aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Nudelholz » Sa 10. Mär 2012, 20:14

Ich hab ja auch 2 Schwestern, die in das Alter kamen. Daher kenne ich das. :D
Die Jüngere wollte unbedingt ne dicke Amikarre. War ein Haufen Arbeit, ihr das auszureden. :s
Das mit den Sprit-, und Wartungskosten hat aber gezogen. Da ist nochn Bruder, der hat ne unheimlich große Klappe, auch grad 20, der wollte ALLES an der Karre machen und so, blabla. Nachher hat er mit meinem Vater zusammen einen ollen Corsa ausgesucht, mit ölendem Motor, total runtergefahrenen Bremsklötzen, Rost überall, fälligem Zahnriemen usw. :|

Die kam hier mit dem Teil an, ganz stolz. Ich hab so viel gefunden, mochte ihr dann besser nicht alles sagen. :?

Aber wenigstens die Bremsen hätten die beiden Idioten mal sehen können, durch die Alufelgen mit großen Löchern konnt man alles genau erkennen. :rolleyes:

Ich meine, ein Mangel an Bescheidenheit und grenzenlose Selbstüberschätzung bei jungen Leuten, nagut, aber die Alten müssen doch mal Vernunft walten lassen und das auch mal erklären. :|
1337
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14263
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Milady de Winter » Sa 10. Mär 2012, 20:19

Nudelholz » Sa 10. Mär 2012, 20:14 hat geschrieben:Ich hab ja auch 2 Schwestern, die in das Alter kamen. Daher kenne ich das. :D
Die Jüngere wollte unbedingt ne dicke Amikarre. War ein Haufen Arbeit, ihr das auszureden. :s
Das mit den Sprit-, und Wartungskosten hat aber gezogen. Da ist nochn Bruder, der hat ne unheimlich große Klappe, auch grad 20, der wollte ALLES an der Karre machen und so, blabla. Nachher hat er mit meinem Vater zusammen einen ollen Corsa ausgesucht, mit ölendem Motor, total runtergefahrenen Bremsklötzen, Rost überall, fälligem Zahnriemen usw. :|

Die kam hier mit dem Teil an, ganz stolz. Ich hab so viel gefunden, mochte ihr dann besser nicht alles sagen. :?

Aber wenigstens die Bremsen hätten die beiden Idioten mal sehen können, durch die Alufelgen mit großen Löchern konnt man alles genau erkennen. :rolleyes:

Ich meine, ein Mangel an Bescheidenheit und grenzenlose Selbstüberschätzung bei jungen Leuten, nagut, aber die Alten müssen doch mal Vernunft walten lassen und das auch mal erklären. :|



Wenn Du volljährig bist? Außerdem bin ich Einzelkind :D ... aber aus Fehlern lernt man. Seit dem hab ich mir nur noch Neuwagen zugelegt. Bislang aber auch erst 2 an der Zahl, ich stoße sie nicht nach 3-4 Jahren wieder ab. Meinen letzten fuhr ich 7 Jahre, bevor der jetzige kam. Ich mach' das aber hauptsächlich deshalb, weil ich mir das Auto dann konfigurieren kann wie ich will.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Nudelholz » Sa 10. Mär 2012, 20:26

Naja, also ich weiß nicht... :|
Wenn ich jung bin, dann glaube ich doch Leuten, die mehr Ahnung davon haben als ich, oder? :?
Ich bin auch Einzelkind (3 Halbgeschwister, mit denen ich nur sporadisch Kontakt hatte und habe). Aber meine Eltern haben mir das vernünftig erklärt, nicht verboten oder so. Ich hatte sogar schon Kohle auffe Kante (weil mit 17 angefangen zu arbeiten und mit 19 er st Führerschein und Auto wg Freundin, die jünger war) und ne Karre geerbt, die ich hätte verhökern können um mir dann SONE RICHTIG GEILE KARRE ZU HOLEN, MUAHAHA!!!!!! :D
Aber nein, ich habs nicht getan und bis heute das Gefühl, was verpasst zu haben. :(

:p

/Wenn ich überlege ist das bei mir ganz anders als bei meinem Alten. Der hat sich nämlich ständig irgendwelche Murkskarren gekauft, Audi 200 Turbo=>kaputt, Jaguar irgendwas=>rost... usw... :?:
Zuletzt geändert von Nudelholz am Sa 10. Mär 2012, 20:29, insgesamt 3-mal geändert.
1337
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14263
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Milady de Winter » Sa 10. Mär 2012, 20:29

Siehste :p
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Claud
Beiträge: 9257
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:29
Benutzertitel: Hast ma etwas Port über?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Claud » So 11. Mär 2012, 23:19

el loco » Sa 10. Mär 2012, 14:57 hat geschrieben:Ford Focus / Skoda Octavia


Mit dem Skoda Octavia liebäugle ich auch, habe mir auch den Skoda Roomster näher angeschaut.

Bei Ford habe ich immer in Sachen Haltbarkeit und Preisstabilität angst.
Benutzeravatar
Claud
Beiträge: 9257
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:29
Benutzertitel: Hast ma etwas Port über?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Claud » So 11. Mär 2012, 23:25

Milady de Winter » Sa 10. Mär 2012, 15:21 hat geschrieben:Was ist denn z.B. mit irgend einem Nissan? Dem Qashquai z.B.? Oder Toyota? Ich hab da keine aktuellen Erfahrungen, aber vom Preis-/Leistungsverhältnis war der Nissan mal mit das Beste, was meine Mama früher gefahren ist. Was kannst Du denn ausgeben? Ich kenn mich bei den Marken gar nicht aus. Was kostet der Astra? So um die 20-25k? Reine Schätzung.

Zum Anführen einer Hochzeitskolonne würde ich mir eher was mieten, wenn es etwas "Besonderes" sein soll. Ein Astra ist das sicher nicht - aber Du machst doch den Kauf des Autos auch bestimmt nicht an diesem einen Einsatz fest. :)


Ohne Scheiß, meine zukünftige und Ich sehen das sehr nüchtern und investieren lieber ein paar Hunderter in einen eigenen Neuwagen, als irgend was zu mieten. :)

Und den Astra bekommt man teilweise sehr günstig, je nach Ausstattung um die 13k bis 20k, wenn man nicht die Listenpreise nimmt.

Bei Nissan ist seit Wegfall des Almera keine wirkliche Alternative geblieben. Der Qashqai ist mir zusehr SUV (wobei ich ihn als Spaßauto toll finden würde) , als das er in mein Profil passt.
Benutzeravatar
Claud
Beiträge: 9257
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:29
Benutzertitel: Hast ma etwas Port über?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Claud » So 11. Mär 2012, 23:29

Nudelholz » Sa 10. Mär 2012, 16:18 hat geschrieben:Mich würd noch interessieren, was "familientauglich" heißen soll. Nen Kombi für den Kinderwagen?


Ich meine hier eher etwas kompaktes, was nicht gleich wie ein Schiff wirken soll. Ich fahre halt viel in der Großstadt rum, wo mich natürlich auch ab und an die Parkplatzsuche wurmt und der Spritverbrauch schon bei Kleinwagen oftmals groß genug erscheint. Deshalb orientiere ich mich eher an der guten alten Golf Klasse, die hier für mich ein Kompromiss darstellt.

Joa, wie lange der behalten wird, spielt natürlich auch ne Rolle. Manche kaufen sich ja alle 2-3 Jahre nen Neuwagen, da ist die Marke dann ziemlich egal weil in der Zeit selten was passiert. Interessant wirds dann ab 10 Jahre aufwärts. Da werden dann auch die Franzosen wieder besser wg. wenig Rost.


5 Jahre Minimum, wenn nicht weiterer Nachwuchs dazukommt.
Benutzeravatar
Claud
Beiträge: 9257
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:29
Benutzertitel: Hast ma etwas Port über?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Claud » So 11. Mär 2012, 23:34

Nudelholz » Sa 10. Mär 2012, 16:24 hat geschrieben:Wie langweilig der Astra aussieht. Bestimmt kauft er den in grau oder braun. :mad:


Den aktuellen Astra finde ich eigentlich ziemlich sexy :)
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Kibuka » Mo 12. Mär 2012, 15:06

Irgendwie ähneln sich die Fahrzeuge immer mehr. Der neue Opel Astra erinnert mich an den A3 oder Golf 7. Die Richtung geht immer mehr in kantige Formen, hinzu kommen die neuen klassischen LED-Scheinwerfer. Auch im Innenraum scheint sich irgendwie ein Standard zu etablieren.

Rupert Stadler (Audi) sagte jüngst das der A3 im Innenraum praktisch alles bietet, was auch im A8 zur Verfügung steht.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 00:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon schelm » Mo 12. Mär 2012, 15:23

Kibuka » Mo 12. Mär 2012, 15:06 hat geschrieben:Irgendwie ähneln sich die Fahrzeuge immer mehr. Der neue Opel Astra erinnert mich an den A3 oder Golf 7. Die Richtung geht immer mehr in kantige Formen, hinzu kommen die neuen klassischen LED-Scheinwerfer. Auch im Innenraum scheint sich irgendwie ein Standard zu etablieren.

Rupert Stadler (Audi) sagte jüngst das der A3 im Innenraum praktisch alles bietet, was auch im A8 zur Verfügung steht.

Ich fahre einen Astra G und stehe vor einem ähnlichen Problem. In ca. 2 Jahren würde ich ihn ersetzen - weiß aber nicht durch welches Auto. Der Astra G ist für mich der letzte Astra der Modellreihe, der sowohl die Maße als auch die knuffige Optik der Kompaktklasse erfüllt. Der aktuelle Astra erscheint mir künstlich aufgeblasen, er verläßt die Dimension der Kompaktklasse, ist lang wie ein früherer Vectra. Der Golf als Alternative wird immer spießiger und langweiliger. Der A3 ist nur die überteuerte Edelvariante dieser gepflegten Langeweile. :|

Freundliche Grüße, schelm
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Kibuka » Mo 12. Mär 2012, 15:31

schelm hat geschrieben:Ich fahre einen Astra G und stehe vor einem ähnlichen Problem. In ca. 2 Jahren würde ich ihn ersetzen - weiß aber nicht durch welches Auto. Der Astra G ist für mich der letzte Astra der Modellreihe, der sowohl die Maße als auch die knuffige Optik der Kompaktklasse erfüllt. Der aktuelle Astra erscheint mir künstlich aufgeblasen, er verläßt die Dimension der Kompaktklasse, ist lang wie ein früherer Vectra. Der Golf als Alternative wird immer spießiger und langweiliger. Der A3 ist nur die überteuerte Edelvariante dieser gepflegten Langeweile. :|

Freundliche Grüße, schelm


Zwischen Golf und A3 gibt es praktisch keine Unterschiede mehr. Das sind eigentlich dieselben Fahrzeuge. Die Motorenpalette (TSI) is dieselbe, das Fahrwerk ist dasselbe, die Elektronik ist dieselbe.

Der Unterschied liegt nur noch im Design, wobei sich da auch nur Nuancen im Innenraum ergeben, so dass man noch halbwegs weiß das man in einem Audi oder VW sitzt.

Wobei der Golf 6 im Innenraum schon neue Maßsstäbe setzte. Man hat das altgebackene Ambiente deutlich modernisiert. Im alten Golf 5 fand man noch viel Plastik vor, der Golf 6 besticht durch Chromapplikationen, geschaumtes Cockpit, LED-Licht, abgerundete Formen, Touchscreens, etc.

Ich bin mittlerweile auch erstaunt darüber, wohin sich die Kompaktklasse entwickelt hat. Für einen BMW 1er oder Golf 6 mit Leistung und Ausstattung, zahlt man schon locker 30.000 € nach Liste.

Das sind 60.000 DM.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1395
Registriert: So 22. Jun 2008, 07:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon el loco » So 18. Mär 2012, 11:12

Claud » So 11. Mär 2012, 23:19 hat geschrieben:
Mit dem Skoda Octavia liebäugle ich auch, habe mir auch den Skoda Roomster näher angeschaut.

Bei Ford habe ich immer in Sachen Haltbarkeit und Preisstabilität angst.

Wir haben in der Firma eine Ocatavia Kombi mit 2L Diesel, Klima, Sitzheizung und
gut. Hat jetzt knapp 50K Kilometer ohne Probleme runter, was man von denMB C- Klassen
leider nicht behaupten kann. :mad2:
Ford Focus würde ich mir auch bedenkenlos kaufen.
Ansonsten mal beim ADAC Kostenrechner und der Zuverlässigkeitsstatistik schauen.
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Benutzeravatar
Nudelholz
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 23:20
Benutzertitel: Uncle Dolan
Wohnort: Mbocayaty

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Nudelholz » So 18. Mär 2012, 11:39

el loco » So 18. Mär 2012, 11:12 hat geschrieben:...was man von denMB C- Klassen
leider nicht behaupten kann. :mad2:...

Aha aha!!!! :D
1337
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1395
Registriert: So 22. Jun 2008, 07:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon el loco » So 18. Mär 2012, 12:04

Nudelholz » So 18. Mär 2012, 11:39 hat geschrieben:Aha aha!!!! :D

Man muss dazu stehen können. :)
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14263
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Milady de Winter » So 18. Mär 2012, 12:08

Im reinen Preis-Leistungstest würden Marken wie Mercedes oder BMW wahrscheinlich nie gewinnen.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1395
Registriert: So 22. Jun 2008, 07:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon el loco » So 18. Mär 2012, 12:09

Milady de Winter » So 18. Mär 2012, 12:08 hat geschrieben:Im reinen Preis-Leistungstest würden Marken wie Mercedes oder BMW wahrscheinlich nie gewinnen.

Garantiert nicht und unter dem Aspekt möglichst billig von A nach B zu kommen, gar nie nie!
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14263
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Milady de Winter » So 18. Mär 2012, 12:12

Gar nicht zwingend nur unter dem Aspekt möglichst billig von A nach B. Wie ich hier schon erwähnte: wenn ich mir mal so alle Autos ansehe, die bislang in meiner Familie vorkamen, dann war es tatsächlich der Nissan, der das beste Preis-Leistungsverhältnis aufwies, was Leistung vs. Kosten vs. Reparaturen betraf. Da kam bislang kein BMW ran. Bei Mercedes kann ich mir fairerweise kein Urteil erlauben, da hatte ich selber noch keinen. Wobei ich da - insbesondere bei Taxen - immer baff erstaunt bin, was die für KM auf dem Zähler haben.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Camarasaurus
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 15:21

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Camarasaurus » So 18. Mär 2012, 12:26

Milady de Winter » So 18. Mär 2012, 12:12 hat geschrieben:dann war es tatsächlich der Nissan, der das beste Preis-Leistungsverhältnis aufwies, was Leistung vs. Kosten vs. Reparaturen betraf.


Gilt das auch heute noch? Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass die Zeiten der "billigen" Japaner längst vorbei sind. :s
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14263
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Milady de Winter » So 18. Mär 2012, 12:28

Camarasaurus » So 18. Mär 2012, 12:26 hat geschrieben:
Gilt das auch heute noch? Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass die Zeiten der "billigen" Japaner längst vorbei sind. :s


Das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich verglich ihn nur mit allen anderen Autos, die meine Familie bzw. ich bisher fuhren.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5820
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: aktuelle Alternativen zum Opel Astra

Beitragvon Zunder » So 18. Mär 2012, 14:07

Camarasaurus » So 18. Mär 2012, 12:26 hat geschrieben:
Gilt das auch heute noch? Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass die Zeiten der "billigen" Japaner längst vorbei sind. :s

Die Japaner von früher sind heute die Koreaner.
Die haben in den letzten Jahren mächtig aufgeholt.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste