Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Soll es ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen geben?

ja
72
53%
nein
57
42%
weiß nicht/Enthaltung
8
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 137
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22583
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Di 15. Sep 2020, 21:45

Ein Terraner hat geschrieben:(15 Sep 2020, 21:29)

Doch das Verhalten von Menschen lässt sich sehr leicht steuern, nimm ihnen was weg und sie werden sauer, biete ihnen etwas vernünftiges an und sie werden dankbar zugreifen. Deine These krankt schlicht an Alternativen.


Alternative ??? AfD... :D :D :D die haben keine Klimasorgen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14031
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Di 15. Sep 2020, 21:47

Teeernte hat geschrieben:(15 Sep 2020, 21:45)

Alternative ??? AfD... :D :D :D die haben keine Klimasorgen.

Vernünftige klassenfreie Massentransportmittel.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22583
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Di 15. Sep 2020, 21:47

Papaloooo hat geschrieben:(15 Sep 2020, 21:19)

Ich würde mir nicht die Umweltschweine schlechthin zum Vorbild machen.
Und das ist doch ganz einfach:
Eine Konsequente CO2-Steuer auf alle Produkte umfasst auch das Fliegen (also Binnenflüge, international ginge das nur, wenn auch andere Länder außerhalb Europas mitmachen würden, unwahrscheinlich) ja macht es exorbitant teurer.

CO2-Ziele lassen sich effizienter über CO2-Steuern durchsetzen.
Ich hoffe da auf die nächste Generation, die scheint mehr Verantwortung für die Umwelt zu haben,
und weniger Nach-mir-die-Sintflut-Mentalität.


Mach doch..... :D :D :D den NATIONALEN Flug tot.

Man fliegt dann mit ner Linie - die in D keine Steuern und Keinen Sprit nimmt.

International // EU weit ist das NICHT drin !
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22583
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Di 15. Sep 2020, 21:49

Ein Terraner hat geschrieben:(15 Sep 2020, 21:47)

Vernünftige klassenfreie Massentransportmittel.


Ja wie beim Schwimmbad - die gehen alle PLATT......
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14031
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Di 15. Sep 2020, 21:53

Teeernte hat geschrieben:(15 Sep 2020, 21:49)

Ja wie beim Schwimmbad - die gehen alle PLATT......

Wir haben die Bahn, die ist multifunktional. Damit lassen sich Menschen gleichzeitig transportieren und foltern. Und wir haben Nahverkehr, der langsamer ist als ein Fußmarsch.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22583
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Di 15. Sep 2020, 21:59

Ein Terraner hat geschrieben:(15 Sep 2020, 21:53)

Wir haben die Bahn, die ist multifunktional. Damit lassen sich Menschen gleichzeitig transportieren und foltern. Und wir haben Nahverkehr, der langsamer ist als ein Fußmarsch.


MANNNNN Realität

https://www.evg-online.org/fileadmin/Se ... _final.pdf

Das ist die Liste mit vollkommen AUSGEBUCHTEN Zügen - da kann keiner mehr UMSTEIGEN.
Nahverkehr klappt meist nur in der Stadt.

Auf dem Dorf lohnen sich Kleinbusse - die ein Unternehmer bei BEDARF anfährt - (Siehe Türkei).

Montags früh und Freitags nachmittags ist ALLES voll - Autobahn, Flieger und BAHN. VOLLAUSLASTUNG egal ob in Klasse 1, 2 oder BC.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Papaloooo » Mi 16. Sep 2020, 06:19

Ein Terraner hat geschrieben:(15 Sep 2020, 21:29)

Doch das Verhalten von Menschen lässt sich sehr leicht steuern, nimm ihnen was weg und sie werden sauer, biete ihnen etwas vernünftiges an und sie werden dankbar zugreifen. Deine These krankt schlicht an Alternativen.

Die Menschen der Sorte Nach-mir-die-Sintflut: ja.
Die Menschen der Sorte Fridays-for-Future: nein.
Zweitere werden ersteren nachfolgen.
Und vermutlich werden es noch viel mehr.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Papaloooo » Mi 16. Sep 2020, 06:23

Teeernte hat geschrieben:(15 Sep 2020, 21:47)

Mach doch..... :D :D :D den NATIONALEN Flug tot.

Man fliegt dann mit ner Linie - die in D keine Steuern und Keinen Sprit nimmt.

International // EU weit ist das NICHT drin !

Dabei vergisst Du, dass im Zuge der Umweltpolitik innerdeutsche Flüge auch eingeschränkt werden können.
Nochmals: es geht um Klimaziele und diese sind Vereinbart.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 44608
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 16. Sep 2020, 08:38

Papaloooo hat geschrieben:(16 Sep 2020, 06:23)

Dabei vergisst Du, dass im Zuge der Umweltpolitik innerdeutsche Flüge auch eingeschränkt werden können.

Natürlich nur eingeschränkt, die Großkopferten und Politiker (besonders die Grünen) müssen natürlich weiter fliegen dürfen :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14031
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 16. Sep 2020, 09:00

Papaloooo hat geschrieben:(16 Sep 2020, 06:19)

Die Menschen der Sorte Nach-mir-die-Sintflut: ja.
Die Menschen der Sorte Fridays-for-Future: nein.
Zweitere werden ersteren nachfolgen.
Und vermutlich werden es noch viel mehr.

Wir sind immer noch bei 1%.
Findulin
Beiträge: 237
Registriert: Mi 4. Dez 2019, 16:15

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Findulin » Mi 16. Sep 2020, 09:26

Raskolnikof hat geschrieben:(03 Jun 2020, 16:24)

Was hat Rauchen mit Tempolimit auf Autobahnen zu tun? Richtig, nichts!


Aber umgekehrt wird alles aufgefahren und verknüpft, was geht: Covid-19 als Argument für Tempolimit, "trotz Fukushima" kein Tempo 30 in Städten: https://www.focus.de/politik/experten/g ... 06323.html

Die sind sich echt für nichts zu blöde. Demnächst kommt noch "Tempolimit" um ein Zeichen gegen Rechts zu setzen. Eigentlich schon fast überfällig, diese Verknüpfung.

Verdächtig oft werden Tempolimitgegner im übrigen als ekstatische Geschwindigkeits-Onanisten dargestellt, deren "Freude am ungezügelten Geschwindigkeitsrausch bald vorbei sein dürfte". Den "normalen" Autofahrer, der einfach an 130 Limit kein Interesse hat, aber ansonsten ein völlig normaler Autofahrer ist, scheint es in deren Stürmer-Fantasien nicht zu geben. Man muss dem S-Klasse-Monstern vielmehr unbedingt die satanischen Freuden nehmen :rolleyes:
Zuletzt geändert von Findulin am Mi 16. Sep 2020, 09:54, insgesamt 3-mal geändert.
midlifecrisis
Beiträge: 306
Registriert: Mi 26. Aug 2020, 16:08

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon midlifecrisis » Mi 16. Sep 2020, 09:28

Fahr doch links!
Findulin
Beiträge: 237
Registriert: Mi 4. Dez 2019, 16:15

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Findulin » Mi 16. Sep 2020, 09:37

Papaloooo hat geschrieben:(15 Sep 2020, 21:09)

Und wo sind da die Zahlen bezüglich derer,
die das Auto stehen lassen und den Zug nehmen,
weil sie mit 100 km/h nicht 700 km fahren wollen?!


Du meinst, die Co2 Ersparnis wird viel größer sein, weil das Verkehrsmittel Auto durch Tempo 100 schön unattraktiv gemacht wird?

Das ist natürlich eine, hm, "tolle" Idee :dead: Mautpflicht alle 25 Kilometer würde dann zusätzlich sogar noch mehr CO2 einsparen.
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Papaloooo » Mi 16. Sep 2020, 09:53

Findulin hat geschrieben:(16 Sep 2020, 09:37)

Du meinst, die Co2 Ersparnis wird viel größer sein, weil das Verkehrsmittel Auto durch Tempo 100 schön unattraktiv gemacht wird?

Das ist natürlich eine, hm, "tolle" Idee :dead: Mautpflicht alle 25 Kilometer würde dann zusätzlich sogar noch mehr CO2 einsparen.

Meinetwegen auch 120 Autobahn, 90 Bundesstaße, 80 Landstraße und 40 Stadt.
Ja, das ist es, was ich meine.
Nicht nur dass die vielen PKWs viel CO2 in der Fahrt produzieren.
Auch die Herstellung und Verschrottung ist energieaufwändig.
Der (tendenzielle) Weg hin zur Klimaneutralen Gesellschaft (vollkommen wird das nicht erreicht),
wird Opfer fordern.
Aber dies ist besser, als unsere Nachkommen zu opfern,
weil diese in der Welt nicht mehr leben können,
welche unser Konsum verwüstet hat.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22583
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Mi 16. Sep 2020, 09:54

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Sep 2020, 09:00)

Wir sind immer noch bei 1%.


Soviel wie Kohlensäure im Bier... Aber , das wird ja auch auf NULL gefahren..... GLEICH

nach COLA Fanta und SPRITE...

Mit nem sMG auf Co2 Spatzen schiessen... :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Findulin
Beiträge: 237
Registriert: Mi 4. Dez 2019, 16:15

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Findulin » Mi 16. Sep 2020, 09:56

Papaloooo hat geschrieben:(16 Sep 2020, 09:53)

Meinetwegen auch 120 Autobahn, 90 Bundesstaße, 80 Landstraße und 40 Stadt.
Ja, das ist es, was ich meine.
Nicht nur dass die vielen PKWs viel CO2 in der Fahrt produzieren.
Auch die Herstellung und Verschrottung ist energieaufwändig.
Der (tendenzielle) Weg hin zur Klimaneutralen Gesellschaft (vollkommen wird das nicht erreicht),
wird Opfer fordern.
Aber dies ist besser, als unsere Nachkommen zu opfern,
weil diese in der Welt nicht mehr leben können,
welche unser Konsum verwüstet hat.


Ist letztlich nichts anderes als die gute alte Benzin 5 Euro-Idee.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14031
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 16. Sep 2020, 10:04

Findulin hat geschrieben:(16 Sep 2020, 09:56)

Ist letztlich nichts anderes als die gute alte Benzin 5 Euro-Idee.

Autos nur noch für Reiche, einfach so teuer machen das es sich keiner mehr unter einem Jahresgehalt von 500k€ leisten kann. :thumbup:
midlifecrisis
Beiträge: 306
Registriert: Mi 26. Aug 2020, 16:08

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon midlifecrisis » Mi 16. Sep 2020, 10:05

5 Mark/l-Idee (Trittin)
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22583
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Mi 16. Sep 2020, 10:25

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Sep 2020, 10:04)

Autos nur noch für Reiche, einfach so teuer machen das es sich keiner mehr unter einem Jahresgehalt von 500k€ leisten kann. :thumbup:


Und kost' Benzin auch Drei Mark Zehn.
Scheiß egal, es wird schon geh'n! Ich will fahr'n!


1,60 Eu/L Edelsuper - GEHT DOCH !

60% sind Dienstwagenfahrer - da gibts eine TANKKARTE - der sind die Spritpreise (fast) WURST !

Solange PKW LOHNT wird PKW gefahren !

Jeder Klempner haut den Sprit auf die ANFAHRTSPAUSCHALE doppelt drauf !

Der KUNDE ist der Depp der das zahlen muss - da fährt KEINER einen Kiliometer weniger - auf Dauer !

ERINNERUNG - früher gabs einen GEPÄCKWAGEN bei der BAHN an JEDEM ZUG - da konnte man grosse sperrige Lasten selbst bewegen....
Gepäckträger (LEute mit Karre) haben die Koffer/Lasten bewegt - auch im Sozialismus !!!

Dafür fährt man HEUTE mit nem PKW :D :D :D
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22583
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Teeernte » Mi 16. Sep 2020, 10:29

Papaloooo hat geschrieben:(16 Sep 2020, 06:23)

Dabei vergisst Du, dass im Zuge der Umweltpolitik innerdeutsche Flüge auch eingeschränkt werden können.
Nochmals: es geht um Klimaziele und diese sind Vereinbart.


Ich meine kleine - private - der Verkehr hat sich in D noch garnicht etabliert so wie in Afrika oder Amerika.

Charter. Da kost der PKW-Sprit auch schon 2,50 Eu/L - CO2 schon drin.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste