögen unendlich viele Köpfe auf ihrer Windschutzscheibe gesehen haben,
aber so verroht bin ich eben nicht.
Können Sie noch weiterschreiben?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3527
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon McKnee » Mi 18. Sep 2019, 21:12

Alter Stubentiger hat geschrieben:(18 Sep 2019, 15:48)

Natürlich. Deine Reaktion ist allerdings interessant. Würdest du auf irgendetwas verzichten um was gegen Klimawandel und Verkehrinfarkt zu tun?


Ja, würde ich. Ich würde aber anderen keine Vorschriften machen wollen, die gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoßen.

Verkehrsinfarkt durch SUV? Steile These
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Mendoza
Beiträge: 303
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 06:28

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Mendoza » Mi 18. Sep 2019, 21:59

Bielefeld09 hat geschrieben:(18 Sep 2019, 19:35)

Nein!
Bleiben Sie doch nur einmal konsequent.
Verbieten Sie doch alles!
Dann hätten Sie endlich nicht nur die SUV Fahrer gegen sich!


Ist doch Quatsch. Wer sich in der Wüste Wasser wünscht, möchte nicht "konsequenterweise" eine Sintflut.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11111
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: SUVs haben ein hohes Gefahrenpotenzial für andere! Petition

Beitragvon Ein Terraner » Mi 18. Sep 2019, 22:03

Mendoza hat geschrieben:(18 Sep 2019, 21:59)

Ist doch Quatsch. Wer sich in der Wüste Wasser wünscht, möchte nicht "konsequenterweise" eine Sintflut.


Wenn es denn um etwas gehen würde das er haben möchte wäre das durchaus sinnig. Nur geht es darum das andere Menschen etwas nicht haben dürfen.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste