Intercity als Nahverkehr

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 9591
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Intercity als Nahverkehr

Beitragvon imp » Mi 5. Dez 2018, 14:27

Die sächsische Stadt Gera wird mit dem neuen Fahrplan erstmals seit 12 Jahren wieder eine Intercity-Verbindung haben. Die Strecke über Erfurt nach Kassel wird mit einer neuen Zuggeneration bedient. Jedoch gilt zwischen Gera und Erfurt der Nahverkehrstarif, Fahrscheine des Verkehrsverbundes sind gültig. Das erscheint mir ungewöhnlich - normalerweise gelten diese Fahrscheine nur für Regionalzüge, Fernzüge wie Intercity sind in einem anderen Tarif. Ist der neue Fernzug auf dieser Strecke nur ein weiß angemalter Regionalzug? Gibt es andere Beispiele für solche unechten Fernzüge unter der Marke Intercity? Der Regionalzug fuhr zuvor von Chemnitz über Gera und Erfurt nach Göttingen, also vergleichbare Distanzen. Der Abschnitt bei Gera ist eingleisig und verfügt über keine Oberleitung.
“Some fools fool themselves, I guess - They're not fooling me” - Felice Bryant
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8749
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Intercity als Nahverkehr

Beitragvon Quatschki » Mi 5. Dez 2018, 14:34

Wie ist denn die Reisegechwindigkeit auf der Strecke?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 9591
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Intercity als Nahverkehr

Beitragvon imp » Mi 5. Dez 2018, 14:44

Quatschki hat geschrieben:(05 Dec 2018, 14:34)

Wie ist denn die Reisegechwindigkeit auf der Strecke?

Angeblich auf dem Abschnitt bis Erfurt 5 min langsamer als der bisherige RE und 5 min schneller als die Regionalbahn - ca 70 Minuten Fahrzeit Gera Hbf - Erfurt Hbf
“Some fools fool themselves, I guess - They're not fooling me” - Felice Bryant
Ebiker
Beiträge: 2062
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Intercity als Nahverkehr

Beitragvon Ebiker » Mi 5. Dez 2018, 15:44

Ich glaube im MDV gibt es auch so eine Regelung das der ICE zwischen Leipzig und Riesa mit Monatskarte als Regionalzug benutzt werden kann.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8749
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Intercity als Nahverkehr

Beitragvon Quatschki » Mi 5. Dez 2018, 15:50

Ist doch OK.
Regionalverkehr wird vom Land bestellt.
Wenn sich Bahn und Land auf den Kompromiß einigen, den Fernverkehrszug nicht zusätzlich zum Regionalexpress sondern statt des RE anzubieten, dafür entsprechende Zuwendungen umgewidmet werden und dafür im Gegenzug auf der Relation der Nahverkehrstarif gilt, so ist das eine pragmatische Lösung.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8749
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Intercity als Nahverkehr

Beitragvon Quatschki » Mi 5. Dez 2018, 15:55

Ebiker hat geschrieben:(05 Dec 2018, 15:44)

Ich glaube im MDV gibt es auch so eine Regelung das der ICE zwischen Leipzig und Riesa mit Monatskarte als Regionalzug benutzt werden kann.

Riesa gehört aber zum VVO

Man kann jedoch, wie ich soeben herausgefunden habe, zwischen Dresden und Riesa mit bestimmten Zeitkarten den ICE nutzen:
https://www.sächsische.de/immer-mehr-pe ... 66509.html
Und das, obwohl stündlich auch ein Regionalexpress fährt.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 9591
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Intercity als Nahverkehr

Beitragvon imp » Mi 5. Dez 2018, 15:55

Ebiker hat geschrieben:(05 Dec 2018, 15:44)

Ich glaube im MDV gibt es auch so eine Regelung das der ICE zwischen Leipzig und Riesa mit Monatskarte als Regionalzug benutzt werden kann.

Das wäre dann noch eine Preisstufe höher. Gerade auf fahrradlastigen Relationen wie Jena-Weimar könnte sowas ein Problem sein.
“Some fools fool themselves, I guess - They're not fooling me” - Felice Bryant
Ebiker
Beiträge: 2062
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Intercity als Nahverkehr

Beitragvon Ebiker » Mi 5. Dez 2018, 17:31

imp hat geschrieben:(05 Dec 2018, 14:44)

Angeblich auf dem Abschnitt bis Erfurt 5 min langsamer als der bisherige RE und 5 min schneller als die Regionalbahn - ca 70 Minuten Fahrzeit Gera Hbf - Erfurt Hbf

Erschließt sich mir nicht warum derIC langsamer sein soll als der RE.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 28585
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Intercity als Nahverkehr

Beitragvon jack000 » Mi 5. Dez 2018, 17:33

imp hat geschrieben:(05 Dec 2018, 14:27)

Die sächsische Stadt Gera wird mit dem neuen Fahrplan erstmals seit 12 Jahren wieder eine Intercity-Verbindung haben. Die Strecke über Erfurt nach Kassel wird mit einer neuen Zuggeneration bedient. Jedoch gilt zwischen Gera und Erfurt der Nahverkehrstarif, Fahrscheine des Verkehrsverbundes sind gültig. Das erscheint mir ungewöhnlich - normalerweise gelten diese Fahrscheine nur für Regionalzüge, Fernzüge wie Intercity sind in einem anderen Tarif. Ist der neue Fernzug auf dieser Strecke nur ein weiß angemalter Regionalzug? Gibt es andere Beispiele für solche unechten Fernzüge unter der Marke Intercity? Der Regionalzug fuhr zuvor von Chemnitz über Gera und Erfurt nach Göttingen, also vergleichbare Distanzen. Der Abschnitt bei Gera ist eingleisig und verfügt über keine Oberleitung.

Die Frage nach den anderen Beispielen stellt sich tatsächlich. Normalerweise ist es so, dass IC-Züge ja sowieso Distanzen an Bahnhöfen haben, die außerhalb des Regionalverkehrs sich befinden. Aber z.B. auf Köln-Bonn trifft das ebenso zu (=IC-Verbindung und regionaler Verbundraum https://www.vrsinfo.de/fileadmin/Dateie ... tzplan.pdf)
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 9591
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Intercity als Nahverkehr

Beitragvon imp » Mi 5. Dez 2018, 17:42

Ebiker hat geschrieben:(05 Dec 2018, 17:31)

Erschließt sich mir nicht warum derIC langsamer sein soll als der RE.

Wird am eingesetzten Material liegen. Evtl keine Neigetechnik oder Beschleunigung ist nicht wirtschaftlich, falls der höherwertige Zug wesentlich schwerer ist.
“Some fools fool themselves, I guess - They're not fooling me” - Felice Bryant
scc
Beiträge: 26
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 19:53

Re: Intercity als Nahverkehr

Beitragvon scc » So 3. Feb 2019, 01:48

Der IC2 (Dosto IC) ist nichts anderes als ein Nahverkehrszug. Dafür mehr zu verlangen, ist ne Frechheit. Genauso wie Großraumwagen 1.Kl. - kann man abschaffen.

Solche Züge, die ohnehin nur Großraumwagen haben, kann man getrost als NV und nur mit einer Klasse fahren lassen. Dazu ein faireres Angebot für das QDL-Ticket (günstiger als 44€ für die 1.Person, dafür die weiteren Personen teurer) und gut ist.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste