Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Soll es ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen geben?

ja
60
53%
nein
48
42%
weiß nicht/Enthaltung
5
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 113
PeterK
Beiträge: 7695
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon PeterK » Mo 7. Okt 2019, 15:07

Keoma hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:00)
Nun, auch in Österreich gibt es Idioten, die glauben, dass ein Bundesgesetz einfach zum Spaß erlassen wurde und bestenfalls eine Empfehlung darstellt.

In D gibt es für solchen Schnickschnack das OWiG.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15010
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Keoma » Mo 7. Okt 2019, 15:16

PeterK hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:07)

In D gibt es für solchen Schnickschnack das OWiG.


Man muss schon ein ganz toller Hecht sein, wenn man die Geschwindigkeitsbeschränkung ignoriert, weil die Straße mehr hergibt.
Diese Verkehrsexperten sind schließlich alle Weicheier.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
pLenarum
Beiträge: 119
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:04

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon pLenarum » Mo 7. Okt 2019, 15:18

Rasen bezeichnet eine anthropogene Vegetationsdecke aus Gräsern.

Eine Überschreitung von bereits 1 km/h der maximal zulässigen Geschwindigkeit könnten wir demnach auch als vorsätzlich Gefährdung einstufen.

Als ob es eine allgemeingültige Definition vom "Raser" im Straßenverkehr existiert. Es kann jemand umsichtig und vorrausschauend mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sein, während auch schon bei 110 km/h als pentranter, progressiver Fahrstil von dritten wahrgenommen werden kann.
Nichts ist eindeutig. Verallgemeinerungen sind Lügen. Alle Verallgemeinerungen sind falsch, diese eingeschlossen.
PeterK
Beiträge: 7695
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon PeterK » Mo 7. Okt 2019, 15:21

Keoma hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:16)
Man muss schon ein ganz toller Hecht sein, wenn man die Geschwindigkeitsbeschränkung ignoriert, weil die Straße mehr hergibt.
Diese Verkehrsexperten sind schließlich alle Weicheier.

Fahr, wie Du und die Obrigkeit es für richtig halten, aber tu den anderen einen Gefallen und halte Dich ans Rechtsfahrgebot (aber das machst Du ja vermutlich ohnehin) ;).
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15010
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Keoma » Mo 7. Okt 2019, 15:24

pLenarum hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:18)

Rasen bezeichnet eine anthropogene Vegetationsdecke aus Gräsern.

Eine Überschreitung von bereits 1 km/h der maximal zulässigen Geschwindigkeit könnten wir demnach auch als vorsätzlich Gefährdung einstufen.

Als ob es eine allgemeingültige Definition vom "Raser" im Straßenverkehr existiert. Es kann jemand umsichtig und vorrausschauend mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sein, während auch schon bei 110 km/h als pentranter, progressiver Fahrstil von dritten wahrgenommen werden kann.


Ich stelle mir gerade jemanden vor, der umsichtig und vorausschauend mit 200 über die Autobahn glüht.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15010
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Keoma » Mo 7. Okt 2019, 15:25

PeterK hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:21)

Fahr, wie Du und die Obrigkeit es für richtig halten, aber tu den anderen einen Gefallen und halte Dich ans Rechtsfahrgebot (aber das machst Du ja vermutlich ohnehin) ;).


Nur nützt es mir nichts, wenn ich mich an Gebote und Verbote halte, wenn es so viele Idioten gibt, die das halt ein wenig locker sehen.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
pLenarum
Beiträge: 119
Registriert: Di 17. Sep 2019, 10:04

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon pLenarum » Mo 7. Okt 2019, 15:28

Der eine geht bei 240 km/h bereits 2 KM vorher vom Gas, während du bei 130 km/h den LKW überholst. Der andere Fährt progressiv mit 240 km/h auf.
Nichts ist eindeutig. Verallgemeinerungen sind Lügen. Alle Verallgemeinerungen sind falsch, diese eingeschlossen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11099
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Mo 7. Okt 2019, 15:30

Keoma hat geschrieben:(07 Oct 2019, 14:55)

Rasen bedeutet, dass bewusst eine Geschwindigkeit hergestellt wird, die im Grenzbereich der Fahrphysik liegt,


Also wird Rasen durch die technologischen Möglichkeiten des Fahrzeugs bestimmt.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15010
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Keoma » Mo 7. Okt 2019, 15:31

Ein Terraner hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:30)

Also wird Rasen durch die technologischen Möglichkeiten des Fahrzeugs bestimmt.


Nur wenn kein Fahrer drinsitzt.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11099
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Mo 7. Okt 2019, 15:32

Keoma hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:31)

Nur wenn kein Fahrer drinsitzt.

Was hat der Fahrer mit der Fahrphysik zu tun? Regulierst du deine Dämpfer manuell ?
Benutzeravatar
Klopfer
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 10:19

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Klopfer » Mo 7. Okt 2019, 15:32

John Galt hat geschrieben:(07 Oct 2019, 14:06)

Das Tempolimit soll angeblich 1-3 Mio Tonnen CO2 einsparen.

Jänschwalde pumpt allein 23 Mio Tonnen CO2 in die Luft. Da haben die Klima-Experten mal wieder ihre Prioritäten voll im Griff.

Dann machen wir halt Jänschwalde auch dicht. Wo ist das noch mal gleich?
Für Leute wie dich ist ein hoher CO2-Ausstoss natürlich ein Indiz für Prosperität.
Aber du forderst in einem anderen Thread ja auch Mobile Homes nach Ami-Muster. Für die Unterschicht versteht sich.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15010
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Keoma » Mo 7. Okt 2019, 15:33

Ein Terraner hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:32)

Was hat der Fahrer mit der Fahrphysik zu tun? Regulierst du deine Dämpfer manuell ?


Hat der Fahrer keinen Einfluss?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11099
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Mo 7. Okt 2019, 15:35

Keoma hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:33)

Hat der Fahrer keinen Einfluss?


Auf die Fahrphysik des Autos? Vielleicht in der Werkstatt mit Tuning Teilen.
PeterK
Beiträge: 7695
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon PeterK » Mo 7. Okt 2019, 15:36

Keoma hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:25)
Nur nützt es mir nichts, wenn ich mich an Gebote und Verbote halte, wenn es so viele Idioten gibt, die das halt ein wenig locker sehen.

Es nützt der Gesellschaft, dem Klima und den berühmten nachfolgenden Generationen. Also: bleib rechts und fühl Dich gut dabei.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11099
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Mo 7. Okt 2019, 15:39

Klopfer hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:32)

Dann machen wir halt Jänschwalde auch dicht.


Ja wäre eine Idee, es wäre vor allem mal Notwendig sich erstmal um den Brand im Wohnzimmer zu kümmern bevor man ein kaputtes Fenster zum Hauptproblem erklärt.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15010
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Keoma » Mo 7. Okt 2019, 15:40

PeterK hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:36)

Es nützt der Gesellschaft, dem Klima und den berühmten nachfolgenden Generationen. Also: bleib rechts und fühl Dich gut dabei.


Komisch, die Klimaexperten sind sakrosankt, Verkehrsexperten uninteressant.

Aber was mach ich in diesem Strang überhaupt, ich hätte auch niemals mit Charlton Heston über eine Verschärfung der Waffengesetze diskutieren wollen.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
PeterK
Beiträge: 7695
Registriert: Di 31. Mai 2016, 11:06

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon PeterK » Mo 7. Okt 2019, 15:45

Keoma hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:40)
Aber was mach ich in diesem Strang überhaupt ...

Die Frage kann ich Dir leider nicht beantworten.

BTT: Ich bin aber doch der Ansicht, dass "schnell" (im Kontext dieses Threads) ein eher relativer Begriff ist.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30510
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon jack000 » So 20. Okt 2019, 20:59

Der Bundestag hat das generelle Tempolimit auf deutschen Autobahnen mit großer Mehrheit abgelehnt. Die Grünen hatten eine Begrenzung von 130 Kilometer pro Stunde ab Januar 2020 gefordert.

Ein Vorstoß der Grünen für ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen ist im Bundestag gescheitert. In einer namentlichen Abstimmung votierten am Donnerstag 498 Abgeordnete für die Empfehlung des Verkehrsausschusses, den Antrag abzulehnen.

Für den Grünen-Antrag positionierten sich 126 Abgeordnete, sieben Parlamentarier enthielten sich. Abgegeben wurden insgesamt 631 Stimmen, wie Vizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) mitteilt.

https://www.t-online.de/auto/recht-und- ... lehnt.html
Wenn man sich also mal die Stimmen der Befürworter anschaut, und davon ausgeht, dass die Grünen zu 100% zugestimmt haben (67 Sitze), ist beim Rest davon auszugehen, dass das meiste davon von den Linken kommt und ein paar Abweichler von der SPD.
=> Natürlich wird sich bei der nächsten BTW die Zusammensetzung des Bundestages natürlich ändern und wohl kräftig zu Gunsten der Grünen. Dafür säuft die SPD ab und die Linke bleibt in etwa auf dem Niveau wie jetzt.
=> Ist also davon auszugehen, dass mit einem generellen Tempolimit in absehbarer Zeit nicht zu rechnen ist (Egal wie die nächste BTW ausgeht)?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon frems » Di 22. Okt 2019, 09:07

Keoma hat geschrieben:(07 Oct 2019, 15:40)

Komisch, die Klimaexperten sind sakrosankt, Verkehrsexperten uninteressant.

Aber was mach ich in diesem Strang überhaupt, ich hätte auch niemals mit Charlton Heston über eine Verschärfung der Waffengesetze diskutieren wollen.

Beim Tempolimit geht es nicht um sachliche Fakten, sondern um Emotionen. Jeder weiß, dass sämtliche Verkehrsexperten für ein Tempolimit als zahlreichen Gründen sind. Und dazu gehört auch eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit und weniger Stau. Aber die Primitivität der deutschen Autofahrer, die sonst nichts im Leben haben, braucht halt diesen Schwanzersatz, wenn man das Gas ordentlich durchdrückt. Dafür nehmen sie aus lauter Egoismus sämtliche Schäden an der Gesellschaft in Kauf. Ein bisschen Pseudoklimaschutz ist da nur fürs Gewissen.

Aber letztendlich ist es nur eine Frage der Zeit bis sich der "Kulturkampf" erledigt hat. Das war bei der Gurtpflicht nicht anders als beim Nichtraucherschutz.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11099
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Droht ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen?

Beitragvon Ein Terraner » Di 22. Okt 2019, 09:16

frems hat geschrieben:(22 Oct 2019, 09:07)

Beim Tempolimit geht es nicht um sachliche Fakten, sondern um Emotionen.


Das Tempolimit ist vor allem Energieverschwendung, die Kraft und Zeit die da reingesteckt wird könnte ohne weiteres etwas erreichen das tatsächlich etwas bringt.

Zurück zu „41. Verkehrswesen - Fahrzeuge - Logistik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast