grüne Verkehrskonzepte

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9730
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Moses » Fr 1. Mär 2013, 11:26

http://www.sueddeutsche.de/politik/hoec ... -1.1612925

Ist es das, was wir wollen?

"Man weiß aus der Chaostheorie, dass man mit 120 Stundenkilometern schneller vorankommt. Tempo 120 würde helfen, mehr Mobilität zu erreichen"

Zugegeben, mit Chaos kennen sich die grünen aus . . . :rolleyes:
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9740
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Quatschki » Fr 1. Mär 2013, 11:35

Jeder, der mal auf einem US-Freeway unterwegs war, wird die Aussage bestätigen können.
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9730
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Moses » Fr 1. Mär 2013, 11:37

Quatschki » Fr 1. Mär 2013, 11:35 hat geschrieben:Jeder, der mal auf einem US-Freeway unterwegs war, wird die Aussage bestätigen können.


Welche?

Das sich die grünen mit Chaos auskennen?
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon ToughDaddy » Fr 1. Mär 2013, 12:25

Moses » Fr 1. Mär 2013, 11:26 hat geschrieben:http://www.sueddeutsche.de/politik/hoechstgeschwindigkeit-auf-autobahn-goering-eckardt-fordert-tempolimit-von-1.1612925

Ist es das, was wir wollen?

"Man weiß aus der Chaostheorie, dass man mit 120 Stundenkilometern schneller vorankommt. Tempo 120 würde helfen, mehr Mobilität zu erreichen"

Zugegeben, mit Chaos kennen sich die grünen aus . . . :rolleyes:


Eine Aussage in dieser Pauschalität ist natürlich völliger Schwachsinn. Wie schnell man vorankommt und mit welcher Geschwindigkeit dann, hängt natürlich von der Dichte des Verkehrs ab. Darum gibt es solche computergesteuerten Geschwindigkeitsanzeigen usw.
Da herrscht wohl eher Chaos im Kopf.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9740
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Quatschki » Fr 1. Mär 2013, 13:14

Moses » Fr 1. Mär 2013, 12:37 hat geschrieben:
Welche?

Das sich die grünen mit Chaos auskennen?

Nein, aber die Grünen sind im Gegensatz zum deutschen Durchschnittsproll weltläufig genug, um zu wissen, dass der Verkehr bei 70 mph Speed Limit sehr unchaotisch und entspannt rollt.
Oder um es mit Ausdrücken der Strömungslehre zu beschreiben: der Verkehrsstrom fließt laminar statt turbulent.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon relativ » Fr 1. Mär 2013, 13:20

Quatschki » Fr 1. Mär 2013, 13:14 hat geschrieben:Nein, aber die Grünen sind im Gegensatz zum deutschen Durchschnittsproll weltläufig genug, um zu wissen, dass der Verkehr bei 70 mph Speed Limit sehr unchaotisch und entspannt rollt.
Oder um es mit Ausdrücken der Strömungslehre zu beschreiben: der Verkehrsstrom fließt laminar statt turbulent.

Gerade wenn viel Verkehr herrscht. Das Problem sind die Raser, die trotz dichtem Verkehr noch immer mit "over 1000" unterwegs sind und seien wollen, dann ständig auf den langsamen Verkehr auffahren und es so mehr zu zähflüssigen Verkehr kommt.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon ToughDaddy » Fr 1. Mär 2013, 13:32

Quatschki » Fr 1. Mär 2013, 13:14 hat geschrieben:Nein, aber die Grünen sind im Gegensatz zum deutschen Durchschnittsproll weltläufig genug, um zu wissen, dass der Verkehr bei 70 mph Speed Limit sehr unchaotisch und entspannt rollt.
Oder um es mit Ausdrücken der Strömungslehre zu beschreiben: der Verkehrsstrom fließt laminar statt turbulent.


Am besten 5 km / h dann kann man noch entspannter rollen. :rolleyes: Aha die Grünen sind also läufig, das erklärt einiges.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15121
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Dieter Winter » Fr 1. Mär 2013, 15:15

[quote="[url=http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p=1865426#p1865426]Quatschki » Fr 1. Mär 2013, 13:14[/urlNein, aber die Grünen sind im Gegensatz zum deutschen Durchschnittsproll weltläufig genug, um zu wissen, dass der Verkehr bei 70 mph Speed Limit sehr unchaotisch und entspannt rollt.
Oder um es mit Ausdrücken der Strömungslehre zu beschreiben: der Verkehrsstrom fließt laminar statt turbulent.[/quote]

In den USA gibt es demnach keine Staus???
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15736
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Billie Holiday » Fr 1. Mär 2013, 15:23

Sind die Amis eigentlich auch so aggressiv und genervt hinterm Steuer wie die Deutschen?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 15121
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Dieter Winter » Fr 1. Mär 2013, 15:37

Billie Holiday » Fr 1. Mär 2013, 15:23 hat geschrieben:Sind die Amis eigentlich auch so aggressiv und genervt hinterm Steuer wie die Deutschen?


Nö, wenn die wütend werden, gehen sie mit der 44er Magnum zum Nachbarn und stanzen ein paar Löcher in ihn 'rein.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon pikant » Fr 1. Mär 2013, 16:11

Moses » Fr 1. Mär 2013, 11:26 hat geschrieben:http://www.sueddeutsche.de/politik/hoechstgeschwindigkeit-auf-autobahn-goering-eckardt-fordert-tempolimit-von-1.1612925

Ist es das, was wir wollen?

"Man weiß aus der Chaostheorie, dass man mit 120 Stundenkilometern schneller vorankommt. Tempo 120 würde helfen, mehr Mobilität zu erreichen"

Zugegeben, mit Chaos kennen sich die grünen aus . . . :rolleyes:


Thread kommt nicht so richtig in Fahrt
Forderung der Gruenen ist ja in fast allen Laendern Europas mehr oder weniger Realitaet
Mainstream eben :D
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon frems » Fr 1. Mär 2013, 17:00

Billie Holiday » Fr 1. Mär 2013, 15:23 hat geschrieben:Sind die Amis eigentlich auch so aggressiv und genervt hinterm Steuer wie die Deutschen?

Also wenn ich deutsche Fahrer mit Italienern, Franzosen oder Norwegern vergleiche, dann geht's hier doch relativ entspannt zur Sache. Amis haben den großen Vorteil, daß sie kaum jemanden in der Pampa begegnen. In den Städten ist es nicht anders als in Deutschland.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Fadamo » Fr 1. Mär 2013, 19:02

ich finde man sollte so fahren dürfen wie der strassenverkehr es hergibt.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Boracay » Fr 1. Mär 2013, 19:03

Billie Holiday » Fr 1. Mär 2013, 15:23 hat geschrieben:Sind die Amis eigentlich auch so aggressiv und genervt hinterm Steuer wie die Deutschen?


Nein, das hat aber null und gar nichts mit dem Tempolimit zu tun. In den USA ist man im allgemeinen zurückhaltender. Auch im Supermarkt - anrempeln gibt es da nicht...
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon ToughDaddy » Fr 1. Mär 2013, 19:11

pikant » Fr 1. Mär 2013, 16:11 hat geschrieben:
Thread kommt nicht so richtig in Fahrt
Forderung der Gruenen ist ja in fast allen Laendern Europas mehr oder weniger Realitaet
Mainstream eben :D


Am besten holst Dir in Deiner Erinnerung noch einmal die Posts von ThomasI hervor oder suchst sie, weil Du wohl doch offensichtlich die Realität wieder vergessen hast.


@frems

Dachte ich mir auch gerade. :D
Angrboda
Beiträge: 5020
Registriert: So 5. Feb 2012, 19:11
Benutzertitel: Mother of Hel

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Angrboda » Fr 1. Mär 2013, 20:48

Ich finds ja niedlich, dass die Grünen das immer wieder probieren.... ich stelle mir die Frage, wieviele Autobahn-km überhaupt noch ohne Tempolimit sind... mich haben schon viele Autobahnen Deutschland persönlich getroffen... und die wenigsten Teilstrecken davon waren wirklich frei.
We're Humans. Each an individual, but all equal. That moment of realization will be the start of our freedom and evolution.

“The nuclear arms race is like two sworn enemies standing waist deep in gasoline, one with three matches, the other with five.” Carl Sagan
Boracay
Beiträge: 3976
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Boracay » Sa 2. Mär 2013, 16:33

Beteigeuze » Fr 1. Mär 2013, 20:48 hat geschrieben:Ich finds ja niedlich, dass die Grünen das immer wieder probieren.... ich stelle mir die Frage, wieviele Autobahn-km überhaupt noch ohne Tempolimit sind... mich haben schon viele Autobahnen Deutschland persönlich getroffen... und die wenigsten Teilstrecken davon waren wirklich frei.


65,5% der Autobahnkilometer sind nicht beschränkt. Zieht man die Ballungsgebiete ab (also wirklich nur Kilometermachen) dann sind es noch viel mehr.
Angrboda
Beiträge: 5020
Registriert: So 5. Feb 2012, 19:11
Benutzertitel: Mother of Hel

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Angrboda » Sa 2. Mär 2013, 23:10

Boracay » Sa 2. Mär 2013, 16:33 hat geschrieben:
65,5% der Autobahnkilometer sind nicht beschränkt. Zieht man die Ballungsgebiete ab (also wirklich nur Kilometermachen) dann sind es noch viel mehr.


Ist das so? Na dann will ich nix gesagt haben... ich hab eher dein Eindruck, dass eher mehr als weniger Limits gibt... ich war früher Stammgast auf diversen Autobahnen und nur die 14 hatte nennenwert freie Strecken... aber ok.
We're Humans. Each an individual, but all equal. That moment of realization will be the start of our freedom and evolution.

“The nuclear arms race is like two sworn enemies standing waist deep in gasoline, one with three matches, the other with five.” Carl Sagan
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Thomas I » Mi 6. Mär 2013, 11:41

Quatschki » Fr 1. Mär 2013, 11:35 hat geschrieben:Jeder, der mal auf einem US-Freeway unterwegs war, wird die Aussage bestätigen können.


Ich war schon auf diversen US-Interstates und Freeways unterwegs und kann die Aussage so pauschal nicht bestätigen.
Es gibt Regionen und Staaten da kannst du froh sein wenn du mal die erlaubten 90 oder 100km/h ausfahren kannst, in anderen Gegenden kriechst du auch bei erlaubten 120 oder 130km/h ziemlich alleine herum und könntest problemlos auch 150, 160 oder 180km/h fahren...
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: grüne Verkehrskonzepte

Beitragvon Thomas I » Mi 6. Mär 2013, 11:43

Quatschki » Fr 1. Mär 2013, 13:14 hat geschrieben:Nein, aber die Grünen sind im Gegensatz zum deutschen Durchschnittsproll weltläufig genug, um zu wissen, dass der Verkehr bei 70 mph Speed Limit sehr unchaotisch und entspannt rollt.
Oder um es mit Ausdrücken der Strömungslehre zu beschreiben: der Verkehrsstrom fließt laminar statt turbulent.


Das erklärt dann sicher auch warum in den USA auf controlled-access highways deutlich mehr Unfälle und Unfallopfer bezogen auf die Verkehrsleistung zu verzeichnen sind als in Deutschland.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste